Sigrid Damm Das Leben des Friedrich Schiller

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben des Friedrich Schiller“ von Sigrid Damm

Sigrid Damms erfolgreiche Schiller-Biographie vermittelt ein faszinierendes Lebensbild auf der Basis authentischer Zeugnisse: Schiller selbst kommt hier zu Wort - als Autor, als Liebhaber, als Ehemann und Vater von vier Kindern, als Sohn und Freund, als der Weggefährte Goethes.

Wunderbar

— mf828
mf828

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitgenosse Schillers

    Das Leben des Friedrich Schiller
    mf828

    mf828

    16. March 2016 um 22:23

    Sigrid Damm hat eine wundervolle Art den Leser mitten in das Leben von Schiller hinein zu versetzen, dabei spielt es überhaupt keine Rolle, dass Schiller in einem anderen Jahrhundert gelebt hat. Es kommt einem als Leser so vor, als hätte man als Zeitgenosse Schiller persönlich kennengelernt.

  • Rezension zu "Das Leben des Friedrich Schiller" von Sigrid Damm

    Das Leben des Friedrich Schiller
    Sokrates

    Sokrates

    06. March 2012 um 22:07

    In klarer Form beschreibt Sigrid Damm in dem ihr eigenen Stil das bewegte und leidvolle Leben des Friedrich Schiller. Neben Safranskis Opus liest sich Damm's Buch angenehmer, freier, weniger philosophisch; Safranski hingegen bringt da und dort etwas Humorvolles hinzu. Trotzdem muss man beide Bücher gleichermaßen empfehlen und kann dem Leser nur je nach Typ entweder den Safranski oder eben die Biographie von Sigrid Damm empfehlen. Mir haben beide Bücher gleichermaßen gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Leben des Friedrich Schiller" von Sigrid Damm

    Das Leben des Friedrich Schiller
    Vane

    Vane

    30. June 2009 um 11:42

    Wenn man Vorbehalte gegen einen Autor hat, sollte man etwas von ihm lesen. Ich lese erst einmal etwas über ihn. Mit Sigrid Damm bin ich schon einmal durch das Leben von Christiane Vulpius gegangen. Auch bei ihrem Buch über Schiller kommt es mir so vor, als ob ich gemeinsam mit der Autorin durch das Leben eines anderen schlendere. Besonders gut gefällt mir die Einbindung von Briefen in den Erzählfluss. Originalton und Beschreibung wechseln sich ab und das Interesse bleibt bestehen (es ist ja ein dickes Buch!). Ich habe jetzt begriffen, warum Schiller an dem Thema Freiheit so viel lag. Zu seinen Lebzeiten bestand eine große Abhängigkeit vom Wohlwollen des jeweiligen Landesherren. Schiller desertiert aus dem gängelnden Dienst des Herzogs Carl Eugen. Aber auch in Jena und Weimar, seinen letzten Lebensstationen, unterliegt er der Zensur des Landesherren Carl August und ist auf dessen finanzielle Zuwendungen angewiesen. Schillers Wunsch, unabhängig von finanziellen Sorgen und ohne Rücksicht auf den öffentlichen Geschmack, das tun zu können was er am besten kann : dramatische Geschichten schreiben, geht für ihn nur teilweise in Erfüllung. Sigrid Damm hat mir Schiller nahe gebracht. Jetzt muss ich selbstverständlich auch von ihm lesen. Mit den Dramen fange ich an.

    Mehr