Simon Beckett Der Hof

(507)

Lovelybooks Bewertung

  • 435 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 29 Leser
  • 72 Rezensionen
(82)
(145)
(189)
(61)
(30)

Inhaltsangabe zu „Der Hof“ von Simon Beckett

Das Böse wirft keine Schatten. Ein abgelegener Hof in Südfrankreich. Es ist brütend heiß, Schweine wühlen im Dreck. In der baufälligen Scheune liegt der junge Engländer Sean mit zerfetztem Fuß. Er ist in eine rostige Eisenfalle getreten - aufgestellt von Arnaud: Ein feindseliger Eigenbrötler, der keine Fremden auf seinem Besitz duldet. Sean darf dennoch bleiben, wenn er die maroden alten Wände neu mauert. Er nimmt das Angebot an, denn er ist auf der Flucht. Arnauds Tochter Mathilde, die ihn liebevoll pflegt, macht den Aufenthalt erträglicher. Doch sie und die anderen Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen. Etwas, das man besser für immer ruhen lässt.

Unterschwellig gruselig bis zur letzten Seite

— Frau-Aragorn
Frau-Aragorn

Ein wirklich schönes und unterhaltsames Buch, allerdings hat es meiner Meinung nach abgesehen von der Auflösung nur wenige Thriller element

— Susakpb
Susakpb

Atmosphäre ist toll, aber so richtig Spannung will leider nicht wirklich aufkommen. Auch zu viele Seiten ohne Dialoge. War eher enttäuscht.

— Cailess
Cailess

Ein typischer Beckett - hat mich voll überzeugt :)

— esprite_surveille
esprite_surveille

Sehr guter Spannungsbogen. Beckett versteht wie man den Leser bei Fuß hält.

— Jessica_Emmel
Jessica_Emmel

2,5 Sterne! sehr entäuschend definitiv kein Thriller eher ein Familiendrama...

— Naden
Naden

Spannend erzählt und mit Charakteren gespickt, die alle etwas zu verbergen haben. Beckett wieder in Höchstform.

— Makle
Makle

Leider nur 2 Sterne und diese nur wegen Beckett's tollem Schreibstil Kein Thriller, keine Spannung, eher langweilig, mühsame Quälerei.

— Eldfaxi
Eldfaxi

Man hofft das irgendwann etwas passiert...aber irgendwie kommt nichts!

— Gucci2104
Gucci2104

Spannend bis zum Schluss.

— Linker_Mops
Linker_Mops

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

Kalter Schnitt

Durchweg spannend!

Kathleen1974

Spectrum

Ungewöhnliche Charaktere, vielschichtige Handlung, spannend bis zum Schluss - mir hat es sehr gut gefallen.

miah

Death Call - Er bringt den Tod

Mega Spannend

mullemaus76

Die Kinder

Packend Spannend

mullemaus76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterschwellig gruselig bis zur letzten Seite

    Der Hof
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    04. September 2017 um 20:40

    Ich glaube mittlerweile würde ich Simon Becketts Stil erkennen,  selbst wenn ich das Buch ohne Einband lesen würde. Diese unterschwellige bedrückende Stimmung, die einen fast schon surrealen Gegensatz zu seiner farbigen und bildhaften Schreibweise darstellt, ist einzigartig und wahnsinnig prägnant.  Auch hier in "der Hof" ist davon wieder sehr viel zu spüren.  Dieses Buch ist, genau wie alle seine anderen, sprachlich sehr hochwertig, anspruchsvoll, aber dennoch leicht weg zu lesen. Durch die oben schon erwähnte bedrohliche Grundstimmung wird der Spannungsbogen stetig aufgebaut,  doch eigentlich weiß man als Leser gar nicht wirklich warum. Ähnlich, wie das leichte Kribbeln im Nacken wenn man das Gefühl hat beobachtet zu werden. Die Flashbacks die Seans Geschichte aufarbeiten, find ich wahnsinnig gut gemacht.  Alles in allem erweist sich Beckett einmal mehr als der Meister seines Fachs. Er hat einfach seinen ganz eigenen Stil, und obwohl der Aufbau des Buches nicht wirklich typisch ist, kann man es als nichts anderes, als einen Thriller bezeichnen. Das Ende kam mir tatsächlich aber etwas zu abrupt.  Daher vier von fünf Sternen. 

    Mehr
    • 2
  • Ein etwas untypischer Thriller, der mir aber dennoch gefallen hat

    Der Hof
    Steffi0703

    Steffi0703

    13. June 2017 um 10:25

    Inhalt: Der Engländer Sean befindet sich in Südfrankreich auf der Flucht vor seinem alten Leben. Als er sich vor der Polizei verstecken möchte, springt er unüberlegt in ein mit Stacheldrahtzaun abgezäuntes Waldstück und tritt in eine Eisenfalle. Vor lauter Schmerz verliert er das Bewusstsein und findet sich beim Aufwachen auf dem Dachboden einer alten Scheune wieder, den Fuß sorgfältig verbunden und mit allem notwendigem versorgt. Wie sich herausstellt, gehört der Wald zu dem abgelegenen, heruntergekommenen Hof von Arnaud, genau wie die Scheune, in der er nun liegt. Arnauds Tochter Gretchen hat ihn in dem Wald gefunden und mit Hilfe ihrer Schwester Mathilde in die Scheune gebracht, in der Mathilde ihn umsorgt. Der feindseelige und herrische Arnaud, dessen Regeln sich alle anderen Bewohner des Hofes unterzuordnen haben, ist wenig begeistert von dem Eindringling und möchte ihn am liebsten sofort vom Hof verscheuchen. Mathilde setzt sich aber für ihn ein und so kann er vorerst bleiben, bis er sich erholt hat. Doch Seans Aufenthalt verlängert sich unverhofft, denn Mathilde bittet ihn darum, auf dem Hof zu helfen und die maroden Wände des Hauses auszubessern. Sean kommt die Gelegenheit gerade recht, da er so erstmal untertauchen kann, denn er trägt ein dunkles Geheimnis in sich. Aber auch die Bewohner des Hofes haben etwas zu verbergen… Meine Meinung: Simon Beckett hat es geschafft, in diesem Buch eine tolle, düstere Atmosphäre zu erschaffen. Ich konnte mir den baufälligen Hof, das große verlassene Grundstück, die dreckigen Schweine und die trockene Hitze, die immer wieder beschrieben wurde, wahnsinnig gut bildlich vorstellen. Von dem rothaarigen Engländer Sean hatte ich ebenfalls ein klares Bild vor Augen und ich mochte ihn als Protagonisten, auch wenn ich seine Handlungen nicht immer nachvollziehen konnte.Die Kapitel sind meist zweigeteilt: der erste Teil spielt in der Gegenwart auf dem Hof in Südfrankreich und der zweite Teil spielt in der Vergangenheit in London und man erfährt nach und nach, warum Sean auf der Flucht ist. Insgesamt entwickelt sich alles recht langsam und zwischendurch verliert das Buch dadurch ein bisschen an Spannung. Trotzdem war es mir nie langweilig, wobei ich zugeben muss, dass es eher in Richtung Drama geht, als dass man von einem Thriller reden kann- da muss ich den vielen kritischen Stimmen Recht geben. Im Vordergrund stehen die Geheimnisse, die man aufdecken möchte, seien es die der Hofbewohner oder die von Sean und seiner Flucht. Mit viel Action ist hier definitiv nicht zu rechnen.Den Schreibstil von Simon Beckett finde ich persönlich großartig, weshalb er definitiv zu meinen Lieblingsthrillerautoren gehört. Er reist mich mit, ich bin sofort in der Geschichte drin und habe, wie oben bereits erwähnt, deutliche Bilder im Kopf, die auch hängen bleiben. Ein einziger kleiner Kritikpunkt, der mich sprachlich gestört hat, ist der Ausruf "Himmel", der gefühlte tausendmal vorkam.

    Mehr
  • Man erwartet das da irgendwo noch etwas kommt.

    Der Hof
    Gucci2104

    Gucci2104

    06. February 2017 um 14:58

    Dieses Buch hatte ich in zwei Tagen durchgelesen, so gespannt war ich darauf. Ständig dachte ich beim umblättern aber nun...jetzt passiert etwas.....Fehlanzeige....wieder nichts. Es bleibt bei diesem Atem anhalten Effekt nur kommt einfach kein Knaller. Im Gegenteil, ich habe schon fast geahnt wie das Ganze ausgeht. 70 Prozent habe ich bereits richtig geraten, lediglich 30 Prozent schafften es, mich noch zu überraschen. Naja man kann es lesen, nur sollte man nicht zu viel erwarten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Hof"

    Der Hof
    Linker_Mops

    Linker_Mops

    05. February 2017 um 22:26

    Von Simon Beckett kennt man auf alle Fälle die David-Hunter-Reihe, doch er bespielt auch andere Charaktere - wie zum Beispiel in "Der Hof". Hauptprotagonist ist Sean, welcher sich auf der Flucht befindet. Nach einem Unfall mit einem Tellereisen, landet er auf dem Hof der Arnauds. Diese nehmen in auf, doch Sean merkt schnell, dass die Familie Geheimnisse verbirgt. Welche das sind, erfährt man ebenso wie Seans Fluchtgründe am Ende der Geschichte. Ich mag Becketts Schreibstil - er hält die Spannung die ganze Zeit aufrecht ohne zuviel zu verraten. Auch bei "Der Hof" hält er dieses Level. Die Charaktere sind vielschichtig und die Story von Anfang an fesselnd. Gut fand ich auch die Rückblicke nach London. So wurde Seans Fluchtgrund langsam erklärt.  Ein guter Beckett auf alle Fälle. Wer gute Thriller mag, mit wenig Blut, dafür aber viel Einblick in menschliche Psychen ist hier genau richtig.

    Mehr
    • 2
  • Sommer in Frankreich

    Der Hof
    walli007

    walli007

    14. January 2017 um 10:03

    Durstig landet der Engländer Sean auf einem Hof in Frankreich, wo er zwar nicht reicht aber doch mit erfrischendem Wasser bewirtet wird. Neugierig streift Sean durch die Gegend. Seine Neugier wird allerdings hart bestraft als er in ein Tellereisen tritt. Sein Fuß ist verletzt und er schafft es nicht, sich zu befreien. Erst Tage später kommt Sean wieder zu sich und er findet sich auf besagtem Hof wieder, betreut von Mathilde, der Tochter des Hauses, und nur geduldet vom Vater. Fallen aufstellen ist schließlich nicht unbedingt erlaubt. Sean möchte den Hof zunächst schnellstens verlassen, doch die Verletzung erlaubt das nicht. Unter der Bedingung, Ausbesserungsarbeiten auf dem Hof zu übernehmen, darf er bleiben bis die Wunde am Fuß verheilt ist. Eine eigenartig gedrückte Stimmung herrscht unter den Bewohnern des Hofes. Anstatt den Sommer zu genießen, scheinen sie alle etwas zu verbergen, sich zum einen gegenseitig zu belauern zum anderen aber insbesondere Sean zu beobachten. Hat er etwas zu verbergen? Was hat ihn bewogen, nach Frankreich zu kommen. Forsch und manchmal aufreizend geht Gretchen, Mathildes Schwester, auf Sean zu. Unangenehm berührt das, obwohl sich Sean der Wirkung kaum entziehen kann. Und der cholerische Vater macht das Zusammenleben auf dem Hof nicht gerade einfacher. Wird Sean mehr oder weniger gerne geduldet oder verlässt er den Hof irgendwann, davon gejagt wie der Helfer vor ihm. Die Dr. David Hunter des Autors Simon Beckett ist wohlbekannt und wird gerne gelesen. Doch regelmäßig gönnt sich der Autor eine Erholung von seinem Helden und widmet sich anderen Hauptdarstellern, deren Schicksal er in Worte und Romane kleidet. Als Leser mag man feststellen, dass man eher dem einen oder den anderen zugeneigt ist, aber selten beiden gleichermaßen. Und so wird es einem möglicherweise schwer, mit Sean warm zu werden. Das Gemälde, das hier gemalt wird, bleibt ein wenig ohne Tiefe. Zwar spürt man das Unbehagen, die wachsende Anspannung bis zum dramatischen Finale, doch keinem der Protagonisten gelingt es so viel Anteilnahme zu wecken, dass man als Leser berührt wird. Und so bleibt die Lektüre zwar fesselnd genug, um sie mit einiger Neugier zu verfolgen, aber doch so distanziert, dass sie keinen tiefen Eindruck hinterlässt.

    Mehr
  • Atmosphärisch dicht mit interessanten Figuren

    Der Hof
    Lesefexin

    Lesefexin

    08. January 2017 um 13:28

    „Der Hof“ war mein erster Thriller von Simon Beckett – und bestimmt nicht der letzte. Die Geschichte um einen jungen Mann mit dunkler Vergangenheit, der, offenbar auf der Flucht, und mit Rauschgift im Gepäck, auf einem französischen Bauernhof Zuflucht findet und dort auf eine unheimliche Familie trifft, die nicht weniger zu verbergen hat, als er selbst, ist eigentlich unspektakulär und hat durchaus einige Längen, aber Beckett versteht es, während er scheibchenweise die Hintergründe seiner Story aufdeckt, eine dichte und unheimlich-gruslige Erzählatmosphäre zu erzeugen, die faszinieren kann. „Der Hof“ ist kein typischer Krimi, aber gerade das ist es, was mir wieder einmal gefallen hat, weil es „typische“ Krimis eben auch wie Sand am Meer gibt.

    Mehr
  • Mal etwas anderes vom Autor .....

    Der Hof
    LeseLuxx

    LeseLuxx

    08. January 2017 um 07:47

    Bisher kannte ich nur die Bücher der David-Hunter-Reihe, die mir durchweg gut gefallen haben. "Der Hof" stand wegen des durchaus interesseweckendes Klappentextes schon etwas länger auf meiner Leseliste. Aufgrund der Beschreibung war ich also auf ein ähnliches Spannungsniveau eingestellt wie bei den Thrillern der o.a. Serie. Der Beginn las sich auch recht flott, der Einstieg ist gut gelungen. Mit Einzug des verletzten Sean auf den verwahrlosten Hof kommt es meiner Meinung nach zu einem Bruch im Spannungsaufbau. Der Autor verlegt sich ab diesem Zeitpunkt mehr auf die Beschreibung der Gefühlswelt des Ich-Erzählers in der ungewohnten Umgebung.  Auch die handwerkliche Bautätigkeit von Sean wird sehr detailliert dargestellt. Die Atmospähre der Landschaft und Stimmungen wird gut eingefangen. Der Wechsel der beiden Erzählstränge (Vergangenheit in London, Gegenwart in Frankreich) hat mir gut gefallen. Das Lesen war dadurch doch ziemlich kurzweilig. Persönlich mag ich schon nicht allzulange Kapitel. Insgesamt hat mich der Mittelteil, was die Spannunng angeht, nicht ganz überzeugt. Die Handlung verläuft mir etwas zu gleichmäßig.  Mir haben die Ausreißer nach oben gefehlt. Die inhaltliche Auflösung war fast schon so zu erwarten gewesen, brachte allerdings auch noch einmal etwas Dramatik zurück. Mein Fazit: Wer sich unvoreingenommen dem Buch nähert, wird wohl nicht zu enttäuscht sein. Ein klassischer Pageturner ist es eben nicht. Eher ein durchaus solides Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Hof" von Simon Beckett

    Der Hof
    tragalibros

    tragalibros

    31. December 2016 um 15:51

    Ein junger Brite trampt durch Frankreich. In seinem Gepäck befindet sich etwas Brisantes und er läuft vor seiner Vergangenheit davon.Ein ein einsamer Hof im Süden Frankreichs wird ihm zu Verhängnis, bietet ihm gleichsam aber Schutz vor der Welt. Aber langsam begreift er, dass in der ländlichen Einsamkeit etwas Schreckliches verborgen wird...Ich habe mir von "Der Hof" eigentlich etwas anderes erhofft. Nach dem Lesen des Klappentextes, war ich überzeugt zwischen den Buchdeckeln einen spannenden und zum Teil gruseligen Thriller zu entdecken, aber das ist leider nicht der Fall gewesen.Zwar liest sich das Buch schnell und Beckett hat wieder einmal bewiesen, dass er ein toller Schriftsteller ist, aber das Buch ließ mit seinen spannenden Höhepunkten lange auf sich warten. Bis kurz vor dem Ende las sich dieses Buch mehr wie ein schlichter Roman, nur mit wenigen kurzen Spannungsmomenten. Das Buch setzt sich zusammen aus dem aktuellen Geschehen und Ausschnitten aus der Vergangenheit des Protagonisten. Nach und nach setzt sich so die ganze Geschichte zusammen und der Leser erfährt, wieso der Hauptcharakter überhaupt nach Frankreich gekommen ist. Was ich hier noch als besonders anmerken möchte ist, dass der ganze Roman im Präsens geschrieben wurde. Dies verleiht der Geschichte einen realen Touch, so als würde der Leser der Hauptfigur über die Schulter schauen und ihn bei seiner Reise begleiten. Trotzdem gibt es in meinen Augen ein großes ABER. Dies kann natürlich der Tatsache geschukdet sein, dass ich mit sehr hohen Erwartungen an die Lektüre gegangen bin, aber ich fand die Story nur mäßig interessant und eher durchschnittlich. Da es trotzdem nicht schlecht war, möchte ich drei Sterne vergeben.

    Mehr
  • Der Hof

    Der Hof
    Karatespace

    Karatespace

    15. November 2016 um 17:49

    Sehr tolles Buch
    mir hat es sehr gut gefallen

  • Ein spannender Thriller - ein einsamer Hof in Südfrankreich

    Der Hof
    Federfee

    Federfee

    15. November 2016 um 10:56

    Dieses etwas ältere Buch ist anders als die Thriller aus der Dr.-Hunter-Reihe. Es geht nicht von einem Mord aus, der aufgeklärt werden muss. Den Engländer Sean verschlägt es durch einen Unfall auf einen einsam gelegenen Hof in Südfrankreich. Nach und nach erfahren wir in Rückblenden, warum er auf der Flucht ist. Aber das macht nicht den Hauptteil des Buches aus, sondern die Spannung, die latent unter der südlichen Idylle mit ihren Düften und der sengenden Sonne liegt. Etwas Bedrohliches geht auf dem Hof vor, er birgt böse Geheimnisse, die sich Sean nach und nach enthüllen und somit auch dem Leser.Ein spannender Thriller, den man kaum aus der Hand legen kann.

    Mehr
    • 3
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Der Hof

    Der Hof
    mamenu

    mamenu

    29. September 2016 um 22:00

    KlapptextDas Böse wirft keine SchattenEin abgelegener Hof in Südfrankreich.Es ist brütend heiß,Schweine wühlen im Dreck.In der baufälligen Scheune liegt der junge Engländer Sean mit zerfetztem Fuß.Er ist in eine rostige Eisenfalle getreten aufgestellt von Arnaud ein feindseliger Eigenbrötler,der keine Fremder auf seinem Besitz duldet.Sean darf dennoch bleiben,wenn er die maroden alten Wände neu mauert.Er nimmt das Angebot an,denn er ist auf der Flucht.Arnauds Tochter Mathilde,die ihn liebevoll pflegt,macht den Aufenhalt erträglicher.Doch sie und die anderen Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen.Etwas,das man besser für immer ruhen lässt.Meine MeinungIch muss sagen, das ich ja schon einges von Simon Beckett gelesen habe.Es mir bisher auch immer gut gefallen. Nur unter diesem Buch habe ich mir doch etwas anderes vorgestellt, irgendwie weiß ich nicht genau, wo ich das Buch für mich einordnen soll.Also, einen Thriller sehe ich hier nicht, dafür finde ich das es doch zu ruhig im Buch zugeht. Am Anfang kann ich das ja noch verstehen, um vielleicht in die Geschichte reinzukommen. Doch es ging durch das ganze Buch hindurch alles etwas zäh und langatmig, wo ich echt manchmal gedacht habe, wann kommt der Punkt wo ich richtig mitgerissen werde. Leider hat er mich nicht gepackt.Eigentlich finde ich Bücher, die in der Ich-Form geschrieben sind, eigentlich super, doch hier muss ich gestehen, das ich echt schwierigkeiten hatte beim lesen. Ich kann nicht einmal sagen warum genau. Aber mir blieb vieles so Kalt, denn ich konnte keine richtige Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Für mich plätscherte alles so dahin, denn auch bis zum Ende konnte mich das Buch leider diesmal nicht überzeugen.Ich hoffe, das nächste Werk ist wieder besser für mich.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1088
  • eBook Kommentar zu Der Hof von Simon Beckett

    Der Hof
    Anke

    Anke

    via eBook 'Der Hof'

    Dieses Buch ist genial geschrieben, wenn man von Simon Beckett die Schreibweise kennt kommt immer was unverhofft. Einfach Daumen hoch...und manchmal hab ich mehr Phantasie beim lesen,als das was am Ende ist.

    • 38
  • weitere