Sigrid Lichtenberger Kein Ende: Prosa

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Ende: Prosa“ von Sigrid Lichtenberger

In diesen unterschiedlichen Geschichten spiegelt sich das Leben der Autorin, wenn auch nicht alles autobiografisch ist. Texte wie »Ich lebe Familie« und »Mitver­sichert« beschäftigen sich mit der Situation einer Nur-Hausfrau. In der »Monotonen Ekstase« geht es um einen Heranwachsenden, der sich aus der Familientradition gelöst hat. Das Buch beginnt mit der intensiven Erlebnis­welt eines Kindes, und am Ende ist es wiederum ein Kind, das entscheidende Fragen stellt. So sind die Texte, obwohl in den 1970er Jahren geschrieben, heute genauso aktuell wie damals.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen