Silke Sarkander

 3.1 Sterne bei 8 Bewertungen
Silke Sarkander

Lebenslauf von Silke Sarkander

»Immer in Bewegung bleiben!« Das ist das Motto von Silke Sarkander. Stillsitzen gehört nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Die einzige Ausnahme bildet das Schreiben, aber auch dann sitzt sie nicht wirklich still. Ihre Hände fliegen über die Tastatur, während Buchstabenreihen die noch leeren Seiten füllen und sie sich von ihrer Geschichte einfangen lässt. Wenn sie nicht gerade ihren Laptop vor sich hat, zieht es sie nach draußen in die Natur. Sie entdeckt Europa am liebsten zu Fuß. Wandern ist ihr großes Hobby. Das macht den Kopf frei und schafft Raum für neue Ideen, erlaubt es ihr, sich auf das Wichtige zu konzentrieren. Silke Sarkander wurde 1969 in Dortmund geboren, wo sie später zuerst Volkswirtschaft studierte und dann ihrem Beruf nachging. Heute lebt sie mit ihrem Mann und den beiden schon fast erwachsenen Kindern noch immer in Nordrhein-Westfalen.

Alle Bücher von Silke Sarkander

Silke SarkanderIrgendwann kommt der Punkt ...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Irgendwann kommt der Punkt ...
Irgendwann kommt der Punkt ...
 (8)
Erschienen am 02.06.2016

Neue Rezensionen zu Silke Sarkander

Neu
jutschas avatar

Rezension zu "Irgendwann kommt der Punkt ..." von Silke Sarkander

Zweitweise sehr zäh, "aber irgendwann kommt der Punkt", an dem es etwas besser wird
jutschavor 2 Jahren

Emilia verliert mit 48 Jahren ihren Mann bei einem Autounfall. Sie hat zwei erwachsene Söhne und schon lange nichts mehr selbst entschieden, obwohl sie immer eine unabhängige Frau sein wollte. Wie soll ihr Leben jetzt weitergehen? Noch im Krankenhaus trifft sie den Unfallgegner. Es ist ihr Ex-Freund Philipp. Er war ihre erste große Liebe und sie hat ihn verlassen. Nach der OP fällt er ins Koma und Nacht für Nacht sitzt sie an seinem Bett und versucht, ihn durch ihre Erzählungen wieder wach werden u lassen. Was soll sie sonst tun? Wie soll sie über diese Einsamkeit, das Leid, das sie umfasst, hinweg kommen? Gibt es überhaupt einen Weg aus diesem Tief? Sie hält Monologe an Philipps Bett, sucht nach Antworten und findet nur weitere Fragen. Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem sie sich entscheiden muss.

Leider kam ich als Leserin nur schwer in die Geschichte rein. Die Handlungsweisen der Protagonistin sind nur schwer nachzuvollziehen, vieles bleibt offen oder ungesagt. Emilia beschäftigt sich mit allem, nur nicht mit ihrer Trauer, ihrem Mann und der Beerdigung. Durch die ersten 6 Kapitel habe ich mich eher durchgequält und ich muss gestehen, zwischendurch mal ein anderes Buch gelesen zu haben. Aber danach wurde es besser und zum Schluss war ich froh, dem Buch noch eine Chance gegeben zu haben. Die Denkweise der Protagonistin wird klarer und es wird eine Linie erkennbar. Das Ende ist zwar nicht überraschend, aber auch nicht schlecht.

Als Bewertung gebe ich 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
6
Teilen
Schnuck59s avatar

Rezension zu "Irgendwann kommt der Punkt ..." von Silke Sarkander

.... an dem man sich entscheiden muss.
Schnuck59vor 2 Jahren

In ihrem eBook „Irgendwann kommt der Punkt…“ beschreibt Silke Sarkander die Geschichte von Emilia, die in einer für sie tragischen Zeit ihre große Liebe wiedertrifft. 

Als Lars, der Ehemann von Emilia, nach einem Autounfall im Krankenhaus verstirbt, trifft diese dort auf ihre frühere Liebe Philipp. Nach mehreren Besuchen an dessen Krankenbett kommt der Punkt, an dem sie sich entscheiden muss.

Der Schreibstil ist flüssig und der emotionale Anfang zog mich in den Bann. Zu Beginn fand ich den Sprachstil und die Ausdrucksweise sehr gut. Dies flachte später leider etwas ab. Die Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet. Der außergewöhnliche Umgang von Emilia mit dem Tod ihres Mannes und ihre besondere Art zu trauern werden detailliert beschrieben. Ihre Beziehung zu ihren Söhnen, der Familie und den Freunden kann ich nicht nachvollziehen. Leider wird der Grund für ihr ungewöhnliches Verhalten nicht deutlich. Durch das Wiedersehen mit ihrer früheren Liebe kommen viele Erinnerungen hoch, die in die Geschichte eingearbeitet sind. Es werden viele emotionale Andeutungen und Bemerkungen bezogen auf ihren Lebensweg gemacht, die leider nicht weiter aufgeklärt werden. Gestört haben mich die Szenen mit WoW und die Spielebeschreibungen in dieser Fantasiewelt. 

In Bezug auf Philipp hat Emilia eine Entscheidung getroffen. Aber für mich ist dieses Ende nicht ausgereift da Emilia erst am Anfang der Trauerbewältigung steht, die Geschichte um sie also noch weitergehen sollte. Ich kann dieses Buch in keine Kategorie einordnen und es fällt mir schwer eine gewünschte Kernaussage der Autorin zu finden. 

Kommentieren0
99
Teilen
M

Rezension zu "Irgendwann kommt der Punkt ..." von Silke Sarkander

Fesselnder Debütroman
MalenaMvor 2 Jahren

Alle Klischeevorstellungen über eine trauernde Frau werden über den Haufen geworfen und wir folgen der Protagonistin Emilia, die krampfhaft versucht die Fassade ihres alten wohlvertrauten Lebens zu bewahren. Mit viel Einfühlungsvermögen können wir ahnen, wie es dahinter aussieht. Obwohl mir Emilia am Anfang doch etwas fremd war, ist sie mir schnell ans Herz gewachsen und hat mich noch lange nach Ende der Lektüre beschäftigt. Ein Roman für den anspruchsvollen Leser, der nicht alle Antworten serviert bekommen will.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SilkeSarkanders avatar

Liebe Leserinnen und Leser, 
ich möchte euch ganz herzlich zu meiner Leserunde einladen. 
Gerade ist mein Roman "Irgendwann kommt der Punkt ..." erschienen und ich wüsste gerne, was ihr darüber denkt.

Zum Inhalt:

Emilia Meinert, mittlerweile immerhin 48 Jahre alt, hat mit Lars den Mann ihrer Träume längst gefunden und zudem zwei erwachsene Söhne. Das perfekte Leben einer perfekten Frau. So sieht das jedenfalls aus.
Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, als Lars noch im Operationssaal an den Verletzungen eines Autounfalls stirbt. Was soll Emilia jetzt nur ohne ihn anfangen? Wann hat sie das letzte Mal etwas selbst entschieden? Daran kann sie sich kaum noch erinnern. Aber sie hat alles im Griff, sei es auch nur ihre Handtasche, damit niemand das Zittern ihrer Hände bemerkt.
Was bleibt, ist nur ein im Koma liegender Exfreund. Philipp war einmal Emilias große Liebe. Sie musste ihn verlassen. Jetzt wacht sie Nacht für Nacht an seinem Bett. Irgendetwas muss sie schließlich tun. Sie hofft, bangt und sucht nach Antworten.
Stattdessen findet sie nur Fragen. Sie taumelt durch ihre schlingernde Welt, doch irgendwann kommt der Punkt, da muss Emilia sich entscheiden! 

Wenn ihr Interesse habt, dann bewerbt euch bitte bis zum 13.06.16 und teilt mir mit, welches Format (EPUB oder MOBI) ihr benötigt. Insgesamt werden 10 eBook-Exemplare verlost.

Ich freue mich auf euch und bin schon ganz neugierig.

Liebe Grüße

Eure Silke Sarkander
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks