Silke Porath Nicht ohne meinen Mops

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(17)
(20)
(13)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Nicht ohne meinen Mops“ von Silke Porath

Tanja hat ihre Traumwohnung in Stuttgart gefunden: Altbau, drei Zimmer, beste Lage. Der Haken ist nur: Allein kann sie sich die Wohnung niemals leisten. So ruft sie kurzerhand ein Mitbewohner-Casting aus. Und entscheidet sich schließlich für Chris, der im Callcenter arbeitet, und Rolf, einen Postboten, der samt seinem Mops „Earl of Cockwood“ einzieht. Tanja ist hin und weg von diesen Prachtkerlen. Klar, dass sie als Letzte bemerkt, dass Rolf und Chris ein Paar werden. Der Katzenjammer ist groß - erst recht, als Marc, Tanjas Ex, mit seiner schwangeren Freundin vor ihr steht. Tanja, die Jungs und der Mops schwören Rache …

Verzaubert den Leser durch Witz, Charme und Hund!

— Flora90
Flora90

leider kommt der Mops nicht wirklich oft vor

— Tamii1992
Tamii1992

ChickLit mit Mops, gute Unterhaltung

— Pat82
Pat82

Gute Unterhaltung mit Mops Earl + Co.

— peedee
peedee

Eine witzige Geschichte über eine WG und ihre Lebensgeschichte =) Da bleibt kein Auge trocken =)

— Darkwonderland
Darkwonderland

Eine witzige und freche Story die Lust auf Mehr macht.

— Maro67
Maro67

Dieses Buch ist eine wirklich lustige und nette Lektüre :) gut das es eine Fortsetzung gibt :)

— Svanny
Svanny

Lustige, anspruchslose Unterhaltung mit Mops.

— Ikopiko
Ikopiko

Der Lacher, der Mops!!!!

— SchwarzeRose
SchwarzeRose

Kurzweilig und stellenweise richtig witzig

— czytelniczka73
czytelniczka73

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebevolle Unterhaltung mit Witz und Hund!

    Nicht ohne meinen Mops
    Flora90

    Flora90

    07. September 2016 um 09:59

    Nach dem unschönen Beziehungsende mit Marc verliebt sich Tanja in eine schöne Altbauwohnung in Stuttgart. Es könnte ein idealer Neuanfang sein, wenn die Wohnung nicht viel zu teuer für sie alleine wäre. Kurzer Hand gründet sie mit Rolf und Chris, und selbstverständlich auch mit dem Mops Earl of Cockwood, eine WG und das neue Leben kann beginnen. Es folgt eine humorvolle, lustige und charmante Geschichte mit Höhen und Tiefen aus Tanjas WG- und Liebesleben. Wie gut, dass sie nun Rolf, Chris und natürlich den Mops Earl an ihrer Seite hat um die Ereignisse zu bewältigen. Bevor man überhaupt eine Seite gelesen hat, lacht dem Leser der Mops auf dem Titelblatt schon entgegen und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Aber dies soll nicht das einzige Mal sein! In dem Buch gibt es viele Passagen, die zum Schmunzeln und Lachen verleiten. Durch einen einfachen Schreibstil und tollen Beschreibungen der Charaktere kann man das Buch einfach verschlingen.Anders, als der Titel es vermuten lässt, spielt der Mops Earl meiner Ansicht nach nur eine Nebenrolle. Dennoch freut man sich immer, wenn er in der Geschichte auftaucht und sorgt für einige schöne Momente beim Lesen.Das Buch „Nicht ohne meinen Mops“ ist eine gelungene Geschichte, die es sich zu lesen lohnt. Trotz mehrerer Tiefschläge in Tanjas Leben, wird man mit einer humorvollen Geschichte und vielen Momenten zum Schmunzeln belohnt.Leider spielt Earl nur eine Nebenrolle und auch die Racheaktion ist für meinen Geschmack etwas zu hart ausgefallen, daher nur vier Sterne von mir. Trotzdem freue ich mich auf die weiteren Teile dieser Buchreihe!

    Mehr
  • Gute Unterhaltung mit Mops Earl + Co.

    Nicht ohne meinen Mops
    peedee

    peedee

    27. November 2015 um 20:15

    Eine traumhafte Altbauwohnung in Stuttgart an bester Lage – Tanja will sie unbedingt haben! Dumm nur, dass sie sich die Wohnung alleine nicht leisten kann. Also müssen Mitbewohner her, und zwar männliche, denn sie will mit keinen Frauen zusammenwohnen. Sie findet gleich zwei attraktive Männer: Chris, den Floristen, und Rolf, den Postboten. Rolf zieht gleich mit vierbeiniger Begleitung ein: Mops Earl of Cockwood. Das WG-Leben des Quartetts läuft gut an, bis plötzlich Marc, Tanjas blöder Ex-Freund, mit seiner schwangeren Freundin vor ihr steht. Tanja will sich rächen – unterstützt von ihren Jungs… Erster Eindruck: Ein supersüsses Cover mit einem herzallerliebst dreinschauenden Mops (es ist gar nicht erkennbar, dass ich eine klitzekleine Schwäche für das süsse Hündchen habe, oder?). Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, so dass ich ein gutes Bild vor Augen hatte. Die beiden Jungs sind toll – und schwul, was Tanja aber lange nicht merkt. Tja, so wird es wohl nichts werden mit einem der beiden… Ein tierischer Notfall führt zur Bekanntschaft mit Arne, dem Nachbarn, der glücklicherweise gleich noch Tierarzt ist. Für Tanja läuft es trotzdem nicht rund: Sie verliert die Nerven bei der Begegnung mit ihrem Ex, dann verliert sie fast ihr Herz an Arne und schlussendlich verliert sie ihren Job – Verluste auf ganzer Linie! Es hat viele witzige Stellen, hier ein paar meiner Highlights: - „Der Mops hatte nie eine andere Aufgabe, als geliebt zu werden. Die erfüllt er hervorragend.“ Das glaube ich sofort. Ich habe auch eine Schwäche für den Mops und wenn ich mir einen Hund zulegen würde, wäre es auf jeden Fall ein Mops. Klar, bei einem Mops scheiden sich die Geister, entweder man liebt ihn oder man kann ihn gar nicht leiden. - „[…] und ich wünsche Melanie Hämorriden an den Hintern, dazu satte Dehnungsstreifen und 20 Kilo auf den Hüften. Möge das Baby sie sprengen!“ Die Eifersucht von Tanja ist nur gaaaanz dezent spürbar, oder? - „Du brauchst kein Gucci oder Prada, du regierst die Welt in C&A!“ Wirklich witzig, aber Tanja konnte nicht mal sich selbst überzeugen. Für mich ist es das zweite Buch der Autorin, nach „Ein Lama zum Verlieben“. Da mir jenes Buch gute Unterhaltung geboten hat, musste ich unbedingt Mops Earl + Co. kennenlernen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und macht Spass. Ich ziehe einen Stern ab, da es für mich zu viel Alkohol gibt, mir die derbe Beschreibung der primären Geschlechtsmerkmale nicht gefällt und ich den Rachefeldzug zu heftig fand. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Ein super Auftakt für eine gradiose Buchreihe mit Witz und Charme

    Nicht ohne meinen Mops
    Darkwonderland

    Darkwonderland

    17. June 2015 um 10:10

    In diesem Buch geht es um eine WG die sich gerade bildet. Es ist interssant zu lesen wie sie sich zusammen setzt. Mit Witz und Charme wird erzählt wie diese recht eigenwillige WG ensteht. Sie setzt sich aus 2 Jungs 1 Mädel und mit 1 Mops zusammen. Wer etwas lustiges spritziges lesen will ist bei dieser Buchreihe und Autorin genau richtig. Ein lockerer Schreibstil der angenhem zu lesen ist verleitet das Buch zu verschlingen zumindest ging es mir so. Ich las es mit einem Lächeln und ab und zu einem kleinen Lachanfall. Also raus auf den Baklon oder Garten und schmöckert diese garndiose Buchreihe es lohnt sich wirklich =)

    Mehr
  • Nicht ohne meinen Mops

    Nicht ohne meinen Mops
    Ikopiko

    Ikopiko

    02. April 2015 um 12:16

    Tanja jobbt in einem Tabakladen in Stuttgart und findet ihre Traumwohnung! Obwohl sie sich die Wohnung nicht leisten kann, unterschreibt sie den Mietvertrag und ist so gezwungen, Mitbewohner zu suchen. Die findet sie, und so bildet sie mit zwei bildhübschen Männern und einem Mops eine Wohngemeinschaft. Schade nur, dass sich die beiden Männer nicht für Tanja interessieren, sondern füreinander … Als Tanja auch noch ihren Job verliert und langsam ihre Ersparnisse verbraucht sind, scheint ihre Welt nur noch grau. Aber natürlich wendet sich am Ende alles zum Guten. An Silke Poraths Roman „Nicht ohne meinen Mops“ kann ein Hundeliebhaber kaum vorbeigehen; schaut einem vom Titelbild doch ein süßer Mops mit seinen Knopfaugen entgegen. Erwartet habe ich einen humorvollen Roman, in dem es zu einem großen Teil um den Mops „Earl of Cockwood“ geht. Eine Hauptrolle hat der Mops leider nicht gespielt, aber er wurde immer wieder in die Geschichte einbezogen. Schade nur, dass die WG-Bewohner von Hundeernährung nicht die geringste Ahnung zu haben scheinen … Die Protagonistin Tanja war mir gleich sympathisch. Sie hat eine fröhliche, lustige Art, obwohl sie immer wieder Rückschläge hinnehmen muss. Ein bisschen kitschig fand ich die übertriebene Fürsorge, die ihr die Mitbewohner angedeihen ließen, aber es passte zur Geschichte, die man ja nicht bitterernst nehmen sollte. Erst vor einigen Wochen las ich „Klostergeist“, einen Kriminalroman von Silke Porath. Ich muss sagen, diese Art von Romanen liegt ihr um Längen besser als Kriminalromane.

    Mehr
  • Die Lachmuskeln kommen nicht zu kurz

    Nicht ohne meinen Mops
    SchwarzeRose

    SchwarzeRose

    28. February 2015 um 19:47

    Wer es noch nicht kennt "Nicht ohne meinen Mops", sollte dies unbedingt nachholen. Ich fand es einfach nur klasse. An manchen Stellen kam man nicht mehr aus dem Lachen raus

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • ..oder wie der Earl of Cockwook in Tanjas Leben trat

    Nicht ohne meinen Mops
    daskleinebuechercafé

    daskleinebuechercafé

    29. April 2014 um 07:10

    Klappentext:   Tanja hat ihre Traumwohnung in Stuttgart gefunden: Altbau, drei Zimmer, beste Lage. Der Haken ist nur: Allein kann sie sich die Wohnung niemals leisten. So ruft sie kurzerhand ein Mitbewohner-Casting aus. Und entscheidet sich schließlich für Chris, der im Callcenter arbeitet, und Rolf, einen Postboten, der samt seinem Mops Earl of Cockwood einzieht. Tanja ist hin und weg von diesen Prachtkerlen. Klar, dass sie als Letzte bemerkt, dass Rolf und Chris ein Paar werden. Der Katzenjammer ist groß erst recht, als Marc, Tanjas Ex, mit seiner schwangeren Freundin vor ihr steht. Tanja, die Jungs und der Mops schwören Rache…   Tanja, meistens knapp bei Kasse arbeitet in einem Stuttgarter Kiosk. Von ihrem Freund Marc hat sie sich getrennt, nachdem er sie betrogen hat. Nun hat sie eine Wohnung gefunden, die sie sich eigentlich nicht leisten kann aber unbedingt möchte. Sie unterschreibt den Mietvertrag und sucht sich Mitbewohner. Sie hat Glück und findet gleich drei! Rolf mit seinem Mops, dem Earl of Cockwood und Chris. Perfekt, die beiden wollen auch nicht von ihr, sie sind schwul. Die WG ist vollständig und harmoniert klasse miteinander. Tanjas Welt ist fast wieder Ok bis…… Marc ihr sagt, dass er Vater wird. Tanja rastet aus, er wollte doch nie Kinder. Die WG schmiedet einen Plan. Dann kommt das nächste Übel, ihr Chef kündigt ihr und gibt den Laden auf. Klasse, nun ist sie noch Arbeitslos. Ihre Jungs stärken ihr den Rücken und unterstützen sie. Doch dann gibt s auch noch einen neuen Nachbarn….. Das ist ein gute Laune Roman, so locker leicht geschrieben. Eine nette, doch verpeilte und nicht gerade gut strukturierte junge Frau versucht ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. Unterstützung erhält sie von zwei liebenswerten Männern, der eine mit grünen Daumen und er andere ist begnadeter Koch. Alle Protagonisten sind dem wahren Leben entnommen und passen sich voll dem Mops an. Der Mops hat alle im Griff obwohl er gar nicht die Hauptperson ist, dass ist Tanja.  Silke Porath schreibt so locker und entspannend, so hat man Spaß beim Lesen und das finde ich klasse. Dieses Buch ist für alle, die eine leichte Unterhaltung haben möchten und dabei auch gerne mal lachen. 

    Mehr
  • Gute Unterhaltung =)

    Nicht ohne meinen Mops
    Bounty88

    Bounty88

    31. August 2013 um 14:55

    Ein Leben ohne Mops ist möglich - aber sinnlos (Loriot) Die Geschichte beginnt in Tanjas Traumwohnung, beste Lage - Stuttgart, das Problem ist nur, dass Tanja sich diese Wohnung, als gelehrnte Arzthelferin die nun in einem Tabakwarenladen als Verkäuferin arbeitet, nicht leisten kann. Und so macht sich Tanja auf die Suche nach Mitbewohnern. Nach unzähligen Anfragen die für Tanja nicht in Frage kommen, sei es nun wegen der tiefgefrorenen Mäusesammlung oder dem Temperatment einer jungen Italienerin, lernt Sie den symphatsichen Postboten Rolf kennen und lädt ihn zu einer Wohnungsbesichtigung ein. Auch Chris, den Ihr Chef besorgt hat, erscheint pünktlich zur Wohnungsbesichtigung. Auf Anhieb gefällt den beiden die Wohnung und so ziehen sie samt Mops "Earl of Cockwood" in die neue Wohnung ein. Alles scheint wunderbar bis Marc, Tanjas Exfreund, mit seiner neuen Schwangeren Flamme im Tabakladen auftaucht. Nach dieser Demütigung schwört Tanja Rache, die Jungs und der Mops helfen natürlich dabei. Nachdem der äußert witzige geschrieben Rachefeldzug vorbei ist, lernt Tanja den gutaussenden und symphatischen Tierarzt Arne kennen und die beiden kommen sich näher... Ich muss aber gestehen, dass ich mir als "Mopsfan" und bei diesem Titel etwas mehr Mopspsäsenz im Buch gewünscht hätte. So wird Mops Earl meist nur in Nebensätzen erwähnt in denen er schläft, bellt, schnarcht oder mit seinem Schweineschwänzchen wedelt. Ab und an musste ich aber doch auch mal über ihn Schmunzel z.b. als er ganz passend ein Schwarzes Lackhalsband mit Stacheln anbekommt, allein die Vorstellung :D Ansonsten muss ich sagen scheint die Autorin nicht sonderlich viel über die Knautschgesichter zu wissen. Ein Mops mit 18 Kilo und der Tierarzt sagt das ist okay? Das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Auch scheint der Mops nur Pommes, Schnitzel, Currywurst und in Ketchup getränkte Pappteller zu verspeisen und liegt den lieben langen Tag faul rum. Das es eigentlich kleine Energiebündel sind wird überhaupt nicht erwähnt. Ich denke die Autorin oder der Verlag haben einfach nur diesen Titel und dieses Cover genommen um auf den Zug um den "Modehund" Mops mit aufzuspringen. Sicherlich haben viele Mopshalter das Buch geschenkt bekommen (wie ich) oder es wegen dem, wirklich süßen, Cover selbst gekauft. Fazit: Ein unterhaltsames Buch für zwischendurch. Das zwar sehr vorhersebar ist aber auch die Lachmuskeln ordentlich strapaziert :) Wer sich das Buch allerdings kauft um eine lustige Geschichte übr einen Mops zu lesen der ist hier fehl am Platz. 3 von 5 ♥♥♥

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    16. March 2013 um 18:30

    Ein sympathisches Buch, das zum Schmunzeln einlädt. Die Geschichte um die WG von Tanja, Chris und Rolf samt Mops Earl ist unterhaltsam geschrieben und hält auch den ein oder anderen Schmunzler bereit. Als Mops-Fan mag ich besonders die Szenen, in denen der (viel zu dicke) Earl mitspiel, wobei mir seine Essgewohnheiten schon große Sorgen machen ;).Die WG'ler sind sehr sympathisch und authentisch, wobei die beiden Männer schon sehr perfekt sind (nicht nur vom Aussehen). Mit Chris und Rolf hätte ich mir eine Wohngemeinschaft auch gut vorstellen können. Sie kochen und putzen und kümmern sich auch noch um Tanjas Aussehen, damit sie ihren Schwarm beeindrucken kann. Was will frau mehr)? Spaßig fand ich auch die Rachegeschichte mit Tanjas Ex. "Nicht ohne meinen Mops" ist kein literarisches Highlight, aber nett zum Zwischendurchlesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    NiCi

    NiCi

    11. March 2013 um 15:08

    „Nicht ohne meinen Mops“ ist eine lustige Komödie in Buchform, in der es nicht zwangsläufig nur um den Mops geht, er aber doch eine lustige Rolle darin spielt. Da Tanja sich für eine Wohnung entscheidet die sie sich alleine nicht leisten kann müssen ein paar Mitbewohner her. Unabhängig voneinander sind bei dann schwul. Das erkennt, entgegen der Kurzbeschreibung, Tanja ziemlich schnell und deshalb ist der Katzenjammer auch nicht groß. Aber als sie erfährt das ihr Ex, mit dem sie Kinder wollte, eine andere geschwängert hat, da ist sie tief gekränkt! Aber ihre lieben Jungs, Chris und Rolf helfen ihr und denken sich einen wirklich lustigen Racheplan aus. Und dann ist ja noch der geheimnisvolle Nachbar, der nach einem Abendessen spurlos verschwindet, Tanja aber nicht aus dem Kopf geht. Der Roman „Nicht ohne meinen Mops“ ist genau das was er sein soll, ein heiterer ChickLit Roman. Er bedient sich aller gängigen Klischees und bietet so das perfekte Umfeld für amüsante Verwirrungen. Wichtig dabei ist aber das man die Witze an die richtige Stelle setzt und einen guten flüssigen Schreibstil findet. Das ist Silke Porath wirklich gut gelungen. Der Roman ist nicht übertrieben komisch und auch nicht realitätsfern. Die Geschichte selbst ist in Ich-Form geschrieben. Das macht es natürlich noch einfacher sich in Tanja einzufühlen. Auch geht es hier weniger um die Liebe an sich, sondern das Zusammenleben von Tanja, Chris, Rolf und Mops Earl. Es geht um Höhen und Tiefen und ja auch ein bisschen um Zusammenhalt und Unterstützung. Alle Charaktere kommen in ihrer Individualität gut rüber, und auch die Nebenrollen sind angenehm besetzt. Alles in allem ein wunderbarer Roman für einen Lesenachmittag zwischendurch, dem ich eine klare Kaufempfehlung ausspreche.

    Mehr
  • Wanderbuch: Nicht ohnen meinen Mops - Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Tanja hat ihre Traumwohnung in Stuttgart gefunden: Altbau, drei Zimmer, beste Lage. Der Haken ist nur: Allein kann sie sich die Wohnung niemals leisten. So ruft sie kurzerhand ein Mitbewohner-Casting aus. Und entscheidet sich schließlich für Chris, der im Callcenter arbeitet, und Rolf, einen Postboten, der samt seinem Mops Earl of Cockwood einzieht. Tanja ist hin und weg von diesen Prachtkerlen. Klar, dass sie als Letzte bemerkt, dass Rolf und Chris ein Paar werden. Der Katzenjammer ist groß erst recht, als Marc, Tanjas Ex, mit seiner schwangeren Freundin vor ihr steht. Tanja, die Jungs und der Mops schwören Rache Es gelten die übliche Regeln: Lesezeit. 2 Wochen Versand im Lupo Bitte melden, wo es gerade ist Bei Verlust teilen sich Empfänger und Absender sich die Kosten für ein neues Exemplar 1) Kleene90 - fertig 2) Linny- fertig 3) Pennelo- fertig 4) angel2212 - auf dem Weg 5) melanie_reichert 6) Salzstaengel

    Mehr
    • 45
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    10. February 2013 um 09:58
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    Ellynyn

    Ellynyn

    15. September 2012 um 09:31

    Eine Frau, zwei Männer und ein Mops. Kann das gut gehen? Es kann. Und wie! Als Tanja ihre absolute Traumwohnung in Stuttgart findet, ist ihr sofort klar: Die muss es sein. Doch leider ist das Objekt der Begierde für sie allein nicht zu bezahlen! Also entschliesst sie sich eine WG zu gründen. Dazu braucht man allerdings Mitbewohner. Diese sind jedoch rasch gefunden und kurze Zeit später ist die bunte Truppe auch schon in den Wohntraum eingezogen. Als jedoch Tanja wieder auf ihren Ex trifft und dieser auch noch seine schwangere Freundin am Arm hat, bekommt das neu geschaffene Idylle Sprünge. Und Tanja sinnt – mit Unterstützung – ihrer neuen Freunde und Mitbewohner auf Rache ….. Obwohl dieser süsse Mops das Titelbild ziert, dreht sich nicht alles um den hündischen Mitbewohner, der auf den Namen Earl of Cockwood hört. Obwohl das Buch vor Klischees trieft, ist es absolut amüsant und erfrischend zu lesen. Tanja, eine Arzthelferin vom Land, ist in die große Stadt gezogen um sich mit ihrem Freund ein Leben aufzubauen. Leider ist zu Beginn des Buches nicht mehr viel davon übrig. Der Traum von der gemeinsamen Zukunft ist geplatzt, da ihr Ex die Finger nicht von der Sekretärin lassen konnte. Ausserdem jobt sie in einem Tabakladen und ihre berufliche Laufbahn endet schon sehr bald am Arbeitsamt. Die neuen Mitbewohner Rolf und Chris lassen Tanjas Herz gleich höher schlagen. Zwei gutaussehende Kerle, die auch noch praktisch veranlagt und äusserst mitfühlend sind. Dem Leser wird schnell klar, was der im Geheimen schmachtenden Tanja lange verborgen bleibt. Chris und Rolf sind vom anderen Ufer. Das erklärt vielleicht ihre Häuslichkeit und gewisse Charakterzüge, die mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht haben. Der Roman ist eine erfrischende Abwechslung zu dem, was sich sonst so auf dem Buchmarkt tummelt. Hier findet man sich nicht bei Reich und Schön wieder. Auch wenn die Thematik durchaus in anderen Büchern vertreten ist. Betrogene Frau fängt neu an und sucht wieder nach der großen Liebe. Jedoch verfängt sich die Protagonistin nicht in einem Wirrwarr von erzwungenen Probleme. Hier geht es um das Leben selbst. Freundschaft, Liebe, Arbeitslosigkeit, Geldprobleme. Tanja, Rolf und Chris hoppsen nicht von einer Party zur nächsten und hadern auch nicht mit den ‘Schicksalsschlägen’ der High Society. Sie sind Menschen wie du und ich. Manchmal ein wenig verplant, tuckig, hysterisch und doch sehr liebenswert. Am Ende findet Tanja ihren Mr. Right! Leider ist genau das die Schwachstelle, die dem Buch einen Punkt gekostet hat. Für mich geht es am Ende einfach zu schnell und die kleinen Komplikationen werden zu schnell aufgelöst. Ein paar Seiten mehr und es wäre perfekt gewesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    Tinkers

    Tinkers

    08. May 2012 um 18:57

    *Ein Buch wie ein Mops: knuffig, frech und witzig* Das im Gmeiner-Verlag erschienene Buch „Nicht ohne meinen Mops“ von Silke Porath erzählt die Geschichte von Tanja, die im Tabakladen jobbt und sich ihre Traumwohnung nur dank Mitbewohnern leisten kann. Beim WG-Casting trifft sie auf die irrsten Gestalten, findet aber dann 2 männliche Leckerlis inklusive Samtschnauze „Earl of Cockwood“ mit denen sie durch viele Hochs und Tiefs geht. Leider sind beide Männer nicht für Tanjas Liebesleben geeignet und sie schaut sich nach einem passenden Traummann um. In einem Tierarzt entdeckt sie ihn… aber wieso verschwindet der nach dem ersten Date wochenlang??? Die Geschichte ist sehr gut geeignet um den harten Alltag auszublenden und sich einfach fallenzulassen. Zwar darf man keine literarische, tiefsinnige Meisterleistung oder unerwartete Wendungen voraussetzen, aber wer gern beim Lesen lacht und auf Klischees und Kitsch steht, der wird sich mit dem Roman wohl fühlen. Mir persönlich wären Kapitel lieber gewesen als eine durchgehende Geschichte. Außerdem hätte ich mich gefreut, wenn es nicht so sehr vorhersehbar gewesen wäre… aber trotzdem hab ich mich locker leicht unterhalten und viel geschmunzelt!!! Die Charaktere sind gut ausgewählt und der Schreibstil ist sehr einfach und verständlich. Das Cover des Buches ist wundervoll. Der Buchtitel machte mich zwar aufs Buch aufmerksam, ist jedoch nach der Lektüre nicht die beste Wahl, da es sich mir nicht erschließt, was die ganze Geschichte mit „Nicht ohne meinen Mops“ zu tun hat. Erstens ist es nicht der Mops der Protagonistin und zweitens besetzt der Mops nur eine Nebenrolle, die auch durchaus durch jedes andere Tier ersetzt hätte werden können. Alles in allem ist es eine nette triviale Lektüre fürs geistige Plätschern, mit der man sich gut amüsieren kann, ob man nun Mopsfan ist oder nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    angel2212

    angel2212

    05. May 2012 um 16:01

    Nicht ohne meinen Mops ❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦ Tania, hat ihre absolute Traumwohnung ergattert. Nur hat sie jetzt ein Problem, denn alleine kann sie diese Wohnung leider nicht bezahlen. Also müssen zwei WG Mitglieder her. Sie veranstaltet eine Art Casting und hat auch relativ schnell zwei Wunderbare Exemplare gefunden. Chris und Rolf und zusätzlich ein Mops mit dem Namen Earl of Clockwood, der Rolf gehört. Tania ist so begeistert von den beiden Männern, das sie erst relativ spät merkt das die beiden schwul sind und ein Paar werden. Eines abends lernt sie einen Tierarzt kennen, und bei Tania funkt es sofort. Als eines Tages ihr Exfreund Marc vor ihrer Türe steht und sie dann auch noch erfährt, das er durch seinen Seitensprung Vater wird, beschließt sie zusammen mit ihren beiden Mitbewohnern Rache zu nehmen. Das Buch hat mir gut gefallen und der Schreibstil ist sehr flüssig. Es lässt sich eigentlich in einem Rutsch weg lesen, da man dabei nicht viel Nachdenken muss. Die Thematik in dem Buch ist nichts neues, doch mit den beiden schwulen Mitbewohnern und dem Mops, doch einmal etwas anderes. Es ist mit sehr viel Witz geschrieben und lässt einen oftmals schmunzeln. Ein Buch zum Entspannen und das nicht nur für Mops Fans.

    Mehr
  • Rezension zu "Nicht ohne meinen Mops" von Silke Porath

    Nicht ohne meinen Mops
    Linny

    Linny

    12. April 2012 um 10:40

    Nicht nur für Mopsfans !
    Tanja mietet sich in Stuttgart ihre Traumwohnung nur für sie alleine, zu groß und zu Teuer.
    Mitbewohner müssen her und nicht ihrgendwelche. Chris und Rolf zwei Singels mit Mops - Earl of Cockwood. Und dann taucht auch noch Mark auf ihr Ex mit seiner neuen Flamme.
    Der Roman ist stellenweise urkomisch und einfach für kurzweil ideal.

  • weitere