Silke Schütze Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(7)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten“ von Silke Schütze

Ihre Tochter braucht sie! Das spürt eine Mutter. Kämpferisch reckt Frau Hasemann ihren Kopf. Sie weiß, dass sie mit ihrer roten Pudelmütze und dem grünen Winteranorak, der am Bauch ein wenig spannt, nicht wie Superman aussieht. Aber sie weiß, wie sich Superman fühlt! Alle Jahre wieder? Von wegen! Frau Hasemann fällt aus allen Wolken, als ihre Tochter Julia kurz vor dem Fest der Liebe die Bombe platzen lässt: Sie will in diesem Jahr nicht zum Weihnachtsfest nach Hause kommen. Aber das geht doch nicht! Kurzentschlossen macht sich Frau Hasemann auf den Weg in die große Stadt. Eins steht fest: Julia braucht am Heiligabend menschliche Wärme – ob sie will oder nicht. Doch dann kommt alles anders … Die zu allem entschlossene Frau Hasemann, ein Finanzbuchhalter auf wichtiger Mission und eine Wichtelweihnachtsparty, die eine ungeahnte Wendung nimmt: Drei beschwingte Festtagskomödien für die schönste Zeit des Jahres!

~ Drei wirklich nette Herz erwärmende Geschichten, die einem Lust auf Weihnachten machen ~

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein lustiger Schmöker für zwischendurch mit tollen Geschichte, die zum Nachdenken anregen :)

— Ninasan86
Ninasan86
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten" von Silke Schütze

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Schuetze

    Schuetze

    Liebe Bücherfreundinnen & Bücherfreunde!   Am nächsten Sonntag ist schon der dritte Advent. Aber bereits am 1. Advent sucht Frau Hasemann ihre Rezepte für das weihnachtliche Ganzessen heraus. Weihnachten kommt für viele plötzlich, aber Frau Hasemann ist vorbereitet! Frau . .. wer? Frau Hasemann, die ebenso traditionsbewusste wie liebenswerte Heldin meiner Weihnachtsgeschichte „Frau Hasemann feiert ein Fest“. Dabei sieht es Anfang gar nicht danach aus, als ob das mit dem Fest und Frau Hasemann klappt. Denn ausgerechnet einen Tag vor Heiligabend sagt Frau Hasemanns 22-jährige Tochter Julia ab, zur Bescherung zu kommen – sie muss in Hamburg blieben.  Sagt sie. Als dann auch noch Herr Hasemann findet, dass man Weihnachten doch auch mal „ganz enstpannt ohne die verdammte Gans“ feiern könnte, fällt Frau Hasemann eine folgenschwere Entscheidung. Sie schnallt den Weihnachtsbaum auf ihren kleinen VW Fox und düst mitsamt der geschmähten Gans zu Julia vom Land in die Großstadt. Ihre Tochter braucht sie – eine Mutter spürt so etwas! Ihr merkt schon: Frau Hasemann hat Prinzipien. Ja, sie hat auch das eine oder andere Vorurteil (wie wir alle), aber sie lässt sich immer wieder von ihrem großen Herzen vom Gegenteil überzeugen.  Und wenn Frau Hasemann sich vorgenommen hat, ein Fest zu feiern – dann wird auch gefeiert. Ob man will oder nicht. Oder wie sie so schön sagt: „Als ob es Weihnachten um den persönlichen Geschmack geht. Da muss man sich auch mal zusammenreißen. Schließlich soll die Gans nicht die einzige sein, die ein Opfer bringt.“ Während Frau Hasemann am Morgen des 24. Dezembers noch gar nicht weiß, wie ihr Heiligabend aussehen wird, hat der 32-jährige Finanzbuchhalter Caspar Mohr den Abend perfekt geplant. Er wird sich ein altes Fußballspiel auf Video ansehen und ein paar gemütliche Biere trinken. Aber dann steht plötzlich DAS PAKET vor seiner Tor – mit seiner Adresse, aber dem Namen Marie Palm. Seine Vormieterin, wie er bald herausfindet. Und dann macht sich Casper doch auf den Weg, um das leicht nach Tannengrün und Weihnachtskeksen duftende Paket abzuliefern. Marie soll irgendwo auf St. Pauli wohnen ... Jessica, die Heldin meiner Geschichte DER 1 PROZENT MANN hat einen speziellen Weihnachtswunsch: Nämlich den schicken Chef ihrer Freundin. Am besten sei der wohl zu bekommen, wenn man beim Firmen-Julklapp entsprechende Geschenke macht, meint diese. Beispielsweise ein Wannenbad mit Beteiligung des Gewinners? Aber auch an Weihnachten kommt es immer anders als man denkt: Ausgerechnet der unauffällige Brötchenlieferant der wüsten Büroparty wird zum Herzensbrecher. Hach! Und am schönsten finde ich, dass Jessica so gerne alte Filme sieht. Auch, wenn sie irgendwann Shirley MacLaine aus dem Billy Wilder-Film „Das Apartment“ zitieren muss: „Tusch dir nicht die Wimpern, wenn du mit einem verheirateten Mann ausgehst!“ Aber Weihnachten wird ja immer erst dann schön, wenn man auch ein paar Tränchen verdrücken kann. Damit jetzt alle so richtig in Weihnachtsstimmung kommen, gibt es von dotbooks schon einmal eine kleine Bescherung vorab: Der Verlag verlost 20 „Frau Hasemann feiert ein Fest“. Einfach melden, wünschen, hoffentlich gewinnen und schon mal Zimtsterne und Glühwein bereit stellen. Kuschlige Weihnachtsstimmung wünscht: Silke Schütze Mehr Infos auf: http://www.dotbooks.de/e-book/263535/frau-hasemann-feiert-ein-fest

    Mehr
    • 219
  • Wärmende Geschichten für die kalte Jahreszeit

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2014 um 23:20

    "Frau Hasemann feiert ein Fest und andere Geschichten" war für mich definitiv lesenswert, auch wenn ich es erst nach den Feiertagen geschafft habe. Silke Schütze hat mir definitiv eine schöne Lesezeit beschert und genau meinen Geschmack getroffen. Es war alles dabei. Von Besinnlichkeit in der Familie bis zur romantischen Geschichte, in der endlich der ersehnte Traummann gefunden wird. Und am Ende auch noch ein wenig weihnachtlich gestimmter Steuerberater, der sich darauf besinnt, was wirklich wichtig ist.  Ein schönes, wenn auch kurzes ebook. Ich persönlich hätte mir noch eine Geschichte mehr gewünscht, wenn ich das Buch gekauft hätte, aber die Weihnachtstipps der Hasemanns am Ende waren auch ganz nett. Vielen Dank für diesen schönen Gewinn. Es war eine Freude, liebes dotbooks-Team und liebe Frau Schütze, das ebook mitlesen zu dürfen. 

    Mehr
  • Von einem ungewöhnlichen Weihnachtsfest, vom Wichteln und einem Paket auf Reisen

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    14. January 2014 um 14:45

    Ich liebe Bücher! In gedruckter Form! Doch mitunter lockt auch mal eine tolle Buchbeschreibung, und ich lese, dank einiger Apps, ganz ohne Reader, auch mal ein eBook. Und so habe ich in der Weihnachtszeit auch wieder einmal, gemütlich mit dem Netbook in die Kuscheldecke eingemummelt, ein schönes eBook gelesen. Das Cover: Das Cover des eBooks wirkt modern und jugendlich. Der Hintergrund besteht aus einem violetten Himmel, der sich über einer dunkelvioletten Häuserkulisse befindet. Einige verschieden große Punkte deuten einen Schneefall an. Das Hauptaugenmerk richtet sich jedoch auf einen rundlichen Vogel, der auf einer Leitung sitzt und dem Betrachter mit großen Augen entgegenblickt. Um den nicht vorhandenen Hals trägt der kleine Piepmatz einen leuchtend roten Schal, auf dem Kopf eine dazu passende Mütze mit weißem Bommel und einer ebensolchen Krempe. Die Handlung: FRAU HASEMANN FEIERT EIN FEST Frau Hasemann sieht Weihnachten traurig entgegen, denn ihre Tochter Julia wird dieses Jahr in ihrem neuen Zuhause verbringen. Frau Hasemann ist zutiefst entsetzt, sieht sie doch im sündigen Hamburg ihre Tochter allerlei Bösewichten ausgesetzt. Frau Hasemanns Mann Gerd meint dagegen, man könne doch durchaus auch mal mit Freunden Weihnachten feiern, doch das sieht seine Frau ganz anders – Weihnachten ist und bleibt das Fest der Familie! Und so packt Frau Hasemann kurzerhand ihren Mann zurück, packt Gans und Baum ins Auto und macht sich auf den Weg nach Hamburg, um dort mit ihrer Tochter Weihnachten zu feiern. In Hamburg begegnet sie den verschiedensten Personen und so manche Überraschung wartet auf sie... DER EIN-PROZENT-MANN Jessica besucht eine Wichtelweihnachtsparty, die in dem Büro stattfindet, in dem ihre Freundin Doreen arbeitet. Und dort arbeitet auch Musikproduzent Mark, Jessicas Traummann, und gleichzeitig der Chef ihrer Freundin. Aber da ist noch ein weiterer Mann, den Jessica bisher eher uninteressant fand... DAS PAKET Casper, ein junger und erfolgreicher Mann, sollte die Weihnachtstage eigentlich alleine verbringen – ohne Familie und ohne seine Freundin. Doch dann erhält er mit der Post ein Paket, das an eine fremde Frau adressiert ist. Auf der Suche nach Marie Palm, der Empfängerin des Pakets, trifft er auf Bekannte der Frau, die allesamt begeistert über sie sprechen. Als er dann auf Marie Palm trifft, ist die Überraschung groß... Meine Meinung: Die drei Geschichten sind sehr unterschiedlich – während die Geschichte um Frau Hasemann und ihr Fest, sowie die Geschichte um die Weihnachtswichtelparty, humorvoll sind, ist die letzte Geschichte (DAS PAKET) eine etwas ernstere, die mitunter etwas bedrückend auf mich wirkte – bei einem Film würde man dazu wohl Tragikomödie sagen. Mein absoluter Favorit ist jedoch eindeutig FRAU HASEMANN FEIERT EIN FEST. Die Handlung ist locker, leicht und beschwingt – eine Geschichte, bei der ich viel schmunzeln oder lachen musste. Zuerst hielt ich Frau Hasemann, die ganz offensichtlich ein „echtes Landei ist“, für sehr spießig, sehr kleinbürgerlich und sehr engstirnig, doch dies änderte sich dann während des Lesens zusehens. Dachte sie erst noch, im Sündenpfuhl Hamburg herrsche nur Kriminalität und Lieblosigkeit, wird sie recht schnell eines besseren belehrt und ihr begegnen die kleinen Weihnachtsfreuden, die den Weg ebnen, damit sie sich mit der Situation anfreunden kann – sei es ein leckeres Weihnachtsbrötchen oder die Hilfsbereitschaft der Leute. Und erstaunlicherweise gelingt es Frau Hasemann sehr gut, offen auf die ihr doch so fremden, Leute zuzugehen. Einfach wunderbar, wie sie dem Mitbewohner der Tochter und der türkischen Familie näherkam, die sie in der großen Stadt kennenlernte. Zum Schluss war mir Frau Hasemann dann sogar richtig sympathisch. Ich fand die Wandlung der Frau enorm, die zuvor doch stets an alten Traditionen festhielt und nicht von ihnen abweichen wollte. Und dann feiert Frau Hasemann ganz plötzlich ein Fest, das so ganz anders verläuft, als sie es sich vorgestellt hatte. Weihnachten ist eben überall – auch in Hamburg. DER EIN-PROZENT-MANN ist eine heiter-beschwingte Geschichte bei dem sich alles um das Erobern eines Mannes dreht. Doch ist er der richtige Mann – oder ist da letztendlich mehr Schein als Sein? Wer wird am Ende der Traummann von Singlefrau Jessica sein? Der erfolgreiche Mark oder doch der bodenständige Mann, den sie bisher als „Brötchentrottel“ bezeichnet hat? Hier steht zwar nicht das Weihnachtsfest selbst im Mittelpunkt, dafür aber eine lockere Weihnachtsfeier – nicht Besinnlichkeit, sondern die Liebe zählt hier. DAS PAKET ist eine eher traurige Geschichte – geradezu sozialkritisch. Aber auch das darf es geben unter all den Weihnachtsgeschichten, schließlich ist Weihnachten für viele Menschen eine traurige Zeit, oft geprägt von Einsamkeit. Dennoch gab es auch heitere Momente in dieser besinnlichen Weihnachtsgeschichte. Der Anhang gefiel mir sehr gut. Hier findet man DIE WEIHNACHTSTIPPS DER HASEMANNS – angefangen bei den schönsten Weihnachtsfilmen von Herrn und Frau Hasemann und deren Tochter Julia („Drei Nüsse für Aschenbrödel“, „Das Apartment“, „Santa Clause“,...), über die schönsten Weihnachtslieder der Familie („Last Christmas“, „Stille Nacht“, „Die Schlümpfe singen Weihnachtslieder“,...) Es folgen noch einige Buchtipps des Verlags, sowie eine sehr umfangreiche Leseprobe (SCHLÜSSELFERTIG von Kirsten Rick), die ich ebenfalls mit Vergnügen gelesen habe. Fazit: Eine wunderbare Mischung an sehr unterschiedlichen Weihnachtsgeschichten, die mir die Weihnachtstage versüßt haben. Eine schöne Lektüre für die Advents-, Weihnachts-, oder einfach nur Winterzeit. Durch die überschaubare Länge, unterteilt in drei Geschichten, eignen sich die Geschichten hervorragend zum Abschalten in der meist recht stressigen Weihnachtszeit, in der man oft keine Zeit findet, um dicke Bücher zu lesen.Von mir erhält dieses eBook 5 Sterne, sowie eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Kleine Weihnachtsgeschichten zum Nachdenken...

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Samy86

    Samy86

    In Frau Hasemann feiert ein Fest und andere Geschichten von Silke Schütze trifft der Leser auf 3 Kurzgeschichten die einem zum Nachdenken, schmunzeln und eventuell auch Träumen einladen. In der ersten Geschichte geht es um Frau Hasemann selbst. Sie liebt Weihnachten und weis dies auch gebürtig zu feiern. Dennoch ist dieses Jahr alles anders, denn es kommt zu einer Planänderung, denn nicht nur ihr Mann hat den heiligen Abend anderwertig verplant, auch ihre Tochter wird an Weihnachten nicht anwesend sein. Frau Hesemann beschließt kurzer Hand, dass wenn ihre Tochter nicht zum Fest nach Hause kommt, so kommt das Fest eben zu ihr. So macht sie sich mit Sack und Pack auf den Weg nach Hamburg um ihre Tochter zu überraschen.  Eine abenteuerliche und komische Reise mit neuen Erkenntnissen beginnt für die traditionelle Frau Hasemann... In der zweiten Kurzgeschichte treffen wir auf die sehr selbstkritische Jessica. Noch immer hofft sie auf ihren Mr. Wright zu treffen, doch findet sie, dass sie als Durchschnittsdame gegen die von ihr betitelten "Kaschmirfrauen" eh keine große Chancen auf dem Singlemarkt hat. Doch auf der von ihr besuuchten Weihnachtswichtelfeier wird sie gerade durch Mark, ihren Langzeitschwarm, eines besseren belehrt... Und nun noch zu der dritten ein paar Worte... hier erwartet uns der Workaholic Casper. Für ihn ist Weihnachten eher ein Kraus als ein Schmaus. Da es in der Vergangenheit bisweilen nie zu einem gemeinsamen besinnlichen Weihnachten gekommen ist, haben seine Eltern sowie seine eigene Freundin ihre Festtage anderwertig verplant. Nach dem Fund eines mysteriösen Paketes macht er sich auf den Weg um den wirklichen Empfänger zu finden. Unzählige seltsame Bekanntschaften muss er machen bis er Maria die wahre Empfängerin antrifft und die Geschichte ihrer Vergangenheit kennen lernt... Meinung : 3 Schöne und zur Weihnachtszeit passende Kurzgeschixhten die einen zum Nachdenken und schmunzeln einladen. Die einzelnen Hauptprotagonisten sind sehr ansehlich in ihren jeweiligen Erzählungen geschildert und man kann mit jedem einzelnen mitfühlen.  Der Schreibstil ist angenehm und so macht das lesen richtig viel Spaß,  so dass man gar nicht bemerkt wie schnell man am Ende ankommt. Fazit: Ein tolles Buch über unterscheidliche Weihnachtswunder die man erleben kann. Schön für fix einmal zwischen durch zu lesen und für die ganze Familie.

    Mehr
    • 2
  • Gelungene kleine Geschichten - Sammlung für die kalte Jahreszeit

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Marcsbuecherecke

    Marcsbuecherecke

    06. January 2014 um 12:00

    In diesem Buch sind drei Geschichten von Frau Schütze abgedruckt. Um nicht zuviel zu verraten, möchte ich nur sehr kurz auf den Inhalt eingehen:  "Frau Hasemann feiert ein Fest": Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm zum "Weglesen". Frau Hasemann ist so versessen auf ein traditionelles Weihnachtsfest, dass sie kurzerhand ihren Mann stehen lässt und mit dem Tannenbaum auf dem Dach zu ihrer Tochter nach Hamburg fährt, wo sie einige lustige Überraschungen erwarten.... "Der Ein-Prozent-Mann": Zu dieser Geschichte kann ich leider nicht viel sagen, bis auf die Tatsache, dass sie in meinen Augen sehr vorhersehbar war.  "Das Paket": Diese Geschichte fand ich einfach nur herzerweichend! Ein Paket wird vor der Tür des Protagonisten abgelegt. Dieses Paket ist allerdings an seine Vormieterin adressiert. Also begibt er sich auf die Suche ....  Eine wirklich lustige Idee fand ich, dass Frau Schütze am Ende ihres Werkes Familie Hasemann ihre Lieblingsweihnachtsdinge aufzählen lässt (Songs, Filme .... ) Fazit:  Dieses Buch ist mit Sicherheit kein absolutes Must-Read, weiß aber unterhaltsame Stunden zu bereiten.  Viel Spaß beim Lesen! Bis bald!

    Mehr
  • Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Minnie

    Minnie

    04. January 2014 um 12:30

    Das eBook beinhaltet 3 weihnachtliche Kurzgeschichten. 1. Frau Hasemann feiert ein fest Frau Hasemann kann einfach nicht mit den gemeinsamen Traditionen ihrer Familie brechen, sie möchte unbedingt mit ihrer Tochter Julia (22) die in Hamburg wohnt, das Weihnachtsfest verbringen und setzt alle Hebel in Bewegung und begibt sich auf eine Reise in die Großstadt und hofft mit großer Freude empfangen zu werden. 2. Der ein Prozent-Mann In der Geschichte geht es um Jessica (28) die sich selbst als “Kochwäsche” bezeichnet und Frauen wie ihre Freundin Doreen (28) als “Kaschmirfrauen”. Jessica hat sich in einen Musikproduzenten verguckt. Bei einer Weihnachtsfeier wo sie von ihrer Freundin dazu eingeladen wurde, hofft sie Mark näher zu kommen, als es soweit kommt stellt sie fest, das er nicht der richtige ist, er macht mit ihr rum obwohl er sie nicht wiedererkennt und eine Freundin hat. Als sie auf den Balkon flüchtet trifft sie Daniel, der jeden Morgen bei ihr Brötchen holt und stellt fest das sie einige Gemeinsamkeiten haben. 3. Das Paket Mann bekommt ein Paket, aber ist nicht der eigentliche Empfänger. Er begibt sich auf die Such nach der Frau, zu der es eigentlich Heiligabend vor der Tür stehen sollte. Der Schreibstil gefällt mir, es ist sehr unterhaltsam geschrieben und man kann es gut und flüssig lesen. Obwohl es nur Kurzgeschichten sind kommt man in jede Einzelne schnell rein. Mir persönlich hat die erste Geschichte am besten gefallen, weil ich mir vorstellen könnte, das es in der ein oder anderen Familie bestimmt auch vorkommt.

    Mehr
  • 3 Weihnachtsgeschichten für "Hasenpips"

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    -doro-

    -doro-

    01. January 2014 um 14:32

    In dem Buch „Frau Hasemann feiert ein Fest & andere Geschichten“ sind 3 Geschichten rund um Weihnachten zu lesen. Jede der Geschichten ist eine in sich geschlossene und behandelt ein anderes Thema. So geht es zum Beispiel darum, dass das Weihnachtsfest für Frau Haseman eine wichtige Tradition ist und diese auf keinen Fall gebrochen werden darf. Deshalb macht sie sich spontan auf den Weg nach Hamburg zu Ihrer Tochter und erlebt dort die eine oder andere Überraschung.  In der zweiten Geschichte dreht sich alles um die Singlefrau Jessica, welche von ihrer Freundin zu Weihnachtsfeier eingeladen wird. Zwar kennt sie bei der Firmenfeier keine, aber da sie ein Auge auf den Chef geworfen hat geht sie doch hin. Was sie dort erlebt? Tja, das muss jeder selber nachlesen ;-) Bei der letzten Geschichte dreht sich alles um ein Paket, welches fälschlicherweise bei jemand ganz anderes gelandet ist, als es sollte. Nun bleibt die Frage offen, was Casper alles mit dem Paket unternimmt um es an den Empfänger zu bringen.  Alle 3 Geschichten sind sehr gut geschrieben, so dass man sich schnell einlesen kann. Sie sind sowohl witzig, als auch romatisch und spannend geschrieben. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch und passend zu der Jahreszeit. 

    Mehr
  • Weihnachtskurzgeschichten

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    hoonili

    hoonili

    29. December 2013 um 15:42

    3 ganz verschiedene Geschichten erwarten uns in diesem weihnachtlichen Buch! Frau Hasemann ist traurig, dass weder ihre Tochter noch ihr Mann mit ihr Weihnachten feiern wollen. Ihre Tochter hat den Besuch kurzfristig abgesagt. Aber so nicht... da muss Frau Hasemann eben nach Hamburg fahren! ____________________________________________________________________________________ Auch wenn Jessica noch nicht den richtigen Mann gefunden hat, besucht sie eine Weihnachtsfeier. Wird sie dort einen Mann fürs Leben treffen oder wieder enttäuscht werden? ____________________________________________________________________________________ Casspar feiert Weihnachten wie immer alleine. Doch ein Paket wartet auf ihn. Wird dieses Paket sein ganzes Leben verändern? Mir haben alle 3 Geschichten sehr gut gefallen und sie sind eine schöne Einstimmung auf Weihnachten. Sie können einfach zwischendurch gelesen werden und haben alle einen Hintergrund. Sehr gerne hätten es mehr Geschichten sein können, denn sie haben sich sehr flüssig lesen lassen!

    Mehr
  • Drei Kurzgeschichten

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Lesemone

    Lesemone

    29. December 2013 um 13:27

    Das E-book beinhaltet drei Kurzgeschichten. Die erste Geschichte dreht sich um Frau Hasemann, die mit ihrer Familie zusammen Weihnachten feiern will. Die Tochter sagt ihr jedoch ab und da macht sich Frau Hasemann auf und fährt nach Hamburg, um ihre Julia zu überraschen. Während ihre Tochter arbeiten muss, bereitet Frau Hasemann das Weihnachtsessen vor und erlebt so einige Überraschungen. Die zweite Geschichte dreht sich um Jessica, die auf der Suche nach Mr. Right ist. Ihre Freundin Doreen lädt sie ein, zur ihrer Firmenwichtelparty zu kommen, da sie weiß, dass Jessica ihren Chef Marc toll findet. Dann läuft ihr auch noch der "Brötchentrottel" über den Weg, den sie aus der Bio-Bäckerei kennt, bei der sie arbeitet. Er holt sich jeden morgen dort Brötchen und Jessica findet ihn furchtbar nervig. Sie versucht sich an Marc ran zu machen und merkt erst sehr spät, dass es auf wichtigere Dinge ankommt. Die dritte Geschichte handelt von Caspar, der sich ein paar gemütliche Weihnachtstage machen will. Als er mit seiner Tiefkühlpizza zuhause ankommt, liegt ein großes Paket vor seiner Tür, adressiert an Marie Palm. Wer ist Marie Palm? Er macht sich auf die Suche nach der Empfängerin und erlebt am Schluss eine ganz schöne Überraschung. Die drei Kurzgeschichten haben mir gut gefallen, da man sie schön mal zwischendurch lesen kann. Die erste Geschichte ist sehr liebevoll gestaltet und die Wünsche und Gefühle der Protagonistin kommen schön rüber. Süß ist der Kosename von Gerd für seine Frau, er nennt sie Hasenpieps. Es ist so eine kleine Heile-Welt-Geschichte. Die zweite Geschichte fand ich sehr überzogen und mit zu vielen Klischees behaftet. Außerdem war sie zu sehr vorhersehbar. Die dritte Geschichte stimmt einen eher nachdenklich, da ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, wer wohl vorher in meiner Wohnung gelebt hat und was mit demjenigen heute ist. Außerdem zeigt sie sehr deutlich, dass nicht jeder auf der Sonnenseite des Lebens steht und viele durch Einwirkung und Egoismus anderer Menschen ins abseits gedrängt werden. Alles in allem hat es mir Spaß gemacht die Geschichten zu lesen.

    Mehr
  • Frau Hasemann und Weihnachten

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    ejtnaj

    ejtnaj

    Einen Tag vor Heiligabend erfährt Frau Hasemann dass ihre Tochter nicht zum Fest nach Hause kommt. Nachdem sie den Schock verdaut hat macht sie sich auf nach Hamburg wo nur das schlechte ist, jedenfalls kommt es ihr als Landmensch so vor. Doch sie muss erkenne das gar nichts so ist wie sie es sich in ihrer Fantasie vorgestellt hat. Diese und noch zwei weitere Kurzgeschichten sind in diesem E-book enthalten. Die Autorin Silke Schütze kennt man von einer Vielzahl von Büchern. Dies hier ist eine Kurzgeschichtensammlung wo die Weihnachtsgeschichten der Autorin die in Anthologien erschienen sind zusammengefasst wurden. Die Geschichte von Frau Hasemann fand ich nett und Unterhaltsam, eigentlich hat mir diese von allen drei Geschichten am besten gefallen. Gerade wie ihre Vorurteile so nach und nach wiederlegt wurden fand ich sehr gelungen. Jessicas Weihnachtsgeschichte war zwar nicht schlecht, nur wer geht auf eine Weihnachtsfeier einer Firma wo man niemanden kennt nur weil die Freundin einen antreibt. Auch ihr Verhalten fand ich teilweise sehr Naiv. Die dritte Geschichte dagegen hat den Geist der Weihnacht gut aufgegriffen auch wenn ich nicht glaube, dass wirklich jemand mit einem Paket auf die Suche nach dem richtigen Adressaten geht. Alles in allem hat mir die Geschichtensammlung wirklich gut gefallen und sie hat mich gut auf das Weihnachtsfest eingestimmt.

    Mehr
    • 2
  • Drei kurzweilige Geschichten

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    In diesem Buch erzählt die Autorin drei kurzweilige Geschichten, welche um Weihnachten spielen.  In der ersten Geschichte geht es um Frau Hasemann, für die die Tradition von Weihnachten zusammen bricht. Ihre Tochter ist groß geworden, ausgezogen und möchte plötzlich das Weihnachtsfest nicht bei ihren Eltern verbringen. Frau Hasemann kann es nicht fassen und muss feststellen, dass nichts mehr so ist, wie sie es sich vorgestellt hat. Die zweite Geschichte handelt von Jessica, welche auf der Suche nach ihrer Nr. 1 ist. Aber findet sie die auf der Weihnachtsfeier der Firma ihrer Freundin? Und in der dritten Geschichte schafft es die Autorin den Geist von Weihnachten zu erfassen. Ein Paket wird fälschlicherweise bei unserem Protagonisten abgegeben und er geht durch die halbe Stadt um die Frau zu finden, für die dieses Paket ist.  Diese Geschichtensammlung hat mir sehr gut gefallen. Sie ist sehr kurzweilig und schnell zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Das war wohl nix für mich.

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Nova7

    Nova7

    26. December 2013 um 20:06

    Klappentext Ihre Tochter braucht sie! Das spürt eine Mutter. Kämpferisch reckt Frau Hasemann ihren Kopf. Sie weiß, dass sie mit ihrer roten Pudelmütze und dem grünen Winteranorak, der am Bauch ein wenig spannt, nicht wie Superman aussieht. Aber sie weiß, wie sich Superman fühlt! Alle Jahre wieder? Von wegen! Frau Hasemann fällt aus allen Wolken, als ihre Tochter Julia kurz vor dem Fest der Liebe die Bombe platzen lässt: Sie will in diesem Jahr nicht zum Weihnachtsfest nach Hause kommen. Aber das geht doch nicht! Kurzentschlossen macht sich Frau Hasemann auf den Weg in die große Stadt. Eins steht fest: Julia braucht am Heiligabend menschliche Wärme – ob sie will oder nicht. Doch dann kommt alles anders … Die zu allem entschlossene Frau Hasemann, ein Finanzbuchhalter auf wichtiger Mission und eine Wichtelweihnachtsparty, die eine ungeahnte Wendung nimmt: Drei beschwingte Festtagskomödien für die schönste Zeit des Jahres! Erster Satz "Es ist der Tag vor Heiligabend." aus "Frau Hasemann feiert ein Fest und andere Geschichten" von Silke Schütze, dotbooks Verlag Meinung Hach ja, schwierige Sache. Ich finde ja generell, dass es bei Weihnachtsgeschichten schwer ist, etwas Neues und Tolles zu erfinden. Hier ist es der Autorin leider nicht gelungen. Eigentlich habe ich mich sehr auf die drei Kurzgeschichten gefreut, da das dieses Jahr mein einziges weihnachtliches (e-)Buch war. Aber meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig, aber auch ziemlich einfach. Der Einstieg fällt einem dadurch super leicht, aber nach den nächsten paar Seiten neigt man dazu "schnell drüber zu lesen". Und dieses "schnell lesen"-Gefühl hatte ich im negativen Sinne leider so ziemlich die ganze Zeit während des Lesens. Bei mir konnte sich einfach überhaupt keine weihnachtliche Stimmung aufbauen und überhaupt fand ich alle Kurzgeschichten recht stark überladen von Klischees. Überall kamen mir die Stories bekannt vor, als hätte ich das alles schon mal in Filmen gesehen. Tja... viel mehr kann ich auch gar nicht sagen. Es war alles sehr kurz und knapp und wollte auch immer mal witzig sein, hat mich aber nicht wirklich zum Lachen bringen können. Solche Kurzgeschichten sind wohl nichts für mich. Vielleicht ist es auch meine Erwartungshaltung, aber empfehlen kann ich das eBook leider nicht. Fazit 2/5 Eulen Diese drei weihnachtlichen Kurzgeschichten kann ich leider nicht weiter empfehlen. Wenn überhaupt, dann nur an Leser, die nicht vor vielen Klischees und sehr kurzweiligen Geschichten zurückschrecken. Bei mir kam leider überhaupt keine Weihnachtsstimmung auf.

    Mehr
  • Geist der Weihnacht

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    MelaM

    MelaM

    26. December 2013 um 18:47

    In diesem herzallerliebsten Buch gibt es 3 Kurzgeschichten. Jedes auf seine eigene Art und Weise herzerwärmend. Wir lernen Frau Hasemann und ihre Familie kennen, Casper, der Weihnachten lieber alleine verbringt und die Singlefrau Jessica. Jede der 3 Kurzgeschichten hat seinen eignen Charme und keine ist zu kitschig. Und auch wenn diese 3 Geschichten kurz und unterhaltsam sind regen sie doch zum nachdenken an. Dieses Buch ist wirklich perfekt für die stressige Weihnachtszeit. Man kann einfach mal mit einem kurzen Buch zur Ruhe kommen. Denn dieses Buch schafft man auch in einer stressigen Zeit.

    Mehr
  • Frau Hasemann und andere

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. December 2013 um 10:02

    Frau Hasemann ist Weihnachten heilig. Da ist sie richtig geschockt, als ihre Tochter für die Feiertage absagt und auch ihr Mann nicht richtig mit ihr feiern will. Was liegt da näher, als nach Hamburg zur Tochter zu fahren, um eben dort die Festtage zu feiern. Was sich Frau Hasemann ursprünglich als Apokalypse vorgestellt hat, entwickelt sich zu einem ihrer bisher schönsten Weihnachtsfeste. In der nächsten Kurzgeschichte geht es um Jessica, die immer noch nicht ihren Mr. Right gefunden hat und sich daran natürlich selbst die Schuld gibt. Trotz ihres Minderwertigkeitskomplexes geht sie mit ihrer Freundin auf die Weihnachtsfeier deren Firma und erlebt dort eine große Überraschung. In der letzten Geschichte lernen wir Caspar kennen, der Weihnachten wie immer alleine zu Hause verbringt und dort, als er von der Arbeit kommt, ein Paket vorfindet, das eindeutig nicht für ihn bestimmt ist. Dann macht er sich auf die Suche nach der Empfängerin. Jede Geschichte für sich erzählt in wunderbarer Art ihr eigenes Weihnachtswunder. Mir persönlich hat Frau Hasemann am besten gefallen, vielleicht auch weil die beiden anderen Geschichten viel zu kurz waren und vor allem bei Caspar das Ende doch sehr plötzlich kam.

    Mehr
  • Nette weihnachtliche Lektüre

    Frau Hasemann feiert ein Fest: und andere Geschichten
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    23. December 2013 um 12:02

    Das Buch enthält drei weihnachtliche Geschichten bzw. Geschichten, in denen es in irgendeiner Weise um Weihnachten geht. Die erste Geschichte fand ich persönlich am schönsten: herrlich realistisch und normal, mit vielen Schmunzlern und trotzdem etwas zum Nachdenken. Die zweite Geschichte ist weihnachtlich und außerdem eine kleine Lovestory. Sehr süß, aber auch vorhersehbar. Die dritte Geschichte war für mich ein wenig langweilig, aber diejenige, die den Leser am meisten zum Nachdenken anregt. Insgesamt ein sehr kurzweiliger, aber positiver, Lesegenuss für die wenigen ruhigen Momente an den Weihnachtsfeiertagen!

    Mehr
  • weitere