Silvia Roth

 3.8 Sterne bei 139 Bewertungen
Autorin von Der Beutegänger, Querschläger und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Silvia Roth

Sortieren:
Buchformat:
Der Beutegänger

Der Beutegänger

 (56)
Erschienen am 01.05.2009
Querschläger

Querschläger

 (31)
Erschienen am 01.07.2010
Schattenriss

Schattenriss

 (18)
Erschienen am 01.10.2011
Blut von deinem Blute

Blut von deinem Blute

 (19)
Erschienen am 01.08.2012
Hitzschlag

Hitzschlag

 (7)
Erschienen am 01.10.2013
Schneetreiben

Schneetreiben

 (4)
Erschienen am 01.11.2014
Blut von deinem Blute: Roman

Blut von deinem Blute: Roman

 (2)
Erschienen am 09.03.2011
Der Beutegänger: Roman

Der Beutegänger: Roman

 (1)
Erschienen am 26.10.2009

Neue Rezensionen zu Silvia Roth

Neu
Bine1970s avatar

Rezension zu "Querschläger" von Silvia Roth

Zu hohe Erwartungen meinerseits?
Bine1970vor 2 Jahren

Silvia Roth – Querschläger



Der 18. Jährige Nikolas Hrubesch ist ein Mobbing Opfer an seiner Schule, dem Clemens-Brentano- Gymnasium in Wiesbaden.

Er schwört sich Rache und fasst einen fürchterlichen Plan. Er wird Amok laufen!

Zudem hat er es auf eine ganz bestimmte Lehrerin abgesehen.

Nikolas setzt seinen Plan in die Tat um. Viele Menschen müssen sterben und werden verletzt.

Der Amokläufer stirbt ebenfalls. Was Anfangs wie Selbstmord aussieht, stellt sich bald als Mord heraus. Hatte der Täter einen Komplizen? Wer hat Nikolas Hrubesch erschossen und warum?


Ermitteln wird das Team Hendrik Verhoeven und Winnie Heller. Beide scheinen sich nicht sehr sympathisch zu finden und diese Stimmung kommt auch für den Leser sehr gut rüber.


Und nun sind wir bei dem Teil, der sich meiner Meinung nach wie Kaugummi zieht.

Der Anfang des Krimis war fesselnd und spannend. Im Hauptteil findet man sich in den Ermittlungen wieder, die meines Erachtens nicht wirklich viel Licht in den Schatten bringen.


Erst auf den letzten 50 Seiten ist auf einmal wieder so viel Bewegung, wäre es ein Karusell, mir wäre total schwindelig von der Schnelligkeit.

Ich möchte nicht sagen es sei zusammenhanglos, aber mir kam es so vor, wie:

Huch, ich bin ja schon fast fertig mit dem Krimi, da muß ich jetzt aber schnell den Fall auflösen... egal wie.

Kommentieren0
6
Teilen
engineerwifes avatar

Rezension zu "Der Beutegänger" von Silvia Roth

Enttäuschend ...
engineerwifevor 4 Jahren

Dieser Auftakt zu einer neuen Krimiserie hat mich ehrlich gesagt unbefriedigt zurück gelassen. Das Buch fängt vielversprechend an, man erwartet zu Recht einen rasanten Handlungsablauf. Nach den ersten Seiten stellt man dann jedoch ernüchtert fest, dass in diesem Krimi mehr Augenlicht auf das Seelen- und Privatleben der Ermittler gelegt wird als auf den Fall selbst. Zäh ziehen sich die nächsten Seiten bis zur Aufklärung. Schade, eine Serie, die ich persönlich nicht weiterlesen werde.   

 

Kommentieren0
8
Teilen
Seehase1977s avatar

Rezension zu "Der Beutegänger" von Silvia Roth

Der Beutegänger
Seehase1977vor 4 Jahren

Kurzbeschreibung

Im Stadtwald wird eine Frauenleiche gefunden. Die Tote ist schrecklich zugerichtet: in ihrer offenen Bauchhöhle steckt eine Chrysantheme, eine Totenblume. Es ist der erste gemeinsame Fall für Kommissar Hendrik Verhoeven und seine neue Kollegin Winnie Heller (die ziemliche Mühe haben, miteinander warm zu werden). Noch ahnen sie nicht, dass die Leiche ein Geschenk ist: Das Brautgeschenk für die große Liebe. Morgengabe, der weitere folgen werden…

Sie waren Nachbarskinder, alle hielten seine Zuneigung für Sie für harmlos, bis seine Liebe zur Bedrohung wurde. Bis seine Nachstellungen, seine seltsamen Geschenke, ja seine pure Anwesenheit für sie zum Alptraum wurde den sie nicht mehr ertrug.

Sie flüchtet, versteckt sich und hört sechsundzwanzig Jahre lang nichts mehr von ihm, doch dann kündet eine Frauenleiche im Stadtwald von Wiesbaden an, dass er sie gefunden hat. Die Chrysantheme, die bei der Leiche gefunden wird räumt jeden Zweifel aus. Ist das der Anfang eines weiteren, noch schlimmeren Albtraums?

Ein Fall für Kommissar Hendrik Verhoeven und seine neue Kollegin Winnie Heller, die sich in ihrem ersten gemeinsamen Mordfall erstmal zusammenraufen müssen. Der Mord scheint ein schier unlösbares Rätsel zu sein, welches die Ermittlungen beinahe zum Erliegen bringt. Was soll die Blume bei der Leiche bedeuten?

Bald schon wird die nächste Frauenleiche mit einem makabren Blumengruß gefunden…

Ich muss zugeben, dass mich Silvia Roth mit ihrem Roman nicht von Anfang an gefesselt hat, ich hatte Mühe in die Story zu finden. Doch mit den Seiten kam die Spannung, die die Autorin dann auch bis zum Ende aufrechterhalten kann. Die Protagonisten sind menschlich beschrieben, mit Ecken und Kanten und ihr Privatleben wird nicht außen vor gelassen, was sie als besonders „echt“ erscheinen lässt. Hier trifft die Roth genau die richtige Mischung. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Allerdings hätte ich mir eine etwas bessere Charakterisierung des Stalkers gewünscht, dies kam leider im Gegensatz zu den beiden Kommissaren etwas zu kurz. Auch hat das Buch an einigen Punkten seine Schwächen über die man aber hinweglesen kann. Von mir gibt’s vier Sterne für einen guten Plot und einen stimmigen und durchaus spannenden deutschen Kriminalroman.

Kommentare: 1
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 175 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks