Ade, geliebte Amelie! Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben

von Sigrun Eder und Tanja Wenz
5,0 Sterne bei9 Bewertungen
Ade, geliebte Amelie! Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

StMoonlights avatar

Ein kleines Büchlein, mit einer großen Wirkung.

Minangels avatar

das schwere Thema Tod gut kindgerecht und praktisch behandelt

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ade, geliebte Amelie! Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben"

Amelie, die alte Leitstute, wird immer kraftloser. Schon bald wird sie ihre Herde nicht mehr anführen können und sterben. Hengstfohlen Miko kann das nur schwer verstehen. Amelie soll ewig leben! Mikos Mama hilft ihm, ganz bewusst von Amelie Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit den anderen Pferden begleiten Mama und Miko die tapfere Amelie bis zu ihrem letzten Tag im Winter.
„Ade, geliebte Amelie! – Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ ermöglicht Kindern, das Sterben als Prozess zu begreifen und wertvolle Erinnerungen festzuhalten. Mit Eltern und Freunden können sie auf den zahlreichen Mit-Mach-Seiten im Anschluss an die Pferdegeschichte über Tod, Trauer und Abschiednehmen reden und ihre Gedanken und inneren Bilder dazu aufschreiben und aufmalen.
Ein Titel der SOWAS!-Sachbuchreihe * www.sowas-buch.de *
Verlag edition riedenburg, Salzburg * www.editionriedenburg.at *

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903085992
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:68 Seiten
Verlag:edition riedenburg
Erscheinungsdatum:14.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Imoagnets avatar
    Imoagnetvor 23 Tagen
    Das Ende des Lebens gut erklärt

    Die Themen Altern und Sterben sind für niemanden einfach. Erst recht nicht für Kinder, für die diese Themen noch dazu sehr abstrakt sind. Deswegen ist es immer gut, wenn es zu solchen sensiblen Themen auch gute Kinderliteratur gibt. "Ade, geliebte Amelie " gehört definitiv dazu. Inhaltlich geht es um die Leitstute Amelie, die nun älter und schwächer wird. Das kleine Fohlen Miko bekommt dies mit und macht sich natürlich Sorgen. Er spricht aus, was die lesenden Kinder womöglich denken. Es kommt zu dem traurigen Ereignis, dass Amelie tatsächlich stirbt und auch hier nimmt Miko die Kinder in seiner Gefühlswelt mit. Zuerst trauert er, aber nach einer Weile bleiben einfach die schönen Erinnerungen. Ich habe das Buch mit einer altersgemischten Kindergruppe gelesen. Die Kinder sind zwischen 4 und 6 Jahren. Und tatsächlich könnten alle etwas mit der Geschichte anfangen und konnte bei unseren vielen gemeinsamen Gesprächen etwas beitragen. Ich fand es toll, dass man durch so eine Buchbetrachtung so vieles Neues von den Kindern erfährt. Klasse ist, dass zu jeder Leseseite eine ganze Seite eines farbigen Bildes gehört. Darauf gibt es immer sehr viel zu entdecken. Nach der Geschichte kommt ein Anhang mit vielen Mitmachseiten. Diese sind aber eher für das Grundschulalter geeignet. Aber das macht nichts, die Kinder werden ja auch älter. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich werde meine Augen offen halten nach weiteren Titeln aus dieser Reihe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    RealMajos avatar
    RealMajovor einem Monat
    Ein sehr gutes Buch über das Älterwerden und das Sterben

    Dieses Buch für Kinder durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen.

    SOWAS!
    Ich kannte die SOWAS-Bücher bisher nicht, mir gefällt aber das Konzept und die Themenauswahl gut, so das ich hier noch ein paar Wörter dazu sagen möchte. Wir Eltern sind dafür da unseren Kindern die Welt zu erklären. Wie man eine Pyramide baut und wie weit der Jupiter vom Saturn entfernt ist kann man googeln, aber wie ein Kind mit Angst umgehen kann oder wie man dem Kind erklären kann, dass man eine schwere Krankheit hat, da sind die richtigen Worte nicht so leicht zu finden. Die SOWAS-Bücher stellen sich diesen Aufgaben. Es gibt mittlerweile einige Bücher zu Themen die für Kinder und Jugendliche wichtig sind. Zu finden sind sie unter
    www.sowas-buch.de

    Zum Buch:

    Buchdetails:
    ISBN: 9783903085992
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: Flexibler Einband
    Umfang: 60 Seiten
    Verlag: edition riedenburg
    Erscheinungsdatum: 14.06.2018

    Cover:
    Das Cover ist schön kindlich bunt. Es zeigt aber auch direkt worum es in dem Buch geht, man sieht nämlich zwei traurige Pferde die bei einem alten und schwachen Pferd sind. Es ist sehr detailreich mit Vögeln in den Bäumen und sogar einem Kaninchen im Gras. Die Kinder können hier schon sehr viel entdecken.

    Illustrationen:
    Auf jeder Doppelseite ist eine Seite mit Text und auf der anderen Seite befindet sich ein Bild über die gesamte Seite, zum Teil mit einer Sprechblase. Die Bilder wirken wie gemalt und man sieht richtig wieviel Liebe im Detail steckt. Sie sind sehr schön anzusehen und die Kinder können so die im Text vermittelten Botschaften und Gefühle besser verstehen.

    Mit-Mach-Seiten:
    Nach der Hälfte des Buches beginnen die Mit-Mach-Seiten. Mit schwarz-weiß Bildern werden den Kindern Aufgaben gestellt in denen das Älterwerden, Sterben und der Tod thematisiert wird. Die Aufgaben sind absolut kindgerecht und helfen bem Verstehen und Verarbeiten des Themas.
     
    Inhalt:
    Das Buch besteht aus zwei Teilen. In dem ersten Teil befindet sich die Geschichte von Amelie. Sie ist eine alte Stute die ihre Herde anführt. Nach und nach wird sie zu alt dafür bis sie schließlich abgelöst wird und später stirbt.
    In dem zweiten Teil befinden sich Mit-Mach-Seiten in denen die jungen Leser die Themen alt werden und Sterben vertiefen.

    Meine Meinung:
    Die Texte sind kindgerecht geschrieben. Auf jeder Doppelseite befindet sich ein kurzer Text und ein liebevoll gestaltetes Bild. Die Texte sind für Kinder leicht zu verstehen und bringen ihnen die Themen Älterwerden und Sterben gut nahe. Die Bilder unterstreichen das Geschriebene und vermitteln sehr gut die Stimmung im Bild. Besonders gut finde ich, dass dem jungen Fohlen Miko liebevoll von seiner Mutter erklärt wird was mit Amelie geschieht und die Leser und Zuhörer zusammen mit Miko an das ernste Thema herangeführt werden. Sie sind sozusagen nicht alleine und können gemeinsam mit Miko ihre Gedanken und Gefühle zu dem Thema verarbeiten.
    Die Mit-Mach-Seiten gefallen mir gut. Hier können sich die Kinder genauer mit den Themen auseinandersetzen. Es werden unter anderem Fragen zu gestorbenen Haustieren gestellt und über ihre Großeltern sollen die Kinder auch berichten. Ich finde die Aufgaben sind eine gute Hilfe um mit den Kleinen über ihre Gefühle zu reden, da der ein oder anderen Erwachsenen evtl. selber nicht weiß wie er mit dem Thema umgehen soll. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich es nicht so gut finde, dass sich die Aufgaben nicht in einem separaten Heft befinden. Wenn man mehrere Kinder hat, muss man für das jüngere Kind das Buch erneut kaufen wenn man nicht daran gedacht hat die Mit-Mach-Seiten zu kopieren.

    Mein Fazit:
    Mir gefällt wie in dem Buch ein emotional schweres Thema, kindgerecht mit bunten Illustrationen, einer schönen Geschichte und kleinen Aufgaben, vermittelt wird. Ich kann dieses Buch bzw. die SOWAS-Bücher nur allen Eltern empfehlen und vergebe ganz klare 5 Sterne.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein kleines Büchlein, mit einer großen Wirkung.
    Irgendwann kommt das Ende. Immer.

    Amelie, die Leitstute der Herde, ist alt geworden. Ihre Kräfte lassen immer mehr nach. Sie spürt dass ihre Zeit gekommen ist und sie bald sterben wird. So ruft sie ihre Herde zusammen, um sich zu verabschieden. Fohlen Miko will jedoch nicht das seine geliebte Amelie geht. Das darf einfach nicht sein! Seine Mutter hilft ihm von der Leitstute Abschied zu nehmen und zu verstehen, dass der Tod unumgänglich ist. Und dann kommt er: Der Tag im Winter. Der Tag, an dem die tapfere Amelie über die Regenbogenbrücke galoppiert…

    Eine wunderbare, aber auch zu tief traurige, Geschichte ums Sterben. Untermalt mit vielen tollen bunten Bildern, die zusätzlich beim Verstehen helfen. Der Schreibstil ist einfach gehalten, so dass auch jüngere Kinder verstehen, was geschieht.

    Sehr schön ist der Praxisteil im hinteren Teil des Buches. Hier kann das Kind seine Trauer, in Form von Mitmachaktionen, verarbeiten: „Mit wem kannst du reden, wenn du traurig bist?“ usw..

    Ein kleines Büchlein, mit einer großen Wirkung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Minangels avatar
    Minangelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: das schwere Thema Tod gut kindgerecht und praktisch behandelt
    das schwere Thema Tod gut kindgerecht und praktisch behandelt

    Inhalt: Amelie, die alte Leitstute, wird immer kraftloser. Schon bald wird sie ihre Herde nicht mehr anführen können und sterben. Hengstfohlen Miko kann das nur schwer verstehen. Amelie soll ewig leben! Mikos Mama hilft ihm, ganz bewusst von Amelie Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit den anderen Pferden begleiten Mama und Miko die tapfere Amelie bis zu ihrem letzten Tag im Winter.
    „Ade, geliebte Amelie! – Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ ermöglicht Kindern, das Sterben als Prozess zu begreifen und wertvolle Erinnerungen festzuhalten. Mit Eltern und Freunden können sie auf den zahlreichen Mit-Mach-Seiten im Anschluss an die Pferdegeschichte über Tod, Trauer und Abschiednehmen reden und ihre Gedanken und inneren Bilder dazu aufschreiben und aufmalen.

     

    Meine Meinung: Ein Büchlein über ein schweres Thema: das Sterben, das Abschiednehmen, der Tod, die Trauer.

    Miko, das kleine Fohlen wird mit dem baldigen Sterben der Leitstute Amelie konfrontiert. Gemeinsam mit der Herde und seiner Mutter nimmt er Abschied und stellt seiner Mutter Fragen über diesen Prozess. Kindgerecht wird dieses Thema aufgearbeitet und mit einfachen stimmungsvollen Bildern begleitet.

    Was mich dazu gebracht hat 5 Sterne für dieses doch nicht so günstige, einfache Büchlein zu geben, war die Tatsache, dass es einen tollen Praxisteil für Kinder hat. In Schwarzweiß gehalten werden weitere Themen behandelt wie zB: mit wem kannst du reden, wenn du traurig bist? Hier sind dann einige Personen vorgeschlagen, wie Mama, Papa, Freund/in zum Ankreuzen und Anmalen und daneben ist noch Raum, um weitere wichtige Personen ergänzen, aufmalen zu können. Was passiert bei einer Verabschiedung? Was denkst du, passiert beim Sterben? Was ist gut, nicht so gut am älter werden? ---- um noch einige Beispiele zu nennen. Für Kinder sicherlich hilfreich, aus der Passivrolle in die Aktivrolle zu gehen, kreativ das Geschehen zu bearbeiten und den Trauerprozess begehen zu können.

    Das Buch stammt aus der Sowas!-Reihe, welche weitere wichtige Themen behandelt und Kinder zu Experten für sich selbst macht.

     

    Fazit: ein praktisches Buch, um mit Kinder ein emotionales, trauriges Thema des Lebens zu behandeln. Dafür gebe ich 5 Sterne der ewigen Erinnerung.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich kann dieses „Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ aus der SOWAS!-Sachbuchreihe nur empfehlen.
    Abschied nehmen

    Amelie, die Leitstute einer Herde, lässt in ihren Fähigkeiten nach. Erst scheint ihr Gedächtnis nicht mehr richtig zu funktionieren und dann wird sie schwächer. Das fällt sogar dem Hengstfohlen Miko auf. Aber Amelie ist doch die Leitstute und das soll sie auch in Zukunft bleiben, meint Miko. Aber seine Mutter erklärt ihm, dass er von Amelie langsam Abschied nehmen muss, denn sie wäre alt und hätte nicht mehr lange zu leben. Immer häufiger müssen andere Pferde für Amelie einspringen und dann bestimmt Amelie noch ihre Nachfolgerin, denn sie weiß, es kann nicht mehr lange dauern.

    Es ist kein leichtes Thema, das hier behandelt wird. Aber auch Kinder müssen manchmal erleben, dass ein lieber Mensch stirbt und dass alle traurig sind. Dieses Buch bietet die Möglichkeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dabei ist die Geschichte kindgerecht aufbereitet und die liebevoll gestalteten Bilder passen sehr gut dazu.

    Das Buch ist geteilt – zunächst gibt es da die Geschichte über Amelie und ihre Herde, im zweiten Teil gibt es dann Anregungen, wie man das Thema weiterbehandeln kann.  

    Die Geschichte ist realistisch dargestellt, denn meist kommt der Tod nicht von jetzt auf gleich. Man wird älter und die körperlichen Fähigkeiten lassen nach oder man wird krank. Es ist also die Zeit des langsamen Abschiednehmens gekommen.

    Ich kann dieses „Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ aus der SOWAS!-Sachbuchreihe nur empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    M
    Marieke_Stahlvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wichtiges, oft verschwiegenes, Thema sehr gut aufgearbeitet!
    Vom Abschied nehmen...

    Amelie ist eine tolle Leitstute in der Herde. Aber MIko beobachtet sie und stellt dabei fest, dass irgendwas mit Amelie nicht stimmt. Mama erklärt ihm, dass Amelie nun alt ist und vielleicht nicht mehr ganz so gut leiten kann. Immer wieder muss ein anderes Pferd einspringen. Ein Ende ist absehbar.


    Das Cover ist in Herbsttönen gehalten und zeigt den kleinen Miko neben einer sehr alten Amelie. beide schauen sich tief in die Augen , Miko trauernd. Und genau diese Grundstimmung spiegelt auch der Titel wieder. Die freundlichen Farben nehmen jedoch ein wenig Dunkelheit von dem schwierigen Thema. Wichtig zu erwähnen ist, dass dieses Buch zweigeteilt ist. ZU Beginn gibt es eine Geschichte, am Ende Mitmachseiten auf die ich am Ende eingehen werde.
    Die Story ist wirklich toll. Die Übertragung des Themas Altern und Tod auf  die Pferde und die Herde zu beziehen entfernt das Thema etwas aus dem menschlichen und nimmt so etwas Angst. Sehr gut gelungen ist der Ablauf der Geschichte. Amelie ist nicht einfach nur tot, sie wird älter. In vielen Trauerbegleitungsbüchern geht es häufig nur um den Tod als solches und nicht um das was vorher war. 
    Miko ist ein wirklich aufgeweckter Charaakter. Außerdem ist er sehr feinfühlig und aufmerksam. Ein tolles Fohlen. Auch Amelie ist eine starke Stute. Es ist erstaunlich wie gut sie mit ihrem nahendem Ende umgeht. Die Mutter ist sehr einfühlsam und erklärt wirklich gut. Diese Charaktere sind wirklich super gelungen.
    Der Sprachstil ist einfach. Für Kinder genau richtig. Die häufige wörtliche Rede lockert die Geschichte auf und macht sie leichter lesbar. 
    Die Mitmachseiten sind wundervoll. Sie arbeiten genau das auf, was ein Kind in dieser Situation durch macht. Zum einen werden Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit dem verstorbenen geweckt, zum anderen wird sich mit den physischen Aspekten von Tod und Vergänglichkeit auseinandergesetzt.

    Dieses Buch ist eine Bereicherung im Dschungel der Trauerbewältigung für KInder. Die Mitmachseiten in Kombination mit dieser toll auf Tiere übertragenen Geschichte über Tod und Altern bieten ein ganzheitliches Werk. Sicherlich ist dieses Buch nicht uneingeschränkt für jede Altersgruppe zu empfehlen. Aber mit Hilfe von Erwachsenen kann ich mir einen Einsatz ab Vorschulalter bis weit in die Jugendzeit vorstellen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    120_miless avatar
    120_milesvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das Sterben wird den Kindern in diesem Buch wunderbar nahegebracht!
    Sterben für Kinder

    Dieses Buch soll Kindern den Prozess des Alterns und des Sterbens nahezubringen und es ihnen begreiflich zu machen. 

    Die Geschichte handelt von einer Pferdeherde, deren Leitstute bald sterben muss. Das junge Fohlen Miko versteht das alles nicht und muss damit zurechtkommen. 
    Das Buch besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil erzählt die oben erwähnte Geschichte und der zweite Teil sind Seiten zum Gestalten, die dafür sorgen, dass die Kinder auch selbst zum Nachdenken angeregt werden und sich mit dem Thema beschäftigen. 
    Dieses Buch ist liebevoll geschrieben und illustriert und eignet sich für Kinder ab dem Vorschul-/Grundschulalter.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Shaaniels avatar
    Shaanielvor 2 Monaten
    Emotionale Gefühlsachterbahn💕

    🌈🐎Rezensionsexemplar🐎🌈
    (unbezahlte Werbung)
    -Leserunde LovelyBooks Gewinn-

    🐎⚰️🌈Ade, geliebte Amelie!🌈⚰️🐎
    -Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben-
    -SOWAS! Reihe-

    Autorin: Sigrun Eder, Tanja Wenz
    Illustratorin: Sabine Kläger
    Verlag: Edition Riedenburg
    Preis: 14,90€, Taschenbuch
    Seiten: 68 Seiten, 14 ganzseitige Farb-Illustrationen; zahlreiche s/w-illustrierte Mit-Mach-Seiten für Kinder
    ISBN: 978-3-903085-99-2
    Alter: 5-8 Jahre
    Erscheinungsdatum: 14. Juni 2018

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.editionriedenburg.at
    Amelie, die alte Leitstute, wird immer kraftloser. Schon bald wird sie ihre Herde nicht mehr anführen können und sterben. Hengstfohlen Miko kann das nur schwer verstehen. Amelie soll ewig leben! Mikos Mama hilft ihm, ganz bewusst von Amelie Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit den anderen Pferden begleiten Mama und Miko die tapfere Amelie bis zu ihrem letzten Tag im Winter.
    „Ade, geliebte Amelie! – Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ ermöglicht Kindern, das Sterben als Prozess zu begreifen und wertvolle Erinnerungen festzuhalten. Mit Eltern und Freunden können sie auf den zahlreichen Mit-Mach-Seiten im Anschluss an die Pferdegeschichte über Tod, Trauer und Abschiednehmen reden und ihre Gedanken und inneren Bilder dazu aufschreiben und aufmalen.
    Ein Titel der SOWAS!-Sachbuchreihe * www.sowas-buch.de *
    🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️
    Weitere Informationen:
    Leserunde:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Sigrun-Eder/Ade-geliebte-Amelie-Das-Bilder-Erzählbuch-vom-Älterwerden-und-Sterben-1599895182-w/leserunde/1600420467/
    🌈
    https://www.lovelybooks.de/mitglied/Tanja_Wenz/
    🌈
    https://www.lovelybooks.de/autor/Sigrun-Eder/Ade-geliebte-Amelie-Das-Bilder-Erzählbuch-vom-Älterwerden-und-Sterben-1599895182-w/
    🌈
    https://www.lovelybooks.de/autor/Sigrun-Eder/
    🌈
    https://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Wenz/
    🌈
    http://www.tanjawenz.de/
    🌈
    https://www.editionriedenburg.at/buecher/themen-fuer-kinder-und-jugendliche/ade-geliebte-amelie-das-bilder-erzaehlbuch-vom-aelterwerden-und-sterben-sowas/
    (ganz viele Informationen zum Buch und zur Reihe!)
    🌈
    http://www.sigruneder.com
    🌈
    https://www.facebook.com/editionriedenburg/
    🌈
    https://www.facebook.com/tanja.wenz.autorin/
    🌈
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100012787501915
    🌈
    https://www.facebook.com/sabine.klager.5
    🌈
    https://www.instagram.com/editionriedenburg/
    🌈
    https://www.instagram.com/tanjawenz/
    🌈
    https://www.instagram.com/sabineklaeger/

    🌈

    https://www.facebook.com/MissDreamyButterfly/

    🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️🐎🌈⚰️
    Hey ihr Süßen💕
    Ich musste sehr sehr lange auf dieses Buch warten, aber das war gar kein Problem, denn die Vorfreude war riesig und ich würde absolut nicht enttäuscht! Ich muss zugeben, als ich den Preis von knapp 15€ sah, musste ich im ersten Moment schlucken. Aber dieses Buch ist jeden Cent wert und für das was es vermittelt und einem schenkt, noch viel zu günstig. Es handelt sich hier um ein vollständiges Bilderbuch, in praktischer Taschenbuch Ausgabe im Querformat, das ungefähr eine DIN A5 Größe hat. Aber damit noch nicht genug! Es hat auch noch ganze 30! Seiten zum Mitmachen und entdecken! Auf dem Cover steht der schöne Text "SOWAS macht Kinder zu Experten für sich selbst" und das kann ich als Leserin nur bestätigen! *Ade, geliebte Amelie!* ist ein Buch mit einem sehr traurigen und nachdenklichen Thema, nämlich über das Älterwerden und Sterben. Es ist wirklich kindgerecht erzählt. Es werden Kindliche Aspekte aufgezählt und in der Form eines Bilderbücher über eine Pferdeherde erzählt. Die komplette Geschichte ist in Farbe und die Bilder gefallen mir wirklich sehr sehr gut. Sie versprühen so unendlich viel Lebensfreude und Wärme, selbst bei einem so ernsten und wichtigem Thema. Denn der Tod gehört zum Leben dazu, es ist der Lauf der Natur und diese Tatsache sollte nicht Tod geschwiegen werden oder abwertend gesehen werden. Denn eines ist ja mal vollkommen klar. Wir alle werden irgendwann sterben! Dieses Buch ist wundervoll, denn im anschluss an das Bilderbuch, können die Kinder oder aber ganz bestimmt auch Erwachsene, ihren Gedanken freien Lauf lassen und vieles zu diesem Thema lernen, Erforschen, entdecken und mit Liebe erfahren. Was noch so ein kleiner I Punkt ist, daß ganze ist als Mal und Mitmachbuch gestaltet und somit sind die letzten 30 Seiten vollkommen in s/w gehalten und können ganz eigenständig ausgemalt und bearbeitet werden. Ich habe haute einen wundervollen neuen Verlag für mich entdeckt, denn es gibt noch so viele andere Bücher aus dieser Reihe bei ihm. Ganz wichtig ist vielleicht noch, daß die Autorinnen aus eigener Erfahrung erzählen. So ist zum Beispiel. Sigrun Eder Psychologin, Tanja Wenz Krankenschwester und Mutter und Sabine Kläger Künstlerin. Ich bin mehr als begeistert und werde mir die anderen Bücher auch noch ansehen!
    Vielen vielen Dank für diese positive und emotionale Erfahrung, die auch meinen Inneren Kindern sehr gut tun wird. Lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Tanja_Wenzs avatar
    Tanja_Wenzvor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tanja_Wenzs avatar
    Hallo,
    ich verlose hier 10 print Exemplare meines Bilder- Erzählbuches "Ade, geliebte Amelie", das ich zusammen mit der Psychologin Sigrun Eder geschrieben habe. Die einfühlsamen Illustrationen sind von Sabine Kläger. Schreibt mir einfach, wieso Ihr Euch für dieses besondere Buch interessiert und Ihr wandert in den Lostopf. Unsere Tochter wird wieder in altbewährter Cooperation, mit unserem Kater Felix, die Losfee spielen.

    Mein Wunsch ist eine rege Beteiligung an der Leserunde und dass Ihr eine Bewertung auf Lovelybooks und oder Amazon, Thalia, Weltbild etc. schreibt. Ich freue mich auf Euch. Viel Glück!

    Zum Inhalt:
    Amelie, die alte Leitstute, wird immer kraftloser. Schon bald wird sie ihre Herde nicht mehr anführen können und sterben. Hengstfohlen Miko kann das nur schwer verstehen. Amelie soll ewig leben! Mikos Mama hilft ihm, ganz bewusst von Amelie Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit den anderen Pferden begleiten Mama und Miko die tapfere Amelie bis zu ihrem letzten Tag im Winter.
    „Ade, geliebte Amelie! – Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben“ ermöglicht Kindern, das Sterben als Prozess zu begreifen und wertvolle Erinnerungen festzuhalten. Mit Eltern und Freunden können sie auf den zahlreichen Mit-Mach-Seiten im Anschluss an die Pferdegeschichte über Tod, Trauer und Abschiednehmen reden und ihre Gedanken und inneren Bilder dazu aufschreiben und aufmalen.
    Ein Titel der SOWAS!-Sachbuchreihe * www.sowas-buch.de *
    Verlag edition riedenburg, Salzburg * www.editionriedenburg.at *


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks