Silvia Götschi Jakobshorn

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jakobshorn“ von Silvia Götschi

Bartholomäus Cadisch, der Dorfkönig von Davos, wird tot auf der Skipiste am Jakobshorn gefunden. Die Polizei und der Arzt schliessen eine Fremdeinwirkung aus. Doch Cadischs jüngste Tochter Allegra ist anderen Meinung und stellt Nachforschungen an. Als Immobilienspekulant hatte ihr Vater viele Feinde, aber auch bei den Mitgliedern ihrer eigenen Familie findet Allegra ein mögliches Motiv. Was erst zaghaft auf dem Waldfriedhof beginnt, wird zu einem Spießrutenlauf, der Allegra immer näher auf den Abgrund eines Familiendramas zutreibt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

Der Totensucher

Spannender Krimi mit nicht zufriedenstellendem Ende

Langeweile

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

Ekcnew

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Sehnsuchtskrimi mit toller Sprache

    Jakobshorn
    Mordshunger

    Mordshunger

    15. June 2015 um 20:01

    Allegra Cadisch - Studentin der Rechtswissenschaften - kehrt zur Beerdigung ihres Vaters in ihren Geburts- und Heimatort Davos zurück. Obwohl Arzt und Polizei von einem natürlichen Tod ausgehen, glaubt Allegra nicht daran. Sie will wissen, wer ihren Vater auf dem Gewissen hat und stellt Nachforschungen an. Nicht nur die dritte Frau ihres Vaters, auch die drei Brüder hätten allen Grund gehabt, den Vater ins Jenseits zu befördern. Allmählich deckt Allegra Dinge auf, die mit Vaters Vergangenheit zu tun haben und gerät selbst in grosse Lebensgefahr. Wer es in einem Krimi blutig mag, liegt hier falsch. JAKOBSHORN ist ein subtil aufgebauter Roman mit vielen unvorhergesehenen Wendungen, einer tollen Sprache und viel Lokalkolorit. Eine Liebesbeziehung zu einem Kommilitonen bringt auch etwas Erotik ins Buch.

    Mehr