Flashback

von Silvana Klein 
4,0 Sterne bei6 Bewertungen
Flashback
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Flashback"

Nach dem Bestseller »Affenliebe« schildert Silvana Klein nun die harte Therapie, die ihre letzte Chance war. In ihrem ersten Buch »Affenliebe« hatte Silvana Klein die unglaubliche Geschichte ihrer Kindheit und Jugend aufgeschrieben – die Geschichte einer Verwahrlosung. Nun erzählt sie, wie sie es geschafft hat, in einer harten Therapie von den Drogen loszukommen, die ihr Leben zu zerstören drohten. »Schreiben kickt mehr als jede Droge«, sagt sie heute. Stimmen zu »Affenliebe«: »Diese ›Geschichte eines langen Entzugs‹ liest sich noch erschütternder als ›Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo‹.« Der Spiegel »Ein schockierendes, unsenti-mentales und anrührendes Buch, das authentisch aus einer vergessenen Welt berichtet.« Fritz »Das Buch ist weder ein Spiegel einer gebrochenen Seele, noch will es Mitleid erregen. Vielmehr ist es eine schonungslose und unsentimentale Abrechnung mit den Dämonen ihrer Vergangenheit.« Schädelspalter

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462034356
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:205 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:17.03.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tweetywoman76s avatar
    Tweetywoman76vor 12 Jahren
    Rezension zu "Flashback" von Silvana Klein

    Nachdem ich Silvanas Schilderungen in „Affenliebe“ gelesen hatte und feststellte, dass es eine Fortsetzung ihrer Geschichte gibt, musste ich auch „Flashback“ unbedingt lesen. Es war interessant, ihren weiteren Weg zu verfolgen. Allerdings hätte ich mir eine intensivere Schilderung ihrer Therapieerfahrungen gewünscht. Sie schreibt zwar über „Höhen und Tiefen“ während ihrer Therapiezeit, doch Details bleiben aus, wobei gerade diese Punkte für mich als Außenstehende von Interesse sind. Der Verzicht auf Drogen erschien mir sehr einfach, war es aber mit Sicherheit nicht. Für mich standen viel zu oft andere Personen im Mittelpunkt des Geschehens – ich hätte mir mehr die Auseinandersetzung mit sich selbst gewünscht.
    Dennoch ist es ein Buch, was anderen Betroffenen Mut macht, den Schritt der Therapie zu gehen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Liz847s avatar
    Liz847vor 4 Jahren
    J
    jo_leikavor 6 Jahren
    E
    Exsebtvor 6 Jahren
    oonas avatar
    oonavor 9 Jahren
    Emilis avatar
    Emilivor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks