Sigrid Faltin "Scheiterst du schon oder schraubst du noch?"

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „"Scheiterst du schon oder schraubst du noch?"“ von Sigrid Faltin

- Der Kunde ist König! - Ein Satz wie aus einem Märchen. In der schönen neuen Konsumwelt ist der Kunde Handwerker, Computerexperte, Finanzfachmann - er kann nicht nur alles, er muss es auch tun. Bei der Bank und im Supermarkt, bei der Bahn und der Post, sogar beim Finanzamt. Und im Internet sowieso ... In einem radikalen Selbstversuch hat sich Sigrid Faltin in die Welt der Automaten und künstlichen Telefondialoge begeben. Grotesk und mit dem Humor der Verzweifelten führt sie uns durch die Servicewüste. Eine witzige, engagierte Abrechnung - diesmal vom Kunden ...

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu ""Scheiterst du schon oder schraubst du noch?"" von Sigrid Faltin

    "Scheiterst du schon oder schraubst du noch?"
    mabuerele

    mabuerele

    09. October 2010 um 16:37

    Es handelt sich um ein Sachbuch der besonderen Art. Die Autorin hat zusammengetragen, wo heutzutage der Kunde als Dienstleister (nicht Dienstleistungsnehmer!) missbraucht wird. Vor allem Frau wird sich in dem einen oder anderen Kapitel bestätigt fühlen. Nicht allem würde ich zustimmen, aber immer mehr. Wem ist nicht schon einmal ein Zahlendreher bei der Kontonummer passiert! Bisher hat meine Bank dann rückgebucht, nach den neuen Geschäftsbeziehungen braucht sie das nicht mehr. Ich hatte mir als Geschenk ein neues Bücherregal gewünscht. Was kam, war ein Bastelset! Glücklicherweise hatte sich der Geber verpflichtet, das Regal auch aufzubauen. Viele weitere Beispiele dafür ließen sich anführen, dass der Service zunehmend Sache des Kunden ist. Dabei vergessen viele Unternehmen, dass wir in einer älter werdenden Gesellschaft leben. Auf die Generation70+ sind weder Fahrkartenautomaten, noch andere Technik abgestimmt. Das versucht die Autorin darzustellen. Ab und zu bleibt einem da der Humor im Hals stecken, obwohl man laut lachen müsste. Ich würde das Buch zur Pflichtlektüre für Dienstleistungsunternehmen machen!!

    Mehr