Silvia Busch Allein in der Wildnis

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allein in der Wildnis“ von Silvia Busch

Gibt es wirklich eine Chance, in einer amerikanischen Wildnis zu überleben?

Zwei Brüder, nach dem unerwarteten Tod des Vaters in der Wildnis ganz auf sich allein gestellt, müssen sich mit den Widrigkeiten der Natur auseinandersetzen. Um zu überleben, müssen sie all ihre Kräfte aufbieten. Ein Kampf um Leben und Tod gegen den gnadenlosen Winter entbrennt.

Stöbern in Kinderbücher

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Ein gelungenes Kinderhörbuch für die ganze Familie!

nickypaula

Das Wunder der wilden Insel

Eine Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Familie, wunderschön illustriert und meisterhaft erzählt.

killmonotony

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *+* Es lohnt sich, über den eigenen Schatten zu springen *+*

    Allein in der Wildnis

    Irve

    04. February 2015 um 09:27

    *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang:  https://irveliest.wordpress.com/2014/12/30/silvia-busch-allein-in-der-wildnis/ *+* Liebe Lesefreunde, . Dieses Buch habe ich mit meinem älteren Sohn gemeinsam gelesen. Er ist mittlerweile ganz schön wählerisch bei der Auswahl an Literatur geworden und ihm ein Überraschungsbuch vorzusetzen ist ein kleines Risiko. . Dieses Buch hat er jedoch sofort in sein Herz geschlossen. Das mag zunächst am ersten Eindruck gelegen haben. Das Cover zeigt einen Wolf in Nahaufnahme, dazu der Titel „Allein in der Wildnis“ und schon war er buchige Abenteurgeist meines Sohnes angesprochen. . Wir legten los, lasen jeden Abend ein paar Seiten zusammen – ich gebe es zu, ich wollte ihn nicht alleine lesen lassen, auch mir gefiel das Buch sehr gut ;-) Zunächst lernten wir die Brüder Tim und Kevin und ihr Leben in Los Angeles kennen. Den Winter sollten sie beim Vater, der in einem Nationalpark arbeitete, verbringen. Ich ahnte, dass diese nicht so reibungslos funktionieren würde wie von den Eltern geplant. Denn genauso verschieden wie die Lebensumstände in Los Angeles und im Nationalpark sein würden, genauso unterschiedlich waren auch die Brüder. . Diese Reibungspunkte waren das Salz in der Suppe, gaben den Charakteren aber auch reichlich Spielraum zur Entwicklung. . „Allein in der Wildnis“ ist ein Kinder- und Jugendbuch, das vor allem die Jungs anspricht. Die Protagonisten sind überwiegend männlich, die Brüder erleben viel und das Schicksal geht manchmal nicht gerade zimperlich mit ihnen um und so müssen Kevin und Tim mehr als einmal ums Überleben kämpfen. . Das Hauptaugenmerk dieses Buch liegt ganz klar auf dem Abenteuerfaktor, dementsprechend ist auch die Gewichtung des Inhalts. Die Rahmenhandlung fällt knapp aus und einige Ereignisse, zu denen ich als erwachsene Leserin gerne ein paar Hintergrundinformationen oder erklärende Worte mehr gehabt hätte, wurden recht kurz abgehandelt. Für die Zielgruppe, die jungen Leser, ist diese Gewichtung aber genau richtig, denn da wären Wege, die sehr vom roten Abenteuerfaden wegführen, nicht sehr willkommen. . In die spannende Geschichte gut integriert ist eine gute Wertevermittlung. Die Kids erfahren, wie wichtig es ist, zusammenhalten, auch wenn man dabei vielleicht mal über seinen Schatten springen muss. Einfach mal den anderen so zu nehmen, wie er ist, ist doch gar nicht so schwer. Man wächst oft mit seinen Aufgaben und wenn man sich etwas zutraut schafft man manchmal mehr als man je gedacht hätte. Auch Tim und Kevin halten durch. Sie geben alles…..ob es zum Überleben reicht? . Infos zum Buch: „Allein in der Wildnis“ von Silvia Busch ist im November 2012 unter der ISBN-Nr. 9783845904481 im AAVAA-Verlag erschienen. ES umfasst 151 Seiten und ist für mich ein schöner AllAge-Roman. . Inhalt: Gibt es wirklich eine Chance, in einer amerikanischen Wildnis zu überleben? Zwei Brüder, nach dem unerwarteten Tod des Vaters in der Wildnis ganz auf sich allein gestellt, müssen sich mit den Widrigkeiten der Natur auseinandersetzen. Um zu überleben, müssen sie all ihre Kräfte aufbieten. Ein Kampf um Leben und Tod gegen den gnadenlosen Winter entbrennt. *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang:  https://irveliest.wordpress.com/2014/12/30/silvia-busch-allein-in-der-wildnis/ *+*

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks