Neuer Beitrag

SilviaStolzenburg

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lovelybooks-Gemeinde,

neben der Leserunde zu "Die Heilerin des Sultans" gibt es hier eine weitere Möglichkeit, ein exotisches Buch von mir zu lesen. Dieser Roman spielt allerdings nicht im Mittelalter, sondern im 16. Jahrhundert und entführt euch nach Venedig, Konstantinopel und die Insel Zypern. Dieses Buch ist übrigens gerade erst auf englisch erschienen (unter dem Titel "Daughters of Venice"). Für nähere Infos könnt ihr euch ja einfach den Klappentext auf Amazon mal durchlesen - ich kann ihn hier leider nicht hochladen.

Ich muss allerdings all diejenigen warnen, die nicht gerne mehrsträngig erzählte Geschichten lesen. Die Kapitel sind sehr kurz und das Buch weist ein hohes Tempo auf - ist also nichts, wenn man episch breite Erzählungen vorzieht. Wie all meine Bücher ist es ein Abenteuer- und Spannungsroman, keine psychologische Charakterstudie ;-) Nicht dass ich euch abschrecken wollte ...

Bewerbungsschluss ist der 13. April, an diesem Tag lose ich dann die Gewinner aus. Wie immer gibt es 15 Freiexemplare, plus 1 Extraexemplar für den ersten, der sich meldet. Die Gewinner melden sich dann bitte so schnell wie möglich per PN bei mir, ansonsten wird nachverlost. Losgelesen wird dann, sobald alle ihre Bücher haben.

So, jetzt wünsche ich euch allen einen herrlichen Sonntag.

Viele liebe Grüße

Silvia

 

 

 

Autor: Silvia Stolzenburg
Buch: Töchter der Lagune

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Hurra ich bin die erste oder????? *FREEEEEEEUUUUUUUUU*
ich entschuldige meinen ersten unhöflichen BEitrag aber ich wollte einfach die erste sein. Also hiermit bewerbe ich mich, MFG BookFreak

Beiträge danach
289 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

jackdeck

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 1: S.1-101
Beitrag einblenden

Ich hab das trübe Wochenende sinnvoll genutzt. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich bin schlichtweg begeistert, ich konnte es nicht aus der Hand nehmen und schwupps war ich in einem Rutsch durch.
Die kurzen Kapitel haben mir sehr gut gefallen dadurch war immer Bewegung in der Geschichte.
Der Spannungsbogen bleibt durch den Wechsel zwischen den Schauplätzen immer gespannt.
Der Einstieg gelang mir sehr gut, ich bin praktisch mit durch die Gassen Venedigs gelaufen. Nun meine Eindrücke zum 1. Abschnitt.
Die junge Elissa gerät in die Hände eines Korsaren, dieser verkauft sie an einen Sklavenhändler weiter, gerade mal 13 und so ein furchtbares Schicksal.
Die beiden Schwestern Desdemona und Angelina leben wohlbehütet in Venedig, ihr Vater ist ein angesehenes Senatsmitglied. Desdemona die Ältere hat sich unsterblich verliebt in General Moro, ihre Schwester steht ihr bei und hilft auch bei der heimlichen Trauung. Mein erster Gedanke war allerding ob sie Angelina so recht trauen kann, ihr Charakter war mir noch recht undurchsichtig. Besonders ins Auge gestochen ist mir auch der Aga (Oberbefehlshaber der Sultans) ich hatte gleich das Gefühl er ist zwar ein knallharter , seinem Glauben ergebener Diener doch strahlt er eine gewissen Art Stolz für mich aus. Auch wie er über seinem Herrn Selim denkt sagt vieles, dennoch ist er ihm treu ergeben. Dieser lebt ja nur für seine Gelüste ohne jede Verantwortung. Interessant fand ich dass die Frauen im Harem die Möglichkeit hatten Berufe zu erlernen, das war mir neu. Gab es eigentlich für „ausgediente“ Frauen ein Leben nach dem Harem, hab ich mich gefragt.
Ich bin echt begeistert vom Buch und es tut mir richtig leid das ich es nicht früher schaffte loszulegen.

jackdeck

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 2: S.101-200
Beitrag einblenden

Desdemona´s Vater hat seine Tochter nun an Moro verloren, irgendwie tut er mir leid. Ich fand ihn für seine Zeit sehr aufgeschlossen und auch Frauen gegenüber Loyal. Gut gefällt mir sein Satz im Dogenpalast: „ Der Beraubte, der trotz allem lächelt, beraubt den Dieb des Triumpfs.“ Dann verschwindet auch noch Angelina und geht mit an Bord. Die stürmischen Szenen auf See finde ich gut umgesetzt. Es bleibt spannend. Ein hinterlistiger, rücksichtsloser Widersacher tritt immer mehr in den Vordergrund Jago. Er spinnt eine von langer Hand geplante Intrige. Dabei sind Cassio und Rodrigo (er scheint mir Jago´s Goldesel zu sein) nichts als Marionetten für ihn. Francesco bekommt des Nachts zwar etwas mit, doch noch kann er das Gesehene nicht so recht einordnen. Moro und Desdemona kommen endlich zu ihrer langersehnten Hochzeitsnacht.
Elissa ist nun im Harem angekommen und wird für ihren neuen Herrn „vorbereitet“. Ihr zur Seite steht die 9 jährige Neslihan. Sie hat ein fürchterliches Schicksal hinter sich. Wenn man bedenkt wie jung alle Damen bzw. Mädchen in der Handlung sind, muss man echt schlucken.

jackdeck

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 3: S. 201-301
Beitrag einblenden

Der Samen der Eifersucht den Jago in Moros Kopf gelegt hat beginnt, nach und nach zu keimen.
Immer wieder durch versteckte Andeutungen gelingt es Jago, den General unsicher zu machen und an der Liebe seiner Gattin zu zweifeln. Immer wieder hallen die Worte in seinem Kopf nach, „ihren Vater hat sie ja schließlich auch betrogen“. Seiner Ansicht nach setzt sie sich zu sehr für Cassio ein. Als sie sagt „Du kannst damit beweisen, dass du mich liebst“ , dachte ich gleich für mich , den Satz hätte sie lieber nicht ausgesprochen. Beide haben sich gefühlsmäßig scheinbar voneinander entfernt, obwohl sie sich beide innigst lieben, schafft es keiner mit dem anderen offen zu reden und seine Bedenken anzubringen.
Im Harem gibt es unterdessen auch hinterhältige Machenschaften. Das Todesurteil welches über Hülya gefällt wird ist ja furchtbar. Die schwangere Elissa entkommt nur knapp einem Giftanschlag.
Es war sehr interessant zu erfahren welche Macht die Sultansmutter im Harem innehat. Dies war mir neu. Doch auch für Elissa gibt es Hoffnung, der Sultan will an dem Zypern- Feldzug teilnehmen und nimmt sie mit. Besteht für sie die Chance auf Flucht ??
Jetzt da es dem Ende zugeht, greifen die Handlungen wie Zahnräder, an Spannung kaum zu überbieten.

jackdeck

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 4: S. 302-Ende
Beitrag einblenden

Mir tut Moro irgendwie sogar leid, nicht das ich seinen Anschlag gutheiße, um Gottes Willen nein.
Aber ich hab versucht mich in ihn hineinzuversetzen er ist über Wochen in das Kriegsgeschehen eingebunden, dort weiß er auch nicht immer wem er trauen kann, heutzutage würde man bei ihm vielleicht ein klassisches Burn Out diagnostizieren. Ich finde bei beiden hat das Vertrauen gefehlt, sie haben ja auch fast nicht über ihre Bedenken gesprochen. Ob sie ihm verzeiht, ich glaube selbst wenn sie ihm verzeihen würde. Er kann sich seine Tat selbst niemals verzeihen, es war ein Fehler den man nicht wieder gutmachen kann. Es wird nie wieder sein wie zuvor.
Mir sind beim Lesen der Kampf und Schlachtszenen besonders aufgefallen, dass sie sehr spannend dargestellt wurde. Ich ertappe mich sonst oft beim Lesen solcher Szenen das ich sie nur schnell überfliege, weil sie oft ziemlich langwierig und ermüdend geschrieben werden. Das war hier nicht der Fall, ich war mittendrin im Geschehen.
Ich fand ebenso Mustafa sehr diplomatisch, wie er mit den Gefangenen umgegangen ist, er wäre sicher ein besserer Herrscher gewesen..
Die Geschichte um Elissa findet auch ihr gutes Ende und sie entkommt den Fängen des Sultans.
Alles in allem hat mir dieses historische Werk sehr gut gefallen, mein Interesse für weitere Bücher von Silvia Stolzenburg ist geweckt und ich werde mir bestimmt auch Othello zu Gemüte führen.
Meine Rezi folgt im Laufe der Woche muss mir noch ein paar Gedanken dazu machen.

SilviaStolzenburg

vor 4 Jahren

Ui, schön, dass es dir auch gefallen hat! Sorry, war ein paar Tage völlig abgeschnitten vom Internet, das ist ja wie im Mittelalter ;-))

Würde mich riesig freuen, wenn du deine Rezi dann auch bei Amazon posten würdest.

jackdeck

vor 4 Jahren

Abschluss und Rezensionen

Hier ist meine Rezi, vielen dank. Ich liebe es wenn sich beim Lesen vor meinem geistige Auge Bilder auftun und ich mitten drin bin. Dies ist hier wunderbar gelungen.

http://www.amazon.de/review/R3HSTFH9C4JABL/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R3HSTFH9C4JABL

http://www.lovelybooks.de/autor/Silvia-Stolzenburg/T%C3%B6chter-der-Lagune-963157655-w/rezension/1042805806/

SilviaStolzenburg

vor 4 Jahren

Abschluss und Rezensionen
@jackdeck

Toll, Dankeschön! Gerade online gegangen und dann gleich so eine schöne Überraschung :-)) Ihr seid 'ne Wucht, ihr lieben Lovelybooker!

Neuer Beitrag