Simon Bartsch

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(9)
(15)
(11)
(2)
(2)

Lebenslauf von Simon Bartsch

1978 im Schatten der Domstadt geboren wurde Simon Bartsch mit zwei wesentlichen Dingen ausgestattet: Mit der Liebe zu zwei großen kölnern Sportvereinen und dem obligatorischen rheinischen Humor. In einem mehrjährigen Englandaufenthalt während seiner Kindheit feilten Eric Idle, Michael Palin und Co. unwissentlich an seinem Humor. Schon in dieser Zeit entstand die Leidenschaft am geschriebenen Wort. Nachdem der Traum einer Profi-Fußballkarriere bereits früh an einer rudimentären Technik scheiterte, entschied sich Bartsch dem Profisport treu zu bleiben und sein Heil im Sportjournalismus zu suchen. Nach dem Abitur in Bonn folgte das Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln. Bereits während des Studiums arbeitete Bartsch als freier Journalist für den Westdeutschen Rundfunk, den Sport-Informations-Dienst sowie zahlreiche Tageszeitungen. "Entschuldigung? Ich bräuchte mal Ihr Kind!" ist das Erstlingswerk des Journalisten. Weitere skurrile Romane sollen folgen.

Bekannteste Bücher

Schwarze Angst

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Simon Bartsch
  • Kurzmeinung zu Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    01. May 2017 um 18:12 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Inhalt: Jan ist verliebt in Laura. Ein Teufelsweib! Sie macht die lustigsten Grimassen, schreit die tollsten Ausdrücke und mit ihr kann man einfach Pferde stehlen gehen. Und Geld. Denn mit der jungen Frau raubt der etwas einfältige Jan „unfreiwillig“ eine Bank aus. Unfreiwillig, weil Laura unter dem Tourette-Syndrom leidet.Das ungleiche Paar macht sich mit der Beute auf eine Reise durch halb Europa. Ob als versehentlicher Drogenkurier in Brüssel, Roof Climber auf dem Eifelturm oder Karnevalsprinz vor dem Buckingham Palace – Jan ...

    Mehr
    • 8
  • Being Jan Lehmann…

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    buchwanderer

    buchwanderer

    10. November 2015 um 16:11 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte (Roman)" von Simon Bartsch

    „… für mich gehören sie einfach zu Laura dazu und ich wäre traurig, wenn sie die richtige Medizin gegen diese Krankheit bekommen würde.“ (S.233)(1) Zum Inhalt: Jan Lehmann hat seine ganz eigene Sicht auf die Welt. Die Welt um ihn herum hat auch ihre eigene Sicht auf ihn, und die ist nicht die schmeichelhafteste: er ist nicht die hellste Birne im Leuchter. Jan’s offene, liebenswerte, kindhafte Art die Geschehnisse um sich herum zu sehen bringt ihn „aus Versehen“ in eine Situation, in der er dem ihm eigenen Moralkodex folgend in ...

    Mehr
  • Ein besonderes HappyEnd

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    santina

    santina

    09. June 2015 um 22:32 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Zum Inhalt: Laura leidet unter dem Tourette-Syndrom. Mit ihren Grimassen und Ausrufen sorgt sie immer wieder für aussehen. Nur Jan, der ein wenig begriffsstutzig ist, findet sie klasse und kann herrlich über sie lachen. Die beiden rauben – tatsächlich aus Versehen – eine Bank aus. Laura möchte das Geld zurück geben, aber Jan sieht endlich eine Chance, seinen Vater zu finden, den er zwar nicht kennt, der ihm aber immer wieder Postkarten aus den Ländern zukommen lässt, die er besucht. Zunächst möchte Laura am liebsten nach ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte (Roman)" von Simon Bartsch

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    Simon15

    Simon15

    zu Buchtitel "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Liebe Lesefreunde, kennt ihr eigentlich schon diesen Jan Lehmann? Nein??? Jan ist doch ein wahrer Tausendsassa. Und er ist verliebt in Laura. Ein Teufelsweib. Sie macht die lustigsten Grimassen, schreit die tollsten Ausdrücke und mit ihr kann man einfach Pferde stehlen gehen. Und Geld. Denn mit der jungen Frau raubt Jan „unfreiwillig“ eine Bank aus. Am 19. Februar ist mein zweiter Roman "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" im FeuerWerke Verlag erschienen. Den humorvollen Roman möchte ich gerne mit euch gemeinsam lesen und ...

    Mehr
    • 120
    Simon15

    Simon15

    03. May 2015 um 23:26
    Beitrag einblenden
  • Europareise finanziert durch einen Bankraub

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    bine_2707

    bine_2707

    24. April 2015 um 21:22 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Man denkt das geht nicht? Es geht wohl! Jan und Laura haben es uns bewiesen. Laura leidet unter dem Tourette Syndrom und Jan ist unsterblich verliebt in Laura. Als die beiden zur Bank Geld abheben wollten, geht Laura´s Tourette mit ihr durch und beide werden unfreiwillig zu Bankräubern und es klappt. Sie schnappen die Kohle und beschließen mit dem Geld diverse Orte in Europa anzusteuern. Aber können die beiden sich gegenseitig stützen und diesen Trip alleine meistern? Kommt man den Bankräubern auf die Schliche? Was erleben sie ...

    Mehr
  • Humorvolle Reise durch Europa

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    kleinemaus2013

    kleinemaus2013

    21. April 2015 um 21:16 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Das Buch wird aus der Ich Perspektive von Jan Lehmann erzählt. Es erzählt von seinen Abendteuern mit seiner Freundin Laura. Jan ist geistig Behindert, Laura leidet am Tourette Syndrom. Dadurch geschieht auch der Bankraub. Aus einem “ Hände hoch, das ist ein Überfall“ wird für die beiden eine spannende Reise durch Europa, doch eigentlich war es nur einer von Lauras Ticks. Jan ist sehr naiv, wodurch er in so manche kritische Situation gerät. Lauras Ticks hält er für Showeinlagen. Er merkt nicht das sie eigentlich krank ist obwohl ...

    Mehr
  • Jan und sein Abendteuer

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    Baasies

    Baasies

    19. April 2015 um 21:01 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    In diesem Buch wird erzählt, wie Jan "die Welt" entdeckt. Jan ist geistig behindert, er ist wie ein Kind. Sieht die Welt mit einer rosaroten Brille und ist einfach nur naiv. Er lebte mit seiner Mutter zusammen, die ihm "viel" beigebracht hat. Jan hat Laura kennengelernt. Sie leidet an Tourettsymtrom, dass weiß Jan aber nicht. Er denkt, dass die "lustigen Showeinlagen" für ihn sind. Über Lauras Vergangenheit weiß man nicht viel, aber über Jans seine auch nicht viel mehr. Die Zwei gehen in die Bank und dabei rauben sie ...

    Mehr
  • erstaunlich, beklemmend, und doch komisch

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    14. April 2015 um 13:28 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Dass Laura Tourette hat, wird wohl den meisten schon beim Lesen der Inhaltsangabe klar. Jan allerdings weiß nichts davon und versteht es nicht so ganz. Denn auch Jan ist nicht das, was der Otto-Normalverbraucher „gesund“ nennt. Dafür sieht er die Welt mit einem sehr unverfälschten Blick. Das schlägt sich im Stil des Buches nieder, der mal spannend einen neuen Blickwinkel erzählt, mal grotesk das Leiden von Laura als Spaß für Jan zeigt und mal eher schwer zu lesen simpel auf der Stelle tritt. Für mich wird Jan darum auch nicht zur ...

    Mehr
  • Forrest Gump auf Deutsch

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. April 2015 um 18:19 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Inhalt laut Klapptext:Jan ist verliebt in Laura. Ein Teufelsweib! Sie macht die lustigsten Grimassen, schreit die tollsten Ausdrücke und mit ihr kann man einfach Pferde stehlen gehen. Und Geld. Denn mit der jungen Frau raubt der etwas einfältige Jan „unfreiwillig“ eine Bank aus. Unfreiwillig, weil Laura unter dem Tourette-Syndrom leidet. Das ungleiche Paar macht sich mit der Beute auf eine Reise durch halb Europa. Ob als versehentlicher Drogenkurier in Brüssel, Roof Climber auf dem Eifelturm oder Karnevalsprinz vor dem Buckingham ...

    Mehr
  • Unterhaltsam mit ein paar Schwächen

    Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte
    susanna_montua

    susanna_montua

    03. April 2015 um 09:49 Rezension zu "Wie ich aus Versehen eine Bank ausraubte" von Simon Bartsch

    Rezension von http://lesekatzen.blogspot.de Meine Meinung: Ob ich dieses Buch lesen möchte, darüber habe ich mir ein paar ausgiebige Gedanken gemacht. Zwei Menschen mit Behinderung. Tourette und allgemeine Inteligenzminderung, verwoben in einer (Liebes)Geschichte? Kann das gutgehen? Als ich dann auch noch sah, dass es auf "Schnulze der Woche" beworben wurde, dachte ich, okay, wagst das Experiment. (und habe ehrlich gesagt übersehen, oder verdrängt, dass es unter Humor/Reise auf der Verlagsseite angeboten wird). Das Cover ist ...

    Mehr
  • weitere