Silke Schlichtmann

 4,9 Sterne bei 88 Bewertungen
Autorenbild von Silke Schlichtmann (©Carmen Palma)

Lebenslauf von Silke Schlichtmann

Silke Schlichtmann, 1967 in Stade geboren, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin. Sie arbeitete lange und gern als freie Wissenschaftlerin und Lektorin, bevor sie merkte, dass sie noch lieber selbst Geschichten schreiben würde. Ihr Kinderbuchdebüt "Pernilla oder Wie die Beatles meine viel zu große Familie retteten" erschien 2015 im Carl Hanser Verlag. 2016 folgte mit "Pernilla oder Warum wir nicht in den sauren Apfel beißen mussten" die Fortsetzung. Ein Jahr später veröffentlichte sie, ebenfalls bei Hanser, ihr drittes Kinderbuch "Bluma und das Gummischlangengeheimnis", mit dem sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 nominiert war. Im Februar 2019 werden mit "Mattis und das klebende Klassenzimmer" und "Mattis und die Sache mit den Schulklos" zwei Titel für junge Leser und Leserinnen ab 7 Jahren erscheinen. Momentan schreibt Silke Schlichtmann an ihrem Jugendroman "Skat", für dessen erste Kapitel sie 2017 das Münchner Literaturstipendium erhielt.  Die Autorin lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in München.

Neue Bücher

Cover des Buches Mattis - Der spinnt, der Lehrer Storm (ISBN: 9783446271241)

Mattis - Der spinnt, der Lehrer Storm

Erscheint am 26.07.2021 als Hardcover bei Hanser, Carl.

Alle Bücher von Silke Schlichtmann

Neue Rezensionen zu Silke Schlichtmann

Cover des Buches Mattis - Schnipp, schnapp, Haare ab! (ISBN: 9783446264427)Barbara62s avatar

Rezension zu "Mattis - Schnipp, schnapp, Haare ab!" von Silke Schlichtmann

Silke Schlichtmann: Mattis - Schnipp, schnapp, Haare ab!
Barbara62vor 2 Jahren
Kommentieren0
24
Teilen
Cover des Buches Mattis und die Sache mit den Schulklos (ISBN: 9783446262218)Brigitte_Wallingers avatar

Rezension zu "Mattis und die Sache mit den Schulklos" von Silke Schlichtmann

Tolles Erstlesebuch
Brigitte_Wallingervor 2 Jahren

Silke Schlichtmanns _Mattis und die Sache mit den Schulklos_ ist ein herrlich witziges Erstlesebuch mit tollen Illustrationen von Maja Bohn. 

Mattis ist vom Typ her wie Michel von Lönneberga, nur in einem modernen, deutschen Klassenzimmer. Er hat wahnsinnig viele brillante Ideen, aber sein Klassenlehrer Herr Storm und seine Eltern sehen das irgendwie anders… Diesmal (es handelt sich um den 2. Band von Schlichtmanns Erstlesereihe) versucht Mattis das Problem mit den verschmutzten Klos zu lösen (nicht zuletzt wegen der überdüngten Schulhecke). Die SchulkameradInnen sind begeistert, das Problem ist gelöst, aber Lehrer Storm und Mattis Mutter steigt die Zornesröte ins Gesicht…

_Mattis_ ist ein Buch für LeseanfängerInnen (bzw. für Kinder von 6 bis 9 Jahren), das trotz einfacher Satzstruktur und Wortschatz großen Spaß und Freude macht. 

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Mattis und die Sache mit den Schulklos (ISBN: 9783446262218)Barbara62s avatar

Rezension zu "Mattis und die Sache mit den Schulklos" von Silke Schlichtmann

Immer dieser Mattis
Barbara62vor 2 Jahren

Mattis Hansen ist wahrlich nicht zu beneiden. Kaum setzt er eine seiner genialen Ideen in die Tat um, missversteht ihn sein gleichermaßen fantasie- wie humorloser Klassenlehrer und schreibt einen Beschwerdebrief an die Eltern. Anstatt sich die Geschichte aus Mattis‘ Sicht anzuhören, sammelt die Mutter die „Lügenbriefe“ lieber in einem schwarzen Aktenordner und prophezeit ihrem achtjährigen Sohn eine Karriere als Schwerverbrecher. Doch zum Glück ist Mattis schon in der 3c und kann die Wahrheit zu den Briefen, die seine Mutter partout nicht hören will, aufschreiben: „Damit Mama sie lesen kann. Und nicht mehr an den Schwerverbrecher glaubt. Sondern wieder an mich.“

In „Mattis und die Sache mit den Schulklos“ soll er gegen die goldene Schulregel Nummer neun, „Wir gehen mit Personen und Gegenständen unserer Schule stets sorgsam um“, verstoßen haben. Dabei hatte der Schulleiter ausdrücklich alle Klassen dazu aufgefordert, Pläne gegen die stark verschmutzten Schultoiletten zu erarbeiten. Eine solche Herausforderung ist wie für Mattis gemacht und prompt hat er eine seiner pfiffigen Ideen. Mit einem Edding, einer Flasche Badreiniger, einem Glitzischwamm, einer Wäscheklammer für die Nase und einem ausgeklügelten Schlachtplan will Mattis das Problem während der nächsten Deutschstunde auf eigene Faust lösen. Auch wenn nicht alles ganz nach Plan verläuft, rechnet Mattis fest mit einem großen Lob, aber weit gefehlt...

In zwölf Kapiteln auf 61 Seiten wird Erstlesern und Erstleserinnen ab der zweiten Klasse eine sowohl komplexe als auch gut verständliche, sehr humorvolle und altersgerechte Geschichte aus der Perspektive des achtjährigen Mattis erzählt, die sich wohltuend vom Durchschnitt der Erstleserliteratur abhebt. Obwohl ich nicht zur Zielgruppe gehöre, leide ich mit, wenn Mattis‘ gute Absichten wieder einmal in die Hose gehen und amüsiere mich darüber, wie er Aussagen von Erwachsenen wiedergibt und manches gar zu wörtlich nimmt. Die Freude an Silke Schlichtmanns Erzählkunst und ihren sprudelnden Einfällen ist eben auch bei diesem Buch wieder keine Frage des Alters. Maja Bohn hat erneut sehr aussagekräftige Illustrationen beigesteuert, wobei mir Mattis‘ pubertierender Bruder Jonathan mit seiner betont coolen Körperhaltung besonders gut gefallen hat.

Wie schön, dass die Mattis-Bände so zügig erscheinen und für August 2019 bereits der dritte Band innerhalb von nur acht Monaten angekündigt ist. Der Titel "Mattis - Schnipp, schnapp, Haare ab!" klingt nach neuem Ärger.

http://mit-büchern-um-die-welt.de/silke-schlichtmann-maja-bohn-mattis-und-die-sache-mit-den-schulklos/

Kommentare: 2
70
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe LovelyBooks-Leser und –Leserinnen,

herzlich lade ich euch ein zu einer gemeinsamen Leserunde zu meinem Kinderbuch „Mattis und das klebende Klassenzimmer“. Dies ist der erste Band einer neuen Erstlesereihe um den kleinen Mattis aus Mittelnkirchen, dem trotz allerbester Absichten unerklärlicherweise immer wieder Beschwerdebriefe aus der Schule über sein angebliches Fehlverhalten ins Haus flattern.

Eine Geschichte zum Selberlesen ab 7 Jahren, zum Mit- oder Vorlesen für die Eltern (und Großeltern) – und zum Lachen hoffentlich für alle.

Der Carl Hanser Verlag stellt 20 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Und gemeinsam suchen wir ebenso viele Leser und Leserinnen (sehr gern mit Kind), die Mattis‘ Klebespur in der Schule verfolgen, aktiv an einer Mattis-Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension schreiben wollen. Bloggerinnen und Blogger dürfen sich gern mit ihrer Blogadresse bewerben.

Und darum geht’s: Der pfiffige achtjährige Mattis weiß für fast jedes (Schul)Problem eine Lösung. Da wäre zum Beispiel die (auch im echten Leben häufig gestellte) Frage, wie man in einer zappeligen und lauten Klasse für Ruhe sorgt. Mattis gibt darauf eine ebenso einfache wie geniale Antwort - die ein bisschen was mit Papas Sekundenklebertuben aus dem Baumarkt zu tun hat. Dass die Schulstunde am Ende trotzdem nicht ganz so ruhig wie erwartet ausfällt, ist also garantiert nicht Mattis‘ Schuld. Leider hält das den Lehrer aber nicht davon ab, wieder einmal einen wütenden Brief an Mattis‘ Eltern zu schreiben - was nun wirklich der Gipfel der Ungerechtigkeit ist. Mattis muss jetzt unbedingt selbst erzählen, wie alles in Wirklichkeit war.

Eine Leseprobe findet ihr hier: https://files.hanser.de/Files/Article/ARTK_LPR_9783446262201_0001.pdf

Schaut doch mal in die ersten 2-3 Seiten rein und beantwortet dann bis zum 26. Februar die Bewerbungsfrage: Warum wollt ihr weiterlesen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon jetzt auf die gemeinsame Leserunde!

Liebe Grüße,

Silke Schlichtmann 

Wenn ihr mögt, guckt doch auch mal auf meiner Homepage www.silkeschlichtmann.de oder auf meiner Facebookseite www.facebook.com/SilkeSchlichtmannAutorin vorbei; da poste ich regelmäßig Neues aus dem Autorenalltag und schreibe, was ich in der Lese- und Schreibwelt sonst noch spannend finde. Ich freue mich auf euren Besuch!


444 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe LovelyBooks-Leser und –Leserinnen,

herzlich lade ich euch ein zu einer gemeinsamen Leserunde zu meinem dritten Kinderbuch „Bluma und das Gummischlangengeheimnis“.

Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, schlechtes Gewissen und Versöhnung - zum Selberlesen ab 8 Jahren und zum Mit- oder Vorlesen auch für die Eltern und Großeltern, Tanten, Onkels und alle anderen, die Lust dazu haben.

Der Hanser Verlag stellt 20 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Und gemeinsam suchen wir ebenso viele Leser und Leserinnen (sehr gern mit Kind), die zusammen mit Bluma das drückende Gummischlangengeheimnis auflösen möchten, aktiv an einer Bluma-Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension schreiben wollen. Blogger dürfen sich gern mit ihrer Blogadresse bewerben.

Und darum geht’s: Noch nie hat Bluma etwas richtig Dummes gemacht. Nur einmal vielleicht, als sie Nele die Haare raspelkurz geschnitten hat, anstatt bloß auf sie aufzupassen. Aber Lügen und Klauen? Das würde Bluma niemals tun. Oder doch? Am Anfang sieht alles eigentlich richtig super aus. Bluma entdeckt diesen ganz besonderen Zettel: Ein Hund steht da zu verschenken. Ein Hund für umsonst! Da können ihre Eltern einfach nicht mehr Nein sagen. Wenn da nicht die Mathefünf wäre. Die muss Bluma ihnen nämlich noch beichten. Aber bestimmt kann Alice ihr da weiterhelfen. Die geliebte Nachbarin hat immer ein offenes Ohr für sie. Doch heute hat Alice keine Zeit. Und plötzlich sieht Bluma keine andere Möglichkeit: Sie muss eine von Alices magischen Gummischlangen klauen. Denn wenn man die in Ruhe kaut, löst sich jedes Problem. Sagt Alice. Doch jetzt fangen die Probleme erst richtig an. Wenn Bluma nur geahnt hätte, in welches Gefühlsschlamassel sie dieser Diebstahl stürzen würde … 

Eine Leseprobe findet ihr hier: https://files.hanser.de/hanser/docs/20170906_217961162-89_978-3-446-25701-6-Leseprobe.pdf

Schaut doch mal in die ersten 2-3 Seiten rein und beantwortet dann bis zum 19. September die Bewerbungsfrage: Warum wollt ihr weiterlesen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon jetzt auf die gemeinsame Leserunde! 

Liebe Grüße,

Silke Schlichtmann 

P.S.: Wenn ihr mögt, guckt doch auch mal auf meiner Homepage  www.silkeschlichtmann.de vorbei oder auf meiner Facebook-Seite : www.facebook.com/SilkeSchlichtmannAutorin

Da poste ich regelmäßig Neues aus dem Autorenalltag, empfehle Bücher von KollegInnen und schreibe, was ich in der Lese- und Schreibwelt sonst noch spannend finde. Ich freue mich auf euren Besuch.

 

622 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe LovelyBooks-Leser und –Leserinnen,

es ist Advent, und neben mir im Regal stehen noch drei Exemplare meines zweiten im Carl Hanser Verlag erschienenen Kinderbuchs „Pernilla oder Warum wir nicht in den sauren Apfel beißen mussten“. Da mir meine beiden allerersten Leserunden auf LovelyBooks dieses Jahr so viel Spaß gemacht haben, möchte ich diese drei Bücher jetzt hier unter euch verlosen; auf Wunsch signiere ich sie auch gern.

„Pernilla oder Warum wir nicht in den sauren Apfel beißen mussten“ ist bereits der zweite Band mit der inzwischen sechsköpfigen und noch immer leicht chaotischen Petersen-Familie aus Buxtehude. Ihr könnt ihn aber problemlos verstehen, auch ohne Band 1 zu kennen.

Es ist eine Geschichte zum Selberlesen von 9-11 Jahren, zum Mit- oder Vorlesen für die Eltern (und Großeltern) – und zum Lachen hoffentlich für alle.

Und darum geht’s: Die achtjährige Pernilla liebt ihre Familie über alles. Aber manchmal haben ihre Eltern einfach blöde Ideen. Nur weil Papas Bestattungsunternehmen keine Aufträge mehr kriegt, Mama die Verleumdungsklage eines Obstbauern droht und die Familienkasse komplett leer ist, lautet ihr Vorschlag: Hausverkauf und Umzug. Das geht natürlich gar nicht! Sofort entwirft Pernilla mit ihren beiden großen Brüdern Lars und Ole einen ausgefeilten Familienrettungsplan. Klar, dass dazu Beerdigungsteilnahmen, geheime Ermittlungen auf Obsthöfen, intensive Krimilektüre und gewitzte Verhöre nötig sind. Und weil die drei Hobbydetektive auch dann nicht aufgeben, als sie ihren kleinen brabbelnden Bruder Sten im Schlepptau haben, einige falsche Fährten verfolgen und sogar Regenwürmer retten müssen, wird am Ende zwar manches anders, aber doch alles richtig gut.

Eine Leseprobe findet ihr hier: https://files.hanser.de/hanser/docs/20160224_21622412926-59_978-3-446-25089-5-Leseprobe.pdf

Schaut doch mal in die ersten 2-3 Seiten rein und beantwortet dann bis zum 7. Dezember die Bewerbungsfrage: Warum wollt ihr weiterlesen?

Ich freue mich auf eure Antworten und bin gespannt, wer dem Geheimnis um den sauren Apfel nachjagen will.

Und auch wenn es diesmal keine Leserunde ist: Über eine kleine Rezension hier auf LovelyBooks und vielleicht auch noch auf einer anderen Plattform würde ich mich ebenfalls sehr freuen.

Liebe Grüße in einen neuen Dezembertag,

Silke Schlichtmann

 

 

56 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks