Silke Wechsung Die Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung“ von Silke Wechsung

Im Rahmen eines Forschungsprojekts am Psychologischen Institut der Universität Bonn wurde erstmalig die Qualität von Mensch-Hund-Beziehungen unter Berücksichtigung beider Beziehungspartner Mensch und Hund analysiert. Auf der Basis von Befragungen und Verhaltensbeobachtungen von über 6000 Hundehaltern wurde die Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung entschlüsselt und ermittelt, welche Faktoren eine gute bzw. eine schlechte Beziehungsqualität bei Hundehaltern und ihren Hunden verursachen. Einiges, was sich bereits viele Hundeinteressierte gedacht haben, konnte erstmalig wissenschaftlich bestätigt werden: Wie Mensch und Hund miteinander klarkommen, hängt weniger vom Hund, als von den Einstellungen und den Verhaltensweisen „am anderen Ende der Leine" ab. Gleichzeitig wurden verbreitete Annahmen und Vorurteile eindeutig widerlegt. Rahmenbedingungen, wie z. B. Haltung des Hundes in der Großstadt oder auf dem Land, in einer Etagenwohnung oder einem Haus mit Garten, und viele Faktoren auf Seiten des Hundes, beispielsweise Größe, Alter, Geschlecht, haben demnach keinen wesentlichen Einfluss auf die Zufriedenheit von Mensch und Hund. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass die Qualität von Mensch-Hund-Beziehungen nahezu ausschließlich durch die Einstellungen und die Verhaltensweisen des Hundehalters geprägt werden. Ob Menschen und Hunde harmonisch und konfliktfrei zusammenleben und gut zueinander passen, liegt den Untersuchungsergebnissen zufolge einzig in der Verantwortung der Hundebesitzer

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung" von Silke Wechsung

    Die Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung
    sab-mz

    sab-mz

    09. February 2012 um 10:41

    Die Autorin versteht es die eigentlich doch ganz komplizierte Mensch-Hund-Beziehung ,also Primat-Canide,wissenschaftlich aber für Laien sehr gut verständlich ,darzustellen. Silke Wechsung hat eine Studie mitentwickelt und geleitet zum Thema "Mensch und Hund".Aus diesen Daten lassen sich vielfältige Dinge ablesen dazu wie sich der Hund mit seinem Menschen fühlt und wie die Qualität der Mensch-Hund-Beziehung ist. Diese prägt nämlich ganz entscheidend das Zusammenleben eines Hundes und seines Führers. Da Silke Wechsung Dipl.Psychologin,Unternehmensberaterin und auch Hundebesitzerin und Hundetrainerin ist,kann sie auf einen großen Erfahrungsschatz zugreifen was man auf jeder Seite des Buches merkt. Aufgeteilt ist das Buch in die Themenkomplexe: -Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung -die Mensch-Hund-Beziehung im zeitlichen Wandel -Ergebnisse des Forschungsprojekts "Mensch und Hund",zum Beziehungsverhalten,zur Beziehungsqualität -Hundehaltertypen -was unwichtig ist für die Qualität der Mensch-Hund-Beziehung -praktische Relevanz der Ergebnisse Rundum ein lesenswertes Buch für alle,die beruflich oder privat mit Hunden zu tuen haben und sich auch auch wissenschaftlich fundiert über die Mensch-Hund-Beziehung informieren woll

    Mehr