Simon Beckett Die Chemie des Todes / Kalte Asche

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(15)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Chemie des Todes / Kalte Asche“ von Simon Beckett

Die Chemie des Todes

Sterben kann ewig dauern - aber der menschliche Körper beginnt kaum fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Die Larven verlassen die Leiche in Reih und Glied, in einer Schlangenlinie, die sich immer nach Süden bewegt.

Ein Anblick, der jeden dazu veranlassen würde, das Phänomen zu seinem Ursprung zurückzuverfolgen. Und so entdecken die Yates-Brüder, was von Sally Palmer übrig geblieben war.

Kalte Asche

Asche ist alles, was man gefunden hat. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in dem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa sieht, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendenten mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord.

Die Auflösung war bei beiden Büchern überraschend. Teilweise etwas langatmig deswegen -1 Stern.

— Nesschen

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drückend, Packend und Spannend?

    Die Chemie des Todes / Kalte Asche

    ostseemagd

    10. April 2014 um 12:49

    In diesem Buch ist der 1. Teil "Chemie des Todes" und 2. Teil "Kalte Asche" von Simon Beckett vereint. Im ersten Teil geht es um den Neuanfang von David Hunter. Nebenbei passiert ein Mord und David muss sich entscheiden, für die Lebenden oder die Toten. Im zweite Teil "Kalte Asche" fängt David Hunter wieder von vorne an, hat sich aber mittlerweile für eine Berufswahl entschieden. Er landet auf einer Insel, auf der man eine Leiche gefunden hat. Es handelt sich um Mord, nur kann er dies den Superintendenten nicht mitteilen, da die Insel durch das Wetter von der Außenwelt abgeschottet ist. Zum Glück habe ich dieses Buch (mit beide Teil) gelesen, da ich mich selbst gezwungen habe, das Buch zu Ende zu lesen. Den ersten Teil fand ich nicht ganz so gelungen, da es mir an einigen Stellen zu schwammig und abstrus war. Manche Textstellen wie "der Regen an der richtigen Stelle" (kein Zitat) ist für mich kitschig, da dies Instrument in schlechten Krimis und Horrorfilmen gerne zum Spannungsaufbau verwendet wird. Den Figuren fehlte es leider an Tiefe und viele Dinge wurden nur oberflächlich angesprochen und blieben am Schluss auch offen.  Leider merkte ich nach eine Gewissen zeit, welche Charaktere wichtig und welche nur Nebenrollen sind. Die wichtigen Charakter wurden mit Charakterzügen und einigermaßen Tiefe gezeichnet. Der zweite Teil "Kalte Asche" geht zwar nicht in die Tiefe aber es wird trotzdem Spannung aufgebaut. Der Autor ist auch in diesem Buch dem Kitsch und typischen Krimielementen wieder treu geblieben. Die Figuren hatten diesmal ein wenig mehr Tiefe, da alle Hauptakteure sein mussten, da man ansonsten schnell einige ausschließen konnte. Nur leider wusste ich aufgrund des ersten Teil gleich am Anfang wer der Täter war. Den Schluss fand ich unlogisch, da dies zu konstruiert war. Es sollte wohl ein Spannungsbogen zum nächsten Teil gebaut werden. Aufgrund des Vorsehbaren Ende und des zu abstrusen Krimielementen bekommt "Chemie des Todes" 2 Sterne. Da ich "Kalte Asche" um längen besser fand, da dort die Spannung auch besser aufgebaut wurde, bekommt dieses Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • BIG LOVE

    Die Chemie des Todes / Kalte Asche

    Inibini

    12. February 2014 um 20:33

    Hallo, 
    ich LIEBE Simon Becketts Bücher. Die beiden Bücher waren sehr spannend und flüssig zu lesen. Die medizinischen Informationen waren sehr interessant und auch die Handlungen waren gut. Das Ende war nicht vorausschaubar :) Ich kann Simon Becketts Bücher wärmstens empfehlen!!!

    Deswegen bekommt das Buch 5/5 Sterne von mir!!!
    Inibini

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks