Silke Farmer

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autorin von Müffelmax.
Silke Farmer

Lebenslauf von Silke Farmer

Silke Farmer-Wichmann studierte Biologie und arbeitete als Ökopädagogin. Über die Pressearbeit dazu kam sie zum Journalismus und ist seit 2006 die Redakteurin einer großen Wochenzeitung in Österreich. "Müffelmax" ist ihr erstes Kinderbuch, das auf den Kindergeschichten basiert, die sie in ihrer Freizeit schreibt. Sie lebt mit ihren beiden Söhnen in Wien.

Alle Bücher von Silke Farmer

Müffelmax

Müffelmax

 (2)
Erschienen am 09.10.2017

Neue Rezensionen zu Silke Farmer

Neu
Anjaxxxs avatar

Rezension zu "Müffelmax" von Silke Farmer

Ganz tolle Geschichte!
Anjaxxxvor einem Jahr

Als erstes fallen beim durchblättern die wunderschönen Illustrationen auf, immer genau passend zum Text der jeweiligen Seite. Dann konnten Jaden und Elaine es nicht mehr abwarten und ich habe ihnen das Buch vorgelesen. Auch ich habe mich dabei nicht gelangweilt und wir haben uns über jede Seite gefreut und auch über die Bilder gesprochen, denn durch diese konnten die beiden sich das vorgelesene zu 100 Prozent bildlich vorstellen. Es gab auch viel zu lachen, denn der Müffelmax und seine Eltern sind wirklich witzig. Auch Spannung gab es mittendrin, denn es gab ja noch den dicken Fritz. Meine Kleine hat mich mittendrin dann auch gefragt ob sich denn am Ende des Buches der Müffelmax vielleicht doch noch freiwillig wäscht und duscht...nun...dazu sage ich jetzt natürlich nichts...findet es selbst heraus. Wir waren jedenfalls alle begeistert und haben das Buch nicht zum letzten Mal gelesen!

Kommentieren0
1
Teilen
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Müffelmax" von Silke Farmer

Katze Mina
Seelensplittervor einem Jahr

Meine Meinung zum Kinderbuch:
Müffelmax

Aufmerksamkeit:
Wie immer diesen Punkt gibt es auf meinem Blog zu entdecken :).

Inhalt in meinen Worten:
Mit fünf ist man zwar frech, aber definitiv nicht für das Wasser gemacht. Somit stinkt er irgendwann ziemlich gewaltig, bis er den Menschenfresser Fritz kennen lernen darf.
Dabei muss er lernen, dass es nicht ungefährlich ist, wenn er etwas riecht wie er das lernt, das könnt ihr in diesem feinen Kinderbuch entdecken.

Wie ich das gelesene empfand:
Für mich ist Max ein Kerlchen, das mir nicht unähnlich ist, wobei ich als Kind im Sommer immer mehr im Wasser anzutreffen war, als anderswo, denn ich hatte einen See in meiner unmittelbaren Nähe.
Doch dafür hab ich eine Sache nicht, einen Menschenfresser Freund, den Max hat. Dabei hat Max eine Katze als Freundin und Eltern die ratlos sind, dumme Sachen machen.
Indem sie eine Geschichte erzählen, um Max zum waschen zu bringen, doch ihre Maßnahmen greifen nicht. Bis Max Fritz kennen lernen darf.

Fritz ist ein Menschenfresser, der aber lieber Kompost verfuttert. Er lebt im Wald und dabei wird er von einem Geruch überrascht, der ihm wohlgesonnen ist, somit macht er sich auf den Weg, der Weg führt jedoch zu Max, der Riese wundert sich, schaut durch das Fenster von Max und bekommt einen Riesenschreck, und flieht zurück in den Wald, doch der Hunger treibt den Riesen zurück in das Dorf von Max. Max ahnte es, und stellte dem Riesen eine Falle.

Was danach passiert, das darf euch das Buch schon selbst verraten.

Illustrationen:
Man merkt den Bildern an, wer sie gezeichnet hat. Mele. Mele kann diese Zeichnungen einfach total gut. Mein liebstes Tier in diesem Abenteuer ist die Katze Mina. Sie ist so toll gezeichnet, zu jeder passenden Situation. Ich hoffe, das Mele mal ein Abenteuer allein mit der Katze Mina heraus bringt.

Empfehlung:
Dieses Kinderbuch ist für alle Stinkbärchen, die es nicht mögen, dass sie gewaschen werden, um zu lernen, das Körperpflege das A und O ist. Aber auch für diejenigen die es lieben Riesen kennen zu lernen, denn mich erinnerte dieser Riese im Buch irgendwie an den Riesen von Sophie. Sophie und der Riese ist eine sehr wohlbekannte Geschichte, und ich hoffe das Silkes kleine aber feine Kinderbuchgeschichte auch so bekannt werden wird.

Bewertung:
Dem Kinderbuch möchte ich gerne fünf Sterne geben. Ich fand zwar wie stets, dass das Abenteuer gerne länger sein dürfte, und das manches zu schnell aufgelöst wird. Ich hoffe sehr dass Silke noch einmal eine Kinderbuchgeschichte erfindet oder vielleicht auch eine für die etwas älteren Kinder, den ich hab das Gefühl die Autorin könnte noch richtig tolle Jugendbuch Geschichten erfinden.

Ich gebe wie gesagt dem Buch fünf Sterne und finde das Buch ist eine richtig tolle Ermutigungsgeschichte um sich zu pflegen.

Kommentieren0
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks