Silvia Viktoria Leitner

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Davina.

Alle Bücher von Silvia Viktoria Leitner

Davina

Davina

 (5)
Erschienen am 02.10.2015

Neue Rezensionen zu Silvia Viktoria Leitner

Neu
Lesemama1970s avatar

Rezension zu "Davina" von Silvia Viktoria Leitner

Kinder und ihre Empfindungen
Lesemama1970vor 4 Monaten

Davina: Das Regenbogenpferd ist im Oktober 2015 von Silvia Viktoria Leitner über Books on Demand erschienen.

 

Inhalt:

Das neue Schuljahr hat begonnen, weswegen Maren mit ihrem Vater die noch fehlenden Schulsachen kaufen geht. Der Werkkoffer ist das einzige was noch fehlt. Maren suchte die Regale ab, fand aber nicht das passende. Dabei fiel ihr eine ältere Dame auf, die einen glitzernden Koffer mit einem Pferd drauf in der Hand hielt. Leider war das der einzige Koffer dieser Art. Da die Frau merkte, dass Maren der Koffer gefiel, gab sie ihn Maren und wollte sich nach einem anderen für ihre Enkeltochter umsehen. Als Maren sich noch einmal bedanken wollte, war die Frau plötzlich weg. Wo ist sie so schnell hin?

 

Meinung von Lesekind:

Das Cover gefällt mir total gut, es ist so schön bunt. Die Reisen die Maren mit Davina unternimmt, hätte ich auch gerne gemacht. Das alles zu sehen was Maren dort gesehen hat muss beeindruckend sein. Ich fand das schwarze Pferd sehr interessant, ganz das Gegenteil von Davina. Das Maren mit Davina mit geht ohne ihrer Mama bescheid zu geben, fand ich nicht gut. Die Eltern sollten schon wissen wo ihre Kinder sind. Der Schlosspark in Husum muss wunderschön sein mit den ganzen violetten Krokussen.

 

Meinung von Lesemama:

Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Das Cover ist sehr farbenfroh was bei Kindern sicher gut ankommt. Im Buch selbst, sind noch bunte Illustrationen was dem Buch etwas Besonderes gibt. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und informativ. Es sind 9 Kapitel mit einer Seitenlänge zwischen 4 und 22 Seiten. Die Kapitellänge finde ich für ein Kinder/Jugendbuch zum Teil zu lange. Die Altersangabe bis 15 Jahre finde ich zu hoch, da ich denke, dass Kinder mit 15 Jahren andere Interessen haben. Das ist aber meine persönliche Meinung und muss nicht auch für andere gelten. Die kleine Maren ist ein Tierliebes kleines Mädchen mit einem reinen Herzen. Dinge wie Hass, Gier, Missgunst, Wut oder Neid kennt sie nicht. Liebe, Bewunderung, Dankbarkeit und Respekt dafür um so mehr. Das bemerkt auch die Stute Davina, die ihren Weg zurück und ihre Regenbogenfarben verloren hat. Maren ist das erste Erdenkind welches Davina berührt. Die Erdenkinder sind es, welche die Macht der Farben in sich tragen, denn Kinder verknüpfen Empfindungen mit den Farben. Die Schönheit eines blauen Sees, die kräftige grüne Farbe eines Laubfrosches, das wunderschöne orange eines Sonnenunterganges usw. Wir Erwachsenen haben das Staunen über die Vielfalt der Farben meistens schon verlernt. Diese Geschichte hat auch eine große Aussagekraft. Wir Menschen nehmen die Natur und die Tiere nicht mehr so wahr, und der gesamten Erde wird Schaden durch den Menschen zugefügt. Die kleine Maren zeigt uns wie einfach es sein kann etwas zu verändern. Das Verhältnis zwischen ihr und ihren Eltern ist sehr liebevoll und sie wächst behütet auf. Das sie Davina helfen will, finde ich prima, dass sie aber vergisst ihrer Mutter Bescheid zu geben, dass sie an den See geht fand ich seltsam. Die Abenteuer, die sie mit Davina erlebt, wurden von der Autorin sehr anschaulich beschrieben, ich hatte direkt das Gefühl dabei zu sein. Meine Vermutung, die ich zu Beginn wegen dem dunklen Pferd hatte, wurden bestätigt. Sehr interessant das Davina weiß und gut ist, das andere Pferd schwarz und böse. Im laufe der Geschichte sagt Maren öfter mal „Oh, oh!“, die Situationen dazu fand ich einfach köstlich, ich musste jedes Mal schmunzeln, wenn es wieder so weit war. Zitat: Vielleicht waren manche Menschen böse geworden, weil etwas tief in ihrem Herzen verlorenging. © Silvia Viktoria Leitner. Die Beschreibung der Autorin, von den violetten Krokussen im Schlosspark Husum, fand ich beeindruckend. Ich hab gleich mal im Internet nachgesehen was es damit auf sich hat. Mich würde es interessieren, ob die Autorin das schon einmal persönlich gesehen hat. Für mich auf alle Fälle eine Überlegung wert, mir das mal in echt anzusehen. Das Ende der Geschichte kam für mich ziemlich plötzlich, so dass ich auf eine Fortsetzung hoffe.

 

Fazit:

Wir hatten eine sehr schöne Lesezeit. Ich denke ich als Mutter konnte einige Dinge besser verstehen als meine Tochter, das hängt aber auch sicher damit zusammen, dass Kinder in ihrem Alter andere Interessen haben als Pferde. Außer man hat einen absoluten Pferdenarren zuhause. Dieses Buch ist mit so viel liebe zum Detail geschrieben und gezeichnet worden, da ist es jedes Wort wert gelesen zu werden. Ich würde mir wünschen, dass noch ganz viele neue Leser auf dieses tolle Buch aufmerksam werden.

 

Produktinformation

Format: Kindle Edition

Dateigröße: 1654 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 152 Seiten

Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (16. Oktober 2015)

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

Sprache: Deutsch

ASIN: B016QTT0XQ

Preis: 9.49 Euro

Gebundene Ausgabe: 152 Seiten

Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (2. Oktober 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 373864993X

ISBN-13: 978-3738649932

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Preis: 19.90 Euro


Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Davina" von Silvia Viktoria Leitner

Die Magie des weißen Pferdes ...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

... fand mich hier auf Lovelybooks. Es war das wunderschöne Cover, welches mich in seinen Bann zog. Auch wenn es sich um ein Kinderbuch handelte, wollte ich es unbedingt lesen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

"Davina - Das Regenbogenpferd" erzählt von der Begegnung zwischen einem kleinen Mädchen und einer weißen Stute, welche auf der Suche nach ihren Farben war. Als Botschafterin aus einem magischen Land brauchte sie die Farben, um zaubern zu können. Gemeinsam begaben sie sich auf Farbensuche. Sie fanden die Farben in der Schönheit der Natur. Doch wie bei jedem Abenteuer tauchten Schwierigkeiten auf, welche es zu überwinden galt.

Spannend, verständlich und einfühlsam erzählt, lässt es sich leicht der Geschichte folgen. Sie berührt eine tiefe Sehnsucht nach Freundschaft, Verbundenheit und Liebe, nicht nur zur Natur, auch zu anderen Wesen, Vater und Mutter. Als Gegenspieler kommen Ängste, Enttäuschung und Wut in Gestalt eines schwarzen Pferdes ins Spiel. Diese gilt es der Liebe wegen zu überwinden.

In meinen Augen finden sowohl junge als auch erwachsene Leser in "Davina - Das Regenbogenpferd" wertvolle Botschaften. Sie sind verpackt in einer Geschichte voller Magie und Weisheit. Ich bin sehr dankbar, dass mich Davina gefunden hat ;o)    

Kommentare: 1
91
Teilen
LimaKatzes avatar

Rezension zu "Davina" von Silvia Viktoria Leitner

Alles ist möglich im Reich der Fantasie.
LimaKatzevor 2 Jahren

Klappentext:

Ein magisches Wesen in Gestalt eines Pferdes landet auf der Erde. Es hat die Farben in seiner Mähne und damit auch seine Zauberkräfte verloren, weshalb es nicht in seine Welt zurück kann. Das kleine Mädchen Maren entdeckt die hilflose Stute Davina und bietet ihr Hilfe und Unterstützung an. Gemeinsam machen sich die beiden also auf die Suche nach den verlorengegangenen Farben und müssen bald feststellen, dass sie damit nicht alleine sind:
Ein dunkles Pferd, dessen Herz voller Hass und Wut zu sein scheint, trachtet ebenfalls danach. Wie gehen Maren und Davina mit dieser Konkurrenz um? Sind die Freunde dadurch in Gefahr? Wird Davina nach Hause zurückkehren können?


Zum Inhalt:

Maren ist anders als die meisten ihrer Schulkameraden. Schon immer fühlte sie sich der Natur und den Tieren ganz besonders verbunden. Während viele andere Mädchen ihres Alters bereits an Jungs, die neuesten Klamotten und Handys denken, ist Maren bereits glücklich, wenn sie mit ihren Freundinnen im Wald spielen kann. Die schönsten Momente für Maren sind jene, wenn sie die Natur mit allen Sinnen aufnehmen und auf sich wirken lassen kann. Ja, die empfindsame junge Maren ist mit ihrer ausgeprägten Naturliebe und ihrem großen Herzen sicherlich ein außergewöhnliches Mädchen.

Da ist es bestimmt kein Zufall, dass ausgerechnet sie das Zauberwesen Davina treffen sollte. Davina ist ein Regenbogenpferd, das all seine Farben verloren hat, und mit diesen auch die Zauberkräfte und den Rückweg in die eigene Welt. Für Maren steht ganz schnell fest, dass sie der schönen Stute unbedingt helfen muss. Aber wie? Und woher kommt eigentlich das geheimnisvolle schwarze Pferd, welches so voller Zorn ist und den beiden nachstellt? Maren und Davina verbindet auf ihrem gemeinsamen Weg recht bald eine tiefe Zuneigung und Freundschaft. Die Suche nach Davinas Farben wird für das mutige Mädchen zu einem wunderbaren Abenteuer, bei dem sich Zeit und Raum aufzulösen scheinen. Aber es gibt auch Gefahren, die überstanden werden müssen. Die größte Bedrohung geht dabei von dem furchteinflößenden schwarzen Pferd aus, welches auch vor Gewalt leider nicht zurückschreckt. ...


Mein Fazit:

Mit „Davina - Das Regenbogenpferd“ ist der Autorin Silvia Viktoria Leitner ein ganz bezaubernder Kinderroman gelungen, in den spürbar viel Herz und Sorgfalt hineingelegt wurde. Bereits der äußere Eindruck ist wie eine Einladung zum Lesen. Das kunstvolle Cover und die Illustrationen im Buchinneren wurden von der Debütautorin selbst gestaltet. Sie geben dem Inhalt einen sehr schönen und passenden Rahmen. Ein fester Bucheinband und ein Lesebändchen runden den positiven Gesamteindruck dann ab. Die Protagonisten wurden fein herausgearbeitet und nehmen den Leser schnell für sich ein. Zu Beginn der Erzählung gab es für mich zwar ein kleines Detail, für das ich mir eine Auflösung gewünscht hätte, allerdings war dies für den weiteren Handlungsverlauf ohne Bedeutung und störte keinesfalls das Lesevergnügen. Es kann somit also getrost vernachlässigt werden.

Die Autorin führt den Leser mit einem sehr ansprechenden und dennoch kindgerechten Schreibstil durch ihren spannenden Roman voller märchenhafter Fantasie und magischer Momente. Eine Geschichte, die gleichzeitig ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit in sich birgt. In erster Linie richtet sich das Buch sicherlich an Kinder und Jugendliche. Doch auch eine ältere Leserschaft, die das Träumen noch nicht verlernt hat, wird bestimmt Gefallen am Erzählten finden. Für mich persönlich war diese kurzweilige Lektüre jedenfalls eine unterhaltsame und herzerwärmende Leseerfahrung, an der ich viel Freude hatte. Sehr gerne bin ich der Autorin ins Reich der Fantasie gefolgt und vergebe hiermit fünf Sterne.

„Ein Verlust von etwas Wichtigem verändert einen im Herzen und in der Seele.“ (Buchzitat, Seite 51)

Kommentare: 5
83
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Silvia Viktoria Leitner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks