Silke Rothenburger-Zerrer

 3,8 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Silke Rothenburger-Zerrer

SILKE ROTHENBURGER lebt mit ihrer Familie in Backnang, einer kleinen Stadt in der Nähe von Stuttgart. Sie arbeitet als Sekretärin an einem Gymnasium. In ihrer Freizeit kocht, backt, bastelt und fotografiert sie. Schon als Kind war sie ständig in der kleinen Bäckerei ihres Großvaters und besonders gern in der Backstube. Wie mit dem Blog House No. 37 möchte sie nun auch mit ihrem neuen Buch andere Menschen inspirieren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Silke Rothenburger-Zerrer

Cover des Buches Natürlich & nachhaltig (ISBN: 9783799515313)

Natürlich & nachhaltig

 (3)
Erschienen am 23.08.2021
Cover des Buches Das Leben isst schön (ISBN: 9783799513166)

Das Leben isst schön

 (2)
Erschienen am 18.02.2019

Neue Rezensionen zu Silke Rothenburger-Zerrer

Cover des Buches Natürlich & nachhaltig (ISBN: 9783799515313)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Natürlich & nachhaltig" von Silke Rothenburger-Zerrer

Der Blickwinkel macht‘s!
Kristall86vor einem Jahr

Klappentext:

„Jede und jeder von uns weiß, wie wichtig es ist, nachhaltig zu leben, Plastik zu vermeiden und weniger Abfall zu produzieren. Silke Rothenburger zeigt uns, wie das unkompliziert gelingen kann – auch neben einem vollgepackten Alltag – mit ihren kleinen, kreativen Projekten für Bad, Küche, Wohnen und Garten. Vom Spülschwamm bis zur Handcreme bringen DIY-Ideen nun mehr Nachhaltigkeit und Achtsamkeit ins Haus. Darunter sind auch wunderbare Geschenkideen wie Samenbomben oder eine Massagekerze. Für die meisten Projekte braucht man nicht viel Zeit und die Zutaten sind im normalen Supermarkt erhältlich. So macht Umweltschutz Spaß und verschönert unser Zuhause.“


Ja, Autorin Silke Rothenburger hat mit ihrer Aussage recht, wir müssen nachhaltiger leben. In diesem Buch hat sie ihre Ideen für den Haushalt in jeglicher Weise notiert. Einige Tipps sind keineswegs neu und andere sind einfach extrem (Ein Orangen-Reiniger) umständlich in der Herstellung (Anzünder für den Kamin etc.). Rothenburger beschreibt wie sie diese Dinge alle herstellt, aber für meine Begriffe muss hier festgehalten werden: man muss diese Dinge auch erstmal zu Hause haben um etwas daraus machen zu können! Wenn ich keine Backform für Vogelfutter übrig habe oder Tassen (da krümelt der ganze Käse dann vor allem raus und liegt auf dem Boden! Mäuseparty deluxe!) oder dergleichen, was mache ich denn dann? Es gibt eine Menge andere Möglichkeiten noch nachhaltiger zu agieren und zu leben. Das fängt bei Pfandflaschen und Gläsern an und hört bei wiederverwendbaren Putzlappen auf - alles richtig, aber es kommt, wie gesagt, auch auf die Umsetzung an. Mein Schornsteinfeger wurde mich verfluchen wenn ich mit Wachsanzündern im Kamin ankäme! Da gibt es auch andere Möglichkeiten wie Holzwolle….

Fazit: die Dinge werden zwar gut beschrieben aber es hapert hier einfach oft an der Umsetzung und an dem eigentlichen Hauptaspekt: nachhaltig. Wie eine andere Leserin auch bereits schrieb: wenn ich Vogelfettfutter auf den Boden stelle, habe ich Nachhaltigkeit im gewisse Maße! Ich füttere neben Vögeln auch gleich noch die Mäuse- und Rattenfamilien mit durch! Prima! Alles was schön aussieht oder „nett“ klingt ist nicht immer gleich nachhaltig! Wenn ich erst etwas kaufen muss, um dann daraus etwas zu kreieren, dann ist das für mich nicht nachhaltig. 2 von 5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Natürlich & nachhaltig (ISBN: 9783799515313)
evafls avatar

Rezension zu "Natürlich & nachhaltig" von Silke Rothenburger-Zerrer

Manchmal ist nachhaltig auch etwas übertrieben.
evaflvor einem Jahr

Vielen ist es bewusst, dass man nachhaltiger leben sollte und Plastik vermeiden sollte. In diesem Buch zeigt die Autorin mit verschiedenen Projekten auf, wie man das zuhause selbst machen kann. Vom Gänseblümchenöl über gehäkelte Kosmetikpads bis zum Nikolausstiefel aus alten Jeans findet man hier verschiedene Ideen.

Von der Autorin hatte ich bereits ein Buch mit leckeren Rezepten und Kreativ-Ideen gelesen, insofern war ich gespannt auf ihre nachhaltigen Ideen. Das Buch kommt in einem ansprechenden Design daher – das auch zum Thema passt, finde ich. (Ein glänzendes Cover wäre da einfach unpassend gewesen.) 

Nach einer kurzen Einführung gibt es drei Kapitel – von der Naturkosmetik über Produkte für das natürliche Leben zuhause (Orangen-Allzweckreiniger, gebastelte Sterne aus alten Buchseiten) bis zu Ideen für den Garten (Grill- und Kaminanzünder aus Wachsresten und Naturmaterialien, Vogelfutter-Tassen). Anschließend findet man noch Kopiervorlagen (alternativ kann man diese auch herunterladen) bzw. eine praktische Zutatenliste.  

Die Anleitungen zu den verschiedenen Projekten sind übersichtlich dargestellt, mit praktischen Tipps versehen und mit einem schönen Foto bebildert. So kann man sich direkt vorstellen, wie etwas fertig hergestellt ausschaut. Für mich waren diesmal leider nicht so viele relevante Projekte dabei. Manche Projekte finde ich etwas übertrieben, wie sie ausgeführt werden – z.B. die Grill- und Kaminanzünder. Praktischerweise sind diese aus Wachsresten und Naturmaterialien hergestellt, für mich ist das jedoch nichts Neues… Seit Jahren nutze ich dies so – und spare mir aber noch den Einschmelzvorgang beim Wachs – denn dekorativ muss das im Ofen wirklich nicht mehr aussehen. Ja, wenn man es verschenken möchte, aber dann finde ich die Muffin-Papierförmchen ums Wachs unnötig. (Dauerbackform verwenden…) Hier wird ja wieder Energie aufgewendet, sprich Strom, den man so nicht nutzen müsste…  

Auch das selbstgemachte dekorative Vogelfutter sehe ich in der großen Kranzbackform (sieht super schick aus, auch mit Hagebutte dekoriert) etwas skeptisch – da dies auf dem Boden steht und eine große Menge ist, zieht es ggf. eher Mäuse bzw. vielleicht gar Ratten an. Aber man kann es ja auch in der kleinen Variante/Menge herstellen.  

Andere Anleitungen wie z.B. der Flüssigdünger aus Bananenschalen werden von mir definitiv noch ausprobiert, vor allem für Hortensien habe ich von solch einer Düngevariante schon mal gehört. Bei den selbstgehäkelten Kosmetikpads kann ich selbst sagen, dass ich seit Jahren solche in genähter Form verwende (Stoffstücke) – so kann man auch selbst bestimmen – je nach Stoffart – wie weich/robust etc. diese sein sollen. Für mich war das grundsätzlich nichts Neues.  

Alles in allem hat mir das Buch grundsätzlich gut gefallen, für mich persönlich waren aber gefühlt zu wenig nutzbare Projekte dabei bzw. habe ich eben gewisse „Kritikpunkte“. Manche Ideen sind wirklich toll – der nachhaltige Nikolausstiefel aus der alten Jeans (den ich noch umsetzen werde) beispielsweise, hier ist aber z.B. das Schnittmuster in einer – meiner Ansicht nach – zu kleinen Größe abgebildet. (Einen Hinweis auf Vergrößerung habe ich nicht gefunden, aber gut. Vielleicht wurde das Bild einfach größer dargestellt.) Die Aufmachung gefällt mir gut, ebenso die Übersichtlichkeit der einzelnen Ideen. Manchmal finde ich die nachhaltigen Anregungen etwas übertrieben, eben weil damit wieder Mehraufwand verbunden ist, der nicht sein muss. (Grillanzünder) Anderes habe ich selbst ausprobiert. (Vogelfutter).  

Von mir gibt es hier 3 von 5 Sternen, hinsichtlich einer Empfehlung bin ich unentschlossen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Natürlich & nachhaltig (ISBN: 9783799515313)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Natürlich & nachhaltig" von Silke Rothenburger-Zerrer

So macht Nachhaltigkeit Spaß und gute Laune
katikatharinenhofvor einem Jahr

Nachhaltigkeit kann so einfach sein, Spaß machen und gute Laune verbreiten - der beste Beweis dafür ist dieses Buch!

Silke Rothenburger-Zerrer hat mit "Natürlich & nachhaltig" eine echte Inspirationsquelle für den Umstieg zum plastikfreien Haushalt verfasst und ihre Ideen sind wirklich einfach umzusetzen, nachzubasteln und absolut alltagstauglich. Viele benötigten Zutaten gibt es nämlich im Lebensmittelladen oder im Bio-Supermarkt zu kaufen und somit steht dem Projekt "Nachhaltigkeit im eigenen Haushalt" nichts mehr im Weg.

Umdenken fängt im Kleinen an und genau da setzt die Autorin den Hebel an, um den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Selber machen statt immer wieder neu kaufen, eigene Ideen entwickeln und ausprobieren. Die Schritt-für-Schritt- Anweisungen und einfachen Herstelltungsanleitungen sind im Handumdrehen umgesetzt und haben eine absolute Gelinggarantie.

Gegliedert in die Bereiche Naturkosmetik, Ein natürliches Zuhause, und Für die Natur im Garten findet man unglaublich viele Anregungen, die man für sich selbst ein- bzw umsetzen kann.

Der Start in einen guten Morgen gelingt mit einem zitrusfrischen Körperöl, ein Body-Scrub mit Rosenblüten sorgt für gut durchblutete Haut. Teure Massagekerzen sind passé, den ab sofort werden sie selbst hergestellt.

Ist ein Buch zerfleddert und unbrauchbar geworden - bitte nicht wegwerfen, denn aus alten Buchseiten kann man Sterne basteln. Am besten gefallen mit die Weihnachtsbäumchen aus Notenpapier und der Nikolausstiefel, der aus einer alten Jeans genäht wird.

Aber auch all die anderen Ideen wie Grill- und Kaminanzünder, Orangen-Allzweckreiniger, Kaffeepeeling für streichelzarte Hände oder Spüli können mich durch die Bank weg begeistern. Viele DIY-Projekte eigenen sich außerdem noch gut zum Verschenken und zaubern ein Lächeln auf die Lippen.

Ein gelungenes Buch, das zeigt, wie Umweltschutz Zuhause funktioniert, Spaß macht und einfach umgesetzt werden kann.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks