Silas Matthes Miese Opfer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miese Opfer“ von Silas Matthes

Und wenn du dich wehrst, wie weit wirst du gehen? Sommerferien. Zwei beste Freunde. Comics, Computerspiele, Musik und Mädchen. Und dann kommt der erste Schultag und bringt das Monster zurück. Wie viel hält man aus, ohne sich zu wehren und wenn man sich wehrt, wie weit geht man? Immer enger windet sich die Spirale der Gewalt. Authentisch. Literarisch. Ein außergewöhnliches Debüt zum Thema „Mobbing“. Beklemmend realistisch und zugleich witzig und leicht erzählt der 22-jährige Autor eine Geschichte über Peinigung, Macht und Kontrolle. Ein Roman von inhaltlicher und sprachlicher Wucht.

Bei so einem sensiblen Thema hatte ich mir irgendwie mehr von dem Buch versprochen. Zum Ende hin lässt die Story sehr nach. - 2 Sterne

— AmiLee

Gelungenes Debüt

— Bogenstahl

Stöbern in Jugendbücher

Glanz der Dämmerung

Wieder einfach nur spannend, mitreißend und überraschend ❣️

nuean

Ein Kuss aus Sternenstaub

Richtige überzeugen konnte mich das Buch mit dem "1001 Nacht"-Touch leider nicht. Ich habe mir mehr Gefühl gewünscht.

Medeas_bookstore

Aquila

Spannende Geschichte, nur die Auflösung hat mich nicht ganz so überzeugt.

Isabel_Benner

Nur noch ein einziges Mal

Wie immer ein Meisterwerk von Colleen Hoover!!! 💟

infinitepassionforbooks

Wolkenschloss

Erst langweilig und dann wurde es unübersichtlich und kitschig... schade! Das kann Kerstin Gier so viel besser :/

Alina97

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Eine erfrischend originelle Geschichte, grandios umgesetzt!

Jess_Ne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Miese Opfer

    Miese Opfer

    Geschichten-Welt

    03. September 2017 um 11:37

    Ich hatte schon ein anderes Buch von dem Autor gelesen und deshalb erschien es in meinen Empfehlungen bei Amazon und da das Thema ganz interessant war, habe ich es in meine Liste gepackt. Das erste worüber ich mich auslassen will ist das Cover. Wenn man das Buch noch nicht gelesen hat, wirkt es noch ganz stimmig. Die vielen Fische mit den riesigen Zähnen repräsentieren die Mobber. Aber wenn man das Buch gelesen hat, bemerkt man, dass die Mobber nicht einmal mit Fischen in Verbindung gebracht werden, sondern mit Wölfen, ein Wolfsrudel welches auf der Jagd ist. Der Vergleich ist immer noch passend, aber das macht das Cover vollkommen sinnlos. Wozu die Fische? Das habe ich bis jetzt immer noch nicht verstanden. Passender wäre es man hätte hungrige zähnefletschende Wölfe aufs Cover gesetzt. Das hätte den Zusammenhang zum Buch geschaffen. Das Buch ist kurz, greift aber in der Kürze auch genau auf, was es muss und schafft es das richtige Gefühl an den Leser heran zu bringen. Es verwendet außerdem eine moderne und jugendliche Sprache, was auch einen sehr realistischen Eindruck hinterlassen hat. Worauf ich im Buch allerdings durchaus hätte verzichten können, waren die Stellen voller hormoneller Teenagergedanken des Protas. Sicher ist es sehr realistisch und normal für einen Jungen in dem Alter daran zu denken wie heiß seine Mitschülerin ist. Aber was er früh morgens zu einem Bild von Facebook von ihr macht, wollte ich nun wirklich nicht wissen. Das Ende hatte mich wirklich überrascht. Normalerweise hätte man nach den ganzen Aktionen zumindest ein bisschen Reue des Mobbers erwartet. Aber da war absolut gar nichts. Es ist vielleicht gar nicht so unrealistisch, aber für mich kein schöner Gedanke, dass es tatsächlich solche Menschen gibt und das auch noch in solch einem Alter. Gerade deshalb hatte ich auf ein positiveres Ende gehofft.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Gelungenes Debüt eines jungen Autors

    Miese Opfer

    Bogenstahl

    27. January 2017 um 08:56

    In miese Opfer geht es um zwei Freunde ( Leo und Fred) im Alter von 15 Jahren, die aufs Übelste von einer Schülergruppe, allen voran Bastian Dunker, gemobbt und drangsaliert werden. Die beiden haben sich schon lange in ihr Schicksal ergeben und lasse alle Demütigungen so gleichmütig wie möglich über sich ergehen, auch wenn die Übergriffigkeiten zum Teil sehr schlimm sind. Leo wird es irgendwann zu viel. Er erträgt es nicht mehr. Nachdem Fred auf dem Schulhof die schlimmst mögliche Demütigung über sich ergehen lassen muss, brennt ihm eine Sicherung durch und er schlägt zurück. Ab diesem Zeitpunkt eskaliert alles. Dunker überschreitet eine Grenze, die man als Leser zunächst nicht für möglich gehalten hat. Ich möchte nicht zu viel vom Inhalt verraten, um anderen Lesern nicht die Spannung zu verderben. Gestern Abend habe ich bis 01:00 Uhr durchgelesen, weil ich wissen musste, wie es ausgeht. Das Buch ist aus der Sicht und der Gefühlswelt von Fred geschrieben. Er ist der Ängstlichere von den beiden und dem Autor gelingt es durch die Art der Jugendsprache und auch durch den Einblick in die Gefühlswelt eines pubertierenden Jungen hervorragend, dass man direkt mittendrin im Geschehen ist und gemeinsam mit Fred diese schrecklichen Ereignisse durchlebt. Aber eben nicht nur die schrecklichen ... Das erste Verliebtsein und vor allem die tolle Freundschaft, die die beiden Jungs verbindet und die vielen Gespräche und Aktivitäten, die nie langweilig oder langatmig sind, bringen uns die beiden Hauptfiguren näher. Dem Autor ist es gelungen, mich in die Welt der "miesen Opfer" hineinzuziehen. Und wie er das mit nur 189 Leseseiten geschafft hat, ist wirklich toll. Besonders gut gefallen hat mir, dass das Ende in keiner Weise klischeehaft ist und zwar einige Fragen offenlässt, aber trotzdem rund und abgeschlossen ist.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Super authentisch

    Miese Opfer

    lenar

    09. September 2015 um 16:41

    Meine Meinung: Als ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war ich sofort neugierig auf die Geschichte, vor allem da der Autor nur 2 Jahre älter ist, als ich. Das Buch behandelt ein sehr schwieriges Thema, das Thema Mobbing. Die Freunde Leo und Fred werden ziemlich krass gemobbt. Dabei ist das Ganze aber nicht übertrieben dargestellt, sondern sehr authentisch. Das macht es noch schockierender als es sowieso schon ist.  Sebastian Dunker, der Mobber, ist ein ziemlich krasser Antagonist. Ich frage mich warum Jugendliche sowas machen und war wirklich schockiert darüber, aber genauso läuft es stellenweise ja leider auch ab. Leo und Fred sind die typischen Opfer. Sie wissen nicht, warum ihnen das zustößt, sie versuchen es zu verheimlichen und machen nicht alles mit, sondern wollen dem ganze ein Ende setzen, mit allen Mitteln. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, da ich einfach wissen musste, wie es mit den beiden ausgeht. Ich fand beide Charaktere wirklich sehr sympatisch. Silas Matthes hat einen sehr eigenen Schreibstil, bei dem ich mir vorstellen könnte, dass er nicht für jeden etwas ist. Daher empfiehlt es sich, sich vorher eine Leseprobe anzuschauen. Ich mochte den Stil aber wirklich gerne, gerade weil er so anders war. Fazit:"Miese Opfer" hat mir wirklich wahnsinnig gut gefallen. Es ist ein sehr authentisches Buch über das Thema Mobbing mit sehr authentischen Charakteren. Dennoch glaube ich nicht, dass der Schreibstil für jeden etwas ist. Ich mochte das Buch aber unheimlich gerne und kann es nur weiter empfehlen!

    Mehr
  • Lena liest rezensiert...

    Miese Opfer

    lenasbuecherwelt

    19. July 2015 um 17:47

    Schaffst du es, dich zu wehren & aus dem Kreis auszubrechen? Oder lässt du dir alles gefallen? Und wenn du dich wehrst, wie weit wirst du gehen? Ferdinand und Leo sind beste Freunde und stehen zusammen alles durch. Doch irgendwann ist es einfach genug, zumindest sagt Leo das. Die Beiden werden von Dunker und seiner Clique stark gemobbt und nicht in Ruhe gelassen. Als Dunker Ferdinands Meerschweinchen tötet, ist klar, dass sie etwas unternehmen müssen. Leo beginnt sich zu wehren… Doch Dunker lässt sich seine Rolle nicht einfach wegnehmen und die Angriffe werden immer fieser. Während sich die Beiden gegenseitig hochschaukeln, muss Ferdinand sich seiner Angst stellen und eine Lösung finden! Mobbing. Ein Thema, das stets aktuell und ganz nah bei uns ist und trotzdem nicht besiegt werden kann. Geht man in die Schulen, entdeckt man überall die gehänselten Außenseiter. Auch Ferdinand und Leo wurden lange Zeit stark gemobbt und haben sich nicht gewehrt. Immer schlimmer werden die Angriffe, doch die Angst siegt, zumindest bei Ferdinand. Die Geschichte war total authentisch und man merkt, dass es fast aussichtslos ist, aus der Situation alleine zu entfliehen, wenn man sich einmal in der Abwärtsspirale befindet. Doch mit gleichen Waffen entgegen zu treten, bringt auch nichts, wie man in der Geschichte sieht. So stacheln sich Leo und Dunker immer weiter hoch und wollen den Anderen mit ihren Angriffen übertrumpfen, sodass ich wirklich Angst hatte, dass am Ende ein Mensch Schaden nimmt! Mitgehofft habe ich wirklich, die Emotionen, sei es Angst, Wut oder Hass, kamen immer bei mir an. Die Protagonisten sind durchschnittlich und fallen in der Masse nicht auf. Besonders bei Ferdinand habe ich gemerkt, wie er alleine an den Mobbingattacken zerbrechen würde. Mit der Zeit entwickeln sich die Beiden in verschiedene Richtungen und doch wendet sich noch alles zum Guten. Hass, große Angst und ungeschönte Wahrheit erwartet den Leser hier. Gewünscht hätte ich mir nur, dass ein Höhepunkt noch mehr ausgearbeitet werden würde und die Handlung nicht so gradlinig ist und dahin plätschert, ohne Wow-Moment. – Definitiv gut gefallen hat mir, wie nah die Geschichte am Leben ist. Genauso passiert es wirklich in Schulen und Lehrer, Mitschüler, Eltern bemerken nichts. – Besonders war auch, dass nichts verschönt wurde und der Hass, die Angst und die ständige brodelnde Wut nicht mit blumigen Beschreibungen umschrieben wurde. Überhaupt kamen die Emotionen immer bei mir an! -Die Protagonisten passen gut in die Geschichte und entwickeln sich im Laufe der Zeit. Die Beiden leben sich irgendwo außeinander und vertreten unterschiedliche Meinungen, doch am Ende wendet es sich noch einmal.. – Der leichte, durchschnittliche Schreibstil passt sich den Protagonisten an und lässt sich wirklich gut lesen. Trotzdem wurde für mich der Höhepunkt zu wenig herausgearbeitet und die „Spannung“ war stets auf dem gleichen Level. Ich hatte das Gefühl von einer dahinplätschernden Geschichte ohne herausragende Momente…

    Mehr
  • [Rezension] Miese Opfer von Silas Matthes

    Miese Opfer

    ZeilenSprung

    16. July 2015 um 23:12

    PRODUKTDETAILS: Titel: Miese Opfer Reihe: - Autor: Silas Matthes Genre: Realistisches Jugendbuch Herausgeber: Oetinger34 (ein Imprint der Verlagsgruppe Friedrich Oetinger GmbH) Erscheinungstermin: 17. Juli 2015 Sprache: Deutsch ISBN: 978-3-95882-014-2 Format: Hardcover Seitenzahl: 192 Seiten PRODUKTINFORMATIONEN: Kurzbeschreibung: Und wenn du dich wehrst, wie weit wirst du gehen? Sommerferien. Zwei beste Freunde. Comics, Computerspiele, Musik und Mädchen. Und dann kommt der erste Schultag und bringt das Monster zurück. Wie viel hält man aus, ohne sich zu wehren und wenn man sich wehrt, wie weit geht man? Immer enger windet sich die Spirale der Gewalt. Der Verlag über das Buch: Authentisch. Literarisch. Ein außergewöhnliches Debüt zum Thema „Mobbing“. Beklemmend realistisch und zugleich witzig und leicht erzählt der 22-jährige Autor eine Geschichte über Peinigung, Macht und Kontrolle. Ein Roman von inhaltlicher und sprachlicher Wucht. DIE BEWERTUNG Meinung: Mit authentischer und zugleich literarischer Sprache wird einem ein beklemmendes Bild einer Thematik gezeigt, die einen nicht loslässt. Das Cover/Die Gestaltung: In der Mitte, kaum zu übersehen zeichnet sich der Titel wie hingemalt ab. Nicht zuletzt die vielen Fische mit den spitzen Zähnen geben das Hauptaugenmerk auf die Mitte des Covers. Lässt erahnen, lässt fühlen und vielleicht auch wissen. Wissen, dass in diesem Buch es um ein Thema geht, welches zwar oft erzählt, aber keineswegs langweilig ist. Die beiden Silhouetten, welche im oberen, weißen Teil auftauchen, wirken durch ihren Minimalismus dennoch oder gerade deswegen überzeugend. Mit diesen Elementen wirkt das Cover zwar einfach gehalten, aber dafür nicht überfrachtet. Es legt auf das Wert, auf was es Wert legen soll. Und überzeugt mit dieser Taktik. 2,0/2,0 Punkten Die Sprache/Der Satzbau: Silas Matthes ist nahe am Leser und dabei dennoch literarisch. Er benutzt die Alltagssprache, lässt die Figuren nicht geschwollen daher reden und zeichnet dennoch mit Worten Bilder in den Kopf des Lesers, die alles andere als Alltag sind. So lässt man sich in die Welt der Figuren hineinziehen, folgt ihren erdrückenden Gedanken und nimmt sich ihrem Schicksal an. Alles andere als alltäglich und dennoch nahe an der Wirklichkeit. Mit dieser Mischung gelingt es dem Autor geradezu schnörkellos Begebenheiten zu erzählen und Gefühlen ein Bild zu geben. 2,0/2,0 Punkten Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung: Sie sind komplex wie das Leben selbst, wenn auch mit den üblichen Definitionen, die sich auf ihr Sein auswirken, sie zu dem machen, was wir lesen. Dennoch bleiben die Figuren nicht hinter dem Berg, verändern sich, passen sich an. Und wo noch das kopfducken war, wird bald ein Blick sein, der gezielt töten würde können. Mit diesen Elementen werden die Figuren nicht in den vorgegebenen Mustern bleiben, sondern sich wehren, einsehen und trauern. Gefühle wie Wut, Angst, Trauer, Hass und Genugtuung werden einen begleiten, wie die Entscheidungen, welche zu dem Endergebnis führen. 2,0/2,0 Punkten Der Plot/Der Geschichtsverlauf: Begibt sich auf eine Reise die realistisch und bisweilen beklemmend wirkt. Wir erfahren von den Träumen, von den Wünschen, den Missgeschicken und den Verletzungen der beiden Hauptprotagonisten. Vor allem aber, wie es sich anfühlt, dass man von jemanden so geächtet wird, dass man ihm am Liebesten tot sehen würde. Silas Matthes nimmt kein Blatt vor den Mund, zeigt auf, dass hin und wieder selbst die Mitschüler einem nicht helfen und die Lehrer alles andere als ideale Vorbildfunktionen sind. Mit diesem Realismus muss man manchmal umgehen lernen, manchmal aber versucht man die Figuren anzubrüllen endlich das zu tun, was längst getan werden musste. Sich zu wehren, egal auf welche Weise. Denn wie das Cover auch zeigt, ist dieses Thema eines, bei welchem es um das Fressen und Gefressen werden geht. Manchmal hilft nun einmal nicht mehr das Reden, manchmal kann man nicht anders als aus sich heraus zu wehren, wie im Affekt. Genau diese Mischung, die der Autor ohne Vorurteile aufzeigt, lässt eine Vielschichtigkeit zu, die bedrückend und zugleich spannend ist. Einem mittrauern und ja selbst die Wut in einem aufschäumen lässt. 2,0/2,0 Punkten Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit: Während die Figuren in ihrem Sein gefangen sind und erst durch die Geschichten der anderen dazu animiert werden sich weiter zu entwickeln, gibt dem Ganzen eine erschreckend genau Anschaulichkeit, die keineswegs dem Realismus nachsteht. Sie beschönigt nicht, sie malt aber auch nicht alles Schwarz und Weiß. Sie zeigt auf ohne zu verurteilen und gibt Denkanstöße. Lässt einem Mitfühlen und auch Miterleben. So bahnt sich der Höhepunkt gemächlich an, lässt aber viel Raum für die Figuren und gibt Momente vor, die keineswegs nur zum Schmunzeln sind. Nein, sie lassen einem nicht los, weil man weiß, wie schmerzhaft gewisse Erfahrungen sind, dass ein PUCK einem ebenso mitnehmen kann, wenn nicht sogar mehr als irgendetwas anderes. So, dass man schließlich weiß, dass ein Messer zwar falsch wäre, aber keineswegs eine schlechte Alternative. 2,0/2,0 Punkten Fazit: Mit 10,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die nicht vor einem realistischem Jugendbuch wegschrecken, welches zugleich brutal ehrlich, wie auch vollkommen ergreifend ist. So werden die Figuren keineswegs in Schwarz und Weiß eingeteilt, sondern ihnen werden die Mittel und Wege offen gelassen sich zu entscheiden, ihre Handlungen zu überdenken oder einfach nur zu reagieren. An dieser Stelle danke ich dem Team vom Oetinger34 Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Gerne verweise ich auch an dieser Stelle nochmals auf mein Leserprofil bei diesem Projekt des Friedrich Oetinger Verlags, bei welchem ich nicht nur in die entstehenden Projekte Einblick habe, sondern mit meinen Rezensionen auch den Autoren helfe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks