Simeon Hrissomallis Tanzender Tod (Faith van Helsing 8)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tanzender Tod (Faith van Helsing 8)“ von Simeon Hrissomallis

Mein Lieblingshörspiel der Reihe! Einfach nur toll gemacht und empfehlenswert!

— Leseratte2007
Leseratte2007

Das macht richtig viel Spaß!

— Jare
Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der junge Mann war nur noch ein lebloses, kalkweißes Totenskelett.

    Tanzender Tod (Faith van Helsing 8)
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    01. August 2017 um 13:16

    Darum geht es (Klappentext):Der Mann brannte Lichterloh! Die grellen Flammen fraßen sich in seinen Körper. Der Bestie machte dies nichts aus, sie saugte gierig das Blut aus der zerfetzten Kehle ihres Opfers. Da geschah noch etwas: Der Oberkörper des Mannes brach explosionsartig auf! Durch die höllischen Flammen löste sich die Haut des Menschen langsam auf. Erst nachdem sie ihr grausames Werk vollendet hatte, ließ die Bestie von ihrem Opfer ab. Der junge Mann war nur noch ein lebloses, kalkweißes Totenskelett. Meine Meinung: Dieses Hörbuch gehört zu meinen Liebsten der Reihe. Faith, Raven und die Anderen sind nun getrennt unterwegs und man erlebt zwei Abenteuer.  Natürlich werden die tödlichen Schattenwesen imemr gefährlicher und wir sind an zwei Fronten beschäftigt. Die Handlungen bauen nicht aufeinander auf, aber die beiden Abenteuer sind sehr spannend und ich inhaliere sie nur so in mich. Ich kann nicht genug von Faith bekommen, weil diese Reihe Schattenwesen, Abenteuer und interne Geheimnisse umfasst, die wir noch nicht ergreifen können. Es laufen Verschwörungen und wir versuchen dahinter zu kommen. Echt schaurig und Horror, aber sehr gut gemacht.

    Mehr
  • Die Wahrheit über Raven und ein sexy Geist!

    Tanzender Tod (Faith van Helsing 8)
    Jare

    Jare

    18. February 2016 um 17:04

    Raven offenbart sich Faith und erzählt ihr, wie er zum gefallenen Engel wurde und was er fortan im Körper eines Massenmörders erdulden musste. Parallel dazu ist Brandolf Welf auf der Isle of Man, um eine mysteriöse Mordserien an Männern aufzuklären. In einer Kneipe legt er sich mit einer Rockergang an, die kurz darauf auch die Bekanntschaft mit Morna machen, einer Frau, die ihre Verehrer zu einem ganz besonderen Tanz bittet.  Die positiven Veränderungen, welche schon die letzte Folge „Ketten Jack“ ausgezeichnet haben, machen sich auch in Folge 8 der Van Helsing Chroniken bemerkbar. Der Hörer wird wieder durch zwei parallele Handlungsstränge geführt, die diesmal auch unterschiedlich aufgebaut sind und entsprechend wirken. Die Story vom Raven trifft den Hörer persönlich, da sein Schicksal sehr anschaulich und intensiv geschildert wird. Der Plot auf der Isle of Man ist eher die actionlastige Sequenz, die mit einer guten Portion glaubwürdigem Humors gewürzt wurde.   Das beide Parts so gut funktionieren, liegt auch an den Sprechern. In allererster Linie muss hier David Nathan genannt werden. Er stand zum Zeitpunkt der Produktion vor neun Jahren noch am Anfang seiner Hörspielkarriere und stellt schon hier mehr als eindrucksvoll unter Beweis, warum er vielleicht DIE deutsche Synchron-, Hörbuch- und Hörspielstimme ist. Die Geschichte von Raven bringt er in einer Eindringlichkeit rüber, dass man ihm sein Schicksal zu jeder Sekunde abnimmt. Auf der anderen Seite kann Thomas Danneberg mit tollen Sprüchen als Brandwolf Welf für einige humorige Momente sorgen. In weiteren Rollen wissen u.a. Nana Spier (Faith), Barbara Stoll (Erzählerin) oder Thomas Nero Wolff (Christopher) zu gefallen. Auch die Soundkulisse ist sehr gut. Sie sorgt für die richtige Untermalung, kann die gruseligen Momente deutlich hervorheben und auch in musikalischer Hinsicht überzeugen.  Fazit: „Tanzender Tod" ist ein spannendes Gruselhörspiel. Vielleicht ist der Plot um Morna inhaltlich nicht so spektakulär, aber der Plot um Raven gleicht dies allesamt aus. Und durch die tolle akustische Umsetzung gibt es hier gut 75 Minuten feinste Hörspielunterhaltung.

    Mehr