Simon Beckett Der Hof

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(8)
(8)
(16)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der Hof“ von Simon Beckett

Das Böse wirft keine Schatten Ein abgelegener, heruntergekommener Hof in Südfrankreich. Es ist brütend heiß. Fliegen umschwirren die grunzenden Schweine, die im Dreck nach Futter stöbern. In der baufälligen Scheune liegt der junge Engländer Sean mit einem zerfetzten Fuß.Auf der Flucht vor der Polizei ist er in eine rostige Eisenfalle getreten, aufgestellt von Arnaud, dem Besitzer des Hofes, der keine Fremden auf seinem Land duldet. Sean darf dennoch bleiben, wenn er mitarbeitet. Er nimmt das Angebot an, denn eine Rückkehr nach England kann er nicht riskieren – und auch wegen Arnauds Tochter Mathilde, die ihn so hingebungsvoll pflegt. Aber deren verführerische kleine Schwester ist völlig unberechenbar, ebenso wie der tyrannische Arnaud. Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht, und Sean will es herausfinden. Doch das Geheimnis der Arnauds ist nicht nur dunkel, sondern auch tödlich … Johannes Steck, als Theater- und Fernsehschauspieler sehr erfolgreich, widmet sich heute vorrangig seiner vielgelobten Sprechertätigkeit. Seine ausdrucksstarke, tiefe Stimme mit dem rauen Timbre zieht jeden Hörer in ihren Bann.

Die Geschichte war super.

— 12Andrea91

Von der Spannung her ist dieses Buch nicht mit der Hunter-Reihe vergleichbar aber Beckett hat mal wieder eine super Atmosphäre erschaffen!

— Inibini

Mindestens zwei der vier Sterne gehen hier auf das Koto des Sprechers. Hier empfehle ich auf jeden Fall das Hörbuch! Echt spannend

— Isi94

Der wirkliche "Sinn" der Story fehlt mir ein bisschen, aber Beckett schafft es, die Figuren darzustellen und ihnen ein Gesicht zu geben.

— sparks88

Hat erst einige Längen, aber dann einen packenden Schlußteil!

— Aleida

Gut mit Luft nach oben, leider nicht übermäßig spannend. Die Story hätte vom Aufbau her durchaus bessere Möglichkeiten zur Auflösung gehabt.

— booksnstories

für mich kein typisches Beckett Buch, die Story plätschert langsam vor sich hin. Doch die Geschichte ist nicht schlecht.

— locke61

Mhhh also fesselnd war das nicht 😥

— Fay1279

Das ging schon besser. Familientragödie mit schmutziger Sauerei und wenig Spannung.

— Glanzleistung

Recht langatmiges Familiendrama, das erst gegen Ende etwas Fahrt aufnimmt

— guybrush

Stöbern in Krimi & Thriller

Eine Leiche kommt selten allein

Unterhaltsamer englischer Krimi, der Landhausidylle und Vorweihnachtszeit stimmig vereint.

Bibliomarie

Geheimnis in Rot

So stelle ich mir typischen englischen Krimi aus den 20er Jahren vor. Kann ich mir gut als alten schwarz/weiß Film vorstellen

Gelinde

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich habe viel mehr erwartet

    Der Hof

    Violets_Books

    19. February 2017 um 19:57

    Argon Hörbuch  6 CD's 439 Minuten Gelesen von Johannes Steck Nach einem Vorfall flieht Sean vor seiner Vergangenheit aus Endland nach Frankreich und strandet durch Zufall auf einem heruntergekommenen Hof, wo er sich schwer verletzt. Die Töchter des Hofes finden ihn und behandeln seine Wunde, der Vater ist weniger von seiner Anwesenheit begeistert. Alle drei verhalten sich ihm gegenuweber sehr komisch. Nichts desto trotz wird er nach und nach mehr von dem Familienoberhaupt toleriert. Doch je länger er mit der Familie zusammen lebt, kommt er deren Geheimnis auf die Spur, denn sie haben etwas zu verbergen, das ihn sein Leben kosten könnte... Ich muss sagen, dass ich dieses Buch recht langweilig finde und bin zutiefst enttäuscht. Ich habe immer so viel Gutes von Simon Beckett gehört, dass ich mit einer hohen Erwartung an sieses Hörbuch herangegangen bin. Aber die Story ist nicht mitreißend und es gibt auch keine Überraschungen. So etwas kann nicht an der Übersetzung liegen und es liegt auch nicht an Johannes Steck. Selbst die Rückblenden in Seans Vergangenheit sind langweilig. Ich kann dieses Hörbuch nicht weiterempfelen. Vielleicht ist es etwas für seine Fans, meins ist es jedoch nicht.

    Mehr
  • Mal wieder eine grandiose Atmosphäre ! ! !

    Der Hof

    Inibini

    27. January 2017 um 07:41

    Inhalt:Ein abgelegener, heruntergekommener Hof in Südfrankreich. Es ist brütend heiß. Fliegen umschwirren die grunzenden Schweine, die im Dreck nach Futter stöbern. In der baufälligen Scheune liegt der junge Engländer Sean mit einem zerfetzten Fuß. Auf der Flucht vor der Polizei ist er in eine rostige Eisenfalle getreten, aufgestellt von Arnaud, dem Besitzer des Hofes, der keine Fremden auf seinem Land duldet. Sean darf dennoch bleiben, wenn er mitarbeitet. Er nimmt das Angebot an, denn eine Rückkehr nach England kann er nicht riskieren – und auch wegen Arnauds Tochter Mathilde, die ihn so hingebungsvoll pflegt. Aber deren verführerische kleine Schwester ist völlig unberechenbar, ebenso wie der tyrannische Arnaud. Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht, und Sean will es herausfinden. Doch das Geheimnis der Arnauds ist nicht nur dunkel, sondern auch tödlich … (Quelle: LB)Meine Meinung:Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch lesen soll, weil es doch eher negative Rezensionen bekommen hat. Dann habe ich es als Hörbuch gesehen und dann ist die Entscheidung gefallen :DAm Anfang dachte ich echt, wie mir Sean nur sympathisch werden soll, weil ich mir das nach der Anfangsszene einfach nicht vorstellen konnte. Aber es kam überraschend anders und ich habe die ganze Zeit über mit ihm mitgelitten und mitgefiebert :) Die anderen Charaktere auf dem Hof waren mir sehr suspekt und ich konnte sie schwer einschätzen. Das hat mir super gefallen, weil das ja so beabsichtigt war :D Insgesamt sind die Charaktere ganz gut ausgearbeitet worden und hatten viele interessante Seiten an sich. Trotzdem blieben sie mir distanzierter als bei Becketts anderen Büchern.Den Schreibstil fand ich, sofern ich das beim Hören richtig einschätzen kann, sehr angenehm. Wie man es halt von Becketts anderen Büchern gewöhnt ist. Auch hier erschafft er wieder eine wahnsinnig tolle Atmosphäre, wodurch man regelrecht in die Story hinein gesogen wird und sich fühlt, als wäre man direkt vor Ort!  Auch die Vertonung ist für mich gut gelungen. Der Sprecher hat die perfekte Stimme, Betonung etc. für dieses Buch :) Einfach nur klasse.Allerdings muss ich sagen, dass die Spannung nicht mit der David-Hunter-Reihe vergleichbar ist. Es gab zwar einige spannende Szenen und so eine unterschwellige Spannung, die immer da war aber eine durchgängige 'richtige' Spannung war für mich nicht vorhanden.Ich wollte trotzdem immer weiterlesen, da die Story an sich total interessant war und ich einfach wissen wollte, was es mit dem Hof und den Bewohnern dort auf sich hat. Ein Detail hat mich jedoch etwas enttäuscht aber darauf kann ich leider nicht eingehen, weil ich sonst spoilern würde.Das Ende war sehr überraschend und hatte mehrere coole Wendungen! Mein Fazit:Ein etwas anderes (Hör-)Buch von Simon Beckett, das mich im Großen und Ganzen überzeugen konnte. Die Charaktere waren sehr interessant aber blieben mir etwas distanzierter als bei der David-Hunter-Reihe. Das selbe gilt auch für die Spannung, die für einen Thriller diesmal leider oft fehlte. Die Atmosphäre, der Sprecher sowie die unerwarteten Wendungen am Ende, waren jedoch spitze! Ich würde es empfehlen, das Buch als Hörbuch zu hören, weil ich mir vorstellen kann, dass die Längen beim Lesen stören würden. Beim Hörbuch finde ich das aber nicht so schlimm.Deswegen vergebe ich 4/5 Thrillersternchen! 

    Mehr
  • Da sagen sich die Schweine gute Nacht

    Der Hof

    VroniMars

    17. January 2017 um 21:14

    In Simon Becketts Roman "Der Hof" geht es um den Engländer Sean, der sich auf der Flucht befindet. Als er in einem Wäldchen in eine Eisenfalle tritt, lernt er den unsympathischen Arnaud und dessen verwahrlosten Hof kennen. Seine attraktive Tochter Mathilde pflegt ihn gesund. Schließlich nimmt er ihren Vorschlag an, Mauerarbeiten gegen Kost und Logis durchzuführen. Die Anfänge des Buches erwecken schnell die Neugier des Zuhörers. Beckett verknüpft geschickt zwei unterschiedliche Handlungsstränge miteinander - zum eine Seans Londoner Vergangenheit mit seiner Freundin Chloe und zum anderen die Entwicklung auf dem Gehöft. Nur sehr langsam und sporadisch erfährt man mehr über die vergangene Beziehung zu Chloe. Genauso schleppend verläuft das Geschehen in Frankreich. Obwohl der Autor es durchaus schafft, Spannung zu erzeugen, flaut diese auch wieder schnell ab. Erst der Showdown zum Schluss des Werks konnte wirklich überzeugen. Vorher gibt es einfach zu viele Längen. Die Charaktere des Buches sind durchaus interessant, wenn auch wenig sympathisch. Arnaud ist ein extrem launischer, aggressiver und gemeiner Mensch. Man muss sich schon fragen, wieso sich gerade Sean das so gefallen lässt. Mathildes Charakter bleibt im Großteil des Romans eher im Dunkeln. Man merkt, dass sie von ihrem Vater unterdrückt wird und sie unter der Abgeschiedenheit leidet. Gretchen zeigt deutlich eine psychische Störung. Sie will immer im Fokus der Aufmerksamkeit stehen und zeigt deutlich aggressive Tendenzen. Mit dem Ich-Erzähler bin ich leider nicht so warm geworden, da einfach zu passiv ist und meist nur die Beobachterrolle einnimmt. Ich hätte gut gefunden, wenn er des Öfteren mal die Initiative ergriffen hätte. Alles in allem bin ich ein bisschen enttäuscht von diesem Buch. Es kann leider nicht mit der David Hunter - Reihe mithalten. 

    Mehr
  • Spannung durch den Sprecher!

    Der Hof

    Isi94

    29. August 2016 um 17:47

    Geschichte: Der Hauptteil der Geschichte schildert die Erlebnisse von Sean auf einem abgelegenen Hof in Frankreich. Dort herrscht die ganze Zeit eine unglaublich angespannte Atmosphäre, die sich beim hören sogar ein bisschen auf mich übertragen hat. Aber wirklich passieren tut eigentlich nichts... Das war für mich eine komplett neue und erstaunlicherweise trotzdem spannende Erfahrung, dass eigentlich nichts wirklich unerwartetes erzählt wird, ich aber die ganze Zeit extrem angespannt auf den großen Knall gewartet habe, der immer irgendwie zum Greifen nahe war. Die Geschehnisse die aus England geschildert werden, sind eine gute Ergänzung und Unterbrechung der Erzählung. Das Ende hätte ich jedoch so, wie es schließlich war nicht ganz erwartet, aber so ähnlich auf jeden Fall. Es war aber bestimmt auch nicht die Intention des Autors, das komplett bis zum Ende offen zu lassen. Charaktere: Die Charaktere in diesem Buch waren allesamt merkwürdig, aber nicht unbedingt auf eine schlechte Art und Weise. Eigentlich haben mir alle, bis auf Mathilds Schwester gut gefallen und waren authentisch geschrieben. Mathilds Schwester hingegen, war mir wegen ihrer offensichtlich psychischen Probleme und Ausraster sehr suspekt. Arnaud (den Besitzer des Hofes) fand ich manchmal auch etwas unpassend aufbrausend. Sprecher: Johannes Steck hat dieses Hörbuch einfach phänomenal gelesen. Ohne ihn wäre, wenn überhaupt, sicher nur ein Viertel der Spannung aufgekommen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich das Buch abgebrochen hätte, aber er hat einfach so viel Spannung in dieses Hörbuch gebracht, dass es mir super gefallen hat. Dieses Feedback habe ich übrigens auch schon in vielen anderen Rezensionen gelesen. :)

    Mehr
  • Französische Einöde

    Der Hof

    NiWa

    Sean ist auf der Flucht. Er will einfach nur weg aus der Stadt, aber dass er sich auf einmal mitten in einem französischen Wäldchen mit seinem Fuß in einer Eisenfalle wiederfindet, hätte er sich auch nicht gedacht. Die Besitzer des Hofs - allen voran die schöne Mathilde - pflegen ihn gesund und obwohl ihr Vater - der mürrische Arnaud - ein fuchteinflössender Zeitgenosse ist, nimmt er gegen Kost und Logis einige Arbeiten am Hof an. Denn auf diese Weise kann er in dem maroden Gemäuer den Kopf einziehen und kommt dabei unvermutet einem erschreckenden Familiengeheimnis auf die Spur. Der Autor verwebt zwei geheimnisvolle Erzählstränge zu einer Geschichte. Einerseits kommt man Seans plötzlicher Flucht aus London auf den Grund. Wovor er genau geflohen ist, weiß man erst zum Ende hin. Aber dass es nicht ganz legal sein kann und etwas mit seiner Freundin zutun hat, ist einem von Anfang an klar. Andrerseits befindet man sich mit Sean auf diesem maroden Hof, mitten in der französischen Einöde, wo der Landwirt Arnaud sein herrschaftliches Zepter als Familienoberhaupt über die beiden Töchter und seine Schweine schwingt. Dabei ist er zu zweiteren allerdings einfühlsamer, was einem bereits zu Beginn zu denken gibt. Es klingt so spannend und so geheimnisvoll, aber entspricht insgesamt ungefähr der französischen Einöde, in der sich Sean aufhält. Zuerst habe ich gedacht, Simon Beckett wickelt mich mit dieser alltäglichen Normalität um den Finger, um dann richtig zuzuschlagen, wenn ich am wenigsten damit rechne, aber dann lässt er den Leser in dieser belanglosen Atmosphäre nach Spannung lechzen, nur um am Ende ein paar Fäden zu vereinen und einen Showdown im Schnelldurchgang zu präsentieren. Lange Zeit habe ich mir gedacht, jetzt kommt’s! Jetzt kommt gleich der Clou, ganz sicher. Doch dem war nicht so! Beckett schildert hier das triste Leben am Hof, die Schweinezucht und zugegebenermaßen eine abartige Familie, dann schlittert man in London durch ein abgedroschenes Beziehungsdrama, um zu guter Letzt zum interessantesten Teil der Erzählung - dem Epilog - zu gelangen. Ich mag Simon Beckett und nicht nur die David-Hunter-Reihe sondern auch seine anderen Werke. Doch mit diesem Roman ist ihm meiner Meinung nach ein Ausrutscher passiert, den man unbedingt auch den Besten zugestehen soll. 

    Mehr
    • 12

    clary999

    25. September 2015 um 21:54
  • Ein stiller Beckett

    Der Hof

    black_horse

    07. March 2015 um 23:56

    Simon Beckett ist v.a. für seine David Hunter Romane bekannt, in denen es sehr spannend zugeht. Im vorliegenden Werk "Der Hof", das ein thematisch völlig eigenständiger Roman ist, geht es deutlich gemächlicher zu. Der Protagonist Sean ist aus England geflüchtet und in Frankreich in eine Falle getappt - im wahrsten Sinne des Wortes. Und so lebt er nun auf einem abgelegenen Hof mit einem tyrannischen Mann, seinen zwei Töchtern und dem Enkelsohn und wartet, dass sein Fuß verheilt. Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden zu seiner Zeit in England und dem Geschehen, das ihn zur Flucht veranlasst hat. Auf den ersten 5 CDs passiert nicht wirklich viel. Beckett beschreibt sehr ausführlich die Situation auf dem Hof und Szenen, die sich dort abspielen, die Sean oft nicht geheuer vorkommen. Auf der letzten CD kommt dann die Auflösung, die alle Puzzleteile an ihren Platz fallen lässt. Beckett hat in diesem Roma also eher die psychologische Seite herausgestellt und diese langsam aufgebaut, in meinem Augen zu langwierig. Nichtsdestotrotz war es kein Problem, dem Hörbuch von Anfang bis Ende aufmerksam zu lauschen. Dieses Buch kommt für mich nicht an die David-Hunter-Romane heran, hat mir aber trotzdem einige unterhaltsame Stunden beschert.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zum Hörbuch Der Hof

    Der Hof

    Annesia

    29. September 2014 um 12:37

    Der Engländer Sean ist auf der Flucht. Vor was? Man weiß es nicht. Er flieht durch einen Wald in Frankreich, wo er in eine Bärenfalle tritt. Die ganze Nacht muss er mit Schmerzen ausharren bis er schließlich gefunden und auf einen einsamen Hof gebracht wird. Nur sehr widerwillig wird er dort aufgenommen. Die einzigen Bewohner scheinen der Besitzer des Hofs Arnaud, dessen beiden Töchter und ein Arbeiter zu sein, welcher sich um die Schweinezucht kümmert. Wo genau ist Sean nur gelandet? Und wieso leht Arnaud es so sehr ab, mit dem anliegenden Dorf Kontakt aufzunehmen? Besteht dort etwa eine Feindschaft, aus Gründen die Sean verborgen sind? Immer mehr entdeckt Sean, wo er sich befindet und was es mit diesem Hof auf sich hat. Dabei bringt er sich aber auch selbst in Gefahr. Besonders gut hat mir der Synchronsprecher gefallen. Johannes Steck hat die unterschiedlichen Rollen super gesprochen und jeder ein gewisses Etwas verpasst. Auch den Fließtext hat er wirklich gut umgesetzt. Man könnte ihm stundenlang zuhören :) Im Allgemeinen ist das Buch sehr spannend und es hält den Leser/Hörer sehr in Atem. Man möchte bis zum Ende dabeibleiben um zu erfahren was nun sowohl in Seans Vergangenheit als auch in seiner Gegenwart passiert. Sowohl das Buch als auch das Hörbuch kann ich nur empfehlen!

    Mehr
  • Französische Hinterwäldler und dunkle Geheimnisse

    Der Hof

    Rebekka_NP

    14. June 2014 um 11:56

    Auf seinem Weg durch Südfrankreich tritt Jean in eine Bärenfalle. Auf einem einsamen Hof mit halbwilden Schweinen wird er gesund gepflegt. Irgendwas scheint mit den Bewohnern, einem Mann und zwei junge Frauen nicht zu stimmen. Trotzdem entschließt sich Jean, erstmal zu bleiben. Auch er hat ein Geheimnis und davor auf der Flucht. Das Meiste in Becketts Roman passiert nicht auf dem Papier, sondern im Kopf. Tatsächliche Handlung gibt es wenig, weshalb mir der Roman zu langsam ist. Einen Thriller zu erwarten, ist ein Fehler. Im Kopf war ich oft schon viel weiter als der Protagonist, so dass ich das Gefühl hatte, ihn hinter mir herzuziehen.

    Mehr
  • Atmosphärisch

    Der Hof

    Das_Leseding

    27. May 2014 um 08:45

    Inhalt: Der Engländer Sean reist von England nach Frankreich, auf der Flucht vor der Polizei gerät er in eine gesundheitliche Notlage und findet Unterschlupf bei den Arnauds. Doch so gastfreundlich wie es scheint ist diese Familie nicht … Stil: Mein erster Beckett und so begeistert bin ich nicht. Die Geschichte plätschert so dahin und von Spannung ist weit und breit nichts zu spüren. Einzig Johannes Steck macht dieses Hörbuch zu einem Erlebnis. Die düstere Atmosphäre des Hofes ist durch seine Stimme spürbar und das Leben, welches er den Charakteren einhaucht, ist sehr gelungen. Charaktere: Vom Protagonisten Sean halte ich nicht viel. Er ist zu nichts sagend / einfach evtl. sogar naiv. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich ihn den Schweinen zum Fraß vorgeworfen, damit wenigstens etwas passiert. Fasziniert hat mich dagegen Mathilde. Diese starke Frau, die immer wusste wie sie mit allen umzugehen hatte und sich trotz ihrer Weiblichkeit auch bei den Männern behaupten konnte. Cover: Das Cover ist absolut nichts sagend, ein alter verlassener Hof oder ein Teich im Wald hätten besser gepasst. Fazit: Ein nettes Hörbuch für zwischendurch. Durch die Stimme von Johannes Steck ist das Hören eine Freude und macht den einfachen Plot wieder wett. Eine Empfehlung spreche ich an Hörer aus, die die Stimme von Steck sowie dahinplätschernde Geschichten mögen.

    Mehr
  • Das Spannendste war der Sprecher.

    Der Hof

    kvel

    24. May 2014 um 23:53

    Sean ist auf der Flucht vor sich selbst - er trägt seine eigene dunkle Vergangenheit mit sich herum, welche immer wieder in Rückblenden erzählt wird. Er kommt in Frankreich zufällig zu einem Einsiedlerhof. Als er sich verletzt wird er dort gesund gepflegt. Nach seiner Genesung bleibt er aufgrund anderweitig nicht vorhandener Ziele dort. Ich finde, das Ganze besteht aus einer langen (Vor-)Geschichte, wo eigentlich nicht viel passiert. Das Einzige, was das Ganze etwas spannend macht, sind die Wutausbrüche oder Gespräche der beiden Töchter auf dem Hof mit ihren psychotischen / psychopathischen Stimmungsschwankungen. Meiner Einschätzung nach, wird hier vom Autor bewusst auf Spannung gemacht. Auch wenn hier die Spannung eher subtiler daher kommen soll (!!), bleibt eigentlich von der Geschichte nicht viel übrig, insbesondere da auch das Ende nicht wirklich überraschend war. Meiner Meinung nach, ist dies kein Thriller (wenn, dann noch am ehesten ein Krimi), sondern eher eine Erzählung. Aufgrund der teils vorhandenen Längen und relativ wenig Inhalt oder Handlung hätte der Roman eigentlich als (Kurz-)Geschichte ausgereicht. Der Sprecher war einfach hervorragend: Nur er brachte mit seiner Stimme die nötige Spannung!

    Mehr
  • Zwangsurlaub auf dem Gruselbauernhof

    Der Hof

    DonnaVivi

    Sean, der junge Engländer erwacht in einer ausweglosen Situation, allein, verletzt und nicht in der Lage, sich zu bewegen. Er ist zwar auf der Flucht vor der Polizei, doch fühlt er sich bereits von den Menschen gefangen genommen, die ihn aufnehmen und gesund pflegen wollen. Irgendwie ist alles anders auf dem Bauernhof in Frankreich und seine Lage lässt sich schwer einschätzen. Als Außenseiter – ein Engländer aus der Stadt unter Franzosen auf dem Land – trifft er auf seltsame Menschen, wie beispielsweise den mürrischen Bauer Arnaud, seine Töchter oder die überwiegend unfreundlichen Dorfbewohner und erlebt sonderbare Ereignisse, Streit und Arroganz allerseits. Nichts ist wirklich normal in Seans gegenwärtigem Umfeld, weder Arnauds allesfressende Wildschweine, noch seine Skulpturensammlung im Wald. Sean wird im Laufe der Geschichte mit der Brutalität auf dem Hof konfrontiert, während er mit seinen Erinnerungen aus der Londoner Zeit kämpft. Diese werden in unerwarteten Abständen eingeblendet, bis die Ursache seiner Flucht und die Machenschaften der Hofbewohner langsam aufgeklärt werden. Obwohl die ganze Erzählung reichlich nervenzerreißend verläuft, wird die Spannung ab CD Nr. 6 erst recht gesteigert, dabei bleiben die Vorfälle der Vergangenheit und der Ausgang des Romans bis zuletzt unberechenbar. Johannes Steck trägt die Episoden des Thrillers lebendig und fesselnd vor. Seine Darstellungsweise erweckt die Figuren zum Leben und somit erschafft er die perfekte Stimmung zum besten Hörgenuss.

    Mehr
    • 2

    Arun

    03. May 2014 um 00:20
  • Hörbuchverlosung zu "Der Hof" von Simon Beckett

    Der Hof

    TinaLiest

    Der neue Thriller von Simon Beckett ist da! Mit großer Vorfreude wurde er erwartet und jetzt endlich ist er erschienen: Der neue Bestseller von Simon Beckett "Der Hof". In seinem neuesten Werk schafft der Autor eine spannend-schaurige Stimmung rund um den Hof der geheimnisvollen Arnauds im Süden Frankreichs. Im Hörbuch lässt Sprecher Johannes Steck die Atmosphäre des Buches durch seine tiefe, ausdrucksstarke Stimme zum Leben erwachen. Zum Inhalt: Ein abgelegener, heruntergekommener Hof in Südfrankreich. Es ist brütend heiß. Fliegen umschwirren die grunzenden Schweine, die im Dreck nach Futter stöbern. In der baufälligen Scheune liegt der junge Engländer Sean mit einem zerfetzten Fuß. Auf der Flucht vor der Polizei ist er in eine rostige Eisenfalle getreten, aufgestellt von Arnaud, dem Besitzer des Hofes, der keine Fremden auf seinem Land duldet. Sean darf dennoch bleiben, wenn er mitarbeitet. Er nimmt das Angebot an, denn eine Rückkehr nach England kann er nicht riskieren – und auch wegen Arnauds Tochter Mathilde, die ihn so hingebungsvoll pflegt. Aber deren verführerische kleine Schwester ist völlig unberechenbar, ebenso wie der tyrannische Arnaud. Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht, und Sean will es herausfinden. Doch das Geheimnis der Arnauds ist nicht nur dunkel, sondern auch tödlich… Zum Autor: Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine David-Hunter-Reihe, die inzwischen vier Bände umfasst, wurde über 7 Millionen mal verkauft und in 29 Sprachen übersetzt. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield. Zum Sprecher: Der Theater- und Fernsehschauspieler Johannes Steck ist von Beginn an Simon Becketts preisgekrönte Hörbuchstimme. Er macht Becketts Figuren, Stimmungen und Landschaften durch seine tiefe, ausdrucksstarke Stimme sehr lebending und geradezu körperlich greifbar. Unter anderen liest Johannes Steck auch Bernard Minier, Herman Koch oder Martin Walker. Hier geht's zur Hörprobe! Wir verlosen gemeinsam mit Argon zehn Hörbucher zu "Der Hof" von Simon Beckett. Wenn ihr teilnehmen möchtet, beantwortet hier einfach folgende Frage: In Simon Becketts neuem Thriller ist es der Hof von Arnaud, den ein dunkles Geheimnis umgibt und der die Hörer das Fürchten lehrt. Was ist es, das euch Schauer über den Rücken laufen lässt?

    Mehr
    • 242
  • Thriller?Eher ein Krimi...

    Der Hof

    101Elena101

    07. April 2014 um 14:59

    Inhalt: Der Engländer Sean ist auf der Flucht vor Geschehnissen aus seiner Vergangenheit und fragt an einem einsamen Hof in Frankreich nach Wasser. Durch eine Fußverletzung muss er länger als geplant auf dem Hof verweilen; es ist ein warmer Sommer und die zahlreichen Schweine verbreiten einen unangenehmen Geruch. Die Bewohner des Hofes nehmen Sean nur widerwillig auf, denn sie verbergen etwas-ein wohlgehütetes Geheimnis, dass Sean lieber nicht ausgraben sollte... Meine Meinung:Das Hörbuch wird von Johannes Steck gelesen, der eine angenehme Stimme hat und authentische Betonungen benutzt, die einem das Zuhören leicht machen. Inhaltliche hält das Buch nicht ganz was es verspricht, denn aufgrund des Klappentextes und der Kategorisierung "Thriller" hatte ich es mir fesselnder vorgestellt. Das Potenzial und meine Erwartungen wurden nicht erfüllt: Die Geschichte plätschert im Allgemeinen dahin, sie ist zwar interessant und somit nicht langweilig, aber eben anders als ein Thriller sein sollte. Ich war an keiner Stelle entsetzt oder fasziniert. Obwohl man als Hörer natürlich Spekulationen über den Verlauf der Handlung anstellt oder den Grund,warum Sean vor seiner Vergangenheit flüchtet zu erraten versucht, kommt alles doch anders, als man denkt. Trotzdem war die schlussendliche Auflösung des Ganzen weniger spannend und explosionsartig als erwartet,was nicht unbedingt schlecht sein muss.Meine persönlichen Erwartungen waren jedoch höher angesetzt,vor allem, weil es mein erstes (Hör-)Buch von Simon Beckett ist. Fazit:Die Bezeichnung Krimi würde meiner Meinung nach ehr passen, denn ein Thriller ist für mich mit mehr Nervenkitzel und Spannung verbunden.Trotzdem ist dieses Hörbuch geeignet für Hörer,die es weniger blutrünstig mögen und lieber ein wenig spekulieren und nachdenken wollen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks