Sigrid-Maria Größing Mord im Hause Habsburg

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord im Hause Habsburg“ von Sigrid-Maria Größing

Der Mythos, der sich um die mächtige Dynastie der Habsburger rankt, ist schier unauslöschbar. Hat doch das Herrschergeschlecht in nahezu allen europäischen Ländern Geschichte geschrieben. Seine Mitglieder werden seit jeher gerne vielerlei Betrachtungen unterzogen.<P> Sigrid-Maria Größing, Historikerin und profilierte Autorin mehrerer Bücher über die Habsburger, recherchierte dieses Mal aus dem kriminalistischen Blickwinkel und rollt fünf Fälle gewaltsamer Tode auf: König Albrecht I. wird 1308 von seinem Neffen Johann "Parricida" erschlagen. Don Juan d'Austria, natürlicher Sohn von Karl V., erfolgreicher Schlachtenführer und unwiderstehlicher Herzensbrecher, wird 1578 -- vermutlich durch Gift -- aus dem Wege geräumt. Etwas aus der Reihe fällt die "Angelegenheit Mayerling" vom 30. Jänner 1889: Erzherzog Kronprinz Rudolf und die 17 Jahre junge Baronin Mary Vetsera gehen gemeinsam in den Tod -- die Selbstmordtheorie wurde bis heute immer wieder in Frage gestellt. 1898 wird Sisi, die Kaiserin von Österreich, 60-jährig vom mittel- und perspektivenlosen Anarchisten Luigi Lucheni erstochen: war er ein Einzeltäter oder gab es Handlanger? Schließlich 1914 das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek in Sarajewo, dem einen Monat später die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien folgte.<P> Größing, in Briefen und Protokollen fündig geworden, durchleuchtet das Leben der illustren Opfer; betrachtet Motive und Schicksale der Täter, schildert die Tathergänge so spannend wie die Materie es erlaubt und setzt die Ereignisse in Kontext zur Zeitgeschichte. Auf diese Weise ist ihr eine interessante und profunde Reportage gelungen, die viel über die fünf unglückseligen Vertreter der Dynastie und ihre Zeit erzählt. <I>--Laura Höller</I> (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen