Silvia Stolzenburg

 4.5 Sterne bei 703 Bewertungen
Autor von Der Teufelsfürst, Tödliche Jagd und weiteren Büchern.
Silvia Stolzenburg

Lebenslauf von Silvia Stolzenburg

Seit meiner Kindheit liebe ich Bücher über alles, habe sie förmlich verschlungen. Viele der alten Wegbegleiter sind immer noch in meinem Besitz – sich davon zu trennen wäre, wie einen Freund zu verlieren. Folglich lag nach meinem Studium der Anglistik und Germanistik nahe, es selbst mal mit dem Schreiben eines Romans zu versuchen. Und als ich einmal damit angefangen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören… Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt bin, Bücher zu schreiben, fahre ich Rennrad, grabe in Archiven oder recherchiere vor Ort bei Kripo, LKA, SEK und der Rechtsmedizin – immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken. Drei meiner historischen Romane wurden mit dem HOMER ausgezeichnet: Der Teufelsfürst (2014) und Das Reich des Teufelsfürsten (2015) mit dem Goldenen HOMER, Töchter der Lagune mit dem Bronzenen HOMER (2014)

Neue Bücher

Die Salbenmacherin und der Engel des Todes

Erscheint am 13.02.2019 als Hardcover bei Gmeiner-Verlag.

Falschspiel

Erscheint am 13.03.2019 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Silvia Stolzenburg

Sortieren:
Buchformat:
Der Teufelsfürst

Der Teufelsfürst

 (71)
Erschienen am 08.07.2013
Tödliche Jagd

Tödliche Jagd

 (56)
Erschienen am 01.09.2015
Die Fliege

Die Fliege

 (50)
Erschienen am 08.03.2016
Das Reich des Teufelsfürsten

Das Reich des Teufelsfürsten

 (46)
Erschienen am 29.10.2014
Blutfährte

Blutfährte

 (40)
Erschienen am 08.03.2017
Die Salbenmacherin

Die Salbenmacherin

 (42)
Erschienen am 05.08.2015
Die Salbenmacherin und der Bettelknabe

Die Salbenmacherin und der Bettelknabe

 (38)
Erschienen am 03.08.2016
Die Salbenmacherin und die Hure

Die Salbenmacherin und die Hure

 (37)
Erschienen am 02.08.2017

Interview mit Silvia Stolzenburg

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Mein erstes Buch habe ich noch während meines Studiums im Jahr 2006 fertig gestellt. Danach ging die Suche nach einer Agentur los, die ich dann 2007 auch gefunden habe, aber erst mit dem dritten Roman, Die Launen des Teufels, hat es dann auch mit einem Verlag geklappt.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Das kann ich nicht auf einen Autor beschränken. Als Anglistin bin ich vor allem ein Fan von William Shakespeare, Charles Dickens, Laurence Sterne und Sir Walter Scott – klarer Favorit ist allerdings good old Master Will.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Viel, viel Recherche und ein nicht zu stillendes Interesse für Geschichte und Geschichten. Ich halte immer und überall die Augen offen, bin sozusagen „immer im Einsatz“.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Da stehe ich im Moment noch am Anfang. Persönlicher Kontakt bei Lesungen ist natürlich am besten, aber ich habe fest vor, das Internet in Zukunft mehr mit einzubinden.

Wann und was liest Du selbst?

Ich selbst lese vor allem englische Autoren, da alles querbeet, wobei Krimis die Liste anführen. Wann? Immer, wenn ich Zeit habe, mit Vorliebe auf der Couch, im Sommer draußen oder abends im Bett.

Neue Rezensionen zu Silvia Stolzenburg

Neu
A

Rezension zu "Töchter der Lagune" von Silvia Stolzenburg

Othello neue erzählt
Ascoravor 12 Tagen

In diesem historischen Roman gelingt es Silvia Stolzenburg die Geschichte und die Protagonisten äußerst farbig wiederzugeben und mit Leben zu erfüllen, die Schauplätze sind die Lagunenstadt Venedig, die Festung auf der Insel Zypern und der Palast von Istanbul. 
Venedig 1570: Senatorentochter Desdemona Brabantio verliebt sich in den älteren General Chrisoforo Moro, einen Halbvenezianer und keine passende Partie. Sie heiraten heimlich, erregen den Zorn der Familie und werden in Intriegen verwickelt. Als Moro zur Verteidigung Zyperns abkommandiert wird, nimmt die bekannte Geschichte ihren Lauf. Zur Othello-Geschichte kommt ein zweiter Handlungsstrang hinzu, die junge Venezianerin Elissa di Morelli wird von Piraten entführt und landet im Harem des Sultans. Diese beiden unterschiedlichen Handlungsstränge werden im Laufe der Geschichte miteinander verknüpft. 
Ein wunderbar recherchierter historischer Roman, bei dem die Personen zum Leben erweckt werden.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Die Salbenmacherin und die Hure" von Silvia Stolzenburg

Die Salbenmacherin und die Hure
Ascoravor 12 Tagen

Klappentext: Brütende Sommerhitze liegt über der Stadt. Seit Wochen hat es nicht mehr geregnet, und die Menschen der Handelsmetropole werden zusehends dünnhäutiger und gereizter. Während immer mehr Nürnberger an einem rätselhaften Fieber erkranken, wird ein grauenhaft zugerichteter Leichnam am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur der Kopf und die Hände – er scheint fachmännisch ausgeweidet worden zu sein. Die Nürnberger sind entsetzt. Als zwei Nächte später angeblich ein Werwolf in den Wäldern rings um die Stadt gesichtet wird, greift Panik um sich. Gehen Dämonen um?

Nürnberg zu Beginn des 15. Jahrhunderts. Die drückende Sommerhitze und der fehlende Regen machen die Nürnberger Bürger äußerst gereizt und die Stimmung in der Stadt ist aufgeladen. Als die erste verstümmelte Leiche gefunden wird, ist allen sofort klar: das war ein Werwolf. Aberglaube und Angst gehen um. In dieser Situation versucht die hochschwangere Olivera einen kühlen Kopf zu behalten und den wahren Täter zu finden.

Silvia Stolzenburg gelingt es hervorragend einen spannenden Krimi in ein historisches Umfeld einzubetten. Gerade die Angst vor dem Dämon, der kurzer Hand für alles unfassbare Böse verantwortlich sein muss, wird anschaulich beschrieben. Durch die klare, überlegte Sicht von Olivera werden zugleich die Probleme z.B. mit der Gerichtsbarkeit, insbesonder mit der Folter auf gezeigt. Auch die Standesunterschiede werden veranschaulicht.
Ich persönlich liebe den Schreibstil von Silvia Stolzenburg und empfinde ihn als äußerst flüssig und die Charaktere sind sehr lebendig dargestellt.

Der einzige Wermutstropfen für mich war der Cliffhanger am Schluss, zwar wird der Mörder überführt aber im persönlichen Bereich von Oliviera bleiben dem Leser Fragen übrig. Ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Meisterbanditin" von Silvia Stolzenburg

Angenehm zu lesende, kurzweilige Unterhaltung
Hilde1945vor 15 Tagen

Eine Freundin empfahl mir die Histo-Romane von Silvia Stolzenburg als kurzweilige Unterhaltung. Ich war zugegenbenermaßen etwas skeptisch, da viele Histo-Romane einem sehr eintönigen Schema entsprechen: zartes, armes Mädchen erlebt etwas Schlimmes, wird in ein kleines Abenteuer verstrickt und im Laufe der Handlung vom Prinzen gerettet. Davon habe ich einfach schon genug gelesen und bin ziemlich übersättigt. Da mir versichert wurde, dass die Autorin nicht dieses Schema bedient, gab ich dem Buch eine Chance. Ich habe es nicht bereut.

"Die Meisterbanditin" hebt sich nicht völlig vom genannten Schema ab - denn auch am Anfang von dieser Geschichte steht erst mal etwas eher Schlimmes: Vertreibung aus dem Elternhaus, Suche nach einem Job, der das Überleben sichert, Konfronation mit eine,m Bösewcht, nämlich dem lüsternen Jäger, der Marie von der ersten Begegnung an an die Wäsche will. Eine Adelge erettet sie, indem sie sie zur Spionin ausbilden lässt. Als Tarnung dient eine Theatergruppe, in der Marie neue Talente entdeckt und tatsächlich zur "Meisterbanditin" wird. Was mir gefallen hat, ist, dass Marie eigene Entscheidung trifft/ treffen muss, etwas lernt, für sich selbst sorgen kann. Auch gibt es keinen Prinz, der sie aus ihren Verhältnissen erettet, sondern erst mal enttäuschte Lieben....das Ende ruft dann auf jeden Fall nach einer Fortsetzung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr, sehr angenehm. Auch, wenn ich vieles nicht nachprüfen kann, klang es nach guter Recherche und auf jeden Fall plausibel. "Die Meisterbanditin" ist zwar kein außergewöhnliches Werk, aber durchaus eine nette, unterhaltsame Lektüre für entspannende Stunden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo ihr Lieben,

morgen erscheint mein neuer historischer Krimi, "Die Meisterbanditin", in dem ich euch ins Herzogtum Württemberg des 18. Jahrhunderts entführe. Es geht um die berüchtigte Mätresse des Herzogs Eberhard Ludwig - des Erbauers von Schloss Ludwigsburg -, um das junge Bauernmädchen Marie, das den Hof ihres Vaters verlassen muss, um eine fahrende Schauspieltruppe, Spione, Intrigen und Vieles mehr :-)

Ich verlose 20 Printexemplare plus 10 Ebooks, bitte schreibt bei eurer Bewerbung also dazu, ob ihr Print oder Ebook bevorzugt.

Ich drücke euch die Daumen und eröffne hiermit den Lostopf.

Liebe Grüße

Silvia



Zur Leserunde

Hallo, ihr Lieben,

nächste Woche erscheint mein zweiter Thriller mit dem Feldjäger Mark Becker, "Das dunkle Netz", und ich verlose 20 Printexemplare. Außerdem gibt es ein paar Ebooks zu gewinnen, schreibt also bei eurer Bewerbung bitte dazu, ob Print oder Ebook.

"Das dunkle Netz" ist der zweite Teil, allerdings denke ich, dass man ihn auch ohne den Vorgänger "Blutfährte" lesen kann.

Ich freue mich auf die Runde mit euch und drücke Euch die Daumen für den Lostopf :-)

Liebe Grüße

Silvia

Zur Leserunde

Hallo, ihr Lieben,

gerade ist der dritte Teil meiner Salbenmacherin-Reihe rund um die schöne Olivera erschienen, deshalb verlose ich hier wieder 20 Printexemplare und 10 Ebooks.

Bitte gebt bei eurer Bewerbung an, ob ihr ein Ebook oder ein Printexemplar gewinnen wollt.

Es ist zwar sicher besser, wenn man die ersten beiden Bände kennt, aber da es ein historischer Krimi ist, kann man ihn vermutlich auch ohne Vorkenntnis lesen - die Bände sind in sich abgeschlossen.

Bitte meldet euch nur an, wenn ihr aktiv an der Leserunde teilnehmen wollt und im Anschluss daran eine Rezension verfasst.

Viel Glück und liebe Grüße

Silvia

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 448 Bibliotheken

auf 140 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 31 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks