Simon Beckett Tödliche Gaben

(192)

Lovelybooks Bewertung

  • 214 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 33 Rezensionen
(24)
(34)
(77)
(46)
(11)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Gaben“ von Simon Beckett

Unablässig fallen die Flocken. Kurz vor Weihnachten sind die Grampian Higlands tief verschneit. Der forensische Anthropologe Dr. David Hunter muss sich trotzdem dorthin auf den Weg machen. Im Schnee hat ein Team der Spurensicherung zwei Leichen frei gelegt. Es handelt sich offenbar um eine Mutter und ihr Kleinkind. Von Kleidern finden die Experten bei den Toten keinen Spur. Hat der Serienkiller wieder zugeschlagen, der seit Monaten in den Highlands seine Opfer verscharrt? Während draußen leise der Schnee rieselt, lehren uns die erfolgreichsten Krimi-Autoren Deutschlands das Fürchten: Simon Beckett, Linwood Barclay, Sebastian Fitzek, Chris Mooney, Jay Bonansinga, Felicitas Mayall, Leena Lehtolainen, Kate Pepper, Oliver Bottini, Veit Heinichen, Friedrich Ani

teilweise sehr gute geschichten, manche aber sehr langatmig

— Mariet

Ich hatte mir mehr erhofft, wurde leider sehr enttäuscht. Es waren nur einige Kurzgeschichten dabei, die wirklich gut waren.

— xLifewithbooks

Ganz nette abwechslungsreiche Kurzkrimis, für mal Zwischendurch oder abends im Bett als Abschlussschmankerl.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Schade, dass Becketts Beitrag so kurz ist. Ich hätte mir einen neuen Fall von Hunter gewünscht!

— veronika_lackerbauer

Amüsante Kriminalgeschichten, aber leider eher weniger spannend.

— Svenjas_BookChallenges

Hält nicht was es verspricht. Teilweise richtig langweilig.

— Katjuschka

Nicht spannend, aber doch nett zu lesen. Man merkt die Qualität der Autoren. Bei manchen Geschichten hätte ich gerne gewusst wies weitergeht

— Bluebell2004

Kurzgeschichten waren ganz ok leider hat man nur oft das Gefühl man ließt die ersten Seiten einer Leseprobe dann hört die Geschichte auf.

— beccy

Ist irgendwie nur ein Kurzbuch, keine Spannung, kein Sinn, einfach nur wahllose kleine unspannende Geschichten

— Seelensplitter

Guten Schreibstil haben die Autoren bewiesen und ihre Figuren ins richtige Licht gesetzt....

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tödliches Lesen ...

    Tödliche Gaben

    Janna_KeJasBlog

    ... und dies leider im negativen Sinne gemeint! Es handelt sich hierbei um 11 Kurzgeschichten von jeweils 11 verschiedenen & bekannten Krimi- und Thrillerautoren. Und was genau hat gefehlt? Die Spannung, das Element, welches all diese Schriftsteller verinnerlicht haben müssten. Dem ist leider überhaupt nicht so! Weder die Protagonisten sprachen mich an, noch hatte ich Spannungselemente & das bei solch guten Autoren! Mir ist die Schwierigkeit & Herausforderung einer Kurzgeschichte innerhalb dieses Genres mehr als bewusst, aber(!) wenn bspw. ein Beckett eben eine solche schreibt, ist meine Erwartung ganz automatisch hoch - vor allem da ich seine Bücher kenne & liebe! Da es sich hier um erfahrene Autoren handelt, gehe ich mal davon aus, das sie wissen was einen Krimi oder Thriller ausmacht und was dabei innerhalb einer Kurzgeschichte verloren geht. Warum also lassen sie nicht die Finger davon? Der ein oder andere Autor hätte damit besser getan! Vor allem jedoch fehlte mit das Genre beim Lesen! Ein klein wenig Neugierde auf andere Bände wurde geweckt, die ein oder andere Geschichte hat durch ihren Schreibstil überzeugt - von Spannung fehlte mir aber alles!! Und nun habe ich noch Band zwei "Tatort Tannenbaum" im Regal stehen - dieser wird bis Dezember warten, vielleicht habe ich bis dahin diese Enttäuschung verdrängt ;) Aber innerhalb dieses Buches sind auch einige wenige tolle Kurzgeschichten enthalten, diese sind jedoch stark in der Unterzahl, woraufhin ich nicht mehr als 2 Sterne für das Gesamtwerk geben kann & will! Im folgenden möchte ich auf meine schlussendliche Sternenvergabe kommen: 1. Simon Beckett "Schneefall" - 1 von 5 Sternen Zurück im Hochmoor - ein Fund zweier Leichen, ein Dr. Hunter der nichts tun kann. Enttäuschend! Band 1 des Protagonisten: "Die Chemie des Todes" 2. Oliver Bottini "Die Rückkehr des Mörders" - 1 von 5 Sternen Ein Polizist, ein Verbrecher der nach mehr als einem Jahrzehnt entlassen wird & zurückkehrt. Viel zu schnell werden Mutmaßungen gestellt & gehandelt - das Ende etwas verwirrend. Klingt nach einer vorangegangenen Geschichte, habe jedoch keine Bände zum Protagonisten finden können. 3. Chris Mooney "Verfluchte Liebe" - 2 von 5 Sternen Hat mich zwar nicht überzeugen können, dafür wurde aber Neugierde bezügliche des eigentlichen Buches zu diesem Verbrechen geweckt. Band 1 der Protagonisten: "Victim" 4. Friedrich Ani "Wo es dem Verbrecher schmeckt" - 4 von 5 Sternen Zwei Ehepaare, zwei Geheimnisse, ein bitterböser Plan! 5. Linwood Barclay "Wichteltod" - 3,5 von 5 Sternen Amüsantes, kurzweiliges Lesevergnügen - vom Schreibstil jedoch nicht völlig überzeugend. Es heißt es sei eine Zack-Walker-Geschichte, habe jedoch nichts weiter dazu im Internet gefunden. 6. Leena Lehtolainen "Die Weihnachtssterne" - 1 von 5 Sternen Wohl am ehesten ein Krimi, konnte mich jedoch überhaupt nicht überzeugen. Zu schnell stand die Täterin fest, ohne dem Leser zu vermitteln woher der Verdacht kommt. Band 1 der Protagonisten: "Alle singen im Chor" 7. Felicitas Mayall "Euer Wille geschehe" - 1 von 5 Sternen Ein Pater (Pfarrer) mit düsteren Gedanken - die Erwartung von eben diesen eine völlig andere, als der Verlauf der Geschichte. 8. Jay Bonansinga "Der wahre Grund der Great Depression" - 5 von 5 Sternen Hat mich einfach begeistert - der Schreibstil, die Geschichte & passend zu Weihnachten! Mehr davon!! 9. Veit Heinichen "Der Baum" - 1 von 5 Sternen Selten etwas so schlechtes gelesen - über einen geklauten Baum & was mit eben diesem nach der Entsorgung geschah. Band 1 des Protagonisten: "Gib jedem seinen eigenen Tod" 10. Kate Pepper "Mit einem Schlag" - 2 von 5 Sternen Heimliche Liebe, berufliches Geheimnis - eine sterbenskranke Frau die ein letztes Mal versucht, ihren Chef zu verführen. 11. Sebastian Fitzek "Allein" - 1 von 5 Sternen Das Ende ein typischer Fitzek, jedoch ohne Spannung! Als Fitzek-Leser auch vorhersehbar.

    Mehr
    • 9

    KruemelGizmo

    21. January 2016 um 23:51
    NiWa schreibt Kurzgeschichten sind ohnehin nicht meins. Die Rezi ist auf jeden Fall top!

    Geht mir genauso, und deine Rezi ist toll.

  • Kurzthriller

    Tödliche Gaben

    eskimo81

    Die Creme de la creme vereint in einem Buch - Kurzthriller von Simon Beckett, Oliver Bottini, Chris Mooney, Friedrich Ani, Linwood Barclay, Leena Lehtolainen, Felicitas Mayall, Jay Bonansinga, Veith Heinichen, Kate Pepper, Sebastian Fitzek Simon Beckett und Sebastian Fitzek kenne ich unter anderem. Ihre Werke waren spannend und einfach genial. Die Kurzthriller sind eine Herausforderung, in 20 - 30 Seiten die Spannung aufzubauen, zu halten und doch noch einen runden Schluss hinzubekommen... Es ist mir bewusst, dass dies sehr schwer ist, aber wieso lässt man es dann nicht einfach? Ich bin echt enttäuscht. Die Spannung fehlte, teilweise wusste man nicht, wo der Schluss ist... Fazit: Für unterwegs, wenn gerade nichts anderes greifbar ist und man sowieso warten muss, kann sich dies ja eignen, aber wer Spannung und Action sucht, ist hier fehl am Platz. Ich habe sie leider nicht gefunden und bin einfach nur enttäuscht.

    Mehr
    • 5
  • Tödliche Gaben - nicht ganz so tödlich wie erwartet

    Tödliche Gaben

    Svenjas_BookChallenges

    05. December 2015 um 18:20

    Das Buch lag schon seit einer ganzen Weile auf meinem SuB und dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen, es in der Vorweihnachtszeit zu lesen. Schließlich sind weihnachtliche Kriminalgeschichten mal etwas anderes und ich war super gespannt, was da alles auf mich zukommen würde. Allerdings muss ich schon vorweg sagen, dass die meisten Geschichten eher weniger spannend sind. Der Band enthält insgesamt 11 Kurzgeschichten mehr oder weniger bekannter Kriminalautoren, von denen mir nur Simon Beckett und Sebastian Fitzek ein Begriff waren. Simon Becketts Geschichte "Schneefall" hat mich allerdings ein wenig enttäuscht. Ich war zwar sehr positiv überrascht, dass in ihr der Anthropologe Hunter vorkommt, den man ja aus Romanen wieLeichenblässe und Die Chemie des Todes kennt, aber irgendwie erschien sie mir wie eine unfertige Episode, ein Entwurf vielleicht, der nicht zu Ende gedacht wurde. Das Gleiche gilt auch für Fitzeks Geschichte "Allein", die wirklich interessant und mystisch war, mir aber zu abrupt endete und mich so eher unbefriedigt zurückließ. Wirklich spannend waren insgesamt die wenigsten Geschichten inTödliche Gaben. Ich würde sagen, die meisten waren eher amüsant, skurril und morbid. So zum Beispiel Friedrich Anis "Wo es dem Verbrecher schmeckt" und Linwood Barclays "Wichteltod". Beide Geschichten haben mir sehr gut gefallen und mich eher zum Schmunzeln als zum Mitfiebern gebracht. Aber für weihnachtliche Kriminalgeschichten ist das ja durchaus okay. Mit anderen Geschichten konnte ich da schon weniger etwas anfangen. Vor allem "Der wahre Grund der Great Depression" von Jay Bonansinga konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Sie ist für eine Kurzgeschichte erstaunlich langatmig und man fragt sich einfach die ganze Zeit über, auf welchen Punkt das Ganze denn hinauslaufen soll. Außerdem ging es in vielen Episoden nicht, wie ich mir erhofft hatte, um Mord und Totschlag, sondern auch um kleinere Delikte wie Diebstahl und Entführung. Es hätte ruhig ein wenig grausamer sein können - zumindest für meinen Geschmack :) Mein Fazit: Tödliche Gaben hat in mir Erwartungen geweckt, die der Band leider nicht erfüllen konnte. Ich hatte mich auf spannende, grausame und blutige Kriminalgeschichten gefreut, wobei die meisten Episoden eher amüsant und zum Schmunzeln waren. Einige Geschichten kamen mir auch ziemlich unfertig vor, was mich dann irgendwie nicht befriedigt hat. Insgesamt haben mich die weihnachtlichen Krimis ein wenig enttäuscht, obwohl man auch sagen muss, dass sich das Buch schnell und locker nebenbei lesen ließ und einen so trotzdem recht gut unterhalten hat. Wer skurrile Geschichten mag, kommt auf jeden Fall auf seine Kosten!

    Mehr
  • Nunja ....

    Tödliche Gaben

    carpe

    01. March 2014 um 16:50

    ... was soll ich sagen .. erstmal den .... Klappentext: Fröhliche Weihnachten überall? Weit gefehlt! In den schottischen Highlands findet man im Schnee zwei Leichen, in den USA wagt sich eine traumatisierte Polizistin zurück in das Haus, in dem sie fast bestialisch ermordet worden wäre. Eine Ehefrau in Geldnöten plant einen Mord, ein Schwerverbrecher kehrt nach fünfzehn Jahren Gefängnis in den Ort zurück, in dem er so viele Leben zerstörte. In Finnland wird an Heiligabend ein kleines Mädchen entführt, im Grunewald bekommt ein alleinstehender älterer Herr unheimlichen Besuch. Während wir unterm Christbaum am Rotwein nippen, jagen uns die Weihnachtsgeschichten der Krimi-Elite wohlige Schauer über den Rücken. Als bekennender Beckett- bzw. Hunter-Fan habe ich mich gefreut zu lesen, dass es einen vierten Hunter-Teil geben wird. Und dann??? Kommt da ein Buch von knapp über 200 Seiten mit Mini-Krimis verschiedener Autoren in einer typischen Beckett-Aufmachung. Gut dachte ich ... wenigstens ein kurzer Hunter is ja dabei. Aber die Freude währte nur kurz ... 10 Seiten Hunter, die erste Enttäuschung ... gut es ist der typische tolle Beckett-Schreibstil, ein Pluspunkt ... aber die Story .. irgendwie total nichtssagend und unspannend, die zweite Enttäuschung. Wirklich gefallen haben mir von diesen 11 Krimis nur drei: Linwood Barclays „Wichteltod“: Sehr witzig und locker geschrieben, hat mich mehr als einmal schmunzeln lassen. Sebstian Fitzeks „Allein“: lässt zum Schluss hin sehr viel Spielraum für Spekulation, was die Situation angeht und Leena Lehtolainens „Die Weihnachtssterne“: fand ich einfach nur irgendwie niedlich und ergreifend. Alles andere plätscherte nur so dahin oder ich fand es total verworren, wie z.B. Jay Bonnansingas „Der wahre Grund der Great Depression“. Die "wohligen Schauer" habe ich vergeblich gesucht ... Alles in allem ein Buch, dessen Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv nicht gerechtfertigt ist.

    Mehr
  • Simon Beckett - TÖDLICHE GABEN

    Tödliche Gaben

    jewgenijprotas

    28. January 2014 um 16:43
  • Langweilig und nicht spannend

    Tödliche Gaben

    jewgenijprotas

    26. January 2014 um 19:38

    Eine Kurzgeschichten-Sammlung rund um Weihnachten. Nur 2-3 Geschichten fand ich wirklich Spannend, und lesenswert.

    Die anderen Kurzgeschichten waren einfach Langweile pur.

    Nicht empfehlenswert!

  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Tödliche Gaben

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. November 2013 um 09:00

    Mehr Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Die spannendsten Weihnachtskrimis sollen es sein, die rororo da unter dem Titel „Tödliche Gaben“ in eine Anthologie gepackt hat. Und tatsächlich, die Geschichten von Sebastian Fitzek, Simon Beckett und Co. haben es in sich. Die mitunter kurzweiligen Geschichten taugen nicht unbedingt dazu, eine Festtagsstimmung aufzukommen zu lassen – es sei denn, man ist Krimifan und weiß solche durchaus spannungsgeladenen Geschichten zu jedweder Jahreszeit zu schätzen. Neben Simon Beckett und Sebastian Fitzek stammen die Geschichten unter anderem von Linwood Barclay und Felicitas Mayall, Oliver Bottini, Chris Mooney und Friedrich Ani sowie einer meiner Krimi-LieblingsautorInnen, Kate Pepper. Genau diese Autorennamen schaffen es auch, einer Anthologie ganz unterschiedliches „Leben“ einzuhauchen und nicht nur einen Sprachstil und Schreibstil hintereinander abgehandelt vorzufinden, wie es mitunter bei anderen Büchern dieser Art durchaus der Fall sein kann. Und noch etwas möchte ich als sehr angenehm hervorheben: je länger das Leben an Jahren zählt, desto schlechter werden mitunter die Augen. Und gerade Anthologien haben es durchaus an sich, möglichst viele Geschichten zwischen zwei Buchdeckel zu packen, dass es für eine halbwegs lesbare Schrift nicht mehr reicht. Tödliche Gaben ist daher auch in dieser Hinsicht wirklich gut zu lesen. Dafür und die für die spannenden Geschichten kann es deshalb nur fünf von fünf Punkten geben!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. December 2012 um 16:16

    In diesem sollen es die spannensten Krimis verschiedener Autoren sein. Doch ich gestehe, Ich habe schon weit spannenderes gelesen. Gut, dass die einzelnen Geschichten sehr kurz gehalten sind, so muss man sich nicht lange damit herum quälen und hat das Buch schnell durch. Aber vielleicht sind die sehr kurzen Geschichten auch der Grund, warum keine wirkliche Spannung aufkommt. !!??

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Babyface

    06. December 2012 um 08:31

    Die versprochene Gänsehaut blieb aus. Die Geschichten von Beckett und Fitzek, Barclay und Pepper ganz okay, leider viel zu kurz um überhaupt Spannung aufbauen zu können, leider würde ich es auch nicht weiter empfehlen.

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. September 2012 um 19:34

    Leichte Kost. Manche (leider nur manche) Kurzgeschichten waren ganz nett. War mein Buch für die Mittagspause. Aber weiterempfehlen kann ich es eher nicht. Thriller-Kurzgeschichten geht gar nicht. Kann sich ja keine Spannung aufbauen, wie auch? Tolle Autoren wie Fiezek, Beckett, usw. haben es versucht, aber so wirklich gefesselt hat mich in dem ganzen Buch nicht wirklich eine Geschichte.

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. December 2011 um 23:33

    Guten Schreibstil haben die Autoren bewiesen, und ihre Figuren ins richtige Licht gesetzt.

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    PattyS

    19. September 2011 um 08:05

    Krimis und Thriller als Kurzgeschichten. Nur sind die soooo kurz, daß gar keine Spannung aufkommen kann. Soll wohl eher ein Anreiz sein, sich Bücher von den Autoren zu kaufen.

    Fazit: Ich hätte mir da ein wenig mehr erwartet

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. May 2011 um 09:56

    Der Vorteil an Büchern mit vielen Kurzgeschichten ist ja der, dass oft für jeden was dabei ist. Leider war das bei Tödliche Gaben nicht wirklich viel. Die meisten Geschichten waren weder spannend noch besonders überraschend.

  • Rezension zu "Tödliche Gaben" von Simon Beckett

    Tödliche Gaben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2010 um 17:44

    Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, habe es mir gekauft um es an Weihnachten lesen zu können. Zwischen all dem Singsang und dem Frieden wollte ich etwas Gänsehaut und Spannung... außerdem passt es so gut zu meinen anderen Beckett Romanen. Leider haben mich nur 2 von den Geschichten überzeugt und darunter war nicht mal unser guter Dr. Hunter. Sebastian Fitzeks und Linwood Barclays Geschichten waren super und nur wegen ihnen kriegt dieses Buch überhaupt 2 Sterne... ich glaube ich muss mal einen Linwood Barclay Roman lesen...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks