Sigrid Damm Cornelia Goethe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Cornelia Goethe“ von Sigrid Damm

Cornelia Goethe ist klug und begabt, sensibel und lebens-
hungrig. Immer wird sie von anderen bestimmt: vom Vater,
vom Bruder Wolfgang, vom Ehemann. Sie zerbricht am Wi-
derspruch zwischen eigener Lebenskonzeption und aufer-
legtem Rollenzwang. Im Alter von nur 26 Jahren stirbt sie
1777 nach der Geburt ihrer zweiten Tochter.

Nicht besonders informativ und nicht besonders gut belegt. Aber auch schlecht möglich, da Briefe nicht mehr erhalten sind.

— Grossstadtheldin

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Cornelia Goethe" von Sigrid Damm

    Cornelia Goethe

    Sokrates

    09. February 2007 um 22:37

    Ein insgesamt trauriges Buch über ein trauriges Leben. In früher Kindheit verbanden Cornelia und Johann Wolfgang Goethe eine innige Verbindung; beide begeisterten sich für Literatur, beide hatten die gleichen Interessen. Als Goethe jedoch - da er Junge war - zur Schule gehen konnte, später sein rechtswissenschaftliches Studium aufnahm, wurde Cornelia immer weiter in den Hintergrund gedrängt. Ihre Intelligenz konnte sie als Frau nicht ausleben, ihren Wissensdurst nicht ausleben; das Studium stand Frauen noch nicht offen, ebensowenig eine fundierte schulische Bildung. So war sie einzig auf die Rolle als Hausfrau und Mutter reduziert. Ihr dominanter Vater ließ ihr kaum Luft zum atmen; am Ende musste sie in eine lieblose Ehe einwilligen, vielleicht auch eine Flucht. Ihr Leben endete traurig: vom Bruder lange nichts mehr gehört, die innige Freundschaft war bald nach dessen Fortgang von zu Hause beendet, ihre Ehe war das ganze Gegenteil von schön und glücklich. Sigrid Damm beschreibt das traurige Leben dieser Frau mit ihrer ganz individuellen Sprache, die ich sehr gerne lese. Von den Büchern über die Goethe-Familie das wohl traurigste.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks