Lasse Bär will ans Meer

von Silke Weßner 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Lasse Bär will ans Meer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Brunhildis avatar

Ein wundervoll gestaltetes Kinderbuch

merle88s avatar

Tolles Pappbilderbuch was zum aktiven Mitmachen anregt

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lasse Bär will ans Meer"

Eine Fingerspuren-Abenteuer-Reise!

„Eine Bootsfahrt auf dem Meer und ein Sonnenbad am Strand. Wäre das nicht wunderbar?“, fragt Lasse Bär seinen kleinen gefiederten Freund.
Lasse Bär will unbedingt ans Meer. Doch der Weg dahin ist weit. Aber keine Angst, Lasse Bär kennt den Weg. Gehe mit den beiden Freunden auf eine große Reise. Es muss ein Gebirge überwunden, ein See durchschwommen und mit der Dampflok eine Brücke überquert werden. Aber die Reise lohnt sich, denn am Ende rauscht das wunderbare Meer.

Auf 24 bunten Pappeseiten kannst du Lasse begleiten und mit dem Finger den fühlbaren Pfad nachfahren, der ihn und seinen kleinen Freund zum Meer führt. Ein großer Spaß für kleine Leute!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783945711224
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Pappbuch
Umfang:24 Seiten
Verlag:Thekla Verlag
Erscheinungsdatum:09.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Brunhildis avatar
    Brunhildivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wundervoll gestaltetes Kinderbuch
    Ein wundervoll gestaltetes Kinderbuch

    Meine Meinung:
    Das Cover hat mich direkt auf den ersten Blick angesprochen. Man sieht Lasse Bär und seinen gefiederten gelben Freund. Die Zeichnung ist wirklich süß gemacht, wirkt auf mich stimmig und von den Farben her ist sie weich gestaltet. Man sieht auf Anhieb, dass es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt.

    In dem Buch geht es um den Bären namens Lasse, der - wie man auf dem Inhaltstext und durch den Titel erkennt - zusammen mit seinem Vogelfreund ans Meer will. Dafür nimmt er eine abenteuerliche Reise auf sich. Diese führt sie unter anderem durch einen Wald, einen See und hohe Berge hinauf. Die Bilder sind wunderschön und kindgerecht dargestellt. Man trifft auch viele andere Tiere und es gibt richtig viele kleine eingebaute Details für Kinder zu entdecken.
    Sehr gut gefallen hat mir, dass sich der Weg der beiden in Form von fühlbaren Glitzerpunkten als Linie durch das ganze Buch zieht. Immer wieder wurde ich dazu verleitet mit dem Finger über diese Punkte zu fahren und sie zu erfühlen.

    Die Schrift ist sehr gut und einfach zu lesen. Die Größe eignet sich wunderbar, um auch bei etwas weniger Licht lesen zu können. Die Farbe passt sich jeweils dem Hintergrund an, so dass diese sich auch sehr gut abhebt und ohne Probleme zu lesen ist.
    Die Texte an sich sind kindgerecht und passen auch immer gut zu den jeweiligen Bildern. Einzig und allein nicht so gefallen hat mir, dass Lasse Bär oft "kleiner Freund" sagt. Klar, er meint damit den Vogel, aber das hätte man vielleicht etwas besser lösen können. Er hätte einen Namen haben können, oder aber man hätte es besser platzieren können. Manchmal kommen die Worte nämlich auch direkt in zwei Sätzen hintereinander, was den Text in meinen Augen nicht ganz rund hat wirken lassen. Ich denke aber, dass dies Kleinkinder auf keinen Fall stören wird und vergebe deshalb trotzdem volle Punktzahl sowie eine klare Lesempfehlung.

    Fazit:
    "Lasse Bär will ans Meer" von Silke Weßner ist ein wundervolles Pappbilderbuch, welches mich mit seinen wundervoll gestalteten Bildern voller Details überzeugen konnte. Es ist kindgerecht gestaltet und beschafft den Kleinen sicherlich einen tollen Lesespaß.

    5/5 Punkte
    (Perfekt)

    Vielen Dank an den Verlag und an Blog dein Buch   zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    merle88s avatar
    merle88vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Pappbilderbuch was zum aktiven Mitmachen anregt
    Tolles Pappbilderbuch was zum aktiven Mitmachen anregt

    Inhalt:
    Lasse Bär will unbedingt ans Meer. Doch der Weg dahin ist weit. Aber keine Angst, Lasse Bär kennt den Weg. Gehe mit den beiden Freunden auf eine große Reise. Es muss ein Gebirge überwunden, ein See durchschwommen und mit der Dampflok eine Brücke überquert werden. Aber die Reise lohnt sich, denn am Ende rauscht das wunderbare Meer.

    Meinung:
    Lasse Bär möchte unbedingt das Meer sehen und macht sich daher mit seinem kleinen Freund dem Vogel auf den Weg.
    In diesem tollen Pappbilderbuch wird den Kindern auf spielerische Art und Weise vermittelt, dass eine Reise eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt und man sich gedulden muss, ehe man das Ziel erreicht hat und belohnt wird.

    Besonders gut gefallen hat mir die Spur aus fühlbaren Punkten, die mein Sohn sofort mit seinen Fingern nachziehen musste. So wartete er zum einen gespannt darauf, welchen Weg Lasse Bär auf der nächsten Seite zu gehen hat, zum anderen war er immer ganz wild darauf diesen Weg "nachzufühlen".
    Normalerweise kann er sich nicht lange auf ein Buch konzentrieren, doch bei diesem blieb er am Ball und hatte Spaß.

    So ging es gemeinsam durch einen Wald, in dem wir einen Fuchs zwischen den Bäumen finden konnten. Beim Schnorcheln durch den See gab es jede Menge Fische und Krebse zu entdecken. Am meisten Spaß machte es meinem Kleinen jedoch, mit Lasse Bär den vorher erklommenen Berggipfel mit einem Schlitten hinunterzusausen.

    Fazit:
    Ein tolles Pappbilderbuch für Kinder ab einem Jahr ist "Lasse Bär will ans Meer". Der zu fühlende Punkteweg den Lasse dabei durch die verschiedenen Gegenden entlangwandert ist ein absolutes Highlight und regt die Kleinen zum aktiven Mitmachen an.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bookiliciouss avatar
    Bookiliciousvor 3 Monaten
    Ein wundervolles Kinderbuch zum fühlen und erleben!

    *Inhalt*
    "„Eine Bootsfahrt auf dem Meer und ein Sonnenbad am Strand. Wäre das nicht wunderbar?“, fragt Lasse Bär seinen kleinen gefiederten Freund. Lasse Bär will unbedingt ans Meer. Doch der Weg dahin ist weit. Aber keine Angst, Lasse Bär kennt den Weg. Gehe mit den beiden Freunden auf eine große Reise. Es muss ein Gebirge überwunden, ein See durchschwommen und mit der Dampflok eine Brücke überquert werden. Aber die Reise lohnt sich, denn am Ende rauscht das wunderbare Meer. Auf 24 bunten Pappeseiten kannst du Lasse begleiten und mit dem Finger den fühlbaren Pfad nachfahren, der ihn und seinen kleinen Freund zum Meer führt. Ein großer Spaß für kleine Leute!" (Quelle: Verlagshomepage)

    *Infos zum Buch*
    Seitenzahl: 24 Seiten
    Verlag: Thekla Verlag
    ISBN:  978-3945711224
    Preis: 10,95 € (Pappbilderbuch)
    Altersempfehlung: ab 1 Jahr

    *Fazit*
    "Lasse Bär will ans Meer" und wir begleiten ihn anhand einer Spur aus Pünktchen, die wir mit dem Finger entlangfahren können. Lasse und sein kleiner Freund der Vogel beschließen eines Tages, dass es nicht schöneres gibt, als eine Bootsfahrt auf dem Meer und ein Sonnenbad am Strand und machen sich auf dem Weg ans Meer. Doch wie kommt man eigentlich dorthin?

    Auf ihrer Reise durchwandern die beiden den dichten Wald, schnorcheln durch einen tiefen See, fahren mit der Seilbahn, rasen mit dem Schlitten die Berge hinunter, fahren mit der Dampflok und schrecken auch nicht davor zurück, einen tiefen Tunnel unter der Erde zu durchqueren, um endlich ans Meer zu gelangen! Auch das Flugzeug dient als Fortbewegungsmittel und eine große, bunte Stadt muss durchwandert werden, bis die zwei hinter einer Sanddüne schließlich ihr Ziel entdecken.

    Die 24 Seiten des Buches bieten allerhand zu entdecken, von der Schnecke in den Tunneln, bis hin zum Fuchs in den Wäldern und alle Wege können mit dem Finger anhand der Pünktchen-Spur verfolgt werden - und das bereitet den Kleinsten riesige Freude. Über die Berge, hinunter ins Tal, um den Kirchturm, im Zickzack durch die große Stadt... das macht auf jeden Fall Spaß! Auch größere Geschwister finden sicherlich Freude daran, es den Kleinen zu erklären und ihnen die Geschichte von Lasse Bär zu erzählen. Die Geschichte selbst ist in knappen, gut verständlichen Sätzen erzählt und die Bilder untermauern das Erzählte.

    -> Gesamt: Ein ganz tolles Kinderbuch, perfekt geeignet für Kinder ab einem Jahr. Die Spur zum nachfahren begeistert und die Geschichte macht Spaß zu erzählen.

    Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Bilder-und Fühlbuch für die Reise in den Urlaub und auch sonst
    Ein tolles Bilder-und Fühlbuch für die Reise in den Urlaub und auch sonst

    ein kleines Hartpappenbilderbuch 
    erzählt von einer Reise ans Meer
    für Kinder ab 1 Jahr

    Urlaubsstimmung pur vermittelt dieses schöne Bilderbuch für die Kleinsten.
    Eltern kennen es, man fährt in Urlaub und schon an der ersten Ecke kommt die Frage :"Wann sind wir endlich da!"
    Die Antwort gibt dieses wundervolle Bilderbuch von Wilke Weßner auf fantastische und abenteuerliche Weise.
    Das was Lasse und sein kleiner Freund, der Vogel, hinter sich bringen muss um ans Meer zu kommen ist schon viel und auch wenn wir vielleicht nicht all das überwinden müssen um ans Ziel zu kommen bekommt man dennoch ein gute Gefühl dafür wie lang man manchmal unterwegs sein muss um an seine geliebtes Ziel zu kommen.

    Lasse Bär würde zu gerne mit einem kleinen Boot auf dem Meer fahren doch kennt er auch den Weg zum Meer? Zusammen mit seinem kleinem gelben Freund, dem Vögelchen,  macht er sich auf den Weg und wir dürfen mit ihm reisen. Kleine fühlbare Punkte weisen den Weg. So wandern sie erst durch den Wald, müssen sich vor dem Fuchs in acht nehmen um dann irgendwie den See zu überqueren. Vögelchen kann fliegen doch was macht wohl Lasse Bär. Ich verrate es nicht, das müsst ihr schon selbst entdecken. Als nächstes muss ein sehr, sehr hoher Berg überwunden werden. Gut nur das es ……… gibt. Auf dem Gipfel angekommen sausen sie ……… ins Tal, fahren mit der Dampflock über eine Brücke und müssen sich auch unterirdisch den Weg bahnen. Ob das wirklich der Weg zum Meer ist?
    Wieder über der Erde geht es mit dem...…. weiter. Dann müssen sie auch noch durch eine Stadt. Ob nach der Stadt das Meer beginnt? Wir dürfen gespannt sein

    Der Weg, den die beiden hinter sich bringen ist lang, so wie die Reise der Menschen an ihre Urlaubsziele. Für die Kleinsten Leser ist  dieses Buch ein kleines farbliches und visuelles Erlebnis. Es gibt viel zu gucken und ganz besonders auch zu fühlen. Die Bilder sind klar ,nicht zu detailreich, um den Fokus auf den Bären nicht zu verlieren. 
    Für größere Kinder ist dieses Buch noch ein wenig mehr. Wir haben es mit Kindern im Alter von 3,4 und 6 Jahren erlebt.
    Sie schauten sich das Buch an und sagten alle unabhängig voneinander  
    "Sooo ein langer Weg!"#
    Was Erwachsene zum Anlass nehmen können im Vorfeld einer Reise zu erklären, dass man manchmal einfach etwas Geduld haben muss und auch unterwegs viel erleben kann um ans Ziel zu gelangen.
    Wir hatten das Buch auch mit im Reisegepäck.
    Zuhause haben wir es schon einmal gelesen und über die bevorstehende Reise gesprochen.
    Unsere Reise führt uns an die Ostsee in die Nähe von Flensburg. Für unsere Kinder ist es ein Nachhause fahren zu Freunden. Sie kennen den Weg was die Fahrt noch länger erscheinen lässt. Daher bauen wir immer kleine Pausen ein an Orten, die die Kinder vorher nicht wissen. So geht es mit dem Auto über die Autobahn. Nach gut 2 Stunden am sehr frühen Morgen fahren wir ab. Dieses Mal führt uns der Weg zu einem alten Fernsehturm in dem heute ein Café untergebracht ist. Vor der Tür gibt es einen kleinen privaten Bauernhof mit vielen Streicheltieren. Wir frühstücken, die Kinder dürfen die Tiere verwöhnen und der Spielplatz wird auch genutzt.  Bevor wir ins Auto steigen hole ich das Bilderbuch hervor. 
    Lasse und Vögelchen haben den Wald hinter sich gebracht. Auch wir waren im Wald. Nun geht es weiter.
    Im Auto schauen sich die Kinder das Buch an. Der Große ruft plötzlich: 
    " die nächste Pause machen wir am See!"
    Wie recht er doch hat. gut 2 Stunden später fahren wir wieder von der Autobahn runter. Ein großer Baggersee  mit viel Wald lädt ruft förmlich.
    Die Kinder dürfen planschen, wir Ruhen uns aus und gehen auch kurz ins Wasser.
    Danach sind die Kinder müde und wir erholt.
    Dieses Mal haben wir kein festes Pausenziel.
    Der Große nimmt wieder das Buch und meint, dass auf dem Weg zur Ostsee keine Berge sind und möchte wissen wo die nächste Pause gemacht wird.
    Ich habe da so einige Ideen bin aber dieses Mal flexibel. "Abwarten!" heißt es daher.
    Die Kinder schlafen recht schnell ein und wir fahren entspannt unserem Ziel entgegen. Wir haben Glück sie schlafen sehr  lange. Kurz hinter Hamburg heißt es für uns Erwachsene es geht dem Ende zu. Die Kinder schlafen bis kurz vor meinem nächsten ins Auge gefasstem Halt, Glück gehabt.
    Die Schwebefähre von Rendsburg ist unser Ziel. Dort gibt es nicht nur die Fähre sondern auch ein kleines Lokal von dem aus man wunderbar die Schiffe beobachten kann.
    Wir essen etwas, die Kinder verfolgen den regen Schiffsverkehr. Schade, dass die Fähre seit einigen Jahren nicht mehr arbeitet aber auch so ist es ein toller Abstecher, der an das was Lasse Bär erlebt schon sehr nahe ran kommt.
    Wir fahren weiter, nun ist es nicht mehr lang.
    In Flensburg machen wir einen kleinen Stadtbummel, auch das macht Lasse Bär, nun sind es nur noch ein paar Minuten bis wir da sind.
    Als wir ankommen ist es schon Abend aber das Meer liegt direkt vor uns, die Kinder gehen eine Runde ins Wasser, unsere Freunde kommen hinzu. Das haben wir nun wieder die ganze Zeit, denn unser Haus  ist von drei Seiten vom Wasser umgeben.
    Der Große holt das Buch aus dem Auto und zeigt es seinen Freunden und "liest" es ihnen auf seine Weise vor.
    *
    Wer also sagt kleine Hartpappenbilderbücher sind nur für Babys, der wird hier eines anderen belehrt. Auch größere Kinder und Erwachsene lieben es. Besonders dann wenn es so herrlich ist wie dieses von Lasse Bär.
    *
    Übrigens, auf der Homepage des Verlages besteht die Möglichkeit einmal ins Buch hinein zu schauen.
    Es lohnt sich!


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks