Silke Ziegler

 4.5 Sterne bei 60 Bewertungen
Autorin von Im Schatten des Sommers, Im Angesicht der Wahrheit und weiteren Büchern.
Silke Ziegler

Lebenslauf von Silke Ziegler

Silke Ziegler, geboren 1975 in Weinheim, absolvierte eine Ausbildung zur Finanzassistentin und arbeitete in verschiedenen Kreditinstituten. Nach der Elternzeit wollte sie sich beruflich neu orientieren und kam während eines Urlaubs in Südfrankreich auf die Idee für ihren Debütkrimi "Tödlicher Verrat". Dennoch ist das Schreiben in ihrem Leben weiterhin "nur" ein Hobby. Sie arbeitet hauptberuflich seit zwei Jahren an der Universität Heidelberg.

Alle Bücher von Silke Ziegler

Im Schatten des Sommers

Im Schatten des Sommers

 (15)
Erschienen am 26.07.2016
Im Angesicht der Wahrheit

Im Angesicht der Wahrheit

 (12)
Erschienen am 17.07.2017
Die Nacht der tausend Lichter

Die Nacht der tausend Lichter

 (10)
Erschienen am 11.04.2017
Am Ende der Unschuld

Am Ende der Unschuld

 (9)
Erschienen am 27.04.2016
Im Licht der Erinnerung

Im Licht der Erinnerung

 (6)
Erschienen am 14.05.2018
Tödlicher Verrat

Tödlicher Verrat

 (5)
Erschienen am 08.10.2014
Stille Sünden

Stille Sünden

 (3)
Erschienen am 20.08.2018
Im Tal der Hoffnung

Im Tal der Hoffnung

 (0)
Erschienen am 18.05.2019

Neue Rezensionen zu Silke Ziegler

Neu
unclethoms avatar

Rezension zu "Stille Sünden" von Silke Ziegler

Ein sehr solider und spannender Krimi
unclethomvor 5 Tagen

Stille Sünden ist ein solider Kriminalroman, mein zweiter von der Autorin. Mit ihrem Roman Tödlicher Verrat, der erste den ich von ihr gelesen habe, konnte sie mich leider nicht überzeugen, das ist hier ganz anders. Manchmal lohnt es sich eben doch, nochmal ein Buch von einem Autor zu lesen, auch wenn er/sie einen vorher enttäuscht hat.
Silke Ziegler legt hier einen Roman der das aktuelle Zeitgeschehen aufgreift und auch ein verschwundenes Kind spielt eine große Rolle. Mehr mag ich an dieser Stelle nicht verraten, kauft das Buch und lest es selbst. Ich denke es lohnt sich allemal.
Das Buch ist der zweite Band der Reihe um die Ermittlerin Sina Engel und ihren Kollegen Matthias Sommer, der der ehemalige Partner ihres ermordeten Verlobten war.
Das Buch beginnt eher mit einer leichten Spannung, steigert sich aber, je weiter man in der Story vorankommt.
Die Figuren sind durchweg gut beschrieben und wirken allesamt sehr echt. Die Ermittler sind keine glattgeschliffenen, angepassten Durchschnittsbullen, sondern sie ecken doch hier und da an, und genau das macht sie glaubhaft. Zwischen Sina Engel und ihrem Partner im Dienst Matthias Sommer scheint es auch im außerdienstlichen zu knistern und man darf gespannt sein wie sich das in Zukunft entwickelt. Ich finde auch eine kleine Liebesgeschichte gehört in einen Krimi hinein, denn auch ein Polizist hat ein Leben neben dem Dienst.
Die Schauplätze wurden sehr gut beschrieben und ich denke, dass ich mich hier und da auch auskennen könnte.
Für mich als Leser der einen Krimi gerne mit den Ermittlern zu lösen versucht war das Buch nicht einfach, denn durch geschickte Wendungen gelingt es Silke Ziegler immer wieder, mich aufs Glatteis zu führen, so dass ich erst ganz zum Schluss, dem Täter oder den Tätern auf die Spur zu kommen.
So mag ich das, so muss ein moderner Kriminalroman geschrieben sein, dafür muss man ein Gespür haben. Und die Autorin hat das Gespür dafür Definitiv.
Für mich sind das sehr gute 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen
Fanti2412s avatar

Rezension zu "Stille Sünden" von Silke Ziegler

Spannender Krimi mit aktuellen Themen
Fanti2412vor 2 Monaten

Zum Inhalt:
Ein verschwundenes Kind, ein Mord und ein Ermittlerduo im Gefühlschaos

Dieser Fall geht der alleinerziehenden Hauptkommissarin Sina Engel unter die Haut. Der elfjährige Fabian ist von zu Hause weggelaufen. Die eisigen Temperaturen erhöhen den Druck, ihn zu finden: Lange kann ein Kind auf der Straße nicht überleben. Dann wird ein Flüchtling vor seiner Unterkunft erschossen, der Mörder entkommt unerkannt. Auch hier drängt die Zeit.
Unterstützung erhält Sina von Matthias Sommer, mit dem sie ein kurzer Flirt verbindet. Zwischen den beiden knistert es noch immer. Können sie das Gefühlschaos hinter sich lassen und die Fälle aufklären? 
(Kurzbeschreibung gem. Grafit Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Silke Ziegler, Jahrgang 1975, lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Weinheim an der Bergstraße. Die gelernte Finanzassistentin arbeitet nach Anstellungen in diversen Kreditinstituten seit zwei Jahren an der Universität Heidelberg.
(Quelle: Grafit Verlag)

Homepage der Autorin

Silke Ziegler auf Facebook


Meine Meinung:
Nach „Die Nacht der tausend Lichter" ist dies der zweite Fall für Hauptkommissarin Sina Engel in Weinheim.
Eigentlich sind es gleich zwei Fälle, die die junge alleinerziehende Mutter zu lösen hat.
Der 11-jährige Fabian ist offenbar ohne Grund von zu Hause weggelaufen und es gilt ihn schnell zu finden, denn es ist Winter und in der Kälte kann er draußen nicht lange überleben .
Vor einer Flüchtlingsunterkunft wird ein Flüchtling aus der Ferne erschossen. Es scheint keinen erkennbaren Grund zu geben, so dass ein rechtsradikaler Hintergrund angenommen wird.
Sina Engel, die nach der Geburt ihrer kleinen Tochter noch nicht lange wieder im Dienst ist, bekommt Matthias Sommer als Unterstützung zugeteilt. Matthias ist der ehemalige Polizei-Partner von Sinas verstorbenem Mann und die beiden haben auch schon im vorherigen Fall zusammengearbeitet. Da gab es zwischen den beiden schon ein gewisses Knistern. Werden sie gemeinsam die Fälle aufklären können und kommen sie sich diesmal näher?

Der Fall es kleinen Fabian ist nicht nur Sina Engel als junge Mutter unter die Haut gegangen sondern auch mir beim Lesen. Im Gegensatz zur Polizei hat man als Leser einen Wissensvorsprung und weiß, was dem Jungen geschehen ist. Auch die Flucht des Jungen erlebt man mit und kennt seine Verstecke. Ich habe sehr mit dem kleinen Fabian gelitten und ständig gehofft, dass man ihn rechtzeitig findet.
Bei dem tödlichen Anschlag auf den Flüchtling erlebt man als Leser die Täterperspektive ohne aber den Täter zu kennen. Hier tappt man also ebenso wie die Polizei über Täter und Motiv im Dunkeln.
Als die Polizei einen alten Fall eines verschwundenen Jungen findet, der Parallelen zum Verschwinden von Fabian aufweist, kam in mir der Verdacht auf, wie der Mord mit dem Verschwinden von Fabian zusammenhängen könnte. Meine Idee stellte sich später als falsch heraus, denn die Autorin hält da noch einige Überraschungen für die Ermittler und die Leser bereit.
Der Plot ist wirklich toll und gekonnt konstruiert und inszeniert, denn nur stückweise setzt sich das gesamte schreckliche Bild zusammen.
Die Spannung ist durchgängig hoch und ich habe ständig mitgerätselt und war von den Ermittlungen gefesselt.
Dazu kommt die Romanze zwischen Sina und Matthias. Sina leidet noch sehr unter dem Verlust ihres Verlobten, der auch Polizist war und im Dienst ermordet wurde. Die Geburt seiner kleinen Tochter hat er nicht mehr erlebt. Daher kommt Sina mit ihren Gefühlen für Matthias nicht so richtig klar und auch Matthias zögert. Aber dennoch spüren beide die gegenseitigen Gefühle und kommen sich allmählich näher. Die Schilderung der Romanze ist für mich gelungen, glaubhaft und sie fügt sich gut in die Kriminalgeschichte ein.
Auch die Wechsel zwischen den polizeilichen Ermittlungen und dem Privatleben der Protagonisten sind ausgewogen.

Silke Ziegler hat mit dem zweiten Fall für Sina Engel einen spannenden Krimi vorgelegt, in dem sie aktuelle Themen toll inszeniert hat. Die Thematik hat mich berührt und aufgewühlt und ich habe mit der sympathischen Kommissarin beruflich und privat mitgefühlt.
Ich hoffe, Sina Engel wird bald wieder einen Fall lösen!



Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

Kommentieren0
11
Teilen
Alraunas avatar

Rezension zu "Im Licht der Erinnerung" von Silke Ziegler

Absolut lesenswert
Alraunavor 4 Monaten

Im Licht der Erinnerung ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert. 


Das Cover schon ist traumhaft schön und einladend.

Die Geschichte von Anfang bis Ende spannend. Sie spielt auf zwei Zeitebenen und dadurch dröselt sich die Geschichte Stück für Stück auf und man kommt der Lösung des Falls immer näher. Es hat Spaß gemacht mitzurätseln und am Ende konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. 

Die Protagonisten sind toll beschrieben. Charaktere und Handlungsweisen passen zusammen und lassen diese sehr real erscheinen. Mir ist es leicht gefallen, mich in sie und ihre Denkweisen hinein zu versetzen. 

Auch die Örtlichkeiten werden toll beschrieben; detailreich aber nicht übertrieben. Ich konnte die leichte Meeresprise quasi auf der Haut spüren. 

Von mir eine klare Leseempfehlung für alle die gut durchdachte, spannende Krimis mögen.  

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Silke Ziegler wurde am 01. Januar 1975 in Weinheim (Deutschland) geboren.

Silke Ziegler im Netz:

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks