Silvana D'Angelo , Antonio Marinoni Der Duft der Dinge

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Duft der Dinge“ von Silvana D'Angelo

Sanft wie ein Streicheln betritt Velluto, der Dieb, ein fremdes Haus. Dabei verlässt er sich ganz auf seine treue Komplizin - seine Nase. Ihr folgt er durch die Wohnung von Corinne und ihrer Familie, einem Zuhause voller erlesener Bilder, Skulpturen, Bücher und Möbel. Ein Duft von Ölfarben, altem Holz und exotischen Gewürzen liegt in der Luft, aber Velluto nimmt auch Tagträume, Verheißungen und Zärtlichkeiten wahr. Es ist der unverwechselbare Geruch eines glücklichen Hauses. Auf seinem sinnlichen Streifzug enthüllen sich dem geheimnisvollen Einbrecher Geschichten von früher und heute, von schönen Tänzerinnen, unerschrockenen Piraten und von einer unglücklichen Liebe. Ein poetisches Such- und Versteckspiel, das Kinder und Erwachsene, Bilderbuchsammler, Kunst- und Designliebhaber gleichermaßen begeistert.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Dann werde ich endlich wissen, wer ich wirklich bin"

    Der Duft der Dinge
    R_Manthey

    R_Manthey

    02. July 2015 um 12:00

    Velluto ist ein sonderbarer Dieb. Er bricht in Wohnungen ein, stiehlt Gerüche und erkundet so die Geheimnisse der Bewohner. Eigentlich aber sucht er nach dem Haus und seinen Gerüchen, das einst sein Zuhause war. Dann, so sagt uns der letzte Satz in diesem ungewöhnlichen Kinderbuch, werde er endlich wissen, wer er wirklich sei, wer sich hinter der Maske des Diebes Velluto verbirgt. Man muss schon eine sehr feine Nase haben, wenn man all das zu riechen in der Lage ist, was Velluto in fremden Wohnungen erspürt. Zum Beispiel kann er nach dem Geruch erkennen, ob jemand seiner Arbeit mit großer Leidenschaft nachgeht. Oder er nimmt von Schmuck den Duft der ehemaligen Besitzer auf. Ich habe dieses Buch Kindern im vom Verlag angegeben Altersintervall vorgelesen und konnte ihre leichte Verwirrung zwar nicht riechen, aber spüren. Ganz offensichtlich trifft die sonderbare Geschichte nicht die Erfahrungswelt der Kinder, denn sie haben all diese Dinge, die Velluto riechen kann, noch nie so wahrgenommen. Schon deshalb nicht, weil es nicht möglich ist. Zu der seltsamen Geschichte passt die ungewöhnliche Illustration des Textes. Velluto streift durch eine im Designerstil eingerichtete Wohnung, abends, wenn deren Bewohner ihren Beschäftigungen nachgehen. Dabei folgt ihm der Betrachter der sehr schönen großformatigen und detailgetreuen Illustrationen, deren Stil früher häufiger anzutreffen war, als er es heute ist. Dieses Buch besticht nach meinem Empfinden mehr durch seine Ungewöhnlichkeit, denn als Kinderbuch. Vermutlich wird es deshalb eher die Sammler von besonderen Bilderbüchern oder Kunst- und Design-Interessierte begeistern als Kinder, obwohl es natürlich durch seine leicht ins Esoterische abwandernde Poesie die Phantasie anregen kann. Nach meinem Empfinden wurde die empfohlene Altersgruppe (5-7) etwas zu optimistisch ausgewählt.

    Mehr