Silja Rima

 4.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autorenbild von Silja Rima (©Ute Gabriel)

Lebenslauf von Silja Rima

Silja Rima, geboren 1968, lebt mit ihrer Familie in am Niederrhein. Hauptberuflich widmet sich die studierte Pädagogin der Arbeit mit Menschen. Die Liebe zu Büchern begleitet sie schon seit Jahrzehnten. Die Liebe zum Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren und hat sich nun der Entwicklung von tiefgehenden Romanen gewidmet. Silja Rima liebt komplexe Persönlichkeiten und schafft es ernste Themen und gute Unterhaltung zu verbinden.

Neue Bücher

Stark wie ein Schmetterling

 (6)
Neu erschienen am 02.08.2019 als Taschenbuch bei Nova MD.

Stark wie ein Schmetterling

Neu erschienen am 02.08.2019 als Buch bei Nova MD.

Alle Bücher von Silja Rima

Cover des Buches Stark wie ein Schmetterling (ISBN:9783964438829)

Stark wie ein Schmetterling

 (6)
Erschienen am 02.08.2019
Cover des Buches Stark wie ein Schmetterling (ISBN:B07TZKXH2H)

Stark wie ein Schmetterling

 (0)
Erschienen am 02.08.2019

Neue Rezensionen zu Silja Rima

Neu

Rezension zu "Stark wie ein Schmetterling" von Silja Rima

Eine Trennungsgeschichte!
lydi_marie_kemvor 9 Tagen

Das Buch wurde mir freundlicher Weise von der Autorin kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierfür nochmals vielen lieben Dank!

Die Geschichte handelt von einer Frau, die sich nach einer schmerzlichen Trennung von der ebenso schmerzlichen Beziehung zu trennen versucht. Als ihr dies gelingt beginnt sie das Erlebte zu verarbeiten und fasst neuen Mut.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, es war mir möglich das Buch innerhalb weniger Tage zu lesen. Leider hat es mich nicht ganz erreicht, da mir zwischenzeitlich der rorte Faden fehlte und es teilweise wie die Erzählung verschiedener Ereignisse wirkte. Diese sind authentisch und nachvollziehbar geschildert, jedoch hatte die Protagonistin wenig Tiefgang und Selbstreflektion. Ebenfalls hätte ich mir einen bewussteren Bezug zum Titel gewünscht, da ich diesen sehr gelungen finde und er vorab viel verspricht.

Nichtsdestotrotz ist es sicherlich etwas für Menschen in ähnlicher Trennungssituation oder Erfahrung, die mit einer toxischen Beziehung haben leben müssen und ähnliches erlebt haben.

Kommentare: 1
0
Teilen

Rezension zu "Stark wie ein Schmetterling" von Silja Rima

Ganz klare Empfehlung!
romanticannivor 13 Tagen

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut, da es etwas mysteriöses an sich hat und auch sehr dunkel und intensiv wirkt. Es sieht so aus, als würde die Mutter ihr Kind beschützen wollen.
Charaktere: Lara hat sich durch ihre Beziehung mit Max sehr verändert. Sie war vollkommen von ihm eingenommen und war stark von ihm abhängig. Das die Beziehung zu ihm absolut ungesund war, hat sie aber erst gemerkt, nachdem sie sich von ihm getrennt hat. An dieser Stelle fängt auch die Geschichte an und man begleitet Lara auf einer zwei Jahre langen Reise in der sie sich sehr stark verändert und diese Entwicklung bei ihr hat man auch sehr gut nachvollziehen und miterleben können. Lara war mir schnell sympathisch und ich konnte ihrer Gefühle sehr stark nachvollziehen und mit ihr mitfühlen.
Laras Sohn Jonas war auch eine wichtige Person, denn durch ihn hat man auch mit bekommen, wie es für ein Kind ist, das so etwas erlebt wie Lara und Max Beziehung.
Schreibstil: Der Schreibstil ließ sich angenehm lesen und ich hatte oft ein scharfes Bild von den Figuren und der Umgebung vor Augen. Silja Rima schreibt sehr spannend und anschaulich, sodass ich sehr gefesselt war.
Handlung: In der Geschichte geht es um Lara, die sich von ihrem Freund Max getrennt hat. Und im Gegensatz zu vielen Büchern, die nur die Beziehung schildern, die so schlimm war, und dann im Prolog fünf Jahre später alles wieder gut ist, wird in diesem Buch die Zeit nach der Trennung das Hauptthema. Es war sehr interessant und spannend Lara nach der Trennung zu begleiten und zu erleben, wie sehr sie die Beziehung zu Max verändert hat. Doch nicht nur die Beziehung zu Max ist in Laras Leben nicht toll gewesen. Auch die Beziehung zwischen Lara und ihrer Mutter ist sehr angespannt und nicht gerade innig, woran vorallem  Laras Kindheit mit Laras Vater schuld sind.
Laras Geschichte ist beeindruckend und intensiv und hat mich aufgewühlt. Auch wenn ich nicht gelesen habe, habe ich über sie nachgedacht und wollte wissen wie es mit ihr weitergeht.

Fazit: Ich vergebe 5 Sterne, da das eine Geschichte ist, auf die ich so lange gewartet habe und die auch noch so toll erzählt wurde. Ein ganz toller Roman, den es sich wirklich lohnt zu lesen!

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Stark wie ein Schmetterling" von Silja Rima

Stark sein, heißt auch, sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht
cbeevor 18 Tagen

Inhalt:
Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet wie ein Albtraum. Trotzdem liebt sie ihn noch und ist nach der Trennung ein Häufchen Elend. Zum Glück hat Lara eine sehr gute Freundin, die ihr über diese schwere Zeit hilft. So stellt Lara auch fest, dass Max vermutlich an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara kann sich nicht erklären, wieso Max so viel Gewalt über sie hatte, wieso sie dies geschehen lassen konnte. Nach einiger Zeit stellt sie fest, dass sie alleine nicht weiterkommt und sucht sich Hilfe. So kann sie viele Fragen bis in ihre Kindheit beantworten, denn vergessen und verdrängen geht irgendwann nicht mehr und macht vor allem nicht glücklich.

Meinung:
Laras Geschichte hat mich sehr berührt. Auch ich habe schon Erfahrungen mit psychischer Gewalt gemacht und ich weiß, wie schwer es ist, aus so einer Beziehung wieder herauszukommen und sich selbst wiederzufinden. In dem Buch sieht man, dass das nicht leicht ist und schwere Arbeit bedeutet und man immer wieder Rückschläge erleidet.
Doch das Buch macht auch Mut. Man kann es schaffen und vor allem sollte man sich auch die kleineren Erfolge immer wieder vor Augen halten.
Die Geschichte ist sehr einfühlsam erzählt. Wir begleiten Lara über einen längeren Zeitraum, lernen ihre Mutter, ihren Sohn und ihre Freundinnen kennen. Auch mit der Mutter hat Lara große Probleme, ihre Kindheit war sicher nicht schön und auch das muss Lara verarbeiten. Bis jetzt hat Lara alles verdrängt, doch irgendwann kommt alles wieder an die Oberfläche und dann kann man leicht daran verzweifeln.
Aber man muss nicht alles alleine können. Es gibt Hilfe. Auch Lara wehrt sich dagegen, sie meint, dass es ihr gut gehe und sie keine Hilfe brauche. Doch dann gesteht sie sich ein, dass sie es nicht alleine schafft. Und ich finde, auch dazu braucht man Mut und Stärke.

Fazit:
Ich bin sehr froh, dieses Buch gefunden zu haben. Es hat mich sehr berührt, mich nachdenklich und mir Mut gemacht und die eine oder andere Anregung gegeben. Und es hat eine wunderschöne Symbolik.

Kommentare: 2
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gewinne eines von 10 E-Books oder 5 Taschenbüchern und lies den Roman gemeinsam mit der Autorin.

*Bewerbt euch bis zum 21.7.2019 und erhaltet das Buch exklusiv vor dem eigentlichen Veröffentlichungstermin vom 2. August.*

Der Roman STARK WIE EIN SCHMETTERLING von Silja Rima kann als Entwicklungs- und Frauenroman eingeordnet werden.

Zusammenfassung:

»Er hat mich an meine Grenzen gebracht. Es gab Tage, da wollte ich nicht mehr leben.«

Laras Beziehung mit Max beginnt wie ein Märchen und endet in einem Albtraum. Trotzdem kommt sie nach der Trennung gegen die Sehnsucht nach ihm kaum an.
Es deutet alles darauf hin, dass Max an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Lara sieht nun vieles, was sie in den letzten 14 Monaten erlebt hat, in einem anderen Licht und erkennt, wie sehr sie sich durch seine Manipulationen verändert hat. Sie versteht nicht, wie es so weit kommen konnte und warum sie all die Verletzungen ertragen hat. Ist sie gar nicht so stark und selbstbewusst, wie sie immer glaubte? Wird sie jemals wieder vertrauen und ohne Angst lieben können?
Lara braucht Antworten, wenn sie zu sich finden will. Als sich eine Möglichkeit auftut, diese Antworten zu bekommen, stellt sich für sie eine weitere Frage. Ist sie bereit, diesen Weg zu gehen?

Die Geschichte einer Frau, die schmerzlich erfährt, dass vergessen nicht reicht, um glücklich zu werden.

Die Autorin:

Silja Rima, geboren 1968, lebt mit ihrer Familie in am Niederrhein. Hauptberuflich widmet sich die studierte Pädagogin der Arbeit mit Menschen. Die Liebe zu Büchern begleitet sie schon seit Jahrzehnten. Die Liebe zum Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren und hat sich nun der Entwicklung von tiefgehenden Romanen gewidmet.
Silja Rima liebt komplexe Persönlichkeiten und schafft es ernste Themen und gute Unterhaltung zu verbinden.

Die Leser:

Du magst facettenreiche Charaktere mit einer weitreichenden Vergangenheit?

Du bist ein Freund ausgefeilter Geschichten und scheust dich nicht vor einer tiefgehenden Geschichte mit gut 460 Seiten, die nie die Spannung verliert?

Die Geschichten bekannter Autoren wie Jodi Picoult oder V. C. Andrews fesseln dich?

Dann bewirb dich für diese Leserunde!

Die Leserunde mit der Autorin:

Ich freue mich darauf, den Roman mit euch gemeinsam zu lesen.
In 37 Kapiteln erleben wir die Geschichte von Lara.

Gemeinsam betrachten wir die Beweg- und Hintergründe für menschliches Handeln in schwierigen Situationen. Für Außenstehende sind die Handlungen von Anderen oft schwer nachvollziehbar.
In „Stark wie ein Schmetterling“ erfährst du gemeinsam mit der Protagonistin, dass es meist die verdrängten Erlebnisse sind, die uns steuern.

Ich freue mich auf einen regen Austausch, und eure Fragen und Anregungen.

Eure Silja Rima

137 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks