Abschied von Mama - Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren

von Sigrun Eder und Tanja Wenz
4,8 Sterne bei10 Bewertungen
Abschied von Mama - Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tanja_Wenzs avatar

Geht unter die Haut

Maunzerles avatar

Abschied von Mama, ein Erinnerungsbuch

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Abschied von Mama - Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren"

14 ganzseitige Farb-Illustrationen, zahlreiche s/w-illustrierte Mit-Mach-Seiten für Kinder 
Jule ist traurig. Ihre Mama hat Krebs und wird bald sterben. Das will Jule nicht. Sie braucht ihre Mama. Mama verspricht: „Wenn du sehr traurig bist, schicke ich dir einen bunten Schmetterling vorbei. Er bringt dir Freude und kommt aus dem Land hinter den Träumen. Dann weißt du, dass ich an dich denke.“
Als Jules Mama stirbt, ist es nicht einfach, ohne sie zu leben. Jule vermisst sie so furchtbar, dass ihr Bauch immer wieder wehtut. Wie gut, dass Papa für Jule da ist und weiß, wie er sie trösten kann.
„Abschied von Mama – Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren“ begleitet traurige Kinder ab etwa sechs Jahren. Die Mit-Mach-Seiten zum Malen, Aufschreiben und Reden helfen, besser mit dem Verlust zurechtzukommen und die geliebte Mama in lebendiger Erinnerung zu behalten.
*
Ein Titel der Reihe „SOWAS!“ von Psychologin Sigrun Eder. www.sowas-buch.de
*
Verlag edition riedenburg Salzburg, www.editionriedenburg.at
*
Suchworte: Life-event; Krankheit; Krebs; Sterbenskrank; Sterben; Verlust; verlieren; geliebter Mensch; Tod; Tod der Mutter; Tod eines Elternteils; Tod und Kinder; Tod erklären; Abschied nehmen; Sarg; Verabschiedung; Bestattung; Bestatter; Kinder und Tod; Abschied nehmen; Kindertrauer; Kinderbuch; Bilderbuch; Trauer; Trauer und Tod; Erinnerung; Krankheit; Trauerarbeit; Trauerphasen; Trauerbegleitung; Trauerbewältigung; Wiedereingliederung; verlorene Beziehung; Systemische Therapie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903085763
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:64 Seiten
Verlag:edition riedenburg
Erscheinungsdatum:22.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tanja_Wenzs avatar
    Tanja_Wenzvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Geht unter die Haut
    Abschied von Mama

    Ein berührendes Buch zu einem traurigen Thema. Was passiert mit Kindern, wenn die eigene Mutter stirbt? Dieses Buch erzählt die Geschichte der kleinen Jule, die ihre Mama verliert. Zum Glück ist Jules Papa für sie da und weiß, wie er sie trösten kann. Nach der eigenlichen Geschichte folgen noch viele Mitmachseiten zum Aufschreiben und Malen. Zum Erinnern an die geliebte Mama.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Maunzerles avatar
    Maunzerlevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Abschied von Mama, ein Erinnerungsbuch
    Abschied von Mama, ein Erinnerungsbuch zum Selbstgestallten

    14 ganzseitige Farb-Illustrationen, zahlreiche s/w-illustrierte Mit-Mach-Seiten für Kinder 
    Jule ist traurig. Ihre Mama hat Krebs und wird bald sterben. Das will Jule nicht. Sie braucht ihre Mama. Mama verspricht: „Wenn du sehr traurig bist, schicke ich dir einen bunten Schmetterling vorbei. Er bringt dir Freude und kommt aus dem Land hinter den Träumen. Dann weißt du, dass ich an dich denke.“ 
    Als Jules Mama stirbt, ist es nicht einfach, ohne sie zu leben. Jule vermisst sie so furchtbar, dass ihr Bauch immer wieder wehtut. Wie gut, dass Papa für Jule da ist und weiß, wie er sie trösten kann. 
    „Abschied von Mama – Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren“ begleitet traurige Kinder ab etwa sechs Jahren. Die Mit-Mach-Seiten zum Malen, Aufschreiben und Reden helfen, besser mit dem Verlust zurechtzukommen und die geliebte Mama in lebendiger Erinnerung zu behalten.


    Ein Thema mit dem sich glaube ich niemand gerne befasst. Denn auch für die Erwachsenen ist es immer sehr schwer sich mit dem Thema Tod auseinander zu setzen. Und dann sollen wir noch für die Kleinen Menschen da sein und Mut machen?

    Ich weiß nicht ob es für jeden das Richtige ist dieses Erlebte mit einem Buch aufzuarbeiten. Denn es verlangt doch viel von allen Beteiligten ab.

    Aber dieses Buch ist einfach sehr liebevoll gestalltet. Die Mitmach Seiten enthalten Zeichnungen und Möglichkeiten selbst etwas zu schreiben.

    Sie sind aber frei genug um sie selbst zu gestalten.

    Ich bedanke mich, dass es Menschen gibt die den Mut haben so ein Buch zu gestallten!!!!!


    Eine Leseempfehlung ist schwer abzugeben, da jeder Mensch mit so einer Situation anders umgeht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Little-Cats avatar
    Little-Catvor einem Jahr
    Sehr zu empfehlen!

    Rezension zu dem Buch „Abschied von Mama – Das Bildererzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder die Ihre Mama verlieren“ von Sigrun Eder und Tanja Wenz


    Buchdetails

    Erscheinungsdatum Erstausgabe : 22.05.2017

    Aktuelle Ausgabe : 22.05.2017

    Verlag : edition riedenburg

    ISBN: 9783903085763

    Flexibler Einband

    Sprache: Deutsch


    Auszug aus dem Klappentext:

    „Abschied von Mama – Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren“ begleitet traurige Kinder ab etwa sechs Jahren. Die Mit-Mach-Seiten zum Malen, Aufschreiben und Reden helfen, besser mit dem Verlust zurechtzukommen und die geliebte Mama in lebendiger Erinnerung zu behalten.


    Meine Meinung:

    Erstmal vorweg, für mich ist es nicht einfach diese Rezension zu schreiben, denn ich glaube das in diesem Buch viel Liebe und Arbeit drin steckt. Außerdem ist es kein einfaches Thema.

    Das Cover und die Gestaltung gefallen mir größtenteils sehr gut. Die Bilder sind alle Kindgerecht gestaltet.und wirken sehr ansprechend.

    Ich finde die Mitmach Seiten gut gestaltet, aber teilweise zu schwer für jüngere. Das zieht sich so ein wenig durch das Buch finde ich. Ich weiß da steckt eine Menge Arbeit drin und ich finde die Fragen auch gut gestellt und ausgewählt. Aber eher für etwas ältere. Hier werde ich aber keine Sterne für abziehen, da ich denke das jeder selbst entscheiden muss wie „reif“ sein Kind ist.
    Was ich außerdem schade finde, ist die Größe des Buches. Ich hätte mir was größeres gewünscht, besonders für die Mitmach Seiten. Manchmal ist das schon sehr wenig Platz zum gestalten. Gerade jüngere Kinder malen oft noch sehr großflächig.

    Das Buch finde ich sehr hilfreich bei der Trauerbewältigung für Kinder. Es hat gute Tipps und Ideen die den Kindern helfen sich mit dem Thema „Tod“ auseinander zu setzen.


    Mein Fazit:

    Ihr wollt das Buch kaufen? Schaut euch das Buch genau an und entscheidet selbst ob eure Kinder alt genug für dieses Buch sind. Es ist schwere Kost, die wie ich finde sehr gut umgesetzt wurde. Ich vergebe 4 von 5 Sternen und ziehe einen Stern für die Größe des Buches ab.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Melli910s avatar
    Melli910vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfühlsames Buch zur Trauerbewältigung - kindgerecht gestaltet und ergänzt mit tollen Mitmach-Seiten zum Reflektieren
    Einfühlsames Buch zur Trauerbewältigung

    “Abschied von Mama“ ist sehr feinfühlig, liebevoll und kindgerecht geschrieben und ein trostspendendes Buch für Kinder, die ihre Mama verlieren. 

    Das ernste Thema wird in Jules berührender Geschichte sehr behutsam und kindgerecht aufgearbeitet. Fragen werden für Kinder verständlich beantwortet. Es wird nichts beschönigt, stets genau der richtige Ton getroffen und so einfühlsam wie möglich auf das Sterben der Mutter eingegangen.

    Die begleitenden Illustrationen sind sehr gut gewählt. Sie veranschaulichen die Situation und geben liebevoll die Emotionen von Jule und ihrer Familie wider.

    Die wunderbar gestalteten Mitmach-Seiten machen Kindern nochmal bewusst, dass viele Menschen für sie da sind, die sie lieben, ihnen Halt geben und sie auffangen. Die gelungenen Seiten, die die Kinder individuell gestalten können, sind eine schöne Anregung, um ihre Mutter in guter Erinnerung zu behalten. Sie helfen ihnen, sich zu öffnen und über ihre Gefühle zu sprechen. Außerdem werden die Kinder zusätzlich angeregt, nicht nur über den Verlust nachzudenken, denn die tröstenden Seiten helfen, sich an positive und glückliche Momente und an die guten Eigenschaften der Mutter zu erinnern.

    Fazit: Ein einfühlsames Buch mit wundervollen Mitmachseiten zum Selbstgestalten, das Kinder liebevoll über den Verlust ihrer Mutter tröstet.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    buchfeemelanies avatar
    buchfeemelanievor einem Jahr
    Ein schönes Büchlein welches Platz für eigene Erinnerungen bietet

    Dies ist ein Buch, welches man am liebsten gar nicht brauchen sollte.

    Die Abbildungen sind ansprecht gestaltet. Sie stellen die Situation gut dar, sodass man sich auch nur die Bilder anschauen und darüber erzählen kann.
    Der Text ist - je nach Alter - etwas lang, kann aber auch gut gekürzt werden.
    Die traurige Sitation wird nicht beschönigt, der liebevolle Umgang und die Trauer und Wut werden gut dargestellt.

    Im Anschluss sind viele verschiedene Seiten zur Bewältigung der eigenen Situation angeboten.
    Hier kann ein betroffenes Kind sich mit seinen Gefühlen, dem helfenden Umfeld aber auch Wünschen auseinander setzten.
    Diese sind ebenfalls kindgerecht aufgebaut.

    Fazit: Ein Buch das in einer schwierigen Zeit helfen kann. Besonders der letzte Teil, in dem sich die Kinder mit ihrer Situation auseinander setzen können  finde ich sehr gelungen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor einem Jahr
    Ein Trostspender für Kinder, die ihre Mama verlieren

    Das Vorlesebuch „Abschied von Mama“ von Sigrun Eder, Tanja Wenz und Evi Gasser ist in der „SOWAS macht Kinder zu Experten für sich selbst“-Reihe im Verlag edition riedenburg erschienen und befasst sich mit dem Sterben eines Elternteils.

    Jules Mama hat Krebs und weiß, dass sie bald sterben wird. Wir betrachten das Sterben aus der Sicht von Jule, die auf sehr kindgerechte Weise den Gefühlen einen Namen gibt und beschreibt, dass es auch in Ordnung ist wütend zu sein und dass Traurigkeit sogar Bauchschmerzen verursachen kann. Das ernste Thema wird in der Geschichte kindgerecht und liebevoll aufgearbeitet und die Illustrationen sind wirklich passend gewählt. Nicht nur Jule und ihr Papa haben während der Geschichte geweint, sondern auch mir sind die Tränen gekommen.

    Und obwohl ich mir nicht vorstellen möchte, dass ein Kind einen Elternteil durch eine Krankheit verliert spendet das Bilder-Erzählbuch doch Trost und schafft es durch die Mitmach-Seiten nach der Geschichte auch wertvolle Erinnerungen an eine tote Mama zu notieren.

    Ich habe vor dem Lesen lange überlegt, ob ich die Geschichte meinen Zwergen vorlesen soll oder nicht, habe mich dann aber dagegen entschieden und bin nach dem Lesen der Geschichte, die mich wirklich sehr berührt hat froh, dass ich meine Kinder mit diesem ersten Thema nicht "belastet" habe. Ich kann mir aber gut und gerne vorstellen, dass das Büchlein für betroffene Kinder wirklich hilfreich und einen kleinen Schritt weit tröstend ist.

    Ich hätte mir aber gewünscht, dass die Mitmach-Seiten neutral und nicht „nur“ auf die sterbende Mama übertragbar wären. Ich kenne eine Familie, in der die Kinder ihren Papa verloren haben und gerade da wären neutrale Mitmach-Seiten wirklich hilfreich.

    Laut Klappentext ist das Buch für Kinder ab etwa sechs Jahren geeignet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    lenalus avatar
    lenaluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr berührend und empfehlenswert!
    Abschied von Mama.. für immer?

    Inhalt:

    Die kleine Jule ist sehr traurig, denn ihre Mutter ist todkrank. Sie hat Krebs und wird bald sterben. Wie soll sie ohne ihre Mama leben? Und wie soll sie das verarbeiten? Das ist Jules Geschichte..

    Meinung:

    Die knapp 60 Seiten bestehen zum einen aus Jules Geschichte und zum einem aus Mitmach-Seiten. Die Geschichte ist einfach aber sehr berührend. Sie ist kindgerecht erzählt und mit schönen Illustrationen gestaltet. Ich finde, dass das Buch sowohl Kindern als auch Eltern, Lehrern und Krankenpflegern helfen könnte. Es werden alle wichtigen Fragen beantwortet, die ein Kind auch verstehen kann. Die Mitmach-Seiten sind ebenfalls schön und kindgerecht gestaltet. Hier kann das Kind seine Gefühle aufschreiben oder auch malen.

    Fazit:

    Das Buch kann den Kindern beim Trösten helfen, aber auch als Erinnerung dienen. Ich als 23-Jährige, finde das Buch sehr lesenswert und kann es nur weiterempfehlen! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tief berührend
    Tief berührend

    Das Buch hat ein sehr kindgerechtes Cover mit einer schönen Gestaltung.

    Das Thema ist gerade für Kinder schwierig, da es für einen Erwachsenen schon so schwer zu verarbeiten ist.
    Sehr vorsichtig wird dem Kind erklärt, was es wirklich bedeutet, wenn Mama nicht mehr da ist.
    Sehr gut sind die Bilder und der kurze und knappe Text, in dem aber alles erklärt wird, was wichtig ist.

    Das Buch ist perfekt, um einem Kind dieses Thema nahe zu bringen. Denn wie erklärt man einem Kind am besten, dass Mama bald nicht mehr da ist? Das Buch ist eine sehr gute Hilfe dabei.

    Am Ende sind Mit-Mach-Seiten enthalten. Die Idee ist wundervoll, denn so kann das Kind selbst tätig werden, bzw. mit Hilfe. Es sind Erinnerungen aber auch Erfahrungen, die dort eingetragen werden können und so kann das Kind noch ein bisschen selbst tätig werden.

    Für mich ein dringend notwendiges Buch für dieses schwierige Thema.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr bewegendes Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verloren haben mit Mit-Mach-Seiten
    Sehr bewegendes Bilder-Erzählbuch aus der SOWAS Reihe über den Tod und Abschied von Mama

    Das Bilder-Erzählbuch "Abschied von Mama",  ist der 16 Bildband der SOWAS! Reihe, macht Kinder zu Experten für sich selbst, indem die sehr bewegende Geschichte von Jule die ihre Mama an Krebs verliert, beschrieben wird, mit dazugehörigen Mit-Mach-Seiten zum trösten und Erinnern am Schluss, geschrieben von Mag. Sigrun Eder und Tanja Wenz. Die bunten Illustrationen stammen von Evi Gasser.

    Es ist ein sehr bewegendes und trauriges Thema, mit dem sich die kleine Jule beschäftigen muss. Denn ihre Mama hat Krebs und wird bald sterben. Das möchte Jule nicht und versucht soviel Zeit wie möglich mit ihrer Mama zu verbringen. Sie fragt, ob sie mit Papa nicht mitkommen kann, doch ihre Mama verspricht, das sie ihr einen bunten Schmetterling und vielleicht auch einen Sonnenstrahlen der sie an der Nase kitzelt, vorbei schicken wird, wenn sie traurig ist. Er soll ihr Freude bringen, und kommt aus dem Land hinter den Träumen, sodass sie weiss, das ihre Mutter immer an sie denkt.

    Jules Mama wird immer schwächer und stirbt kurze Zeit später. Doch Jule ist so traurig und vermisst sie so sehr, das sie immer Bauchschmerzen hat und sich nicht vorstellen kann ohne ihre Mama zu leben. Zum Glück hat sie so einen liebevollen Papa, der sie so toll trösten kann und für sie da ist.

    Wenn ein geliebter Mensch stirbt, besonders wenn es ein Elternteil wie die eigene Mama ist, wie in dieser Geschichte beschrieben, ist es immer ein sehr bewegendes und trauriges Ereignis, das besonders für Kinder sehr schmerzhaft und nicht immer einfach zu begreifen ist. Das 14 Seitige Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren“ soll helfen, traurige Kinder ab etwa sechs Jahren durch diese schwere Zeit zu begleiten. Es zeigt wie Jule und ihr Papa in dieser schweren Zeit zusammen halten und versuchen die verbleibende Zeit mit Mama zu geniessen und sich darauf vorzubereiten, wie es ist, ohne Mama klar zu kommen.

    Der Schreibstil ist sehr einfach, verständlich und kindgerecht geschrieben der sehr tröstend das schwierige und traurige Thema, auf eine sehr sanft Art und Weise beschreibt. Auch jüngere Kinder können dem Sachverhalt sehr gut Folgen der wie ein Comic aufgebaut ist. Kleine Sprechblasen beschreiben den wichtigsten Inhalt der Geschichte der auch im Text auf der gegenüberliegenden Seite erzählt wird.
    Besonders die sehr schönen und bunten ganzseitig gezeichneten Bildillustrationen, veranschaulichen sehr gut und passend die beschriebene Situation. Die Bilder zeigen auch ohne viel Text die aufkommenden Emotionen und Gefühle von Jule das sehr bewegend ist.  Neben den Seitenzahlen ist ein kleines strahlendes und farbloses Herz zu finden, dass das kingerechte in der Geschichte widerspiegelt.

    Am Ende der Geschichte folgen einige Mit-Mach-Seiten, die nur für die Kinder gedacht sind. Denn diese Seiten sollen ihnen Helfen mehr über sich selbst zu erfahren und die Erinnerungen an die Mama lebendig zu halten. Hier haben sie die Möglichkeit, ihre Ideen, Gedanken und Erinnerungen aufzuschreiben, darüber zu reden oder die Bilder bunt auszumalen. Liebevoll gestellte Fragen, ein grosser Stammbaum zum ausmalen oder der Lebenslauf der geliebten Mama sollen die Kinder anregen mit dem schmerzhaften Verlust besser zurecht zukommen. Die Seiten bieten jedoch auch genügend Platz für Erinnerungen und die schönen Momente die man mit seiner Mama verbringen und erleben durfte. Auch diese können hier notiert werden, sodass sie immer wieder in Erinnerung gerufen werden können.

    Sehr emotional und bewegend, beschreibt die kurze Geschichte, wie Jule den Verlust ihrer Mama erlebt, und in dieser schweren Zeit, sehr viel Liebe und Geborgenheit von ihrem Papa erfährt. Er steht ihr tröstend zur Seite ist für sie da und hilft ihr den Schmerz besser verarbeiten zu können. Auch ich war sehr gerührt von der Geschichte und konnte meine Tränen manchmal nicht mehr zurückhalten, das mich sehr bewegt hat.

    Das Bilder-Erzählbuch ist zum trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verloren haben. Auf den Mit-Mach Seiten am Ende können sie ihre Erinnerungen und Gefühle und Gedanke an ihre geliebte Mama aufschreiben und so in lebendiger Erinnerung behalten.
    Ein sehr schönes kindgerechtes Buch, das leicht und gut verständlich für Kinder ab 6 Jahren geschrieben ist. Wunderschöne liebevoll gezeichnete Bildillustrationen runden die schmerzhafte und bewegende Geschichte ab.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    J
    JeannieTvor einem Jahr
    Kurzmeinung: ein wertvolles Puzzleteil in der kindlichen Trauer(bewältigung)
    Ein bewegendes Büchlein für trauernde Kinder und Jugendliche, ihre Angehörigen...

    Der erste Teil des Buches bildet eine berührende Geschichte des Abschieds von einem geliebten Menschen und spricht Kinder und Jugendliche direkt an. Bereits vielfach im Zusammenhang mit Tod und Trauer bekannte und Hoffnung bringende Symbole finden ebenfalls ihren Platz in der Geschichte. Angehörige und Menschen, die mit trauernden Kindern und Jugendlichen arbeiten, bietet die Geschichte einen guten Einblick in das Gefühlsleben von trauernden Kindern.
    Der zweite Teil stellt Fragen zur verstorbenen Person und kann ausgefüllt zu einer wichtigen und wertvollen Erinnerung werden. Angehörigen und Menschen, die mit trauernden Kindern arbeiten, bietet der zweite Teil wertvolle Anregungen, um mit dem trauernden Kind ins Gespräch zu kommen.
    Fazit: ein wertvolles Puzzleteil in der kindlichen Trauer(bewältigung)

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tanja_Wenzs avatar
    Hallo zusammen,

    ich verlose hier 5 Printexemplare des Bilder- Erzählbuches "Abschied von Mama". Zusammen mit der Psychologin Sigrun Eder erzähle ich die Geschichte von Jule und ihrer krebskranken Mama. Es ist nicht leicht, Abschied zu nehmen und ohne die geliebte Mama klarzukommen. Wie gut, dass Papa immer für Jule da ist und weiß, wie er sie trösten kann. Dieses Buch ist für Kinder gedacht, doch diese Leserunde richtet sich natürlich an Erwachsene, die sich mit diesem besonderen Thema auseinandersetzen möchten.

    Mein Wunsch ist eine rege Beteiligung an der Leserunde und eine Rezension auf Amazon, Lovelybooks und Co.

    Eine Versendung ist auch nach Österreich möglich, da der Verlag, die edition riedenburg, in Österreich beheimatet ist.

    Viel Glück!

    Tanja Wenz
    Zur Leserunde
    Tanja_Wenzs avatar
    "Sehr empfehlenswert" - so lautet das Urteil der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) für "Abschied von Mama - Das Bilder-Erzählbuch zum Trösten und Erinnern für Kinder, die ihre Mama verlieren" (Autorinnen: Sigrun Eder und Tanja Wenz, Illustrationen von Evi Gasser).

    http://www.ajum.de/index.php?s=datenbank&id=1417127
    Zum Thema
    Tanja_Wenzs avatar
    Hallo zusammen,

    ich verlose hier 5 Printexemplare des Bilder- Erzählbuches "Abschied von Mama". Zusammen mit der Psychologin Sigrun Eder erzähle ich die Geschichte von Jule und ihrer krebskranken Mama. Es ist nicht leicht, Abschied zu nehmen und ohne die geliebte Mama klarzukommen. Wie gut, dass Papa immer für Jule da ist und weiß, wie er sie trösten kann. Dieses Buch ist für Kinder gedacht, doch diese Leserunde richtet sich natürlich an Erwachsene, die sich mit diesem besonderen Thema auseinandersetzen möchten.

    Mein Wunsch ist eine rege Beteiligung an der Leserunde und eine Rezension auf Amazon, Lovelybooks und Co.

    Eine Versendung ist auch nach Österreich möglich, da der Verlag, die edition riedenburg, in Österreich beheimatet ist.

    Viel Glück!

    Tanja Wenz
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks