Silke Schellhammer

 4,4 Sterne bei 99 Bewertungen
Autorenbild von Silke Schellhammer (©privat)

Lebenslauf von Silke Schellhammer

Silke Schellhammer wurde 1967 in Baden- Württemberg geboren. Sie wuchs in einen Dorf mit Onkels, Tanten, Cousins und Großeltern in unmittelbarer Nachbarschaft auf. Große Tische voller Essen, an denen wild durcheinander Anekdoten erzählt wurden, gehörten von klein auf zu ihrem Familienalltag. Sie liebte es zuzuhören, las viele und stellte sich hin und wieder auch vor, Schriftstellerin zu sein. Allerdings maß sie diesem Wunsch so viel Bedeutung bei, wie andere Elefantenpfleger oder Pirat werden wollten. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie Sport und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Nebenbei begann sie für medizinische Verlage Bücher und Artikel zu schreiben, doch das Geschichten erzählen hat sie nie ganz losgelassen. Mit "Bad Family Days" erschien 2016 ihr erster Roman.

Neue Bücher

Cover des Buches School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut! (ISBN: 9783551651464)

School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!

 (17)
Neu erschienen am 29.04.2021 als Hardcover bei Carlsen.
Cover des Buches School of Talents 2: Zweite Stunde: Stromausfall! (ISBN: 9783551651471)

School of Talents 2: Zweite Stunde: Stromausfall!

Neu erschienen am 29.04.2021 als Hardcover bei Carlsen.
Cover des Buches School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut! (ISBN: 9783745602630)

School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!

 (16)
Neu erschienen am 29.04.2021 als Hörbuch bei Silberfisch.
Cover des Buches School of Talents 2: Zweite Stunde: Stromausfall! (ISBN: 9783745602647)

School of Talents 2: Zweite Stunde: Stromausfall!

Neu erschienen am 29.04.2021 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Silke Schellhammer

Neue Rezensionen zu Silke Schellhammer

Cover des Buches School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut! (ISBN: 9783551651464)honey_bookss avatar

Rezension zu "School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!" von Silke Schellhammer

R E Z E N S I O N
honey_booksvor 6 Stunden

School of Talents  Erste Stunde: Tierisch laut!

Hallo ihr Honig Bücher! Heute gibt es wieder eine Rezension von mir. Diesmal über ein echt cooles Buch dass ich als Rezensionsexemplar bei Vorablesen Junior gewonnen habe!

Meinung: Das Buch ist echt voll cool und sehr empfehlenswert! Der Schreibstil ist locker und sehr flüssig zu lesen. Ich habe das Buch in nur 2 Tagen beendet, da es meistens echt spannend war. An manchen Stellen war das Buch sogar auch mega lustig und ich musste lachen. Also einfach toll!

Bewertung: 5 Sterne

Autorin: Silke Schellhammer

Seitenanzahl: 232

Altersempfehlung: ab 8

Inhalt: School of Talents. So heißt das neue Internat, auf das Alva geht. Sie kann nämlich alle Tiere verstehen und diese Schule ist eine Schule für alle Kinder, die solche sonderbaren Talente besitzen wie eben Tiere verstehen, sich verwandeln, Wasser kontrollieren und sowas halt. Alva findet es anfangs gar nicht toll, dass sie alle Tiere hören kann. Sie hat nie eine ruhige Minute. Und auch das Internat findet sie nicht so toll. Doch dort kann sie lernen, die Tierstimmen auszublenden. Und vielleicht findet sie ja auch Freunde... Doch einige Tage nach ihrer Ankunft lauscht sie einem Gepräch von Direktor Franzen und einem Anrufer. Die Insel auf dem das Internat steht gehört anscheinend nicht dem Direktor! Alle sind entsetzt! Doch gibt es eine Lösung? Vielleicht hat es etwas mit dem Gedicht zu tun, das immer auf der Infotafel erscheint? Gibt es vielleicht wirklich einen Schatz auf der Insel? Oder wird die School of Talents tatsächlich schließen müssen? Das und alle weiteren Fragen die du dir gerade stellst, findest du heraus, wenn du das Buch liest! 

Wichtigsten Charaktere: Alva, Carlos, Direktor Franzen, Mala, Jonas, Till, Lenni, Paul, Friederike, Elwin, Frau Molina, Frau Tinerius, Rodrigo und viele mehr...

Das war es auch schon wieder! Nochmal vielen Dank für das gewonnene Rezensionsexemplar! Habt noch einen schönen Abend,
Hannah

*****unbezahlte Werbung / gewonnenes Rezensionsexemplar*****

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut! (ISBN: 9783745602630)BirgitHes avatar

Rezension zu "School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!" von Silke Schellhammer

Tierisch talentiert
BirgitHevor 16 Stunden

Alva ist verzweifelt! Sie kann Tiere sprechen hören. Was heißt „kann“? Sie muss sich deren Gespräche anhören, ob sie will oder nicht. Die Stimmen sind so laut, dass sie alles andere übertönen. So kann Alva dem Unterricht in der Schule kaum folgen, weil neben ihr zwei Fliegen sich lautstark unterhalten. Alva gilt in der Schule als unaufmerksam und ihre schulischen Leistungen leiden ebenso darunter. Und niemand will Alva glauben. Das sei doch alles Spinnerei.

Und dann kommt Alvas Onkel Thomas, den Alva eigentlich gar nicht mag. Ihr Onkel spricht von einem besonderen Talent und lädt sie zu sich in sein Internat ein, das nur von Kindern mit besonderen Talenten besucht wird. Alva ist skeptisch, nimmt die Einladung aber an, weil sie hofft, dass sie dort geheilt wird und endlich ein normales Mädchen sein kann.

So landet Alva in einer quirligen Schule mit den unterschiedlichsten Kindern. Gerade, als Alva sich eingelebt hat und nicht wieder weg möchte, geschieht aber eine Katastrophe. Kann die magische Schultafel die Rettung bringen?

Dieses Buch sprüht nur so vor Humor und Magie. Eine ganz tolle Mischung! Silke Schellhammer ist es außerdem gelungen, die Diversität der Kinder so ganz nebenbei toll darzustellen. Starke Charaktere, die für jeden Kind Identitätspotential bieten. Auch sprachlich passt es perfekt zur Zielgruppe. Die tollen sw-Illustrationen von Simona M. Ceccarelli runden das Buch perfekt ab! Von mir eine glasklare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut! (ISBN: 9783551651464)G

Rezension zu "School of Talents 1: Erste Stunde: Tierisch laut!" von Silke Schellhammer

Der Name ist Programm: In dieser Schule geht es anders zu!
GaudBretonnevor einem Tag

Die Schülerin Alva kann sich kaum auf das Wesentliche konzentrieren, da sie in ihrem Kopf ständig die Stimmen der Tiere hört, die sich in ihrer Umgebung befinden. Als ob das nicht schon schlimm genug ist, stößt sie damit nur auf Unverständnis: ihre Familie glaubt ihr nicht, die Lehrerin tadelt sie und führt sie in der Klasse vor und Freunde zu finden gestaltet sich auch schwierig, da sie einfach „anders“ ist.

In dieser Situation erscheint das Angebot, des ebenfalls mit einem Talent (Gedankenlesen) gesegneten Onkels, auf seine Schule für besonders talentierte Kinder zu gehen, zu verlockend, da sich Alva nichts mehr wünscht, als die Tierstimmen ausschalten zu können. Im Internat findet Alva dann auch erstaunlich schnell Anschluss, zumal ihre neuen Freunde auch alle unglaublich (im wahrsten Sinne!)  talentiert sind. Als die Kinder sich dann noch auf eine Schatzsuche begeben, stellt Alva schnell fest, dass ihr bis dato verfluchtes Talent – wie auch das ihrer Freunde – durchaus in gewissen Situationen nützlich sein kann….  

Die Geschichte hat uns – meinen Sohn (10 Jahre) und mich - von der ersten Seite an gepackt. Der Kern der Handlung ist sehr ernst, allerdings verpackt die Autorin ihn sprachlich und ideenreich so geschickt, dass wir mehrfach laut gelacht haben. Wir sind uns daher auch bei der Bewertung einig: Der Text ist rundeherum gelungen, da er alles hat, was ein gutes Kinderbuch braucht: Starke Protagonisten, die viel Fläche für Projektionen bieten und Identifikation zulassen, Spannung und eine große Portion Humor.

Sprachlich ist der Text adressatengerecht gestaltet, teilweise auch umgangssprachlich gefärbt, was meinem Sohn aber gefallen hat. Auch die Comic-Zeichnungen auf dem Cover und im Buch hat er gerne betrachtet.   

Fazit: Ein ernstes Thema wird sensibel, humorvoll und kindgerecht verpackt! Wir warten mit Spannung auf Band zwei!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe LeserInnen,

passend zum Schulstart haben wir eine Schulkomödie für euch. Jeder weiß oder kann sich vorstellen, wie schwierig es sein kann, als 12-Jährige neu in eine Klasse zu kommen. Viel mehr als gute Noten einzuheimsen möchte man Freunde finden, mit denen man die Schul- und Freizeit sowie die Wochenenden verbringen kann.

Genau darum geht es in "Almost famous - Wie ich auch Versehen fast berühmt wurde" von Silke Schellhammer:

Zoe hasst es, die Neue an der Schule zu sein. Keiner nimmt sie wahr und sie fühlt sich wie unsichtbar. Deshalb beschließt Zoe, ihrem Leben etwas mehr Glamour zu verpassen. Spontan erklärt sie den weltberühmten Schauspieler Alex Vingar zu ihrem Vater und rauscht damit tatsächlich in den Mittelpunkt aller Aufmerksamkeit. Blöd nur, dass sich die neuen Freundinnen gar nicht für sie, sondern nur für die Geschichten über den erfunden Vater und sein Promileben interessieren. Und auch zu Hause läuft nicht alles nach Plan. Ihre Schwester Marlene ist gefährlich nah dran, hinter ihre groß angelegte Schwindelei zu kommen. Plötzlich steht für Zoe fest: Der Superdaddy muss wieder verschwinden. Aber jetzt steht sie vor einem ganz anderen Problem. Wie wird man einen erfunden Vater schnell und unkompliziert wieder los?

Um an einer Leserunde mit der Autorin persönlich teilzunehmen, beantwortet uns doch bitte folgende Frage: Mit welchem Star würdet ihr gerne verwandt oder befreundet sein oder wen würdet ihr zumindest gerne einmal treffen?

Viel Glück!

Glamouröse Grüße
das Team von arsEdition
155 BeiträgeVerlosung beendet
Im März ist ›Bad Family Days‹ von Silke Schellhammer bei bloomoon erschienen – eine chaotische Sommergeschichte für Leser ab 12 Jahren.

Wir würden dieses Buch gerne mit Euch gemeinsam lesen, wissen, wie es Euch gefällt und über den Inhalt sprechen. Die Autorin Silke Schellhammer nimmt ebenfalls an der Leserunde teil und ist schon ganz gespannt auf Eure Fragen.

Und darum geht’s in ›Bad Family Days. Mein Sommer im Chaos‹:
Die vierzehnjährige Penelope kennt kaum mehr Probleme als ihren ungewöhnlichen Vornamen und das schwere Los der täglichen Kleidungsfrage. Familienleben bedeutet für sie chronisch abwesende Erziehungsberechtigte und einen perfekt durchorganisierten Alltag mit nachsichtigem Personal. Bis ihre Eltern, zwei international anerkannte Archäologen, ein zweijähriges Forschungsprojekt in Jordanien annehmen und Penelope kurzerhand in der laut-lustig-verrückten Patchwork-Familie ihres Onkels einquartieren.
Vor dem dauerhaften Nervenzusammenbruch in einer Horde distanzloser Stiefgeschwister bewahrt sie nur »Spike« – ein Chat-Kontakt, den Penelope zwar noch nie getroffen hat, der sie aber versteht wie kein Zweiter. Mit ihm liefert sie sich ironisch-witzige Wortgefechte. Doch wer verbirgt sich hinter Spike?

Für diese Leserunde vergeben wir 25 Leseexemplare!

Um zu den glücklichen Gewinnern zu gehören und ein Leseexemplar zu erhalten, postet uns Eure Antwort auf folgende Frage: Welches wäre für Euch der schlimmste Platz, an den euch eure Eltern für zwei Jahre verbannen könnten?

Natürlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr das Buch bereits besitzt oder es Euch noch im nächsten Buchladen kauft.

Wir sind gespannt auf Eure Posts und freuen uns über jeden einzelnen Teilnehmer.

Euer bloomoon-Team
279 BeiträgeVerlosung beendet
Ann-Marys avatar
Letzter Beitrag von  Ann-Maryvor 5 Jahren
Durch Krankheit etwas verspätet kommt heute auch meine Rezesion. http://www.lovelybooks.de/autor/Silke-Schellhammer/Bad-Family-Days-1196121215-w/rezension/1251072744/ Vielen, vielen Dank dass ich mitlesen durfte. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen.

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 16 Wunschzettel

von 52 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks