Silke Ellenbeck

 4,6 Sterne bei 59 Bewertungen
Autorenbild von Silke Ellenbeck (©Silke Ellenbeck)

Lebenslauf

Die Autorin Silke Ellenbeck wurde 1974 in der Rattenfängerstadt Hameln geboren, studierte an der Universität Hannover Geschichte, Germanistik, Politikwissenschaft und Anglistik. Sie ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Bückeburg. Bereits in ihrer Kindheit begann sie zu schreiben und hat bis heute viele Kurzgeschichten und Gedichte in diversen Anthologien veröffentlicht. Im Jahr 2011 erschien ihr erster, historischer Australienroman und seitdem hat sie noch fünf weitere Bücher veröffentlicht, u.a. die erste historisch, fundierte Biographie über die dritte Tochter des letzten Zaren von Russland, Großfürstin Maria/Marie Romanow. 

Als freischaffende Autorin liegt ihr Hauptaugenmerk stets auf Biographien über interessante Persönlichkeiten aus dem Adel vergangener Tage.

Ende 2019 hat sie die erste deutschprachige, auf den historischen Fakten basierende Biographie über die Prinzessin Alice von Griechenland, Prinzessin von Battenberg und Mutter von Prinz Philipp, dem Duke of Edinburgh,veröffentlicht, die verfilmt werden wird.

Zur Zeit schreibt sie an einer historisch fundierten Biographie über die russische Adelige und Mörderin Darja Saltykowa, einem historischen australischen Roman (Zusammenarbeit mit der Autorin Dorothe Reimann) und einem fiktiven und teils biographischen Roman über die Pflege einer demenzkranken Verwandten.

Im Verlag DeBehr ist im Jahr 2023 eine von ihr verfasste, historisch fundierte und erste umfassende Biographie über die Prinzessin Feodora zu Reuss-Köstritz, geborene Prinzessin von Sachsen-Meiningen veröffentlicht worden. 

Vor kurzem hat die Autorin auch auf youtube unter einem Nickname einen Kanal gestartet mit Buchtipps, Rezensionen, Autorenvorstellungen und den eigenen Büchern- "Esses literarischer Salon", der in unregelmässigen Abständen auch Historisches bietet.





Botschaft an meine Leser

Nach persönlichem Auf und Ab, Corona-Zeiten, ist die Schreibblockade endlich überwunden, es geht auf zu neuen literarischen Ufern. Ich hoffe, die soeben erschienene Romanbiographie über die Prinzessin Feodora zu Reuss-Köstritz wird wieder das Interesse vieler Leser und Leserinnen wecken.

Neue Rezensionen zu Silke Ellenbeck

Ich war von dem Buch angenehm überrascht. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, diese Romanbiografie über Feodora zu Reuss-Köstnitz zu lesen. Es ist total interessant, diese viele Informationen aus dem Leben der jungen Frau und auch der ihrer Familie zu erfahren. Ich habe zwar immer wieder mal - gerade zu Anfang - Schwierigkeiten gehabt, die Personen und ihre verwandtschaftlichen Verhältnisse zueinander zu behalten und richtig zuzuordnen, aber gerade im letzten Teil ging es schon ganz gut. Ich hatte begriffen, wer mit wem verwandt oder bekannt ist und das ist auch eigentlich gut, denn sonst kommt man mit den verschiedenen Ereignissen und den Entscheidungen zu bestimmten Handlungen nicht ganz klar. Es war sehr aufschlussreich. Die Prinzessin kannte ich ja nicht, aber es war sehr interessant ihr Leben zu verfolgen. Es ging mir nicht so sehr um die adeligen Gesichtspunkte, sondern eher auch um die Lebensumstände in der damaligen Zeit. Und das war hier nun mal die Sichtweise einer privilegierten jungen Frau. Ich fand es sehr gut, wie detailreich die Schilderungen ausgefallen sind. Ich konnte mir nicht nur die Orte und Personen gut vorstellen, sondern auch die Entscheidungen waren gut nachvollziehbar. Denn man erfuhr ja sozusagen auch die Gedanken von Feodora. Die sind natürlich fiktiv, aber durch die vielen Recherchen usw. kann die Autorin schon gut nachvollziehen, was die Auslöser für bestimmte Handlungen waren. Man wird wirklich tief in die persönlichen Ereignisse und auch die geschichtlichen Handlungen eingeführt. Es war sehr aufschlussreich und man bekommt einen guten Einblick in die Lebensweise der adeligen Personen in dieser Zeit. Die persönlichen Lebensumstände sind schon interessant. So erlebt man z.B, wie damals die Einstellung zu Kindern und ihrer Erziehung war. Oder auch, wieviel doch in dieser Zeit gereist wurde. Man bekommt außergewöhnliche Einblicke, so fand ich die Interessen des Vaters an der Forschung von Schlieman sehr gut. Die Art und Weise, wie die Menschen ihren Alltag meisterten, war hier natürlich aus einer privilegierten Sicht dargestellt, aber das war nunmal die Lebenssituation von Feodora. Sie wird hier wirklich gut dargestellt und man wird richtig einbezogen in ihre Gefühlswelt und ihren Lebensweg. Es ist aus heutiger Sicht natürlich eine ganz andere Zeit und für mich war manches einfach nicht zu akzeptieren, aber die Zeit und ihre Sitten und Gebräuche waren nunmal so. Die Traditionen hatten einen anderen Hintergrund, aber für die damaligen Menschen war es eben Realität. Es werden in dem Buch natürlich unheimlich viele Namen, Orte, Daten und Ereignisse detailreich wiedergegeben und manchmal habe ich den Überblick verloren. Aber trotzdem hat mich die Geschichte begeistert, denn man konnte das Leben der jungen Frau in diesem Teil sehr gut verstehen. Manche Dinge waren sicher bekannt, aber andere haben mich überrascht. Die Eltern und die anderen nahen Verwandten wurde ja auch immer sehr detailreich beschrieben. Man erlebt ihre menschlichen Seiten und dagegen auch die Seite ihrer "öffentlichen" Persönlichkeit. Da werden Privatleben und Öffentliche Stellung natürlich auch zu unterschiedlichen Bereichen und man merkt den Unterschied gravierend an den Handlungen der Protagonisten. Ich habe jedenfalls einen tiefen und detailreichen Einblick in diese Zeit durch die Protagonisten bekommen. Es ist sehr aufschlussreich und interessant. Es hat mir jedenfalls großen Spaß gemacht, die Ereignisse auf diese Art und Weise zu erleben. Auch wenn ich aus heutiger Sicht oft geschluckt habe, es war damals so und die Erfahrungen der Menschen wurden eben durch andere Lebensumstände beeinflusst. Aber man kann das Buch sehr gut lesen, die Personen kommen sehr authentisch rüber und es ist ein sehr lebendiges Buch. Man wird durch Feodora in eine ganz andere Zeit geführt und erfährt, wie das Leben einer jungen Prinzessin durch die damalige Lebensweise beeinflusst wurde. Ich bin jetzt neugierig auf den zweiten Band ihrer Biografie. Wer Biografien und Geschichte mag, der sollte sich dieses Buch bzw. beide Bücher nicht entgehen lassen.

Band 1 – Die Jahre 1879 bis 1906

Mit dem Leben der Feodora  erfahren wir eine Geschichte einer Prinzessin, die aufgrund ihrer Herkunft angenehm und einfach klingen sollte.       Als Tochter des „ewigen Erbprinz“, der eigentlich nur seine Liebe zum Militär frönt und einer Mutter, die lieber in Berlin oder Breslau wohnt, statt sich um ihre Tochter zu kümmern.        Feodora lebt bei ihrer Großmutter, der preußischen Kronprinzessin in der Meininger Provinz, statt bei ihrer Mutter.                                                                                                                                                                                                                                                 In ihrer Kindheit litt sie schon früh unter Stimmungsschwankungen und versucht nach einer Heirat bei ihrem Kind alles anders und besser zu machen.                                                                                                                                                                                                                                         Aber das Leben, das sie mit ihrem Mann Heinrich lebt, ihre Suche nach Liebe ist eine Reise, die sie sich anders vorgestellt hat.                                 Der Wunsch der Prinzessin nach  Frieden und ein glückliches Leben in dieser unruhigen Zeit voller Höhen und Tiefen wird leider nicht erfüllt.         Wir erfahren im Band 1 – Die Jahre 1879 bis 1906 ein Frauenschicksal des 20. Jahrhunderts mit  Familienbildern und historischen Originaldokumenten 

Band 2 – Die Jahre 1906 bis 1945

Silke Ellenbeck hat wieder eine große Anzahl an Fakten aus Feodoras Leben in spannender und gut zu lesender Form in Romanbiografien zusammengefügt.

Wir erleben das Leben Feodora aus ihrer Sicht, nicht die Sicht einer Historikerin.

Mit viel Verständnis für ihr schönes aber auch tragisches Leben ist ihre Geschichte mit vielen Fakten erzählt worden

Die Fotos und ihre verwandtschaftlichen Beziehungen mit den „Royale Fans“ haben mir Informationen gegeben, die ich nicht erwartet habe.

Gespräche aus der Community

Es werden 6x jeweils Band 1 und Band 2 der soeben erschienenen Romanbiographie verlost.

54 BeiträgeVerlosung beendet
Sigrid1s avatar
Letzter Beitrag von  Sigrid1vor 8 Monaten

Ich habe das Buch schon länger ausgelesen, aber irgendwie bin ich nie zum Rezensieren gekommen. Aber jetzt habe ich sie endlich geschrieben und das Buch hat mir gut gefallen. Es war wirklich interessant diese Lebensumstände der damaligen Zeit durch das Leben der jungen Prinzessin zu erleben. Ich bin zwar froh, dass diese Zeiten vorbei sind, aber es war sehr informativ und aufschlussreich zu lesen. Ich habe wirklich sehr interessante Dinge erfahren. Den 2ten Band muss ich noch lesen, aber ich freue mich schon drauf.

Vielen Dank für dieses interessante und informative Buch.

Meine Rezi habe ich hier und auf wasliestdu, Amazon, Thalia, Hugendubel, Lesejury, buecher.de, Weltbild und ebook.de eingestellt.


https://www.lovelybooks.de/autor/Silke-Ellenbeck/Diese-unstillbare-Sehnsucht-nach-Liebe-Band-1-Die-Jahre-1879-bis-1906-Das-Leben-der-Prinzessin-Feodora-zu-Reuss-Köstritz-Prinzessin-von-Sachsen-Meiningen-1879-1945-Historische-Romanbiografie-9056783444-w/rezension/11357845720/

Es werden hier sechs Exemplare, jeweils Band 1 und 2, meiner neuen Romanbiographie verlost.

31 BeiträgeVerlosung beendet
Elle74s avatar
Letzter Beitrag von  Elle74vor 9 Monaten

Hallo, So ich habe leider erst jetzt Zeit zu antworten. Wann die Bücher gelesen werden, spielt ja zeitlich für mich keine Rolle- es soll ja auch unterhalten...Interesse für das Leben dieser Prinzessin wecken, über die bisher in dieser umfassenden Form nichts geschrieben wurde.

Ich möchte hier 3x Band 1 und Band 2 meiner neuen historisch fundierten Biographie über die Prinzessin Alice von Griechenland, geborene Prinzessin von Battenberg (Hessen) und Mutter von Philip, Duke of Edinburgh und Ehemann von Queen Elizabeth II. von England verlosen. Weiteres bitte der Inhaltsangabe entnehmen. Ich drücke allen BewerberInnen die Daumen!

44 BeiträgeVerlosung beendet
SigiLovesBookss avatar
Letzter Beitrag von  SigiLovesBooksvor 3 Jahren

Liebe Silke,

endlich habe ich Deinen fantastischen Band 1 der historischen Romanbiografie von Prinzessin Alice von Battenberg gelesen und rezensiert:

Ich freue mich bereits auf Bd. 2 (den ich natürlich auch rezensieren werde) und bin sehr fasziniert von Deinem Schreibstil, der durch die Ich-Form sehr authentisch ist und zudem akribisch und toll recherchiert! Ich war in Gedanken bei jedem Besuch in Darmstadt - an den mir wohlbekannten Orten - und habe jede Seite genossen. Ganz herzlichen Dank für dieses erhellende Bild der Mutter von Prinz Philip, dem zu Ehren ich nun Dein Buch gelesen habe....

Hier meine Rezension, die ich fleißig verlinke (online-Buchhandel und Buchcommunities)


https://www.lovelybooks.de/autor/Silke-Ellenbeck/In-der-Stille-die-Freiheit-Band-1-2376651138-w/rezension/2937834894/


mit ganz herzlichen Dank für's Lesen dürfen! Bd. 1 geht nun auf die Reise nach Neuss zu meiner besten Lese- und Brieffreundin (alte Histo-Couch-Zeiten^^), die sich schon sehr darauf freut. Gerade nach den jüngsten Ereignissen im britischen Könighaus....

Liebe Grüße!

Zusätzliche Informationen

Silke Ellenbeck wurde am 01. September 1974 in Hameln (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 17 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks