Sigrid Ramge Das Riesling-Ritual

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Riesling-Ritual“ von Sigrid Ramge

Kriminalkommissarin Irma Eichhorns kleptomanisch veranlagte und mannstolle Mutter Helga lernt auf dem Cannstatter Frühlingsfest den Taschendieb Luigi Baresi kennen. Gemeinsam gehen sie auf Diebestour. Unbeabsichtigt stirbt dabei ein Exhibitionist. Luigi verschwindet aus Stuttgart – doch Monate später taucht er wieder bei Helga auf. Aber Luigi ist kein Glück beschieden: Nach einer erneuten Diebestour auf dem Stuttgarter Sommerfest wacht er am Eugensplatz neben einer Leiche auf. Die Kripo stellt zwar bald fest, dass Luigi nicht der Mörder der jungen Frau ist, aber er muss wegen seiner Diebstähle hinter Gitter. Auf der Suche nach dem Mörder vom Eugensplatz stoßen Kriminalhauptkommissar Schmoll und sein Team auf einen skurrilen Verdächtigen nach dem anderen. Nachdem schließlich ein Geständiger verhaftet worden ist, scheint der Fall gelöst. Aber da kommt ein junger Mann auf mysteriöse Weise ums Leben. Irma ahnt als Einzige Zusammenhänge zwischen den beiden Todesfällen und ermittelt auf eigene Faust. Ihre Nachforschungen führen sie bis nach Sizilien …

Selten hat mich eine Krimiautorin gleich auf der ersten Seite so abgeholt wie Sigrid Ramge mit "Das Riesling-Ritual"

— nicolecarina
nicolecarina

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

wieder ein wunderbar gelungener, spannender Krimi

Rebecca1120

Spectrum

Fantastischer Thriller. Sehr spannend. Macht definitiv Lust auf mehr.

sechmet

Grandhotel Angst

Ein fesselnd dramatischer, mystischer Psychothriller !

Lanna

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Eine Mischung zwischen Thriller und Drama, die mich trotz des unerwarteten Endes nicht gänzlich überzeugen konnte.

catly

Die sieben Farben des Blutes

Anfangs sehr gut, sich dann aber in zu vielen anderen Nebensächlichkeiten verlierend.

ginnykatze

Geständnisse

Ein geniales Buch, welches lahm anfängt und mega aufhört

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süffiger Lese-Genuss!

    Das Riesling-Ritual
    nicolecarina

    nicolecarina

    06. May 2014 um 12:06

    Selten hat mich eine Krimiautorin gleich auf der ersten Seite so abgeholt wie Sigrid Ramge mit "Das Riesling-Ritual": gute Recherche in lebendige Bilder verpackt, so entwickelt die Wahl-Stuttgarterin zwei stringente Handlungsstränge mit höchst vergnüglichen Querverbindungen! Auf der "einen" Seite ermittelt Irma Eichhorn in Sachen Mord. Obwohl sie mit Hauptkommissar Peter Schmoll einen leitenden Vorgesetzten hat, spielt die radfahrende Kommissarin mit Herz die heimliche Hauptolle im Ermittlerteam. Nicht zuletzt weil auf der "anderen" Seite ihre Mutter in zig Taschendiebstählereien, einen Unfall mit Todesfolge sowie eine anfänglich recht fatale Liebesgeschichte verwickelt ist. Ihr Liebhaber streift nämlich nicht nur als geschickter Langfinger auf diversen Stuttgarter Festen rum, sondern wacht eines Morgens blöderweise neben einer weiblichen Leiche auf. Und obwohl recht bald ein Geständiger im Gefängnis sitzt, ist der Fall noch lange nicht gelöst: durch einige rasante Kurven führen die Ermittlungsspuren direkt nach Bella Italia. "Das Riesling-Ritual" lebt weniger von klassisch-authoritären Kommissars-Figuren und ausgetüftelten Strategien als von sympathischen Kommissaren im Dilemma von Schuld und Sühne, die zu äußerst differenzierten Ermessensspielräumen fähig sind. Auch die große Gesellschaftskritik sucht der begeisterte Leser beim Riesling-Ritual vergebens, trotzdem zeichnet Sigrid Ramge berührende Täter- und Sozialstudien. Als eventuelles Fazit bleibt die Erkenntnis, dass aus Porschefahrern arme Würstchen werden können, während auf Kleinkriminelle das ganz große Happy End warten kann. So schmeckt fein ausgebauter, erfrischender Lese-Genuss!

    Mehr