Silvija Hinzmann Der Wanderer im Karst

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wanderer im Karst“ von Silvija Hinzmann

Joe Prohaska, ehemaliger Kriminalhauptkommissar aus Stuttgart mit deutsch-kroatischen Wurzeln, lebt seit seiner Frühpensionierung in Istrien und ist passionierter Fotograf. Bei einer Fototour landet er in einem malerischen Städtchen, wo er in der einzigen Konoba des Ortes den fast achtzigjährigen Bartolo Monti und dessen Frau und Stiefsohn kennenlernt. Bartolo Monti war in die USA ausgewandert und ist nun als reicher, aber kranker Mann zurückgekehrt. Er will seinen Heimatort sanieren, um ihn vor dem Zerfall zu retten, aber auch, um ihn touristisch zu nutzen. Doch aus Montis Plänen wird nichts, denn am nächsten Tag wird er im Keller eines verlassenen Hauses tot aufgefunden. Die örtliche Polizei geht von einem Unfall aus, doch Joe Prohaska hat da seine Zweifel. Und anstatt weiterzufahren, beginnt er Fragen zu stellen… Handlungsorte: Rovinj und Umgebung sowie mehrere Orte in Zentralistrien und an der Kvarner Bucht (Opatija, Lovran u. a.)

ein ganz ruhiger Krimi aus Istrien, viel Lokalkolorit

— Bellis-Perennis

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Leider wohl mein ertser und letzter Grisham

julchen91

Stimme der Toten

Spannend, mit brisant-aktuellem Thema. Hatte nach dem Klappentext allerdings etwas anderes erwartet.

Tina06

Oxen. Das erste Opfer

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Trilogie.

twentytwo

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • Wer hat Bartolo Monti auf dem Gewissen?

    Der Wanderer im Karst

    Bellis-Perennis

    26. December 2016 um 08:40

    Joe Prohaska, nach einem Dienstunfall frühpensionierter Kriminalkommissar aus Deutschland (so seine Eigendefinition), lebt nun in Istrien, der Heimat seines Vaters, der halb Kroate halb Tscheche war. Wie schon im ersten Krimi („Der Duft des Oleanders“) stolpert Joe, obwohl er sich nicht als Ex-Polizist zu erkennen gibt, in einen Kriminalfall.Der 80-jährige Bartolo Monti, nach dem Zweiten Weltkrieg mit Mutter und Schwester in die USA ausgewandert, kehrt als reicher Mann nach Istrien zurück. Er möchte den verarmten Dorfbewohnern eine Zukunft bieten, in dem er die alten verfallenen Steinhäuser aufkauft und zu Ferienhäusern umbaut. Wie zu erwarten, sind die wortkargen Bewohner geteilter Meinung. Am Tag nach der Vorstellung des Projektes ist Monti tot.Joe, den Monti über den Erwerb seines Reichtums ins Vertrauen gezogen hat, glaubt nicht an einen natürlichen Tod.Es ist nicht einfach für Prohaska, aus den schweigsamen Dorfbewohnern Brauchbares herauszubekommen. Er muss sein Fingerspitzengefühl und Fäuste bemühen, um hinter die Geheimnisse der Menschen zu kommen. Silvija Hinzmann weiß, worüber sie schreibt. Geboren in Kroatien und in Deutschland aufgewachsen, ähnelt Joes Biographie ihrem eigenen Lebensweg. Die nach wie vor nicht aufgearbeitete Geschichte Istriens bzw. Kroatiens (Zweiter Weltkrieg, Vertreibung der italienischen Bevölkerung, Partisanen, Zerfall Jugoslawiens) fließt elegant in den Krimi ein und lässt die Protagonisten authentisch handeln. Ich sehe sie vor mir, die wettergegerbten Gesichter der Frauen und Männer. Ich spüre die Ressentiments Fremden gegenüber. Ja, die Stimmung ist ein wenig trist, doch alles hat Hand und Fuß. Fazit:Wer einen Krimi mit Atem raubender Action sucht, ist hier falsch. Wer Istrien und seine Bewohner kennen lernen möchte, ist hier richtig.

    Mehr
    • 4
  • Istrien Krimi

    Der Wanderer im Karst

    awogfli

    24. November 2016 um 12:34

    Die Autorin beginnt mit einer ausgezeichneten Beschreibung von Land und Leuten im Karst von Istrien. Der Regionalkrimi spielt vor allem mitten im Hinterland und so gut wie nie an der Küste, was an und für sich schon recht spannend ist, denn kaum ein Tourist hat sich jemals in diese Gegend verirrt und könnte von dort erzählen. Die Figuren sind gut entwickelt, der poltitische Hintergrund des 2. Bandes, den die Autorin offensichtlich immer wieder in ihre Geschichten einfließen lässt, gefällt mir besser als im ersten Teil, als die Autorin zum Balkankrieg einfach zu wenig zu sagen hatte und mit zu vielen Klischeescharaktären aufwartete. Diesmal werden aktuellere Themen zur Flüchtlingssituation auf der Balkanroute, Fremdenfeindlichkeit gegenüber den alten Brüdern aus Jugoslawien, lokale Korruption auf dem Land, Tourismus versus Erhaltung der ursprünglichen Dorfgemeinschaft und der Erfolg von Auswanderern angesprochen, die sich nach Jahren wieder mal ins Heimatdorf verirren, dort ihren Reichtum zur Schau stellen, den Neid der Dorfgemeinschaft auf sich ziehen und dann auch prompt gemeuchelt werden. Auch die vormals historische und nunmehr ins "geschäftliche" transfundierte Achse Istrien/Triest/Wien wird bezüglich der Figuren sehr gut in die Handlung eingewoben. Da habe ich mich bereits zu früh auf ein spannendes Lesevergnügen ohne Irritationen gefreut und schon wird wieder mal auf Seite 130 die so typische romatische Verflechtung für das weibliche Lesepublikum hinterrücks in den Plot gestanzt. Es ist zwar nur ein Kuss und keine schwülstige Liebesszene, aber welcher Mann macht sich wirklich so viele romantische Gedanken über so eine Kleinigkeit. Gefühlte 60 Seiten sinniert Joe Prohaska über die die Motive der Küsserin - mal ehrlich welcher gestandene Expolizist ist innwändig ein derartiges Sensibelchen - das ist ja nur die komplett irreale Märchenprinzprojektion vieler kleiner Mädchen. Aber sei es wie es sei, manche werden diesen für mich persönlich starken Ärgerfaktor sehr enthusiastisch begrüßen. Was mich dann am Ende doch sehr gestört hat, ist die Auflösung des Kriminalfalles. Hier gibt es einfach keine Überraschungen, kein spannendes Mörderraten, im Prinzip sind die Täter nahezu sofort klar identifizier- und die Motive absehbar. Das bringt mich dann doch sehr stark um mein an einen Krimi unbedingt gefordertes Lesevergnügen. Ansonsten bewegt sich die Sprache im mittleren Bereich und passt genau in das leicht zu lesende Niveau, das ich für einen Regionalkrimi als angemessen betrachte. Fazit: 2,5 Sterne aufgerundet auf 3 Akzeptabler Roman mit sehr gutem Lokalkolorit, teilweise mit großer Figurenstärke, guten politischen Verflechtungen aber mit unnötigem Romantikkitsch und langweiliger uninnovativer Ausführung des Kriminalplots.

    Mehr
    • 7
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks