Neuer Beitrag

esposa1969

vor 3 Jahren

(7)


Hallo meine liebe Leser, Freunde und Bewerter,

ich hatte hier bei lovelybooks abermals das große Vergnügen an einer Leserunde mit der Autorin dieses Buches teilzunehmen:


== Schneekind [Taschenbuch] ==

Silke Nowak (Autor)

.


== Über die Autorin: ==

Silke Nowak, 1975 in Ravensburg geboren, lebte fast 20 Jahre in Berlin, wo sie Literaturwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität studierte. Es folgte eine Promotion in Germanistik über moderne Lyrik. Sie unterrichtete Literaturwissenschaft in Berlin und Chemnitz, arbeitete als Pressesprecherin und im Bereich der Neuen Medien. Ihr Debütroman Auserwählt erschien 2013 bei Amazon, wo er eine große Leserschaft und begeisterte Kritiken gewinnen konnte. Auserwählt schaffte es auf Anhieb in die Top 10 der Berlin-Krimis und in die Top 100 der internationalen Krimis.
(quelle: amazon.de)


.


== Produktinformation: ==

* Taschenbuch: 172 Seiten
* Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (1. Dezember 2013)
* Sprache: Deutsch
* ISBN-10: 1494240734
* ISBN-13: 978-1494240738
* Größe: 20,3 x 12,7 x 1 cm

.


== Buchrückentext: ==

Anne ist Hebamme an der Berliner Charité. Sie leidet an einer seltenen Angststörung, von der sie regelmäßig in der Nacht des 24. Dezembers heimgesucht wird. Erst die Begegnung mit dem attraktiven Chirurgen Alexander Marquard gibt ihr die Kraft, dagegen anzugehen: Die frisch Verlobten beschließen, dieses Jahr ein großes Weihnachtsfest im Kreis der Familie zu feiern. Der Landsitz der Marquards in Süddeutsch-land bietet dafür die ideale Kulisse. Es soll eine Reise zum Ursprung ihrer Angst werden, „um sie zu überwinden“, wie Annes Psychotherapeut Dr. Samuel Frey hofft. Doch ein Mord lässt Annes Ängste wahr werden. Ein Alptraum beginnt, bei dem am Ende nichts mehr ist, wie es zu sein scheint.


.


== Preis: ==

Bis gestern, also dem 17.12. wurde es zum Einführungspreis 5,99 Euro statt 7,99 Euro angeboten, steht heute aber noch bei amazon mit 5,99 Euro drin. 

.


== Leseeindrücke: ==

Zuerst einmal möchte ich etwas zum Cover loswerden: Ich finde es wunderschön passend gewählt, da Anna- die Protagonistin - , ja optisch madonnengleich aussieht und so ja auch mit einer Madonna verglichen werden kann. Dann ist sie ja auch noch Hebamme und trägt dieses Kleinkind auf den Armen und zu guter Letzt passt der Schneefall ja auch zu Weihnachten, wovor sie ja Horror hat. Der Buchtitel "Schneekind" ist noch viel passender gewählt, warum der Titel so heißt, darf ich aber nicht verraten, weil ich sonst große Teile des Inhalts verraten müsste.

Das Buch beginnt mit  Annes Lebenssituation, Sie ist auf dem Weg zu ihren zukünftigen Schwiegereltern. Sie ist glücklich mit Alex seit kurzem verlobt und hat eine panische - ja, geradezu manische - Angst vor Weihnachten. Ihre Kollegin Nadine warnt sie vor Alex, Anne vermutet Eifersucht. Diese panische Angst vor Weihnachten erklärt Anne mit einem Kindheitstrauma, warum es tatsächlich so ist, wird der Leser alsbald erfahren ...

Anne verbringt nun also den Weihnachtsabend bei Alex und seiner Familie. Zuvor war ihre Kollegin Daniela Wächter verstorben, qualvolle erstickt, welches das Thema beim Abendessen wird. Irgendwann aber sterben noch weitere Personen eines plötzlichen und unerwarteten Todes ...alles scheinen regelrecht zur ersticken. 

Beim Lesen hat man abwechselnd mal diesen, mal jeden als Täter in Verdacht, kann sich aber keinen direkten Reim darauf machen, warum wer sterben musste. Anne ist sehr lieb und eher eins stilles Wesen. Nach etwa zwei Drittel des Buches erfährt der Leser dann etwas mehr noch aus Annes Leben, deren Vergangenheit und über ihr schreckliches Weihnachtstrauma. Man fängst an Anne zu bemitleiden, erkennt aber allmähliche viele Zusammenhänge in dem Gefüge der Toten. 

Im letzten Viertel des Buches nimmt die Handlung eine komplette Wende, alles ist nicht mehr wie es scheint, einige sterben noch, andere werden geboren oder lösen sich auf wie eine Seifenblase, die zerplatzt. Habe ich euch neugierig gemacht?? Diesen Krimi muss man einfach gelesen haben. Ich habe ihn heute beendet und jetzt noch Gänsehaut! Das Ende kommt ganz anders, als man je vermutet hätte!!

Hinten im Buch finden wir nochmals alle wichtigen Personen aus diesem Roman vorgestellt vor. Ein Aprikosenplätzchen Rezept (hat mit dem Krimi zu tun), sowie eine Leseprobe eines anderen Krimis der Autorin.

Das Buch ist in der Ich-Form verfasst aus Annes Sicht, später dann zwischenzeitlich mal kurz in einer Art Briefform aus Sicht eines der späteren Opfer und zum Schluss wieder in der Ich-Form aber aus der Sicht von Annes Therapeuten, den sie wegen ihres Weihnachtstraumas regelmäßig aufgesucht hatte.

Also ein Muss für alle Krimi_Fans, wer Ingrid Noll mag wird dieses Buch lieben!

Vielen Dank für´s Lesen, Bewerten und Kommentieren!

by esposa1969
 

Autor: Silke Nowak
Buch: Schneekind
Neuer Beitrag