Silke Heichel In Deinen Armen nur ich: Erotic Romance

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Deinen Armen nur ich: Erotic Romance“ von Silke Heichel

„Er ist mein Fels in der Brandung. Mein Schutz. Er gibt mir Geborgenheit. Ich habe ihn mir nicht bewusst ausgesucht. Aber als ich ihn gesehen habe, hat er mich wie magisch angezogen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich mich gegen ihn wehren konnte oder kann. Ich liebe ihn.“ (Lotte) *Liebesroman mit expliziten erotischen Szenen* - Überarbeitete Fassung -

Starke Mädchen

— EvyHeart
EvyHeart
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Starke Mädchen

    In Deinen Armen nur ich: Erotic Romance
    EvyHeart

    EvyHeart

    07. November 2016 um 14:58

    "In deinen Armen nur ich" lockte mich anfangs auf eine falsche Fährte - ich dachte nach den ersten Kapiteln, dass es um ein Mädchen geht, dass ZUVIEL Halt in einem Mann sucht. Aber das Gegenteil ist der Fall: Lotte ist ein unabhängiges Mädchen, das seinen eigenen Weg geht. In der Schule trifft sie auf Valentin, der ihre große Liebe wird. Lotta nähert sich langsam an ihn und sein (sehr harmonisches) Familienleben an, kämpft aber weiter mit eigenen Problemen. Doch auch Valentin hat sein Päckchen zu tragen. Und als Totgeglaubte auferstehen, wird es richtig kompliziert.Da es in beiden Büchern um die "große Liebe" geht, drängte sich der Vergleich mit der Butterfliegen-Reihe auf. In beiden Werken haben wir starke Frauenfiguren, aus denen erzählt wird. Im Gegensatz zu Jonas ist Valentin ähnlich unabhängig wie Lotta und kommt gut allein klar. Lottas Verzweiflung wird aufgefangen. Gleichzeitig ist Valentin mehr als ein Mann, der die Hauptfigur glücklich macht. Er bildet einen Ausgleich. Ich fand das als Leserin beruhigend, weil ich mich nicht mit den Problemen zweier Figuren beschäftigen musste. Allerdings fand ich seine Geschichte etwas kurz.Gut gefallen hat mir, dass im letzten Drittel ein Konflikt eskaliert und Lotta zu einer Entscheidung zwingt. Der traurig-witzige Höhepunkt kam für mich sehr unerwartet und ich fand das gut durchdacht. Dadurch bekommt die Geschichte außerdem ein zweites Thema neben der "Liebe"Silke Heichel behandelt im Text einige Klischees, besonders, wenn Lotta in die Schule geht. Außenseitertum, fiese Mädchen... das war nicht immer gut. Umso mehr hat mir die Sprache gefallen: Heichel lässt die Figuren jugendlich, aber nicht überzeichnet sprechen. Die Sprache war mir sehr vertraut und nicht pseudo-cool. Fazit: "In deinen Armen nur ich" ist weder so düster, wie das Cover vemuten lässt, noch so pathetisch, wie es der Titel tut. Ich habe ein in sich stimmige Geschichte gefunden, mit deren Heldin ich mich identifizieren konnte. Die Gefühle waren real geschildert, aber nicht übertrieben. Zum Wohle der Dramaturgie werden Klischees aufgegriffen, aber ein bisschen Gesellschaftskritik fließt ein. Kurzweilig, gut geschrieben, sehr schön.

    Mehr