Sigrid Lichtenberger Mein Ich im Gefüge der Zeit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Ich im Gefüge der Zeit“ von Sigrid Lichtenberger

Wenn ich gleich nach meiner Geburt hätte sehen, sehen und begreifen können, so hätte ich Augen, Nase, Lachfalten über mir erkannt und einen Mund, der sagt: Schön, dass du da bist. Und ich hätte gefragt: Wo bin ich denn? Ein Straßenname wäre genannt worden. Und wo ist diese Straße? Am Rande einer Großstadt. Mitten im Deutschen Reich. Und was ist heute für ein Tag? Sonntag! Du bist ein Sonntagskind, wäre die verheißungsvolle Antwort gewesen.

Wer ein Stück mit mir durch meine Jugend gehen will, kann in diesem Buch lesen. Alles, wovon ich erzähle, ist vergangen, aber hat das Leben geprägt, mein Leben bis zu dieser Stunde. Auch wenn es heute unwahrscheinlich klingt, dass ich jemals in Leipzig unbefangen mit meinem Teddy durch die Wohnung schlenderte, dass ich als Jungmädel beim Spiel um die Goldene Gans einen Küster spielte, dass ich im Arbeitsdienst Steine vom pommerschen Acker sammelte, dass ich vorschriftsmäßig mit Heil Hitler grüßte und nach Bombennächten stundenlang Fenster entkittete.

Sigrid Lichtenberger lebt seit 1953 in Bielefeld. Geboren ist sie dreißig Jahre zuvor in Leipzig, das sie 1948 verließ. Seit den 1980er Jahren veröffentlichte sie zahlreiche Lyrik- und Prosabände. Die letzten Veröffentlichungen im Pendragon Verlag sind: „Gedichte in unruhigen Zeiten – 1963-2003“; „Der Herbst der Veränderung“ (Erzählungen, 2003); „Begegnungen in Bielefeld“ (Erzählungen, 2004); „Mein Ich im Gefüge der Zeit – Jung sein in den Jahren 1923 bis 1945“ (Erinnerungen, 2005) sowie „Arno – Kaufmann in Leipzig“ (Erzählung, 2006).

Stöbern in Biografie

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Der Serienkiller, der keiner war

Sehr lesenswertes Sachbuch über einen Justizskandal, der nachdenklich macht.

dieschmitt

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Im Vordergrund steht der Abenteurer und weniger die Reiseziele. Sein Wagnis macht Mut.

Lunamonique

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

Max

Speziell geschriebene, aber interessante Biografie über den Künstler Max Ernst

Hortensia13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks