Simon Akeroyd

 3,8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Bäume & Sträucher, Botanische Rätsel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Simon Akeroyd

Simon Akeroyd schreibt regelmäßig Artikel für verschiedene Gartenmagazine und hat mehrereinternational erfolgreiche Bücher veröffentlicht. Als Garden Manager der Royal Horticultural Society war er in Wisley und Harlow Carr tätig.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Simon Akeroyd

Cover des Buches Bäume & Sträucher (ISBN: 9783831013517)

Bäume & Sträucher

 (2)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Selbstversorgung für Einsteiger (ISBN: 9783831039012)

Selbstversorgung für Einsteiger

 (1)
Erschienen am 27.01.2020
Cover des Buches Botanische Rätsel (ISBN: 9783772472787)

Botanische Rätsel

 (1)
Erschienen am 13.08.2020
Cover des Buches Die kleine Gartenschule (ISBN: 9783831032280)

Die kleine Gartenschule

 (1)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Selbstversorgung für Einsteiger (ISBN: 9783831027507)

Selbstversorgung für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 27.01.2015
Cover des Buches Rasen & Bodendecker (ISBN: 9783831023417)

Rasen & Bodendecker

 (0)
Erschienen am 01.01.2013
Cover des Buches Gemüse für den Gourmetgärtner (ISBN: 9783832199050)

Gemüse für den Gourmetgärtner

 (0)
Erschienen am 15.03.2016

Neue Rezensionen zu Simon Akeroyd

Cover des Buches Botanische Rätsel (ISBN: 9783772472787)marjana_s avatar

Rezension zu "Botanische Rätsel" von Simon Akeroyd

Rätselbuch für Pflanzenliehaber
marjana_vor 5 Monaten

Inhalt:

Das Buch ist ein Mitmachbuch mit über 400 Fragen über die Welt der Botanik. Man kann sein Wissen über Pflanzen durch Quizze, Lückentexte und Multiple Choice testen und dabei eine Menge lernen. Die Fragen sind verknüpft mit wundervollen Illustrationen und es ist sehr vielfältig. Das Buch und die Fragen sind in Kategorien eingeteilt, es gibt beispielsweise Pflanzenwissen, Berühmte Gärten und Zeitreisen. In jeder Kategorie sind die Anfangsfragen etwas einfacher und es wird immer schwieriger.

Meine Meinung:

Ich bin sicher kein Botanik Experte, aber ich mag Quizze und natürlich Pflanzen und außerdem habe ich es als eine unterhaltsame Möglichkeiten gesehen Neues zu lernen. Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und man findet sich schnell zurecht. Es ist einfach die Lösungen zu finden und man hat Platz seine Antworten schriftlich einzutragen, was ich auch sehr schön finde.

Das Buch ist hochwertig gestaltet, das Cover macht große Lust dazu zu greifen und von innen gibt es viele tolle Illustrationen und Fotografien zu bestaunen. Es wird mit vielen Farben und Bildern gearbeitet, ohne das es zu viel wirkt. Die Illustrationen der Pflanzen sind mein Highlight. Die Fragen sind unterschiedlich aufgebaut, manchmal muss man zuordnen, es gibt Antwortmöglichkeiten oder die Buchstaben sind durcheinander. Diese Vielfältigkeit macht es interessant, unterhaltsam und natürlich auch einfacher oder schwieriger.

Ich greife zu dem Buch, wenn ich ein paar freie Minuten habe und Lust auf einige Fragen habe. Manchmal passiert es dann, das es schwierig ist wieder das Buch aus der Hand zu legen. Die meisten Fragen sind recht aspruchsvoll und teilweise habe ich wirklich keine Ahnung, aber ich sehe es dann als Möglichkeit etwas zu lernen. Mit dem Buch ist man sicherlich lange Zeit beschäftigt, denn es gibt viele Rätsel, die manchmal recht umfassend sind. Und natürlich kann man die Fragen auch wiederholen, denn es ist nicht so einfach sich alles zu merken.

Fazit:

Ein Rätselbuch für Pflanzenliehaber mit vielseitigen, anspruchsvollen Fragen und tollen Illustrationen. Es macht Spaß damit Neues zu lernen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Selbstversorgung für Einsteiger (ISBN: 9783831039012)Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Selbstversorgung für Einsteiger" von Simon Akeroyd

ein tolles, brauchbares und verständliches Buch!
Normal-ist-langweiligvor einem Jahr

Meine Meinung:

Ich habe letztes Jahr begonnen mit der Gemüsezucht. Wir haben ein Hochbeet gebaut und ich habe tatsächlich ein bisschen frei nach Schnauze gearbeitet und gesät, aber auch einige Bücher gelesen und mich ein wenig schlau gemacht. 

Der Ertrag bei den Gurken, Paprika und Tomaten war grandios und das hat richtig Spaß gemacht. Da mussten wir auch nichts mehr zukaufen, nur noch in den Garten gehen. Salat, Auberginen und Melonen haben leider nicht wirklich geklappt. Der Salat ist mir immer verfault, die Auberginen waren ungenießbar und die Melonen sahen zwar schön aus,  wurden aber nicht reif. Wer mag, kann unter der Rubrik „Hochbeet“ ein paar Beiträge mit meinen Erfahrungen und Gedanken finden!

Ich habe ja jetzt schon mehrere Bücher zu den Themen „Hochbeet“, „Garten“, „Gemüseanzucht“, etc gelesen und hier im Regal stehen. Dieses Buch aber habe ich in der Buchhandlung gesehen, kurz durchgeblättert und war von der Fülle der Fotos und der Ausführlichkeit beeindruckt. Auf 120 Seiten werden sehr farbenfroh, lebendig und verständlich Gemüse und Obst gezeigt bzw. vorgestellt und zudem bekommt man Tipps zu Aussaat, Pflege und auch Verwendung. Nach dem Lesen bekommt man absolut Lust, am besten alle vorgestellten Gemüsesorten bzw. Obstarten in seinem Garten zu pflanzen. 

HIER könnt ihr euch verschiedene Beispielseiten anschauen und auch das Inhaltsverzeichnis, damit ihr euch den Aufbau besser vorstellen könnt. 

Daneben gibt es noch viele weitere nützlich Tipps, die sowohl für den Anfänger (Beete anlegen, …), für den Fortgeschrittenen (Komposter anlegen/Pflanzen schützen, …) und auch für die „alten Hasen“ geeignet sind. Das Kapitel „Pflanzengesundheit“ zeigt durch Farbfotos toll auf, welche Krankheiten es gibt und welche Schädlinge, aber auch, was man dagegen tun kann bzw. soll. 

Nach dem Lesen weiß ich jetzt wieder mehr, habe neues Wissen erworben und habe im Hinterkopf viele neue Ideen, die am liebsten gleich umgesetzt werden wollen. Ich weiß zudem auch, wo ich verschiedene Dinge nachlesen kann, wenn mir die Informationen nicht einfallen. Wenn es soweit ist und ich die Pflanzen zurückschneiden muss, nehme ich das Buch einfach mit in den Garten, da die Bilder so gut sind, dass man tatsächlich nur noch vergleichen muss und nicht mehr lesen! 🙂

Fazit:

Ein tolles, sehr animierendes und unterstützendes Buch, das wirklich Lust auf Garten und Selbstversorgung macht. Nach dem Lesen möchte man sofort beginnen und hat vor allem auch den Eindruck, dass man gewappnet ist für alles, was da kommen mag!

Auf in den Garten – lasset die Selbstversorgung beginnen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks