The Scarifyers: The Curse of the Black Comet

von Simon Barnard und Paul Morris
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Scarifyers: The Curse of the Black Comet
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780955515842
Sprache:
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Cosmic Hobo Productions
Erscheinungsdatum:01.09.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sabistebs avatar
    sabistebvor 6 Jahren
    Rezension zu "The Scarifyers: The Curse of the Black Comet" von Simon Barnard

    Sir Basil Champion (Brian Blessed) ist der wohl schlechteste Abenteurer der Welt. Was er anpackt geht irgendwie schief. Er verlief sich in der Kalahari, wurde von Pygmäen 2,5 Jahre in einem Meerschweinchenstall gefangen gehalten und nun ist er tot, gefressen von einem Rhinozeros. Was für ein Abgang. Seine Erben bekommen die kümmerlichen Reste seines Vermögens. Darunter eine mysteriöse Kiste, nach deren Öffnung alle plötzlich an der Pest sterben. Was befand sich in dieser Kiste, die er vor vierzehn Jahre in Ägypten fand und wer hat sie gestohlen?
    Lionheart (Nicholas Courtney) und Dunning (Terry Molloy) Suche führt sie von London, über die schottischen Highlands bis nach Ägypten.

    Wieder einmal ein ziemlich abgefahrener Fall für die beiden Detektive des Mysteriösen im Auftrage ihrer Majestät. So witzig und abgefahren einige der Ideen auch sein mögen, so hat das Hörspiel einige Schwächen. Zum einen, sollte man wirklich sehr gut Englisch können, sonst ist man bei den schottischen Passagen geliefert. Zum anderen werden hier mal wieder ziemlich alte Klischees bemüht, um nicht zu sagen, aus der Mottenkiste hervorgekramt, und durch den Kakao gezogen. Die dummen, arroganten Amerikaner müssen mal wieder herhalten und natürlich darf auch das Naziklischee nicht fehlen. Natürlich haben auch die Nazis Interesse an diesem Fall und natürlich kann die Naziagentin nicht gescheit Deutsch. Deutsch ist meine Muttersprache, ich kann Deutsch, ich habe sie streckenweise nicht verstehen können. Wäre es so schwer gewesen sich eine echte Deutsche ist Studio zu holen, ist ja nicht so, als wenn wir nicht auch sehr gut Englisch könnten und es nicht haufenweise Deutsche in London gäbe. Möglicherweise liegt es daran, dass der Produktion nicht viel Geld zur Verfügung steht, denn erneut übernehmen die Sprecher, sehr gekonnt, mehrere Rollen, ohne dass es auffallen würde, nur eben bei den deutschen Passagen hat sich die Sprecherin maßlos überschätzt.

    Nicholas Courtney as Lionheart
    Terry Molloy as Professor Dunning
    Brian Blessed as Sir Basil Champion
    David Benson as D.D. Denham, Caulfield-Browne and Percival Pickering
    Lizzie Roper as Kitty Smith, Beryl Champion and Matron
    Alex Lowe as Headley Waghorn, Herbert Crane and Samuel Ravenscroft
    David Bickerstaff as Hamish Harris, Mr Sparrow and Captain Kloot
    Written by Simon Barnard and Paul Morris
    Produced and directed by Simon Barnard
    Music by Edwin Sykes
    Post-production by Ant Danbury
    Design and artwork by Garen Ewing
    Recorded at Chestnut Studios, London

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks