Silvia Wimmer

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Silvia Wimmer

Silvia Wimmer wurde am 26. Dezember 1951 in Wien geboren. Sie erlernte den Beruf Friseur- und Perückenmacherin, arbeitete aber bald darauf als Bürokauffrau. Nach der Geburt ihrer 2 Söhne wurde sie für das Gesundheitsamt Wien tätig, dem sie bis zu ihrer Pensionierung treu blieb. Nebenbei war sie auch aushilfsweise als Maskenbildnerin beschäftigt und statierte an der Wiener Staatsoper. 2008 erschien ihr erster Kriminalroman "Musik der Dunkelheit". Sie lebt mit ihrem Mann und dem Kater Charly in Wien.

Bekannteste Bücher

Musik der Dunkelheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Karten des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lese-Challenge SuB-Abbau 2014

    Annette Eickert

    Annette Eickert

    Wie schon im Jahr 2013 gibt es auch im Jahr 2014 wieder eine SuB-Abbau-Lese-Challenge Beginn: 01.01.2014 Ende: 31.12.2014 Es gelten Hardcover, Taschenbucher, eBooks und Hörbücher Lesekategorien (mindestens 20 Lesekategorien müssen erreicht werden. Lies ein Buch mit mehr als 100 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 200 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 300 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 400 Seiten Lies ein Buch mit Braun im Cover Lies ein Buch mit Lila im Cover Lies ein Buch mit Gelb im Cover Lies ein Buch mit Orange im ...

    Mehr
    • 87
  • Rezension zu "Karten des Todes" von Silvia Wimmer

    Karten des Todes
    Karottenjunkie

    Karottenjunkie

    11. January 2014 um 19:52 Rezension zu "Karten des Todes" von Silvia Wimmer

    "Karten des Todes" ist das zweite Buch über die Oberinspektorin Gugurell. Sie und ihr Team Andreas Berger und Dilek Karatas bearbeiten den Mordfall einer Frau, die als Wahrsagerin gearbeitet hat. Sie wird mit ihrer eigenen Kristallkugel erschlagen. Dieses Buch hat sich sehr gezogen. Es gibt keine spektakulären Szenen und man hat nicht das Gefühl als würden sich die Ermittler beeilen den Täter zu finden. Gugurells privates Leben erscheint einem sogar interessanter als der Mordfall, da bei letzterem nichts weitergeht. Einmal haben ...

    Mehr