Silvia Stolzenburg Tödliche Verdächtigungen

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(26)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Verdächtigungen“ von Silvia Stolzenburg

Stuttgart, November 2015: Als Anna Benz an den Fundort einer Leiche gerufen wird, traut sie ihren Augen nicht. Denn bei der Toten handelt es sich um die Galerie-Assistentin ihres leiblichen Vaters, Roland Kirchberger. Erst kürzlich hat sich die Oberkommissarin ein Herz gefasst und Kontakt zu dem berühmten Maler aufgenommen, doch das Verhältnis zwischen Vater und Tochter ist kein einfaches. Nicht zuletzt weil Roland Kirchberger an einer bipolaren Störung mit psychotischen Schüben leidet und in einer Schaffensphase schon mal seine Medikamente absetzt.
Als ihn Anna und ihr Kollege Markus Hauer zu seiner Assistentin befragen, fängt er prompt an, wilde Verschwörungstheorien zu spinnen. Kann ihr Vater Schein und Realität nicht mehr auseinanderhalten? Doch bevor Anna ihre Zweifel an seiner Aussage ausräumen kann, erfahren ihre Kollegen, in welchem Verhältnis sie zum Hauptverdächtigen Roland Kirchberger steht, und Anna wird vom Fall abgezogen. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, bleibt ihr nur eine Möglichkeit: Anna ermittelt auf eigene Faust weiter. Und gerät dabei tief ins Stuttgarter Drogenmilieu, womit sie nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr bringt …

Pressestimmen zu „Tödliche Jagd“ und „Die Fliege“:
»Die vielen widersprüchlichen Fährten [sorgen] für Hochspannung von der ersten bis zu letzten Seite.«
Beate Rottgardt, Ruhr Nachrichten

» [Der zweite Krimi kann] das exzellente Niveau des 1. Bandes mühelos halten […] Überall empfohlen.«
Renate Schattel, ekz.bibliotheksservice

spannend und rührend zu gleich, aber auch mit Fehlern

— Anneja

Der 3. und erstmals letzte Fall der Ermittlerin Anna Benz! Eine lesenwerte Reihe!

— MsChili

Spannender 3. Teil der im Drogenmileu spielt.

— baronessa

Nervendaufreibend und spannend- leider der letzte Fall für Benz und Hauser

— Lesezeichen16

Ein spannender Abschlussband der Reihe. Gewohnt rasant und großartig recherchiert. Eine Empfehlung für Krimi-Liebhaber!

— tinstamp

Wer gut recherchierte Krimis liebt, die gespickt mit Liebe, Intrigen und Drama sind, wird hierbei fündig!

— Helli

Tolle Reihe, mit einem grandiosen dritten Band!

— Stups

„Tödliche Bedrohung“ ist ein gut recherchierter und überaus spannender Krimi!

— Taluzi

Wirklich sehr spannend

— Melli274

Ein toller Krimi-Reihen-Abschluss!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Benz und Hauer im Einsatz

    Tödliche Verdächtigungen

    Anneja

    23. February 2017 um 13:15

    Der nun mittlerweile 3. Fall der Ermittler Benz und Hauer bietet auch dieses Mal eine spannende Geschichte mit einer gut durchdachten Story. Die diesmal sehr persönliche Ermittlung im neusten Mordfall der beiden zeigt wie schnell ein Unschuldiger schuldig sein kann und wie herzzerreißend es sein kann gegen seine Liebsten zu ermitteln. Wer die beiden Vorgänger kennt weiß das Kommissarin Anna Benz eine kompetente und willensstarke Frau ist, die kein Unrecht duldet. Doch auch für sie kam jetzt der Tag an dem ein Bekannter, genauer genommen ihr Vater, in eine Ermittlung involviert ist. Doch was tun? Die Hände davon lassen? Nicht für Anna Benz. Und gerade diese Eigenschaft führte dazu das sie manchmal schon fast nervig ist. Ihre Bockig- und Sturheit geht meistens über die Grenzen des Erträglichen und vermieste mir so etwas das Lesevergnügen. In diesem Teil lernen wir Anna´s Vater Ronald richtig kennen und dieser machte trotz seiner konfusen Art einen sehr positiven Eindruck.  Was mir diesmal besonders auffiel war, das es relativ viele kleine Nebensätze gab, die einfach keinen Sinn ergaben. Da mir das auch schon im ersten Teil der Serie aufgefallen war, würde ich mir schon sehr wünschen das man hier genauer arbeitet. Denn dem Leser ein fehlerhaftes Buch zugeben empfinde ich dann auch als etwas zuviel des Guten. Ansonsten konnte die Schreibweise vollkommen überzeugen und sorgte mit seinen spannenden Wendungen immer wieder dafür das ich das Buch nicht aus der Hand nehmen konnte. Im Großen und ganzen konnte mich auch der 3. Teil der Serie überzeugen. Die kleinen Schreib- und Logikfehler sind zwar schade aber ruinieren zum Glück nicht das gesamte Lesevergnügen. Ich freue mich jetzt schon auf Teil 4 und bin gespannt mit was mich die Autorin noch alles überraschen kann.

    Mehr
  • Tödliche Verdächtigungen

    Tödliche Verdächtigungen

    Booky-72

    25. January 2017 um 14:14

    Der leibliche Vater von Kriminalkommissarin Anna Benz wird diesmal in ihre Ermittlungen verwickelt. Denn ausgerechnet er findet in seinem Atelier die Leiche seiner Assistentin Marilene und ist natürlich auch der Hauptverdächtige. Daran kann Anna nicht glauben und versucht alles, um erst mal ihre Verwandtschaft zu verschweigen. Doch lange gelingt ihr das nicht und ab sofort wird sie von diesem Fall abgezogen. Doch das hält sie nicht von ihrer Arbeit ab, und es ist nicht einfach, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Fesselnde Spannung, sehr detaillierte Beschreibung der Ermittlungsarbeit, die von den beiden Kommissaren gut geleistet wird. Der dritte Fall in der Reihe und leider auch der letzte, die beiden Vorgänger „Tödliche Jagd“ und „Die Fliege“ sind ebenso zu empfehlen.

    Mehr
  • Anna Benz emotionalster Fall

    Tödliche Verdächtigungen

    JanaBabsi

    30. December 2016 um 23:08

    Roland Kirchberger ist ein berühmter und mit mehreren Preisen ausgezeichneter Maler, sowie Inhaber einer Kunstgalerie. Erst vor kurzem hat Kriminalkommissarin Anna Benz Kontakt zu ihm aufgenommen, da es sich bei Roland K. um ihren leiblichen Vater handelt. Auch wenn ihr Verhältnis noch nicht sonderlich gefestigt ist, klingelt Roland mitten in der Nacht seine Tochter aus dem Bett, als er in seinem eigenen Atelier die Leiche der Galerie-Assistentin Marilene vorfindet. Roland Kirchbergers Erinnerung an den vergangenen Abend sind vollkommen ausgelöscht und es besteht der dringende Verdacht, dass er seine Assistentin selbst ermordet hat, um sein aktuelles Bildprojekt abzuschließen. Auch wenn die Beweise gegen ihren Vater erdrückend sind, glaubt Anna vom ersten Moment an an seine Unschuld. Für kurze Zeit kann sie den familiären Zusammenhang vor ihren Kollegen vertuschen und die Ermittlungen gegen ihren Vater selbst leiten – bis jemand ihrem Chef den anonymen Hinweis gibt, dass es sich bei dem Verdächtigen um Annas Vater handelt. Korrekterweise wird sie sofort von diesem Fall abgezogen. Anna wäre jedoch nicht Anna, wenn sie sich davon abhalten lassen würde, auf eigene Faust zu ermitteln um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Mit ihrem scharfen Verstand findet sie recht schnell die fehlenden Puzzleteile, bringt sich dabei aber selbst mehrfach in große Gefahr. Ist Roland Kirchberger unschuldig oder wird Anna mit einer Enttäuschung fertig werden müssen? „Tödliche Verdächtigungen“ ist das 3. Buch aus der Reihe um die Ermittler Anna Benz und Markus Hauer. Man muss die Vorgänger „Tödliche Jagd“ und „Die Fliege“ nicht zwingend gelesen haben um die Handlung dieses Buches zu verstehen. Es ist jedoch hilfreich um zu verstehen, wie Anna Benz und Roland Kirchberger, nach vielen Irrungen und Wirrungen, letztendlich zueinander gefunden haben. Meiner Meinung nach, handelt es sich bei „Tödliche Verdächtigungen“ um den stärksten Band aus dieser Reihe, der leider schon den Abschluss der „Stuttgart-Krimis“ bildet. Anna Benz und Markus Hauer arbeiten auch hier wieder als Team sehr professionell zusammen und sie haben nach wie vor meine Sympathien. Auch nachdem Anna von dem Fall wegen Befangenheit abgezogen wurde, lässt ihr Kollege sie nicht in der Luft hängen. So funktioniert Partnerschaft – auch, wenn beide gegen diverse Dienstvorschriften verstoßen. Anna scheint seit der Kontaktaufnahme zu ihrem Vater etwas ausgeglichener zu sein. Sowohl ihre Sportbesessenheit, als auch das Verhältnis zu ihrem Lebensgefährten Jens, verlaufen auf einer wesentlich ruhigeren Basis, was mir sehr gut gefallen hat. Genau wie in den beiden Bücher vorher, legt Silvia Stolzenburg auch hier wieder besonderen Wert auf die korrekte Beschreibung der Polizeiarbeit, deren Erläuterung sich harmonisch in den Ablauf der Geschichte einfügt. Auch der Tag von Roland Kirchberger im Gefängnis Stuttgart-Stammheim basiert auf einer hervorragenden Recherche der Autorin vor Ort. Die Nebencharaktere wurden realistisch beschrieben und machen, genau wie die Hauptprotagonisten, eine nachvollziehbare Entwicklung durch. Die Autorin versteht es, den Leser an ihren Krimi zu fesseln und die Spannung über das ganze Buch hinweg zu halten. Das Ende ist zwar vorhersehbar, aber durchaus stimmig und rund. Alles in allem hatte ich hier einen wirklich guten Krimi in der Hand, der mir ein paar spannende Lesestunden verschafft hat. 

    Mehr
  • Ein ganz persönlicher Fall für Anna Benz

    Tödliche Verdächtigungen

    Maddinliest

    17. December 2016 um 16:54

    Ein temporeicher und spannender dritter Fall für die sympathische Ermittlerin Anna Benz.Kommissarin Anna Benz erhält einen Anruf von ihrem Vater. Er klingt sehr verzweifelt und bittet seine Tochter um Hilfe. Als Anna bei ihm eintrifft, findet sie die Assistentin ihres Vaters ermordet in der Galerie vor. Der Vater kann sich an nichts erinnern und kann noch nicht einmal bewusst behaupten, die Assistentin nicht getötet zu haben. Anna glaubt aber an die Unschuld ihres Vaters und verheimlicht ihren Kollegen, den Verwandtschaftsgrad, den die beiden verbindet, um nicht von den Ermittlungen ausgeschlossen zu werden. So kommt es zu dem sicherlich persönlichsten Fall für die Ermittlerin. Kann sie die Unschuld ihres Vaters beweisen?"Tödliche Verdächtigungen" ist der dritte Fall für die Ermittlerin Anna Benz. Die ersten beiden Fälle konnten mich schon begeistern, und auch der besondere dritte Teil stand den ersten beiden in nichts nach. Die sympathische Ermittlerin treibt auch diesmal sehr engagiert die Recherchen voran. Silvia Stolzenburg erzählt die Geschichte wieder mit ihrem lebendigen und bildreichen Schreibstil sehr temporeich. Die Spannung wird über die Länge der gesamten Geschichte aufrechtgehalten und das fulminante Finale kann überzeugen. Leider stellt der dritte Teil den Abschluss der kleinen Serie um die Ermittlerin dar, aber die Autorin wird sicherlich für einen adäquaten Ersatz sorgen.Insgesamt wieder ein völlig überzeugender Kriminalroman von Silvia Stolzenburg, den ich sehr gerne weiterempfehle und mit völlig verdienten fünf von fünf Sternen bewerte.

    Mehr
  • Spannender Abschluss einer Krimi-Trilogie

    Tödliche Verdächtigungen

    MsChili

    14. December 2016 um 15:10

    Tödliche Verdächtigungen von Silvia Stolzenburg ist der letzte Teil der Reihe rund um die Ermittler Anna Benz und Markus Hauer. In diesem Teil wird Anna persönlich zu einem Tatort gerufen und zwar zu ihrem leiblichen Vater nach Hause! Dort findet sie die Leiche seiner Galerie-Assistentin Marilene. Anna will selbst ermitteln und selbst als sie vom Dienst suspendiert wird, bleibt sie weiterhin drin. Doch die Sache ist umfangreicher als gedacht..Für mich war dieser dritte Teil das zweite Buch der Autorin und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und auch ohne die vorherigen Teile zu kennen, kommt man gut klar, auch wenn so natürlich Fragen zum Privatleben der Ermittler aufkommen. So hat es schon besser funktioniert. Man merkt wieder einmal wie gut die Autorin sich mit der ganzen Ermittlerthematik und den ganzen Abläufen auseinander gesetzt hat, denn es ist wirklich authentisch und glaubhaft geschildert. Es hat richtig Spaß gemacht mit zu ermitteln und ich wurde am Ende mit der Auflösung wirklich überrascht. Auch die Charaktere, die man schon aus dem vorherigen Teil kennt, waren wie immer sehr sympathisch und Anna macht wirklich gute Ermittlungsarbeit.Dabei ist das alles so fesselnd geschrieben, dass es richtig Spaß macht, den Krimi zu lesen.Von mir gibt es für die Reihe eine Empfehlung, mir hat es gefallen in die Ermittlerwelt und auch das Privatleben der Ermittler einzutauchen.

    Mehr
  • Tödliche Verdächtigungen

    Tödliche Verdächtigungen

    Blaustern

    13. December 2016 um 12:10

    Im Atelier von Roland Kirchberger wird seine Assistentin ermordet. Der bekannte Maler und leibliche Vater von der Kommissarin Anna Benz kommt neben ihr zu sich und sieht sie blutüberströmt und völlig verrenkt entsetzt an. Er ruft Anna an, die ihn zwar erst vor kurzem kennengelernt hat, aber nicht an eine solche Tat glauben will. Trotzdem bleibt er der Hauptverdächtige und wird abgeführt. War er es wirklich? Er selbst kann sich an nichts erinnern durch seine Krankheit mit den psychotischen Schüben. Als Anna dann noch der Fall aufgrund eines Familienmitglieds entzogen wird, muss sie einfach auf eigene Faust weiterermitteln. „Tödliche Bedrohung“ ist der letzte Band der Stuttgart-Trilogie mit den Ermittlern Anna Benz und Markus Hauer. Die Fälle sind in jedem Band abgeschlossen, sodass man sie auch lesen könnte, ohne den vorherigen zu kennen. Allerdings fehlt einem dann was aus dem Privatleben der Ermittler. Für diesen Krimi wurde richtig gut und exakt recherchiert. Von den Ermittlertätigkeiten bis hin zum Vorgehen in der Justizvollzugsanstalt wird man genauestens aufgeklärt, und wir erleben jeden Gang des Alltags im Gefängnis hautnah mit. Die Spannung steigert sich bis zum Ende, immer wieder wird man irregeführt, und es gibt Überraschungen, mit denen man gar nicht rechnet. Das Ende ist dann schlüssig. Kommissarin Anna Benz beweist absoluten Scharfsinn, und ihre Kollegen vertrauen ihr voll und ganz. Auch als Anna der Fall Kirchberger entzogen wird, stehen sie ihr hilfreich zur Seite. Den Schreibstil kann man flüssig lesen und packt einen von der ersten Seite an.

    Mehr
  • Im Sumpf des Verbrechens

    Tödliche Verdächtigungen

    baronessa

    11. December 2016 um 11:51

    Inhaltsangabe: Ausgerechnet bei ihrem Vater wird eine Leiche gefunden. Er ist der Tatverdächtige und Anna als Tochter wird von dem Fall ausgeschlossen. Das akzeptiert sie nicht und ermittelt auf eigene Faust. Sie weiß nicht, dass sie damit ein Strudel an Gewalt lostritt, denn für die wirklichen Täter steht viel auf dem Spiel.   „Mit einem einzigen langen Schritt war er bei ihr und setzte ihr die Klinge an die Kehle.“   Mehr wollte ich jetzt nicht über den Inhalt schreiben, denn ich möchte nicht die ganze Handlung verraten. Die Spannung wäre weg und die ist auf jeden Fall vorhanden.     Meine Meinung: Die Ermittlungsarbeit steht zwar im Vordergrund, aber diesmal ist die Protagonistin in der Nachforschung nicht charakteristisch. Sie erfährt am eigenen Leib, wie es ist, wenn ein Familienmitglied als Täter infrage kommt. Das Zusammenfügen von der Ermittlungsarbeit und Action ist der Autorin gut gelungen. Genauso beeindruckend fand ich, wie die Einlieferung eines Straftäters vonstattenging. Sehr realitätsbezogen beschrieben. Ebenso wie der Tathergang oder die jeweiligen Gegebenheiten.   Der Text liest sich flüssig und ist in Kapiteln angelegt, die mit Ort und Datum versehen sind. Der Titel passt zum Inhalt des Buches. Als Cover hätte ich ein anderes gewählt – siehe Tathergang, das wäre passend gewesen.   Die Geschichte ist inhaltlich angelegt im Künstlermilieu und beschäftigt sich mit Drogen, Geldwäsche und Prostitution.   Fazit: Überzeugende Wesenszüge und authentische Details geben dem Geschehen die Dramatik. Obwohl in dem Krimi alles vorhanden ist, haben mir die Ersten beide Teile besser gefallen.    

    Mehr
  • Abschluss einer spannenden und schönen Krimi Trilogie

    Tödliche Verdächtigungen

    allegra

    10. December 2016 um 17:02

    Mit „Tödliche Verdächtigungen“ schließt Silvia Stolzenburg ihre Krimi-Trilogie um die Ermittlerin Anna Benz und Markus Hauer ab. Dieser letzte Fall ist für Anna sehr persönlich. Sie wird von ihrem Vater zu Hilfe gerufen, weil dieser seine Assistentin ermordet in einer Blutlache liegend in seiner Villa auffindet. Es sieht nicht gut für ihn aus. Alle Hinweise deuten aus Annas Vater als Täter. Erschwerend kommt hinzu, dass dieser überhaupt nicht mehr an den Ablauf des Abends erinnern kann. Die Ermittlungen verfolgen verschiedene Richtungen. Wie die beiden Vorgängerbände „Tödliche Jagd“ und  „Die Fliege“ besticht auch dieser Kriminalroman durch sehr detailreiche Schilderungen von Arbeitsabläufen bei der Polizei, die auf eine sehr gewissenhafte Recherchearbeit schließen lassen. Da ich in der Nähe von Stuttgart wohne, hat mir natürlich sehr gut gefallen, dass ich die Schauplätze so gut nachempfinden konnte. Besonders beeindruckt haben mich die Abschnitte, die von der Haftanstalt Stammheim erzählen. Da konnte die die beklemmende Stimmung richtig gut nachempfinden. Nicht weniger faszinierend war auch eine rasante Befreiungsaktion, in die Anna und ihr Vater verwickelt waren. Die Auflösung am Ende war für mich unerwartet, aber dennoch schlüssig. Man kommt von alleine nicht wirklich auf die richtige Fährte. Da die Handlung im Laufe der Trilogie rund um das Privatleben der Protagonistin Anna aufgebaut ist, empfehle ich die Einhaltung der Reihenfolge. Die Fälle selber sind aber in sich abgeschlossen, so dass der Krimi auch isoliert gelesen und verstanden werden kann. Ich würde diesem Krimi gerne 4,5 Sterne geben. Da das nicht überall möglich ist, runde ich auf 5 auf.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tödliche Verdächtigungen" von Silvia Stolzenburg

    Tödliche Verdächtigungen

    SilviaStolzenburg

    Hallo ihr Lieben, es ist so weit - mein dritter Stuttgart-Krimi mit dem Ermittlerpaar Anna Benz und Markus Hauer ist erschienen. Dazu gibt es hier wieder eine Leserunde mit 30 Freiexemplaren, für die ihr euch bis zum 30. Oktober bewerben könnt. Ein paar Worte vorweg. Bitte bewerbt euch dieses Mal nur, wenn ihr mindestens einen der ersten beiden Bände schon kennt, sonst macht es keinen Sinn. Mit diesem dritten Band schließe ich die Reihe ab, es wird also noch mal so richtig spannend :-) Aber keine Angst, es geht schon im März weiter mit spannenden Geschichten und dem Thriller "Blutfährte", in dem ihr einen neuen, sehr kernigen Ermittler kennenlernen werdet. Ich wünsche euch viel Glück und eröffne hiermit den Lostopf. Freue mich auf die Runde mit euch! Liebe Grüße Silvia

    Mehr
    • 343
  • Anna Benz und Markus Hauer ermitteln wieder in Stuttgart

    Tödliche Verdächtigungen

    odenwaldcollies

    08. December 2016 um 19:56

    Im Atelier von Anna Benz' leiblichen Vater, dem berühmten Maler Roland Kirchberger, wird dessen Assistentin seltsam verdreht und blutdurchtränkt aufgefunden. Über ihr prangt das neueste Werk des Künstlers, welches mit dem Blut der Toten vollendet wurde. Alle Spuren weisen auf Kirchberger als Täter. Als Anna wegen der familiären Beziehung zu dem Hauptverdächtigen der Fall entzogen wird, ermittelt sie auf eigene Faust weiter und sticht dabei in ein Wespennest. Nachdem mir die ersten beiden Bände um das sympathische Ermittlerteam aus Stuttgart sehr gut gefallen haben, war ich gespannt auf den dritten Band. Und ich muss sagen, ich habe das Gefühl, dass die Bücher immer besser werden. Diesmal bekommen Anna, Markus und ihre Kollegen es mit einem ganz besonderen Fall zu tun und das hängt nicht nur damit zusammen, dass es sich bei dem Hauptverdächtigen um Annas leiblichen Vater handelt, den sie erst vor wenigen Monaten kennengelernt hat. Vielmehr führen die Hintergründe der Tat in eine Richtung, mit der ich niemals gerechnet habe. Wie schon in den vorigen Bänden sticht der Krimi durch seine präzisen und detaillierten Beschreibungen der Polizeiarbeit heraus, ohne jedoch langatmig zu wirken oder sich zu wiederholen. Besonders spannend fand ich diesmal, wie die Aufnahme von Häftlingen in der JVA Stammheim abläuft bzw. wie ein SEK-Einsatz konkret koordiniert wird. Alle Indizien sprechen gegen Annas Vater Roland, aber Anna kann und will nicht glauben, dass er zu solch einer Tat imstande ist. Jedoch steht sie damit auf ziemlich verlorenem Posten. Aber Anna wäre keine so gute Ermittlerin, wenn sie sich einfach von dem Fall abziehen lassen und das Feld ihren Kollegen überlassen würde. Dafür überschreitet sie aktuell auch schon mal ihre Kompetenzen oder geht den Kollegen gehörig auf die Nerven. Roland Kirchberger agierte in den vorigen Büchern eher im Hintergrund, erst am Ende des zweiten Bandes lernen er und seine Tochter sich kennen. Bisher war nur bekannt, dass er unter einer psychischen Erkrankung leidet – kann diese ihn zu der blutigen Tat getrieben haben, da er immer wieder seine Medikamente absetzt, weil sie seine Kreativität hemmen? Die Ermittlungen sind spannend und geben gute Einblicke in das eine oder andere Milieu, im letzten Drittel nimmt die Spannung nochmal dramatisch zu. Mich konnte der dritte Fall von Anna und Markus wieder voll überzeugen und ich freue mich sehr auf das nächste Buch mit den beiden.

    Mehr
  • Gewohnt spannend...

    Tödliche Verdächtigungen

    unclethom

    06. December 2016 um 19:01

    Der dritte Fall für die Stuttgarter Kommissarin Anna Benz und ihr Team ist auch gleich ihr persönlichster Fall und zugleich der abschließende Roman aus der Reihe.Dieses Mal lernen wir neben der brillanten Ermittlerin auch die Frau und Tochter etwas näher kennen, denn der Hauptverdächtige ist Anna Benz leiblicher Vater. Der Schreibstil ist wieder leicht und flüssig, so dass man problemlos mitten in der Story stand.Die Figuren, neue wie auch die schon bekannten sind wieder sehr bildhaft beschrieben und wirken durchweg authentisch. So war es dann auch keine Schwierigkeit sich in die Figuren hineinzuversetzen. Ebenso plastisch sind die Schauplätze beschrieben, die man jetzt im dritten Band schon fast blind finden könnte, zumindest die die auch schon in den vorherigen Romanen eine Rolle spielten.Auch dieses Mal stieg die Story sehr spannend ein und konnte sich dennoch weiter steigern bis zum grandiosen Finale hin. Das ist eine der großen Stärken von Silvia Stolzenburg Spannung zu erzeugen aber dies ohne dass es sehr konstruiert rüberkommt.Ich persönlich finde es sehr schade, dass diese Reihe mit dem dritten Teil endet, denn Anna Benz und ihr Team hätten durchaus das Zeug dazu gehabt Kultstatus zu erreichen.Wie man es von der Autorin gewöhnt ist, konnte sie mich auch mit diesem Roman bestens unterhalten. Und so sind das fast schon wie üblich 5 Sterne, die volle Punktzahl, sowie eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • klasse Stuttgart-Krimi

    Tödliche Verdächtigungen

    irismaria

    04. December 2016 um 09:56

    "Tödliche Verdächtigungen" ist nach „Tödliche Jagd“ und „Die Fliege“ der dritte und letzte band der Stuttgart-Krimireihe von Silvia Stolzenburg rund um die Ermittler Anna Benz und Markus Hauer. Es geht um einen Mord im Atelier eines Künstlers, der verwirrt und blutüberströmt neben der Leiche seiner Assistentin aufgegriffen wird. Der Maler Roland Kirchberger ist natürlich der Hauptverdächtige, aber es ist auch Annas Vater, was ihre Kollegen zuerst nicht wissen. So ermittelt sie besonders engagiert, kann aber nicht verhindern, dass Roland ins Gefängnis kommt. Es entwickelt sich ein spannender Fall mit vielen Wendungen, Lokalkolorit und einem kritischen Blick auf die Gesellschaft. Daneben spielt natürlich das Privatleben der Ermittler mit hinein. Mir gefällt "Tödliche Verdächtigungen" sehr gut und ich kann ihn (so wie die beiden anderen Bände) allen Krimifans nur empfehlen.

    Mehr
  • Nervendaufreibend und spannend

    Tödliche Verdächtigungen

    Lesezeichen16

    Inhaltsangabe Stuttgart, November 2015: Als Anna Benz an den Fundort einer Leiche gerufen wird, traut sie ihren Augen nicht. Denn bei der Toten handelt es sich um die Galerie-Assistentin ihres leiblichen Vaters, Roland Kirchberger. Erst kürzlich hat sich die Oberkommissarin ein Herz gefasst und Kontakt zu dem berühmten Maler aufgenommen, doch das Verhältnis zwischen Vater und Tochter ist kein einfaches. Nicht zuletzt, weil Roland Kirchberger an einer bipolaren Störung mit psychotischen Schüben leidet und in einer Schaffensphase schon mal seine Medikamente absetzt. Als ihn Anna und ihr Kollege Markus Hauer zu seiner Assistentin befragen, fängt er prompt an, wilde Verschwörungstheorien zu spinnen. Kann ihr Vater Schein und Realität nicht mehr auseinanderhalten? Doch bevor Anna ihre Zweifel an seiner Aussage ausräumen kann, erfahren ihre Kollegen, in welchem Verhältnis sie zum Hauptverdächtigen Roland Kirchberger steht, und Anna wird vom Fall abgezogen. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, bleibt ihr nur eine Möglichkeit: Anna ermittelt auf eigene Faust weiter. Und gerät dabei tief ins Stuttgarter Drogenmilieu, womit sie nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr bringt ... Tödliche Verdächtigungen ist der neuste Krimiroman von Silvia Stolzenburg und dritte und letzte Teil der Ermittlerduo Anna Benz und Markus Hauser. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Der bildlich und detaillierte Erzählstil trägt dazu bei, dass sich der Leser ab der ersten Seite in den Geschehnissen wiederfindet. Die kurzen Kapitel, die jeweils mit den Orts-und Datumsangabe versehen worden sind, sind perfekt, um der Geschichte mühelos folgen zu können. Die Kulissen wurden perfekt eingefangen und wiedergegeben, so dass sich der Leser die Gegenden um Stuttgart sehr gut vorstellen kann. Die Charaktere sind mit Ecken und Kanten versehen worden, dass sie sehr authentisch und menschlich wirken ließ. Das Ermittlerduo war wieder mein persönliches Highlight und ergänzen sich immer noch perfekt. Ich liebe den Dickkopf namens Anna, die immer wieder Grenzen überschreitet und den anderen fast die Nerven damit raubt. Die Geschichte handelt von Geldwäsche, Drogen und Prostitution und alles zusammen ist ein brisantes Thema. Dank der brillanten Recherche der Autorin wirkte der Fall realitätsnah und wirkte zu keinem Zeitpunkt unrealistisch oder gar aufgesetzt. Eher das Gegenteil war der Fall. Während des Lesens merkte man wie sich der Spannungsbogen von Seite zu Seite steigerte und man konnte dieses Buch nur schwer aus den Händen legen. Zu jedem Zeitpunkt muss man wissen wie es mit Anna und ihrem Vater Roland weitergehen wird. Wird sie trotz der Suspendierung, es schaffen, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen? Die zahlreichen Verwirrungen und Wendungen verhinderten, dass der Leser bis zum guten Schluss nicht wusste, wie dieser Fall ausgehen wird. Nervenaufreibend und spannend bis zum bitteren Ende, so muss ein guter Krimi sein! Tödliche Verdächtigungen war für mich wieder ein perfekter, spannender und grandioser Krimiroman, den man einfach lesen MUSS!!! Schade nur, dass dieser Fall der letzte Einsatz für Benz und Hauser ist. 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. December 2016 um 17:57
  • Blut ist dicker als Wasser

    Tödliche Verdächtigungen

    tinstamp

    29. November 2016 um 15:21

    Im 3. Band der Reihe rund um Anna Benz stößt die Polizistin diesmal an ihre Grenzen. Denn als sie an einem Sonntagmorgen von ihrem Vater aus dem Bett geklingelt wird, erwartet sie sicherlich keine Leiche in seinem Haus. Durch seine Krankheit (eine bipolare Störung mit psychotischen Schüben) und dem daraus resultierenden Tablettenkonsum hat der Künstler keinerlei Erinnerungen an die letzte Nacht.Erst im zweiten Band der Reihe hat Anna Benz ihren leiblichen Vater gefunden und nun ist er der Hauptverdächtige in einem Mordfall. Keine leichte Aufgabe für die Polizistin und auch nicht verwunderlich, dass sie die Verwandtschaft zum Künstler Roland Kirchberger geheim hält. Doch es dauert nicht lange und ihr Chef erhält einen anonymen Anruf und Anna wird vom Fall abgezogen. Natürlich hindert dies die toughe Polizistin nicht hinter dem Rücken ihrer Kollegen weiter zu ermitteln. Schon bald hat sie den richtigen Riecher und verfolgt eine konkrete Spur, die ins Drogenmilieu führt ....Wie von der Autorin bereits gewohnt, wurde auch bei diesem Krimi wieder großartig recherchiert. Die Ermittlungsarbeit wird so authentisch dargestellt, wie noch in keinem anderen Krimi, den ich bis jetzt gelesen habe. Diesmal lässt uns die Autorin aber auch hinter die Kulissen einer Haftanstalt blicken. Der Leser erhält sehr detailgetreue Einblicke in das Leben eines inhaftierten Häftlings in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim. Man begleitet den Tatverdächtigen bei seiner Einlieferung, verfolgt seinen Gefängnisalltag bis hin zur Entlassung.Der eigentliche Fall ist ziemlich komplex. Als Leser fragt man sich lange, was hinter der Sache steckt und wie Annas Vater darin verwickelt sein könnte. Die Autorin versteht es überraschende Wendungen einzubauen und den Leser auf falsche Fährten zu schicken. Der Spannungsbogen steigt kontinuierlich an. Das Ende ist rund und ließ mich den Krimi zufrieden zuklappen.Schade ist nur, dass dies der letzte Band der Reihe rund um Anna und Markus sein soll. Im Februar wird allerdings ein Thriller der Autorin auf den Markt kommen, auf dem ich mich schon sehr freue!Charaktere:Es ist toll alte Bekannte wiederzutreffen und mit Anna, Bea und Markus gemeinsam zu rätseln, wer hinter dem Mord steckt. Alle drei Hauptprotagonisten haben sich wesentlich weiterentwickelt und für mich sind alle etwas sympathischer und "handzahmer" geworden. War Anna bereits in Teil 2 ausgeglichener, so scheint es, als hätte sie in Teil 3 endlich mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen und mit ihrem leiblichen Vater auch eine neue Beziehung aufgebaut. Man erkennt aber auch ihre Zweifel und die Hoffnung, die sie nicht so schnell aufgibt. Markus ist ebenfalls "gewachsen". Er hat sein machohaftes Getue komplett abgelegt und ist noch immer sehr in Bea verliebt. Und Bea zeigt sich hier als wirklich gute Freundin von Anna, die in allen Lebenslagen zu ihr hält. Auch Jens, Annas Lebensgefährten, lernen wir diesmal von einer neuer Seite kennen....Schreibstil:Ich liebe den Schreibstil von Silvia Stolzenburg, egal ob in einem Krimi oder in einem ihrer historischen Romane. Hier sind die Kapitel eher kurz gehalten. Die Erzählung ist flüssig, mitreißend und detailgetreu. Man darf hinter die Kulissen eines Gefängnisalltages blicken und erlebt die vielen Schritte einer Ermittlungsarbeit. Der rasante Ablauf lässt den Spannungsbogen kontinuierlich ansteigen.Fazit:Ein spannender Abschlussband der Reihe rund um Anna Benz und Markus Hauer, der gewohnt rasant durch die Geschichte führt und großartig recherchiert wurde. Eine Empfehlung für Krimi-Liebhaber!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks