Filins Reise: Der böse Blick (Teil 1)

von Siiri Saunders 
4,1 Sterne bei11 Bewertungen
Filins Reise: Der böse Blick (Teil 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jayvanhs avatar

Toller Auftakt in eine wunderbare Welt. Ich bin verzaubert

Martins_Buecherboxs avatar

Das Fantasybuch hat einige Schwächen, ist aber trotzdem gut.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Filins Reise: Der böse Blick (Teil 1)"

Filin hat getötet - schon wieder!
Der Feenelf flieht aus dem Königshaus, das niemals seine Heimat wurde.
Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschenmädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften! Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich
in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe!

Seine Welt zwingt ihn bald zur Wahl: Liebt er eine Ausgestoßene, deren Anwesenheit das Ende der Elementewelt bedeutet? Oder akzeptiert der Thronfolger den Untergang der Elementewelt?

Der Auftakt zu einem Fantasy-Dreiteiler für Jugendliche und junge Erwachsene. Eine Reise in eine Welt, in der der Mond rosa scheint und die Welten eng miteinander verknüpft sind.
Zu eng.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BN3P8X8
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jayvanhs avatar
    Jayvanhvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Auftakt in eine wunderbare Welt. Ich bin verzaubert
    Verzauberter Auftakt

    Mit viel Glück, durfte ich das Buch vorab schon zu Lesen beginnen. 

    Das Cover hat mich wahnsinnig neugierig gemacht und als ich las das es um die Anmutigsten aller Wesen geht, nämlich die Elfen, musste ich einfach an der Verlosung von Siiri Saunders, teilnehmen. Das Buch lässt sich wahnsinnig gut lesen. Es ist locker , flüssig und intelligent geschrieben. Es wird teils eine etwas altbackenere Sprache verwendet bzw. Eine Sprache die eben absolut zur Feenweld passt. Hasen sind somit Hoppler etc.
    Siiri da unsere hat such sehr viel Mühe gegeben, so finden wir zu Beginn des Buches eine gemalte Landkarte für den besseren Überblick, sowie Informationen zu Protagonisten und Co. Dort kann man zur Not immer nachschlagen falls man einen Charakter vergessen hat, was ich wirklich optimal finde. Und weil ich gerade bei den Charakteren bin, die sind wirklich gelungen. Ich musste zwischenzeitlich stark lachen aufgrund der Art und Weise die diese an den Tag legen.
    Man kann sich diese einfach super vorstellen was das ganze komplett macht. Wir treffen hier keine ach so tolle super-zauberwesen sondern Pflanzenmädchen und Marienkäfer. Für meinen Geschmack mal etwas anderes und toll umgesetzt.

    Für jeden der auf Fantasy und Elfen steht, ein wirklich tolles Buch.
    Einfach eine AndersWeltLiebe /anderswelt.de

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 3 Monaten
    Filins Reise - der böse Blick


    Format: Das E-Book hat 350 Seiten und enthält eine Landkarte der Elementewelt, eine Namensliste sowie ein Glossar. Diese benötigt man auch, um sich besser in der Geschichte zurechtzufinden und die vielen Personen gut auseinander halten zu können.
    Das Cover des Buches ist wunderschön, die smaragdgrüne Farbe des Waldes strahlt und Filín, der Feenelf sieht fantastisch und geheimnisvoll aus. So hat der Leser/ ...die Leserin das Gefühl, gut in die Elementewelt eintauchen zu können.

    Inhalt: Filin hat getötet - schon wieder!
    Der Feenelf flieht aus dem Königshaus, das niemals seine Heimat wurde.
    Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschenmädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften! Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich
    in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe!

    Doch am Ende der Reise steht die Frage, ob die magische Welt zu retten ist und die Liebe, die zwischen Filín und Amélie enstanden ist - Zukunft hat.

    fazit: Das Buch enthält gerade zu Beginn viele Perspektivwechsel und das in einer hohen Erzähldichte. Das macht es zu Beginn der Geschichte schwierig, sich in Filíns Welt zurechtzufinden. Hier bin ich eindeutig etwas durcheinander gekommen - mir fiel es schwer mich mit den charakteren anzufreunden, da diese nicht sehr beschrieben wurde. Hierbei handelt es sich aber um Band 1 aus diesem Grund seh ich es nicht ganz so kritisch. In diesem Teil wurde sehr viel Wert auf die Umgebung gelegt, dass man es sich als Leser vorstellen kann, wie die Welt aufgebaut ist usw. - aus diesem Grund hoffe ich, dass die Charaktere in den Nachfolgebände vllt. etwas mehr in den Vordergrund kommen. Aus diesem Grund gibt es von mir 3 von 5 Sternen _ für einen pasablen Start mit Luft nach obe

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BuecherMondes avatar
    BuecherMondevor 3 Monaten
    Super Auftakt :)

    Mir hat das Buch gut gefallen. Nochmal vielen Dank an die Autorin für das Exemplar! Die Geschichte ist spannend und hat mich immer neugierig gemacht. Die erste Begegnung von Filín, Mick und Amelie fand ich schon äußerst interessant und ich habe mich sehr gefreut die drei auf ihrer Reise begleiten zu können.

    Ich kann auf jeden Fall sagen, dass es in dem Buch nie langweilig wird. Es ist actionreich und spannungsgeladen, dass ich immer wissen wollte wie es weitergeht. Man wird schnell in die Geschichte hineingeführt und das rasantere Tempo hält die Autorin in der ganzen Geschichte, was mir gut gefallen hat.

    Die Charaktere waren für mich etwas ganz besonderes. Man trifft auf viele Personen, aber es bleibt noch übersichtlich. Ich fand es richtig toll beim Lesen ganz viele verschiedene Wesen kennenzulernen, denn das hat die Welt für mich zu etwas einzigartigem und ganz besonderem gemacht. Fílin mochte ich richtig gerne. Die einzige mit der ich teilweise meine Probleme hatte war Amelie. Ich fand sie an sich ziemlich nett, aber sie war auch unentschlossen und sie kam mir nicht besonders loyal vor.

    Die Liebesgeschichte, die sich mit der Geschichte etwas mit entwickelt hat, hat mir auch gut gefallen. Sie stand nicht im Vordergrund, aber sie hat mich als Leser trotzdem sehr interessiert. Auch an dieser Stelle hat mich die Unentschlossenheit von Amelie etwas genervt.

    Den Sprachstil fand ich angenehm. Ich lese ja generell lieber Geschichten, die im zügigem Tempo und ohne viel Umschweife erzählt werden und das war hier genau der Fall. Die Autorin kommt auf den Punkt ohne seitenlange Beschreibungen zu haben. Das Worldbuilding ist trotzdem nicht zu kurz gekommen. Die Umgebungen werden durch einen plastischen Schreibstil visuell dargestellt, sodass ich die Welt schön vor Augen hatte.

    Am Ende des Buches wird es nochmal sehr, sehr spannend. Ich habe innerlich gehofft, dass die Autorin an dieser Stelle bitte nicht aufhört, aber leider war es dann doch zu Ende. Ich bin ganz neugierig auf den zweiten Teil und ich kann euch das Buch nur empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Martins_Buecherboxs avatar
    Martins_Buecherboxvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Das Fantasybuch hat einige Schwächen, ist aber trotzdem gut.
    Tolles Fantasybuch mit einigen Schwächen

    Das Cover ist wahrscheinlich für einige ansprechend, mich hat es jedoch nicht besonders angesprochen. Der Titel passt zum Buch & macht neugierig auf es. Die Innengestaltung, vor allem auf den ersten Seiten, ist sehr schön. Es gibt eine Karte der Elementewelt, Figurenliste und Erklärungen der Ausdrücke. Mich hat das ganze ein wenig an High Fantasy erinnert, aber dafür war mir dann doch zu wenig Content im Text. Kleine Anmerkung für zwischendurch: Im Buch sind mir ein paar kleine Rechtschreibfehler aufgefallen.

    Im Buch geht es um einen besonderen Elfen, der auf ein, in dieser Welt eigentlich verbotenes, Menschenmädchen und einen Marienkäfer trifft. Hört sich erstmal nicht so spannend an, aber die Handlung ist doch schon recht gut durchdacht und wirklich spannend.

    Die Geschichte spielt in der Elementewelt. Hier merkt man schnell, dass die Autorin sich beim Erschaffen dieser Welt viel Mühe gegeben hat. Verschiedene Reiche, verschiedene, fantasievolle Orte und viele verschiedene Völker mit unterschiedlichen Aufgaben. Die Welt, in der dieses Buch spielt ist toll !

    Der Protagonist Filín ist mir im Lauf der Geschichte sehr ans Herz gewachsen und ich finde ihn gut. Die anderen Figuren sind auch wirklich gut durchdacht und wirklich cool!

    Jetzt kommt noch ein großer Kritikpunkt. Im Buch gibt es, nach meinem Empfinden, zu viele Stellen, die nicht so wirklich spannend sind. Zwar sind viele Stellen gut & auch spannend, doch leider sind zu viele Stellen relativ lahm. Unter anderem auch die Liebesgeschichte im Buch hätte gerne gekürzt werden können. Hier gibt es bei dem 2. Band was zu verbessern!

    Diese  Rezension kommt von meinem Blog :
    https://martinsbuchbox.blogspot.de/2018/04/filins.reise.html

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bookish_jessis avatar
    bookish_jessivor 5 Monaten
    Beginn eines Epos

    Meine Meinung zu @siiri.saunders Werk Filins Reise 


    Die 342 Seiten habe ich im Nu verschlungen. Es war so spannend das ich sogar heimlich während der Arbeit gelesen habe.

    Die Geschichte um den Feenelf Filin, das Menschenmädchen Amelie und der Marienkäfer Mick ist einfach super fesselnd! Wie sich die drei durch die Elementewelt kämpfen, zu Beginn mit unterschiedlichen Zielen, werden sie dann doch zu einem starken Gespann bis sie durch gemeine Intrigen auseinander getrieben werden....Am Ende gibt es sich wie es für einen High Fantasy Roman gehört eine epische Schlacht und...ein Cliffhanger. Aaah wieso Siiri?!?!  

    Nagut weil Ende von Band eins! Und wie ich finde der Auftakt zu einer sicher grandiosen Reihe!!! Danke Liebe Siiri das du mir dein Werk zur Verfügung gestellt hast. Also schaut mal vorbei und steckt mal das Näschen rein (auch wenn ihr sicher nicht wieder raus kommt)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor 5 Monaten
    Filins Reise: Der böse Blick

    Ich habe das Buch zu einer Leserunde gewonnen und mich sehr gefreut.
    Das Cover ist ein Blickfang, sehr grün, aber es passt irgendwie. Die Person auf dem Bild passt auch in das ganze hinein.
    Die geschichte ist irgendwie ganz toll. Es werden viele verschiedene Welten angesprochen, wir lernen viele verschiedene Wesen kennen und erleben mit ihnen so einige abenteuer.
    Zu Anfangs ist das ganze etwas schwer zu lesen und zu verstehen, denn das ganze geht in einigem Tempo voran. Auch wechseln die Sichtweisen sehr oft, was ich eigentlich gerne mag.
    Nach einer weile gewöhnt man sich jedoch am Schreibstil und man denkt mit und hinterfragt so einiges.
    Den Marienkäfer Mick fand ich von Anfang an niedlich, er ist irgendwie ängstlich, aber treu. Eine Charaktere zum liebhaben. Genauso wie Roslie, die Blume. Ein kleines Kind das man beschützen möchte. Der Elfenfee Filin und das Menschenmädchen Amelie mochte ich auch, aber sie waren oft mit ihren Meinungen und Gefühlen sehr wechselhaft.
    Brom der Zwerg, der Familie verlor, tat mir leid, sein Ende war irgendwie traurig.
    so haben wir viele kennengelernt.
    Die Geschichte war abwechslungsreich, abenteurlich mit viel Fantasie versetzt. Wenn man alles zu Ende gelesen hat, versteht man das ganze besser, wenn man nochmals drüber nachdenkt.
    Sie hat mir gefallen, die Geschichte. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Dex-aholics avatar
    Dex-aholicvor 5 Monaten
    Wundervolles und bildgewaltiges Debüt, Gefühlschaos inklusive

    Was Indie-Autoren angeht, lasse ich mich ja immer wieder gerne auf neue Abenteuer und völlig neuen Unbekannten gegenüber ein. Und ich habe schon so manche Überraschungen dabei erlebt, so auch mit Siiri Saunders' Trilogieauftakt "Filins Reise: Der böse Blick".
    Die Autorin lässt hier eine Welt voller schöner Elemente entstehen und haucht ihr mit ihren sehr bildhaften und tollen Beschreibungen wahres Leben ein. Es hat meine Fantasie regelrecht beflügelt und mich in diese Welt vollkommen eintauchen lassen. Und dann nicht zu vergessen: die einmaligen Charaktere: Filin, der Feenelf, Mick, der Marienkäfer (beide meine absoluten Lieblinge), Rosalie, das Pflanzenwesen und noch so viele, viele mehr. Man muss sie einfach alle mehr oder weniger lieb gewinnen. Ich habe mit ihnen mitgefiebert, mit gelitten und auch für oder wegen dem einen oder anderen eine Träne vergossen. 
    Der Schreibstil ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber man liest sich meiner Meinung nach auch schnell ein. Das schnelle Tempo ist manchmal etwas sehr rasant, aber auch daran gewöhnt man sich. Man muss sich halt auch Zeit nehmen, da der Leser meist auch selbst gefordert ist, einige Gedankengänge nachvollziehen zu "müssen". Gerade das macht die Handlung an sich ja aber auch so spannend, lebhaft und fesselt einen umso mehr an die Seiten des Abenteuers von Filin und seinen Freunden.
    Kurz gesagt, wer gerne im Fantasy-Genre unterwegs ist, neuen, frischen Autorenwind schnuppern möchte und sich auch nicht scheut, sich in ungewohnte Bücher-Gewässer zu stürzen, ist hier genau richtig. Die Mischung aus Spannung, Action, Gefühl und Romantik ist hier ausgewogen und genau richtig aufeinander abgestimmt. Die Gefühlsachterbahn, auf die die Autorin den Leser hier schickt, ist einfach nur klasse und erlebenswert. Ich kann den ersten Band der Trilogie um Filin nur wärmstens empfehlen und freue mich schon riesig auf den nächsten Band, der hoffentlich bald kommen wird.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Inocs avatar
    Inocvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine fantastische Parallelwelt, die aus den Fugen gerät und Helden, die viele Abenteuer überstehen
    Ein liebevoll und blumig geschriebener Fantasy-Debütroman

    „Filíns Reise: Der böse Blick“ ist der erste Teil einer Fantasyreihe, ein Debütroman der jungen Schriftstellerin Siiri Saunders. 

    Siiri Saunders hat diese komplexe Geschichte ohne Verlag veröffentlicht. 
    Das E-Book hat 350 Seiten und enthält eine Landkarte der Elementewelt, eine Namensliste sowie ein Glossar. Diese benötigt man auch, um sich besser in der Geschichte zurechtzufinden und die vielen Personen gut auseinander halten zu können.

    Das Cover des Buches ist wunderschön, die smaragdgrüne Farbe des Waldes strahlt und Filín, der Feenelf sieht fantastisch und geheimnisvoll aus. So hat der Leser/ die Leserin das Gefühl, gut in die Elementewelt eintauchen zu können.

    In der Geschichte geht es um den Prinzen und Feenelf Filín, den Ziehsohn des Königspaars in der Elementewelt. Jedes Lebewesen in der Elementewelt hat eine Aufgabe, eine Bestimmung, doch Filín mit dem bösen Blick hat keine. 
    Filín fühlt sich missverstanden, ungewollt und ist unglücklich. Auf der Suche nach seinem Ursprung, seiner Bestimmung passiert ein tödlicher Unfall für den Filín verantwortlich ist und er verlässt das Königshaus daraufhin mit unbekanntem Ziel.
    Auf seiner Reise begegnet er Mick, einem Marienkäfer und Amélie, einem Menschen. Die drei Weggefährten verfolgen unterschiedliche Ziele, durchleben dabei so manches Abenteuer, überwinden Gefahren, entdecken die verschiedenen Reiche der Elementewelt und lernen weitere Lebewesen kennen. 
    Doch am Ende der Reise steht die Frage, ob die magische Welt zu retten ist und die Liebe, die zwischen Filín und Amélie entstand, Zukunft hat.

    Siiri Saunders hat den Roman liebevoll und blumig aus Sicht mehrerer Protagonisten geschrieben. Die Namen der Personen sowie die Elementewelt mit den verschiedenen Reichen und magischen Lebewesen, in die sie geteilt ist, gefallen mir sehr.
    Das Buch enthält gerade zu Beginn viele Perspektivwechsel und das in einer hohen Erzähldichte. Das macht es zu Beginn der Geschichte schwierig, sich in Filíns Welt zurechtzufinden. 
    Aber auch, dass die Hauptpersonen wenig beschrieben werden und durch die vielen Geschehnisse sowie deren Konflikte miteinander wenig Sympathien bei mir erzeugten, machten es mir schwer, mich mit ihnen zu identifizieren. Einzig Mick sowie Rosalie sind süß, liebevoll sowie ihren Freunden gegenüber aufopferungsvoll.
    Die Geschichte steuert am Ende einem furiosen emotionalen Höhepunkt entgegen, der zum Teil einen Abschluss findet. Alles andere wird sich erst in den nachfolgenden Teilen dieser Fantasyreihe klären.

    Fazit: Ich vergebe für Siiri Saunders Auftaktroman gute *** Sterne und fühlte mich geehrt ihr Buch dank einer Leserunde lesen zu dürfen. Trotz obengenannter Schwächen habe ich das Buch gerne gelesen und war vom Schreibstil, der Elementewelt, ihrer Wesen und vieler wundervoller Sätze in dieser magischen Geschichte fasziniert.  

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine magische Welt und eine Vielfalt an Geschöpfen - eine Geschichte, die mich stellenweise an den Animationsfilm "Epic" erinnerte.
    Abenteuerlich und abwechslungsreich

    Filin hat getötet - schon wieder! 
    Der Feenelf flieht aus dem Königshaus, das niemals seine Heimat wurde. 
    Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschenmädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften! Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe! 
    Seine Welt zwingt ihn bald zur Wahl: Liebt er eine Ausgestoßene, deren Anwesenheit das Ende der Elementewelt bedeutet? Oder akzeptiert der Thronfolger den Untergang der Elementewelt? 

    Meine Meinung:

    Mit diesem Buch habe ich mich tatsächlich etwas schwer getan. An sich lässt es sich gut lesen und auch die Grundidee, die mich stellenweise immer mal wieder an den Animationsfilm „Epic“ erinnerte, hat mir wirklich gut gefallen. 
    Nur der Erzählstil war etwas gewöhnungsbedürftig, da die Handlung rasant und in vollem Tempo voraneilt. Man hüpft quasi von einem Geschehen direkt ins nächste, wobei der Perspektivwechsel auch häufig und fliegend vonstatten geht. Normalerweise mag ich so viele verschiedene Sichtweisen nicht ganz so gerne, doch für diese Geschichte waren diese vonnöten, um den Überblick nicht zu verlieren.

    Durch so viele verschiedene Charaktere war es natürlich auch nicht so leicht, sich auf einzelne von ihnen näher einzulassen und doch mochte ich den einen oder anderen recht gerne. Der sprechende Marienkäfer Mick, Filin und Amelie sind mir da besonders erfreulich im Gedächtnis geblieben und gerade ihre Erlebnisse habe ich gerne mitverfolgt.

    Am Ende des Buches angelangt, habe ich die gesamte Handlung nochmal genauestens überdacht. So konnten sich mir die Zusammenhänge trotz des rasanten Tempos dann auch noch besser erschließen. Insgesamt fand ich die Geschichte dennoch interessant, abenteuerlich und abwechslungsreich. Vor allem gefallen mir all die Ideen von Siiri Saunders und die Vielfalt an Geschöpfen, denen man hier begegnet.

    Fazit:

    Trotz des rasanten Tempos ein interessanter Auftakt zur Fantasy-Trilogie, der mich etwas hin und her gerissen zurücklässt. Hier fällt mir daher auch die Sternchenvergabe nicht so leicht. Aber da mir die Geschichte insgesamt dennoch ganz gut gefallen hat, gibt es von mir 3,5 bis 4 Sterne.

    Kommentare: 2
    77
    Teilen
    Katharina_s avatar
    Katharina_vor 5 Monaten
    Eine magische Reise

    Filin hat getötet - schon wieder!
    Der Feenelf flieht aus dem Königshaus, das niemals seine Heimat wurde.
    Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschenmädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften! Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich
    in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe!

    Das Cover sieht wirklich wunderschön mit seinen Grüntönen und der Figur um Vordergrund aus. Es passt perfekt zur Geschichte und der dort beschriebenen Welt.

    Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, denn er ist spannend und flüssig. Und nicht zu vergessen an vielen Stellen sehr emotional.

    Die Charaktere sind interessant und ja, hier gibt es einen lustigen, sprechenden Marienkäfer, der mich ein ums andere Mal zum Schmunzeln gebracht hat. Aber auch die anderen Charaktere entwickeln sich im Laufe des Abenteuers weiter und kommen einander näher.

    Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, denn es lässt sich schnell und einfach lesen. Für mich auch jeden Fall eine Empfehlung für jeden, der Fantasy mag.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Blaubeeren vergisst man nicht" von Ina Rom (Bewerbung bis 10. September)
    - Buchverlosung zu "Mama hat Recht" von Andrea Matthews (Bewerbung bis 14. September) 
    - Leserunde zu "Tardigrada" von Alexander Meining (Bewerbung bis 16. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Der Kreis des Blutes: Die Schatten des Krieges" von Tobias Damaschke (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Siiri_Saunderss avatar


    Liebe Fantasy-Fans, liebe Elfenliebhaber,

    ich verlose 15 E-Books zu Filíns Reise - Der böse Blick.
    BITTE BEACHTE: Bewirb Dich, indem Du mir sagst, ob und warum Du gerne Elfenbücher liest.
    Das Taschenbuch wird eine Länge von 350 Seiten haben, bei einer Höhe von ca. 23 cm und einer Breite von ca.15 cm.
    __________________________________________________________________

    Der Klappentext zum Buch:

    Filin hat getötet - schon wieder!
    Der Feenelf flieht aus dem Königshaus, das niemals seine Heimat wurde. Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschenmädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften!
    Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe!
    Seine Welt zwingt ihn bald zur Wahl: Liebt er eine Ausgestoßene, deren Anwesenheit das Ende der Elementewelt bedeutet? Oder akzeptiert der Thronfolger den Untergang der Elementewelt?

    Der Auftakt zu einem Fantasy-Dreiteiler für Jugendliche und junge Erwachsene. Eine Reise in eine Welt, in der der Mond rosa scheint und die Welten eng miteinander verknüpft sind.
    Zu eng.
    _________________________________________________________________

    Filíns Reise ist eine Abenteuerreise, in der der Protagonist, zu sich selbst finden muss und es ist eine spannende Reise durch eine sehr natürliche Welt. Filín versucht, seine Welt zu retten und Freunde zu finden, doch alles, was er hinterlässt, ist ein Scherbenhaufen. Eine kleine Liebesgeschichte habe ich ebenfalls gesponnen, doch ob die beiden zusammen finden, wirst Du wohl erst wissen, wenn Du es gelesen hast. :)

    Das E-Book erscheint am 01. April auf Amazon und wenig später auch als Taschenbuch. Die Bewerbung endet am 29.03., deshalb bist Du als Gewinner auch eine/r der Ersten, der/die das Buch lesen darf.

    Das E-Book versende ich umgehend, sodass wir so schnell wie möglich losschmökern können. Ich kann es Dir als ePub, PDF und mobi-Datei zur Verfügung stellen. Falls Du ein anderes Format benötigst, können wir das vorab noch besprechen.

    Für die Leserunde habt ihr sechs Wochen Zeit, natürlich sind private Lesedurchhänger und alle anderen Zeiten, in denen Du mal nicht kannst, völlig in Ordnung. Ich lege besonders viel Wert darauf, dass meine Leser sich wohl fühlen und in das Buch eintauchen können.

    Ich werde versuchen, jeden Tag bei euch vorbeizuschauen, sodass Ihr nicht alleine dasteht. <3 Es kann sein, dass es am einen oder anderen Tag nicht klappt, aber ich möchte auf jeden Fall im Geschehen dabei sein.

    Ich freue mich riesig über Deine Bewerbung, es wäre super, wenn Du nach dem Lesen eine Rezension verfassen würdest.

    Ich benötige Deine E-Mail-Adresse zum Versenden des E-Books, danach wird Deine Mailadresse gelöscht!

    Und nun Boxen an, denn hier gibt es noch einen Videoteaser für Dich: https://youtu.be/SuHN3QmHRpw

    Liebste Grüße,

    Siiri

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks