Sigrid Laube Freunde lässt man nicht im Stich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freunde lässt man nicht im Stich“ von Sigrid Laube

Antonia macht sich große Sorgen um ihre verschwundene Katze. Schließlich gibt ihr ihre Großmutter einen Wink: Vielleicht ist die Katze ja schon im Himmel? Antonia macht sich auf den Weg dorthin und trifft viele interessante Himmelsbewohner: den Sonnenputzer zum Beispiel, die Windsbraut, den Sternwärter ... Ob sie auch ihre Katze findet? Silke Leffler hat diese fantasievolle Geschichte für Kinder ab 4 Jahren mit bezaubernden Illustrationen versehen.

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderbare Geschichte mit tollen Illustrationen zum Lesen und Vorlesen

    Freunde lässt man nicht im Stich
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    14. March 2015 um 18:23

    Das mir vorliegende Buch hat 32 Seiten und nicht wie hier angegeben 24 Achtung Spoiler am Anfang Antonias Katze ist verschwunden. Sie sitzt nicht auf dem Baum, nicht in der Regenrinne und nicht unter dem Bügelbrett. Antonia macht sich Sorgen und auch ihre Eltern sind ratlos. Nur die Großmutter gibt dem Mädchen einen Wink: Vielleicht ist die Katze ja schon im Himmel? Genau dorthin macht sich Antonia auf und trifft neben dem Sonnenputzer, der Windsbraut und dem Sternwärter viele andere interessante Himmelsbewohner ...   Eine Geschichte über eine fantastische Freundschaft – so steht es auf dem Buchrücken. Etwas irritierend, denn Antonia begibt sich auf eine fantasievolle Reise, um ihre Katze zu suchen. Ihr begegnen wahrlich himmlische Fantasiegestalten, wie z. B. den Sonnenputzer oder der Windsbraut. Mit wenigen Sätzen auf einer Seite und dazu großzügig illustriert über beide Seiten erzählt die Autorin die Geschichte von Antonia und ihrer Suche. Die Geschichte ist kindgerecht und verständlich geschrieben. Die entsprechenden wunderschönen Zeichnungen untermalen die Texte. Jedes einzelne Bild macht neugierig und der Vorleser könnte auch dazu seine eigenen Worte wiedergeben. Natürlich hat die Geschichte auch noch einen Hintergrund, Fazit: Meinem Anspruch an Illustrationen ist es gerecht geworden, denn hier ist die Geschichte liebevoll und passend zum Inhalt illustriert. Empfehlenswertes Kinderbuch, kindgerecht, rundum gelungen. Leider ist es heutzutage oft so, dass kleine Schätze vergessen werden. Ich liebe meine Bücher mit den Illustrationen von Silke Leffler. Sie ist eine großartige Künstlerin!

    Mehr