Siiri Klose DuMont direkt Reiseführer Dresden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont direkt Reiseführer Dresden“ von Siiri Klose

Stalinbarock und Bunte Republik, Ostmoderne und Semperoper, das passt für die Dresdner bestens zusammen, denn sie lieben ihre Stadt. Ob Gemäldegalerie oder Elbwiesen, Frauenkirche oder Blaues Wunder – wer würde ihnen widersprechen? Mit den 15 »Direkt-Kapiteln« des Reiseführers von Siiri Klose können Sie sich zwanglos unter die Dresdner mischen, direkt in das Stadtleben eintauchen und die Highlights und Hotspots kennenlernen: neue Szene- und alte Villenviertel, den Großen Garten und die Elbschlösser, die Gartenstadt Hellerau und die Sommerresidenz Pillnitz, Besenwirtschaften und Himmelsleitern. In eigenen Kapiteln erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Dresdner zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt. Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtteilplänen und dem separaten großen Cityplan können Sie sich nach Lust und Laune durch die Stadt treiben lassen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Führer, der ideal ist für einen ersten Kurzbesuch

    DuMont direkt Reiseführer Dresden

    WinfriedStanzick

    20. March 2017 um 13:41

    Klein, handlich, aktuell, frech und auf der Höhe der Zeit und dessen was angesagt ist: so präsentiert sich der neue Dumont Reiseführer für Dresden, den  die Dresdnerin Siiri Klose hier vorlegt. Er ist genauso aufgebaut wie die anderen Bücher der Reihe, etwa die Reiseführer über Hamburg oder München und erleichtert daher bei mehrmaligen Städtereisen die Anwendung und Nutzung.Alle wesentlichen Orte, Gebäude und Sehenswürdigkeiten sind beschrieben, eine Menge Tipps laden ein in Gastronomie und Kultur, und ein ausführlicher Teil macht Vorschläge für Übernachtungen und Einkäufe.In insgesamt 15 Kapiteln führt Siiri Klose den Besucher durch die Stadt mit einem Führer, der ideal ist für einen ersten Kurzbesuch, aber auch dem Dresden-Liebhaber, der schon öfters da war, wegen seiner Aktualität wertvolle neue Anregungen geben kann. Sie diskutiert auch das Pediga - Phänomen, nennt mögliche Ursachen und ist der Meinung, dass sich das auswachse. Wenn sie da nur mal recht hat. Denn diese Bewegung hat in den letzten beiden Jahren dem Städtetourismus nach Dresden erheblichen Schaden zugefügt.

    Mehr
  • Die Highlights auf einen Blick

    DuMont direkt Reiseführer Dresden

    Caillean79

    03. August 2015 um 20:05

    Vorab eine kurze Anmerkung: ich bin selbst Dresdnerin und habe vielleicht doch ein wenig kritischer durchgeschaut als der "Durchschnitts-Kunde" :-) Der Dumont direkt Reiseführer für Dresden bietet einen kompakten Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Umgebung. Insbesondere, wenn man einen Kurztrip nach „Elbflorenz“ plant, ist dieses Büchlein ideal. Er passt in jede Handtasche, ist stabil verarbeitet und beinhaltet eine aufklappbare Karte der inneren Stadtbezirke sowie den Liniennetzplan. Schön aufbereitet sind die 15 verschiedenen Rundgänge um je eine besondere Sehenswürdigkeit – abgedeckt wird dabei alles, was der Dresden-Tourist gesehen haben sollte: Zwinger (mit den Gemäldegalerien Alte und Neue Meister), Frauenkirche, Residenzschloss mit den Staatlichen Kunstsammlungen („Grünes Gewölbe“), Neustadt, Großer Garten, die Elbbrücke „Blaues Wunder“, die drei Elbschlösser uvm. Auch der Weinbergspaziergang von Loschwitz nach Wachwitz wird nicht vergessen – er ist wirklich zu empfehlen! Abgerundet wird der Reiseführer durch eine gut recherchierte Zusammenstellung von Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Einzig eine Zusammenstellung/nähere Beschreibung der vielen tollen Weingüter der Umgebung (z. B. Schloss Proschwitz, Schloss Wackerbarth, Vinzenz Richter, Tim Strasser, Lutz Müller etc.), für die das Elbtal um Dresden ja bekannt ist, fehlt meines Erachtens. Diese finden – wenn überhaupt – nur kurze Erwähnungen als Randnotizen bei anderen beschriebenen Sehenswürdigkeiten. Dafür ein kleines Sternchen Abzug. Insgesamt ist der Reiseführer jedoch auf jeden Fall empfehlenswert – gut recherchiert, mit ziemlich aktuellem Stand (100%ig klappt das bei Druckausgaben ja nie…) und kurzen prägnanten Beschreibungen. Wem geschichtlich-kulturelles Überblickswissen für den Städtetrip ausreicht, ist mit diesem Reiseführer bestens bedient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks