Silke Nowak Die Tigerin

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(37)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tigerin“ von Silke Nowak

Die Kommissarin Anna Gaspar steckt mitten in einem aufsehenerregenden Mordfall: der Zuhälter Bela Titus wurde von einer Frau ermordet, die sich „die Tigerin“ nennt. Da erhält Anna eine merkwürdige Einladung: In einem Hotel in den Karpaten soll sie den Dokumentarfilm zeigen, den sie Jahre zuvor in Bukarest gedreht hat. Der Film dokumentiert den Alltag von Zwangsprostituierten – und das Verschwinden eines Mädchens, das von allen nur „die Tigerin“ genannt wurde. Anna ist irritiert. Erst als ihr Chef und Ex-Freund Richard Parker verspricht, sie zu begleiten, fährt sie in das Hotel in den Bergen. Dort treffen acht Personen aufeinander. Schnell wird klar, dass es sich nicht um ein zufälliges Wiedersehen handelt. Jemand scheint dieses Treffen von langer Hand geplant zu haben. Jemand, der im Hinterhalt lauert. Jemand, der wieder töten wird, wenn es nicht gelingt, ihn zu stoppen. (Quelle:'E-Buch Text/07.09.2016')

Sehr spannender Krimi, sehr empfehlenswert!

— k1sm3th

Toller Einstieg, im Mittelteil stapeln sich die Leichen, hervorragender 3. Teil mit kreativer neuer Idee, leider bleibt eine Sache ungeklärt

— ninchenpinchen

Mehr als nur ein extrem spannender Krimi! Absolute Empfehlung für jeden Thrillerfan. Konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

— Tina06

Fesselnd bis zur letzten Seite

— Abibliophobia

Spannender Krime...

— IvonneL

Wer ist die Tigerin? Spannung pur...

— dreamlady66

Ganz toller Krimi!

— Waldi236

Ein wahnsinnig spannender und schockierender Krimi, weil er viel Realität enthält.

— Sigrid1

Ein Buch voller Spannung und Grauen. Hat was von einem Psychothriller.

— AdelheidS

Spannung vom Anfang bis zum Schluss - klare Leseempfehlung für diesen Krimi

— Alex1309

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannender Krimi, sehr empfehlenswert!

    Die Tigerin

    k1sm3th

    10. November 2017 um 12:27

    Klappentext: Die TigerinDie Kommissarin Anna Gaspar steckt mitten in einem aufsehenerregendem Mordfall: Der rumänische Zuhälter Bela Titus wurde von einer Frau ermordet, die sich "die Tigerin" nennt. Da erhält Anna eine merkwürdige Einladung: In einem Hotel in den Karpaten soll sie den Dokumentarfilm zeigen, den sie Jahre zuvor in Bukarest gedreht hat. Der Film dokumentiert den Alltag von Zwangsprostituierten - und das Verschwinden eines Mädchens, das von allen nur "die Tigerin" genannt wurde. Anna ist irritiert. Erst als ihr Chef und Ex-Freund Richard Parker verspricht, sie zu begleiten, fährt sie in das Hotel in den Bergen. Dort treffen acht Personen aufeinander. Schnell wird klar, dass es sich nicht um ein zufälliges Wiedersehen handelt. Jemand scheint dieses Treffen von langer Hand geplant zu haben.Jemand, der im Hinterhalt lauert.Jemand, der wieder töten wird, wenn es nicht gelingt, ihn zu stoppen."Eine neue, selbstbewusste Spezies von Autoren veröffentlicht ihre Werke ganz ohne Verlage."Innovationsagentur der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Würtemberg"Der Stil von Silke Nowak ist einzigartig: sie bringt den Leser gleichzeitig zum Lachen und führt ihn in die tiefsten Abgründe menschlicher Seelen (...) Sie versteht es meisterlich, den Leser in Sicherheit zu wiegen und ihn dann auf eine wilde Achterbahnfahrt zu schicken."Catmaniac, amazon"Die Tigerin hat mich absolut gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite ..."JR, amazonAlso den Kritiken kann ich mich nur anschließen! Ein super spannender Krimi, mit Wendungen, mit denen man als Leser nicht rechnet! Ich habs verschlungen und freue mich schon auf die nächsten Bücher von Silke Nowak! Diese Autorin sollte man im Blick haben, wenn man Krimis/ Thriller mag!

    Mehr
  • Hotel California - äh Aurora - you can never leave - du kommst niemals wieder raus

    Die Tigerin

    ninchenpinchen

    21. October 2017 um 19:53

    Die Tigerin von Silke Nowak – Erstellungsdatum 21.10.2017 Die Polizistin Anna hatte sich früher sehr in das Thema Menschenhandel und Zwangsprostitution vertieft. So hatte sie einen Dokumentarfilm in Bukarest gedreht, wo alle zu Wort kommen: die Behörden der Justitia, die Opfer, aber auch die Täter. Anna hat sehr früh ihre Eltern verloren und ist schwer traumatisiert. Nun wird sie in ein einsames und schwer zugängliches Hotel in den Karpaten eingeladen, um den Dokumentarfilm zu zeigen. Zu den eingeladenen Teilnehmern dieser Aktion gehört auch Parker, Annas früherer Freund, und er ist ebenfalls bei der Polizei. Bis zur Ankunft im Hotel fand ich den Krimi sehr spannend und den Plot hervorragend. Im zweiten Teil geht es um die Vorfälle im Hotel Aurora: Die eingeladenen Gäste sterben wie die Fliegen, das Blut läuft in Strömen, nicht nur im Treppenhaus an der Wand entlang. Und das fand ich dann gar nicht mehr spannend, hat mich an Fitzeks „Seelenbrecher“ erinnert. Der dritte Teil, also die Heimkehr, ist wieder sehr schön und vieles wird aufgeklärt. Leider wird Parkers wundersame Heilung nicht erklärt und dafür musste ich einen Stern abziehen. Also gibt es einen Stern für den super Anfang (oder auch zwei, wenn es sechs Sterne gäbe!!), einen Stern für den dritten Teil und noch einen Stern für die ungewöhnliche Idee, den Dank in den Roman einzuweben. Fazit: Der Krimi ist sehr spannend, flüssig zu lesen, die Idee dazu hervorragend. Der Mittelteil dagegen ist überhaupt nicht mein Fall, da stapeln sich die Leichen – schade – und mir fehlt eine überaus wichtige Erklärung. Trotzdem: Wer Ungewöhnliches mag, der kann sich daran wagen.

    Mehr
  • Das Glas zerbricht

    Die Tigerin

    StefanieFreigericht

    „Es ist kalt. Ich trage keine Schuhe. Auch sonst habe ich nichts an. Mit nackten Füßen laufe ich über den Schnee. Mein Atem geht laut und schnell. Ich blicke mich um. Die Fußspuren im Schnee sind rot.“ S. 44 Diese Erinnerungsfetzen erlebt Anna Gaspar, Polizistin in Ulm, ursprünglich wollte sie Journalistin werden, wie schon ihr Vater. Anna wurde in Rumänien geboren, ihre Eltern waren sogenannte Donauschwaben – in den Wirren der Wendezeit verschwanden sie, vermutlich im Zusammenhang mit ihren Protesten gegen das Regime. Jetzt will ihr Exfreund, Vorgesetzter und Mentor Parker, dass sie nach Rumänien geht, für einen Vortrag zum Thema Zwangsprostitution. Sie hatte dazu ein nie fertig gestelltes Filmprojekt, das sie vorstellen soll bei einer Hilfsorganisation. Gerade wurde der berüchtigte Titus ermordet aufgefunden, Chef eines rumänischen Clans im Sexgeschäft. Auch die Täterin wurde bereits identifiziert. Eigentlich wäre die Reise da doch eine willkommene Abwechslung, oder? Autorin Silke Nowak variiert (verdammt erfolgreich) ein Prinzip, mit dem früh Agatha Christie Furore machte in „Und dann gab’s keines mehr“ ( im Original nach dem alten Kinder-Abzähllied zuerst als „Ten Little Niggers“, dann „Ten Little Indians“, bis Indianer wohl nicht mehr politisch korrekt waren und der Titel „And Then There Were None“ wurde): Ein Ort, den keiner verlassen kann, eine überschaubare Anzahl Personen mit mehr oder weniger Dreck am Stecken, denen vermutlich jemand ans Leder will und ihre Gruppe dezimiert. Ich gebe zu: Hätte ich von diesem Szenario auch bei diesem Buch gewusst, ich wäre so dumm gewesen und hätte es vermieden und damit viel verpasst. Hier sind es 8 Personen in einem heruntergekommenen rumänischen Berghotel, nur erreichbar mit der Seilbahn, die dann wegen des Sturms ausfällt. Dazu Annas Film über Zwangsprostituierte, ihre plötzlichen alptraumhaften Flashbacks, der Sturm, ein Stromausfall, Gäste mit eventuell unschöner Vergangenheit und erstmal eine Leiche. Aber wie kann etwas Selbstmord gewesen sein, wenn danach noch auf dem Balkon geraucht wurde? Ich hielt das ja zuerst für vorhersehbar, erlangte mit meinen eigenen „Ermittlungen“ parallel zu denen von Anna aber höchstens einen sehr bescheidenen Teilerfolg. Dafür bekam ich eine Atmosphäre präsentiert, die den rumänischen und den Ulmer Tourismusverband in schiere Panik versetzen müsste, kluge Gedanken zum Thema Prostitution und Zwangsprostitution, eine Hauptfigur, die man unbedingt aus der Situation heraus haben wollte und leichte Atemnot aufgrund des atemlosen Lesens. Mein üblicher Warnhinweis: Das Thema bedingt es, das hier ist kein Kinderbuch. Es gibt harte Aussagen, allerdings eher sachlich, kein Schwelgen in Ekeldetails. Und was ich so noch nie erlebt habe, ist, wie die Autorin das Ende herbeiführt, so eine Art, hm, gestaffelte Variante. Was für ein Konzept, mich begeistern solche Ideen, gerade, wenn sie wie hier Sinn machen. Das war jetzt so ein wenig wie manchmal beim Kochen: aus nur 5 simplen Zutaten kann man einfallslos etwas zusammenrühren. Oder es wird so etwas wie das hier.5 Sterne (was ja zum Kochthema passt ;-)

    Mehr
    • 2
  • Der Indie Summer 2017 – heute mit Silke Nowak!

    Die Tigerin

    m_exclamationpoint

    Der große Indie Summer 2017 Diesen September entdecken wir auf LovelyBooks neue Autoren! 30 Tage lang stellen wir euch jeden Tag unabhängige Autoren vor. Aufgepasst, bei diesen Autoren besteht großes literarisches Suchtpotenzial! Egal, ob ihr mehr zu ihren Büchern, ihren Erfahrungen oder ihrem Traumurlaub wissen möchtet, hier habt ihr die Möglichkeit, die Indie Summer Autoren von der ganz persönlichen Seite kennen zu lernen. Als weiteres Highlight des Indie Summers habt ihr jeden Tag die Chance Bücher des jeweiligen Autors zu gewinnen! Unter den fleißigsten Fragestellern verlosen wir außerdem noch einen großen Indie Summer Hauptgewinn! Was es zu gewinnen gibt und was ihr dafür tun müsst erfahrt ihr auf unserer Aktionsseite!  Heute dreht sich alles um Autorin SILKE NOWAK!  "Silke Nowak, 1975 in Ravensburg geboren, lebte fast 20 Jahre in Berlin, wo sie 2001 ihren Magister in Literaturwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität ablegte"  Ihr wollt mehr über sie wissen?Stellt Silke Nowak alle Fragen die euch unter den Nägeln brennen und gewinnt mit etwas Glück eines von 5 Printexemplaren von ihrem Krimi "Die Tigerin"!Bitte benutzt dazu den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt darüber eure Frage. Noch mehr zu Silke Nowak, z.B. wie sie sich am liebsten vom Schreiben abhält, erfahrt ihr auch auf unserer Aktionsseite!Damit ihr euch auch über eure neu gewonnen Lieblingsautoren austauschen könnt, haben wir extra ein Plauderthema angelegt. Schaut vorbei und diskutiert die besten, rührendsten, witzigsten und ehrlichsten Autoren-Antworten!Wir wünschen euch viel Spaß bei der Fragerunde mit Silke Nowak! 

    Mehr
    • 167
  • Fesselnd bis zur letzten Seite

    Die Tigerin

    Abibliophobia

    19. June 2017 um 10:46

    Im Buch „Die Tigerin“ von Silke Nowak ermittelt die Kommissarin Anna Gaspar im Mordfall eines Zuhälters, der von einer Frau namens „Die Tigerin“ ermordet wurde. Das Buch beginnt mit einer Personenliste, sodass man vor dem Einstieg bereits eine gute Orientierung hat. Die Anzahl der Personen ist überschaubar, man kann der Handlung dadurch gut folgen. Die Handlungsstränge sind unglaublich spannend, es entsteht ein guter, sehr schlüssiger Zusammenhang. Der Lesefluss wird an keiner Stelle unterbrochen. Ich bin absolut gefesselt worden von diesem Buch. Dieser Thriller verfügt über genügend Spannung, vielschichtige Charaktere und einem tollen Schauplatz. Die Geschichte hat mich überzeugt. Der Einstieg ist leicht, schon nach wenigen Seiten ist die Spannung aufgebaut. Alle Personen im Buch sind sehr merkwürdig und gruselig. Silke Nowak schafft es, dass man selbst nicht mehr weiß, ob man dieser Person trauen kann oder nicht. Die düstere Atmosphäre im Hotel ist spürbar, ohne dass der Schauplatz zu detailliert ausgeschmückt wird. Schnell stellt man eine Verbindung zur Hauptfigur her, man fragt sich während des Lesens, wer Parker überhaupt ist und ob Anna ihm wirklich trauen kann. Die Geschichte wird anhand eines Dokumentarfilms erzählt, dadurch werden die notwendigen Hintergrundinfos übermittelt, ohne dass es gestellt oder zu plump platziert wirkt. Die Handlung des Buches wendet sich immer wieder, man erwischt sich selbst dabei niemandem zu trauen und ist gespannt auf die nächste Wendung. Die Autorin führt uns auf eine Fährte, die sich im nächsten Kapitel aber wieder verläuft, sodass der Überraschungsmoment am Ende voll einschlägt. Dieses Buch hat mich überzeugt und mitgenommen auf eine tolle Geschichte. Mehr davon!

    Mehr
  • Spannender Krimi

    Die Tigerin

    IvonneL

    19. June 2017 um 07:17

    Die Tigerin – ein Krimi von Silke Nowak Ein Krimi, der an Spannung nicht verliert.Ein Hotelaufenthalt, der es in sich hat. Mord, Angst, Verzweiflung und noch vieles mehr wird in dieser Geschichte super gut verarbeitet. Die Autorin hat mit Anna Gaspar eine sehr sympathische Protagonistin erschaffen. Das Cover ist sehr interessant gestaltet und hat mir als Leser viel Spielraum für Spekulationen gelassen. Die Geschichte ist mit sehr viel Nervenkitzel geschrieben, sodass ich immer dabei war und mitgefiebert habe. Die Schauplätze sind für mich auf den Punkt genau herausgearbeitet, nicht zu detailliert beschrieben. Kurz und knackig. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und lebendig. An Langeweile ist nicht zu denken. Man kann es in einem Rutsch durchlesen. Ich war von der ersten Seite an sehr gut unterhalten und danke Silke Nowak für diese aufregenden Lesestunden. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Tigerin" von Silke Nowak

    Die Tigerin

    SilkeNowak

    Hallo liebe Krimi- und Thrillerfans, zum Welttag des Buches verlose ich 8 Taschenbücher und 8 E-Books im Kindle-Format meines aktuellen Krimis "Die Tigerin". Die Kommissarin Anna Gaspar steckt mitten in einem aufsehenerregenden Mordfall: der Zuhälter Bela Titus wurde von einer Frau ermordet, die sich „die Tigerin“ nennt.Zugleich erhält sie eine seltsame Einladung. In einem Hotel in den Karpaten soll Anna den Dokumentarfilm zeigen, den sie Jahre zuvor in Bukarest gedreht hat. Der Film dokumentiert den Alltag von Zwangsprostituierten – und das Verschwinden eines Mädchens, das von allen nur „die Tigerin“ genannt wurde. Anna ist irritiert. Erst als ihr Chef und Ex-Freund Richard Parker verspricht, sie zu begleiten, fährt sie in das Hotel in den Bergen. Dort treffen acht Personen aufeinander. Schnell wird klar, dass es sich nicht um ein zufälliges Wiedersehen handelt. Jemand scheint dieses Treffen von langer Hand geplant zu haben. Jemand, der im Hinterhalt lauert. Jemand, der wieder töten wird, wenn es nicht gelingt, ihn zu stoppen. Wenn Ihr mehr über mich erfahren möchtet, schaut doch mal auf meiner Seite vorbei unter silkenowak.de Herzlich Eure Silke Nowak

    Mehr
    • 69
  • Wer ist die Tigerin? Spannung pur...

    Die Tigerin

    dreamlady66

    28. May 2017 um 11:29

    Die Tigerin von Silke NowakEin Krimi mit 283 Seiten und 37 kurzen KapitelnEin interessantes Cover: Ein Tiger im Schnee mit bluten Tatzen(spuren)...sowie flüssiger Schreibstil & eine gut lesbare SchriftZum Inhalt:Bela Titus, ein Zuhälter aus Rumänien, wurde im Hotel Maritim ermordert.Die Kommissarin Anna Gaspar soll diesen Fall aufklären. Sie wird von einer Hilfsorganisation für Frauen in ein Hotel in die Karparten eingeladen; dort soll sie einen Film vorführen, der über Zwangsprositution und Menschenhandel von ihr gedreht wurde, in dem ein Mädchen namens "Tigerin" verschwand.Da ihr Chef und Ex-Freund Richard Parker sie begleiten will, nimmt sie die Einladung an.Das Hotel liegt einsam in den Bergen. Es gibt auch kein funktionierendes Telefon und keinen Handyempfang. Acht Personen sind angereist, ein Unwetter sorgt dafür, dass die Seilbahn außer Betrieb bleiben muß.Und dann passiert der erste Mord...Fazit:Die Spannung steigt. Man kann Keinem Vertrauen. Wer ist der Mörder?Die Protagonistin Anna Gaspar ist bezaubernd, der Leser leidet mit ihr mit. Schafft sie es, die Lösung zu finden?Das Thema ist schlimm genug. Körperliche und auch seelische Gewalt müssen Frauen erleiden.Ein packender und auch spannender Krimi, den ich als sehr lesenswert wirklich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Die Tigerin - Silke Nowak

    Die Tigerin

    Waldi236

    25. May 2017 um 13:40

    "Die Tigerin" ist 2016 im Viktoria Publishing Verlag erschienen und ist ein Kriminalroman mit 223 Seiten.Inhalt:Die junge Polizistin Anna Gaspar ist gerade mit der Polizeischule fertig und ermittelt zusammen mit ihrem Exfreund Richard Parker in einem Mordfall, als sie eine mysteriöse Einladung zu einer Tagung in einem Hotel, bei der sie ihren Film über die Zwangsprostitution und "die Tigerin" - ein Verschwundenes Mädchen zeigen soll. Bereits kurz nach der Ankunft wird klar, dass die eingeladenen acht Personen nicht zufällig da sind, sondern gezielt ausgewählt wurden.In der Nacht ereignen sich furchtbare Dinge und es zeigt sich, dass alle Gäste neben ihren ehrenwerten Berufen ein dunkles Geheimnis in Zusammenhang mit der Tigerin hüten. Anna versucht Licht ins dunkle zu bringen und gerät dabei an ihre eigenen Grenzen.Bewertung:Der Sprachstil gefällt mir gut. Er ist nicht zu abgehoben und leicht verständlich. Außerdem bleibt er während des gesamten Buches konstant. Es war sehr angenehm, das Buch zu lesen.Am Anfang hatte ich so meine Probleme mit Anna. Ich habe keinen wirklichen Zugang zu ihr gefunden und habe mich eher als "Beobachter" gefühlt und war nicht mitten im Geschehen. Spätestens nach dem Geschehen des ersten Mordes hat sich dies aber geändert. Ich war plötzlich mitten drin und konnte die Verzweiflung Annas förmlich spüren. Besonders gut gefällt mir die Themenwahl. Zwangsprostitution ist auch heute ein heikles Thema, bei dem es bestimmt auch in der Realität einige schwarze Schafe in mehr oder weniger hohen Ämtern gibt. Von daher vermittelte der Krimi auch immer ein wenig Realität. Das Ende des Buches hat mich sehr beeindruckt. Selten erfährt man am Ende eines Krimis, dass auch die heldenhaften Polizisten bzw. die Opfer nach einem erfolgreich gelösten Fall psychologische Hilfe beanspruchen.Fazit:Ein super Krimi, der absolut empfehlenswert ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mit allen Mitteln: Ein Jo-Lasker-Thriller" von Jens Bühler

    Mit allen Mitteln

    Jens_Buehler

    Hallo,

    ich habe es noch einmal geschafft und einen Krimi zusammengebastelt.

    Bei dem Roman handelt es sich um ein Prequel zu meinem Krimi »Geister«. Was bedeutet, dass man meinen ersten Krimi nicht kennen muss, um das Buch zu lesen.

    Ich verlose 20 Taschenbücher und freue mich über eure Bewerbungen.

    • 340
  • Das Hotel des Grauens

    Die Tigerin

    Mrs. Dalloway

    24. May 2017 um 10:38

    Nachdem ich schon mal einen Thriller der Autorin gelesen habe, war ich ganz gespannt auf diesen Krimi und wurde nicht enttäuscht. Ein einsames Hotel in den Karpaten, Personen, die alle etwas gemeinsam haben und mittendrin: Anna Gaspar, unsere junge Heldin und Polizistin. Der Anfang ließ sich schon ziemlich gut lesen, doch so richtig packend wurde es erst als alle Figuren im Horrorhotel versammelt waren. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen - und es war schon halb 2 nachts! Dieses Fesselnde legt sich aber wieder, wenngleich es aber wirklich spannend bleibt! Selten habe ich ein Buch gelesen, das so extrem viel zu bieten hat und den Leser immer wieder packt und überrascht. Krimi ist eine interessante Beschreibung des Genres, da vor allem die Szenen im Hotel schon recht blutrünstig sind und mich ein wenig an einen Thriller erinnert haben. Also auch Thrillerfans werden ihre Freude an dem Buch haben, zumal die Autorin es sehr geschickt versteht ihre Leser in die Irre zu führen und zu überraschen!Das Thema Menschenhandel und Zwangsprostitution ist natürlich ein wahnsinnig spannendes, welches mich sofort gepackt hatte. Rumänien ist ein Land wo ich noch nie war und wo ich jetzt, nach dem Lesen, auch niemals hin möchte. Doch das mag ich so am Lesen: es entführt den Leser in Welten, die er noch nicht kennt und auch wenn er sie dann nicht mehr kennen lernen möchte ist es der Autorin doch gelungen ein glaubhaftes Bild des Landes und der Zustände dort zu zeichnen.Geärgert hat mich, dass das Korrektorat zum Ende hin immer nachlässiger wurde und vermehrt Fehler auftauchen. So werden Satzanfänge kleingeschrieben, etwas, das man eigentlich kaum übersehen dürfte und das gleich mehrmals. Es wirkt, als hätte der Korrektor irgendwann einfach keine Lust mehr gehabt. Nicht ganz verstanden habe ich dann den Teil über Anna selbst. Was ist mit ihr los, wieso verhält sie sich manchmal so komisch? Was war da in ihrer Kindheit wirklich los? Das ist mir nicht ganz klar geworden. Da ich zukünftige Leser nicht spoilern will gehe ich nicht weiter darauf ein, welche Umstände ich genau meine. Auch wer der Mörder im Hotel ist habe ich wohl nicht richtig verstanden. Naja, spannend war es allemal, daher gebe ich gerne 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • fesselnder Krimi

    Die Tigerin

    Sigrid1

    09. May 2017 um 21:02

    Der Krimi "Die Tigerin" hat mich total gefesselt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte um die Kommissarin Anna Gaspar ist total spannend und gleichzeitig schockierend. Schockierend, weil er soviel Wahrheit enthält. Die Thematik "Menschenhandel" ist hier gut beleuchtet worden. Die Geschichte um "die Tigerin" so spannend erzählt. Sie zieht den Leser in ihren Bann. Die Erzählweise, mit dem kursiv geschriebenen Text für die Gedanken, Erinnerungen und Ausschnitte aus dem Film, ist sehr interessant. Der Leser fiebert mit und ist gleichzeitig von den Schilderungen der verschleppten Mädchen total entsetzt. Denn es liest sich nicht wie ein fiktiver Krimi, sondern wie ein Tatsachenbericht . Die so sorgfältig geplante Rache ist ein gelungener Coup. Besonders gut finde ich die Idee, die Worte zum Buch einschließlich der Danksagung der Autorin, vor das letzte Kapitel zu setzen. Damit hat sie nochmals die Brisanz der Thematik Menschenhandel zum Vorschein gebracht. Außerdem war das Ende ja auch sehr überraschend. Der Weg dorthin war voller verzweigter Beziehungen, dass man echt nicht immer mit kam. Immer wenn man meinte, etwas als "endgültig" erkannt zu haben, ergab sich wieder eine neue Sichtweise und schon war alles wieder offen. Es behandelt die Problematik des Menschenhandels - besonders durch die Gesetzgebung in Deutschland - und sollte z.B in Schulen eingesetzt werden. Auch wenn die Handlung fiktiv ist. Aber einen Krimi lesen gerade Jugendliche lieber als ein Sachbuch.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Spannung bis zur letzten Seite

    Die Tigerin

    Rabentochter

    15. November 2016 um 15:43

    Die Thematik des Krimis (Frauenhandel, Zwangsprostituion und deren Folgen) ist aufwühlend und fesselnd zugleich. Man kann sich dem nicht entziehen. Die Charaktere wirken von Anfang an undurchschaubar und so, als würden sie etwas verbergen, was sie auch teilweise tun. Die Auflösung zögert sich aber hinaus, man ist zwischenzeitlich sehr verwirrt, weil man nicht mehr weiß, was man noch glauben soll oder kann, weil so vieles zugliech passiert und immer neue Wendungen das bereits Bekannte auf den Kopf stellen.Der Anfang zieht sich etwas, aber im Hotel kommen die Ereignisse dann ins Rollen und lassen sich auch nicht aufhalten. Die Infos über den Menschenhandel und die Darstellung der Sexparty und Situationen der Mädchen wirkt sehr real und authentisch und gut recherchiert. Die Infos sind durch die Filmschnipsel, die im Hotel gezeigt werden auf unaufdringliche Weise eingebunden, erscheinen als Teil der Handlung und fügen sich so gut ins Buch ein. Auch die Protagonistin (Anna Gaspar) ist faszinierend, man leidet mit ihr mit, ist genauso verwirrt wie sie, fragt sich aber auch, ob von ihr eine gewisse Gefahr ausgeht, da sie immer wieder Aussetzer hat. Das Buch liest sich flüssig, vereint durch seine Charaktere verschiedenste Sprechweisen von gewählten Worten bis hin zu vulgären Aussprüchen, die einem ein Schmunzeln entlocken. Ich hatte viel Vergnügen beim Lesen.Fazit: Das Buch braucht ein bisschen um anzulaufen, aber ist man erst einmal drin, ist man gefesselt, sodass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Sehr spannend!

    Mehr
  • Rasante Spannung

    Die Tigerin

    SusanneSH68

    01. November 2016 um 12:01

    Kommissarin Anna Gaspar ermittelt in einem Mordfall, der Zuhälter Titus wurde in einem Hotel von einer Frau ermordet, die sich „die Tigerin“ nennt. Anna hat über die Frau auch vor Jahren eine Doku gedreht, die sich mit Zwangsprostitution und dem Verschwinden „der Tigerin“ beschäftigt. Diesen Film soll sie ausgerechnet jetzt auf einer Tagung zeigen, die in einem einsamen Hotel in den Bergen stattfindet. Die Tagung erweist sich dann allerdings grausamer Höllentrip. Für mich das erste Buch von Silke Nowak und gleich rasante Spannung pur. Ein aktuelles Thema in eine spannende Story verpackt und somit gut und flüssig zu lesen. Sicherlich teilweise etwas brutal, aber es passt zu dem Thema. Das Buch hat auf jeden Fall alles, was ein packender Thriller haben muss, und ich bin auf weitere Bücher der Autorin sehr gespannt. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks