Sarahs Gesetz

von Silvia Bovenschen 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Sarahs Gesetz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Das Buch hat mich berührt wie seit Jahren keines. Wahrhaftig, feinfühlig und unsentimental - wie die Bilder der Malerin Sarah Schumann.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sarahs Gesetz"

Silvia Bovenschen erzählt von ihrer Freundin, der Malerin Sarah Schumann. Sie erzählt von einer ungewöhnlichen Freundschaft, die seit vierzig Jahren besteht, und im Erzählen erfährt sie, was sie sonst vielleicht nie erfahren hätte. Es sind Bilder eines bewegten Lebens, Bilder von Krieg und Flucht und Rebellion. Sarah Schumann zeigt darin immer eine Haltung, manchmal dezidiert, oft hat sie etwas Wildes, aber sie ist keine Despotin, sie erlässt keine Gesetze. Sie IST das Gesetz. ›Sarahs Gesetz‹ ist die Hommage an eine außergewöhnliche Frau und die Geschichte einer Freundschaft. Zu endgültigen Befunden kommt es nicht. Bei aller Liebe nicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596034789
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:28.11.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch hat mich berührt wie seit Jahren keines. Wahrhaftig, feinfühlig und unsentimental - wie die Bilder der Malerin Sarah Schumann.
    Zwei Leben

    Dieses Buch wollte ich mir aufheben für die ruhige Zeit nach den Feiertagen, wie ich als Kind beim Essen mir den größten Genuss bis zum Schluss aufgespart habe. Dann las ich die ersten Sätze - und legte das Buch, spät in der Nacht, erst wieder aus der Hand, als ich es ausgelesen hatte. Ich werde es noch viele Male lesen, in kleinen Abschnitten. Es liegt auf meinem Schreibtisch, zwischendurch schlage ich es auf, lese einen Absatz, einen Satz manchmal nur. Sätze, die lange nachklingen. Sätze von einer Zartheit, einer Zärtlichkeit, wie ich lange keine gelesen habe.

    Silvia Bovenschen ist mehrfach von ihrer Freundin, der Malerin Sarah Schumann porträtiert worden. Nun zeichnet sie das Bild dieser Frau, mit der sie seit vierzig Jahren das Leben teilt. Nein, nicht ein Bild, viele Szenen, die zusammengenommen ein Leben beschreiben, das außergewöhnlich ist in seiner Kompromisslosigkeit, seiner Unbedingtheit, seiner Klarheit. Wer je ein Bild der Malerin genauer angesehen hat, wird bei aller Unterschiedlichkeit Ähnlichkeiten bemerken in der Art, wie beide Frauen, jede auf ihre ganz eigene Weise, die Welt betrachten. Und die Bilder von Sarah Schumann wird man sich ansehen wollen, nachdem man dieses Buch gelesen hat. (Eine erste Annäherung bietet der von Kathrin Mosler herausgegebene Band Sarah Schumann. Werke 1958 - 2002, der bei Nicolai erschienen ist.)

    Man wird - wenn man das noch nicht getan hat - weitere Bücher von Silvia Bovenschen lesen wollen. Und immer wieder 'Sarahs Gesetz', dieses Buch über eine Freundschaft, eine Liebe, über zwei sehr besondere Frauen, ihre Lebensgeschichten, über zwei Leben, die in großer Nähe und großer Eigenständigkeit verbunden sind.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    VeronikaPeterss avatar
    VeronikaPetersvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    ›Sarahs Gesetz‹ ist eine intelligente und gefühlsstarke Collage von Texten über eine Malerin.

    dieses kondensierte Porträt einer Liebes- und Arbeitsbeziehung, das vielleicht nicht an jeder Stelle der Wirklichkeit, aber doch spürbar und klug der Wahrheit dieses Paares verpflichtet ist.

    von einer ironischen Eleganz geprägt, […] kunst- und schwungvoll, melancholisch und freundlich.

    Nun hat Silvia Bovenschen neben die Gemälde von Sarah Schumann ein literarisches Porträt gestellt.[…]Das ist Silvia Bovenschen selbst nun mit der Sprache gelungen.

    Es ist diese ›Blickgenauigkeit‹, die das Buch von Bovenschen zu einem besonderen macht und es der Ebene des rein Biografischen enthebt: ›Sarahs Gesetz‹ ist ein Porträt gehalten in sehender Sprache.

    Silvia Bovenschen hat ein sehr persönliches, ein intimes und mutiges, zugleich aber diskretes Buch geschrieben.

    Ein kleines Meisterwerk humorvoller Zartheit […] klug, präzise, in oft berauschend schöne Sprache gegossen, lyrisch und sezierend zugleich. […] eine Liebeserklärung der besonderen Art.

    Eine der schönsten Liebesgeschichten, die man in letzter Zeit lesen konnte.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks