Sigrid Brüser , Marion Elsenbruch Nah am Leben

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nah am Leben“ von Sigrid Brüser

„Meine Hand ballte sich zur Faust. Ihr Daumen wurde gekippt. Im Dunkel der Hand versteckt gehalten.“ „Stefans Tage bestanden nur noch aus Angst, denn es blieb nicht bei der Jacke, Edwin aß Stefans Pausenbrot, er stahl Stefans Taschengeld und kaufte sich Getränke und Süßigkeiten...“ „Das Erlebnis dieses unbeschreiblichen Verlustes lässt mich ein wildes, sehr rebellisches Mädchen werden. Ich treibe mich herum, gierig nach betäubender Ablenkung.“ Sieben Autorinnen aus Mönchengladbach legen in diesem Buch ausgesuchte, autobiographisch inspirierte Kurzgeschichten, Erzählungen, Gedichte und Haikus vor. Sie schreiben über Zerbrechlichkeit und Wahrheit, Freundschaft, Liebe und Heimat. Ob leicht, ob nachdenklich, ob mörderisch: In ihren Texten liegt das Leben.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen