Sigrid Follmann Wenn Frauen sich entblößen...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn Frauen sich entblößen...“ von Sigrid Follmann

Das Bild der Frau in den zwanziger Jahren: selbstbewusst, verführerisch und mutig. Niemand ahnt, was Frauen durchmachen, wie sie sich verstellen und welche enormen Anstrengungen sie auf sich nehmen, um dieses Bild darstellen zu können. Die "Neue Frau" mit Bubikopf und kniekurzem Rock erobert die Welt der Männer, aber zu welchem Preis. Anhand der Abbildungen in den Modejournalen ab 1912 wird das Bild der Frau in einem neuen sozioökonomischen Zusammenhang beschrieben und interpretiert. Dabei wird die Ambivalenz zwischen dem Erscheinungsbild der Frau und ihrer tatsächlichen Identität deutlich. Die Annahme, dass Kleidung beim Prozess der konstruktiven Selbstverortung eine entscheidende Funktion hat, scheint berechtigt, denn wir suchen in der Regel Kleidung, die unserer persönlichen Haltung und der Rollenidentität entspricht. Eine Interpretation der Kleidung lässt damit Rückschlüsse auf die Trägerin zu, sie ist vielleicht sogar beabsichtigt. Lässt sich somit ein radikaler Wandel in der Mode als Indiz einer veränderten Rollenidentität interpretieren? Die Kernthese der Arbeit lautet, dass die meisten Frauen in den zwanziger Jahren überfordert waren mit den Aufgaben, die sie übernehmen mussten. Sie waren weder gebildet noch ausgebildet, trotzdem wurden sie in Rollen gedrängt, für die sie nicht vorbereitet waren. Durch die Mode gelingt es ihnen, im Erscheinungsbild diese Rollen adäquat darzustellen. Sie dient als Kompensation einer noch nicht vollzogenen Identität. Die Analyse interpretiert zeitgeschichtliche Strömungen und soziologische Theorien zum Thema Mode im Zusammenhang gesellschaftlicher Veränderungen. Anhand der Modeschöpfer der Zeit wird die Macht der Mode, anhand der Beschreibung der Modejournale die Macht der Medien gezeigt. Das Bild der "Neuen Frau" in der Gesellschaft der zwanziger Jahre erschließt sich über die Berufstätigkeit der Frau in verschiedenen Bereichen. Viele Bilder illustrieren die Aussagen und geben dem Leser eine Vorstellung der Welt der zwanziger Jahre, die nicht nur aus Glamour und Ruhm bestand.

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks